Home / Forum / Fit & Gesund / Zysten

Zysten

20. Oktober 2014 um 12:57

Hallo, hat hier vielleicht irgendwer ähnliche probleme?
Letztes Jahr im Juni wurde die erste zyste von 10 cm bei mir gefunden, musste dann sofort operiert werden. Dieses Jahr im Mai mussten wieder 2 Weg operiert werden. Bei der op ging leider etwas schief und ich hatte 3 Monate einen künstlichen Darmausgang. Ich war so froh als ich das alles hinter mir hatte und jetzt vor 1 Woche die niederschmetternde Nachricht das ich wieder eine 5 cm große zyste hab. Ich weiß nicht mehr weiter, keiner kann mir wirklich helfen. Aber das kann doch nicht so weiter gehen, ich hab Riesen Angst vor weitern OPs.

Mehr lesen

21. Oktober 2014 um 10:00

Ich kenne das
Allerdings muss eine zyste nicht immer entfernt werden sondern nur wenn ein Abstrich auffällig ist!

Allerdings wenn die so groß ist........
Wo genau ist sie denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 17:43
In Antwort auf chanah_12665520

Ich kenne das
Allerdings muss eine zyste nicht immer entfernt werden sondern nur wenn ein Abstrich auffällig ist!

Allerdings wenn die so groß ist........
Wo genau ist sie denn?

Oh mann....
na wo ist die zyste? am eierstock! wo sonst??? wenn man sich mit der thematik auskennt, kann man das aus dem text der ratsuchenden entnehmen. und ja, große zysten, die beschwerden verursachen und über längere zeit nicht kleiner werden, müssen sehr wohl operiert werden wegen der gefahr einer ruptur oder torsion. sehr akute krankheitsbilder mit sehr, sehr, sehr starken schmerzen, die unmittelbar operiert werden. im schlimmsten fall kann man dabei übrigens einen eierstock verlieren! den abstrich, den du meinst, entnimmt man von dem äußeren muttermund und ja dabei geht es um ein komplett anderes krankheitsbild. insgesamt brillianter ratschlag!

@nickiiy: außer der pille kann man da leider nicht viel machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2014 um 15:35
In Antwort auf jayel_12116589

Oh mann....
na wo ist die zyste? am eierstock! wo sonst??? wenn man sich mit der thematik auskennt, kann man das aus dem text der ratsuchenden entnehmen. und ja, große zysten, die beschwerden verursachen und über längere zeit nicht kleiner werden, müssen sehr wohl operiert werden wegen der gefahr einer ruptur oder torsion. sehr akute krankheitsbilder mit sehr, sehr, sehr starken schmerzen, die unmittelbar operiert werden. im schlimmsten fall kann man dabei übrigens einen eierstock verlieren! den abstrich, den du meinst, entnimmt man von dem äußeren muttermund und ja dabei geht es um ein komplett anderes krankheitsbild. insgesamt brillianter ratschlag!

@nickiiy: außer der pille kann man da leider nicht viel machen.

Man muss
Ja nicht gleich so unfreundlich werden!
Wenn du andere ratschläge nicht annehmen willst dann wende dich bitte direkt an einen fachman!

Außerdem ich habe ständig zysten am muttermund
Und meine sind auch schon mal so groß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2014 um 17:07

...
ich weiß du bist kein freund der pille, aber diese entscheidung trifft der arzt mit seiner patientin! und was schränkt wohl mehr die lebensqualität ein: ein künstlicher darmausgang oder die pille? jedes medikament hat nebenwirkungen und diese können, müssen aber nicht auftreten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2014 um 21:24

...
Dein Post schlägt dem Fass mal wieder die Krone ins Gesicht! Ich finde es erstaunlich wie jemand als NICHT-Mediziner, hier in den meisten Fällen wohl Hausfrauen, sich einbildet mehr Kompetenz zu besitzen als ein Arzt! Wahrscheinlich hast du noch nicht mal in ein Medizinbuch geschaut bzw. das meiste davon eh nicht verstanden. Und dass du dir anmaßt die ärztliche Weiterbildung beurteilen zu können! By the way gibt es in der Gynäkologie die Zusatzbezeichnung gynäkologische Endokrinologie. Es gibt also tatsächlich Gynäkologen, die sich mit gynäkologischen Erkrankungen der hormonellen Regelkreisläufe besser auskennen als Endokrinologen. Die Pille wird auch als Ovulationshemmer bezeichnet. Keine Ovulation, ergo keine Zyste. Daher wirkt die Pille auch protektiv beim Ovarialkarzinom, auch wenn sie für andere Erkrankungen einen Risikofaktor darstellt. Natürlich sind Zysten eine von vielen UAW der Pille. Aber nicht jede Frau, die die Pille nimmt, bekommt zwangsläufig Zysten in Ihrem Leben. Ovarialzysten kann man mit Gestagenen therapieren. Ob du das gut heißt, ist völlig belanglos. Auf eins muss ich hier explizit hinweisen: Die Person, die definitiv keine Kompetenz besitzt, bist du! Das i-Tüpfelchen ist, dass du tatsächlich einen künstlichen Darmausgang schön redest! Sorry, aber ich kann nur fassungslos den Kopf schütteln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2015 um 0:06

Zyste wegen Hormonspirale?
Hallo Mädels, toll dass einige von euch doch eine Ahnung von Zysten haben. Was meint ihr dazu??? :
Ich bin Mitte 20 und vor 6 Monaten entbunden. Da ich eine sehr schwere und traumatische Geburt hatte, die dennoch zum Schluß ein "Happy End" ergab, habe ich mich entschloßen, keine Kinde mehr zu bekommen. Also, da ich jegliche Schwangerschaft vermeiden möchte, habe ich mir eine Hormonspirale einsetzen lassen. Einige Monate später hat meine Frauenärztin eine Zysten entdeckt (wegen Bauchschmerzen). Sie ist jetzt unter Beobachtung.
Zuvor hatte ich nie solche Beschwerden gehabt!
Kann die Hormonspirale daran schuld sein? Wenn ja, sollte ich sie besser wieder entfernen lassen. obwohl das für mich teuer war, aber Gesundheit geht vor?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Neu hier
Von: luna_12102667
neu
11. Januar 2015 um 23:48
17 und RDS (
Von: terri_12437572
neu
11. Januar 2015 um 23:19
17 und RDS
Von: terri_12437572
neu
11. Januar 2015 um 22:49
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen