Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Zyste - wann Periode?

16. Februar 2012 um 15:42 Letzte Antwort: 16. Februar 2012 um 21:36

Hallo! Ich hatte am 19. Dezember, am 31. Januar und am 11. Januar meine Tage (jeweils 4 bis fünf Tage lang - quasi fast keine Unterbrechung mehr) und bin deshalb zur Frauenärztin - Ergebnis: 5 cm Zyste am Eierstock. Hab dann 30 Tage bis gestern Tabletten genommen, warte seitdem allerdings vergeblich auf meine Tage. Ich nehme die Pille nicht, allerdings hatte ich eigentlich immer super regelmäßig, alle 30 Tage, meine Periode - was heißt, da ich sie zum letzten Mal am 11. Januar hatte, sie hätte seit zwei Tagen kommen müssen. PMS hatte ich bisher noch nicht, außer leicht spannende, empfindliche Brüste (seit einigen Tagen) ...

Könnte es daran liegen, dass die Zyste noch da ist? Hat jemand Erfahrungen, ob sich der Zyklus verschiebt?

Mehr lesen

16. Februar 2012 um 17:37

...
Was für ein Medikament hast Du denn genommen?
Wenn es ein Gestagen-Präparat gewesen sein sollte, dann kommt die Abbruchblutung ca. 3-5 Tage nach der letzten Tablette. Müsste auch in der Packungsbeilage stehen.

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 18:07
In Antwort auf erma_12045099

...
Was für ein Medikament hast Du denn genommen?
Wenn es ein Gestagen-Präparat gewesen sein sollte, dann kommt die Abbruchblutung ca. 3-5 Tage nach der letzten Tablette. Müsste auch in der Packungsbeilage stehen.

...
Das pflanzliche Mastodynon, ist in geringerer Konzentration gegen Brustspannen etc, hilft in meiner Dosis aber eben gegen Zysten. Hm, von Abbruchblutung stand gar nichts im Beipackzettel, soweit ich mich erinnere... Was ist denn Gestagen? Ich Unwissende

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 20:02
In Antwort auf liouba_11872856

...
Das pflanzliche Mastodynon, ist in geringerer Konzentration gegen Brustspannen etc, hilft in meiner Dosis aber eben gegen Zysten. Hm, von Abbruchblutung stand gar nichts im Beipackzettel, soweit ich mich erinnere... Was ist denn Gestagen? Ich Unwissende

Achso,
Du hast ein pflanzliches Präparat genommen. Mastodynon enthält Mönchspfeffer und hat eine leichte gestagenartige Wirkung. Aber es ist natürlich nicht zu vergleichen mit einem richtigen Gestagen-Präparat. Es hatte mich auch schon gewundert, als Du erwähntest, dass Du das Medikament 30 Tage genommen hast. Das wäre nämlich unüblich bei der Behandlung einer Zyste mit einem Gestagen-Präparat. Da beträgt die Einnahme ungefähr 14 Tage.
Nach der Einnahme hat sich die Zyste oft zurückgebildet, so dass diese nicht operiert werden muss.

Gestagene sind synthetische Gelbkörperhormone, die in ihrer Wirkung dem körpereigenen Progesteron ähneln.

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 21:36
In Antwort auf erma_12045099

Achso,
Du hast ein pflanzliches Präparat genommen. Mastodynon enthält Mönchspfeffer und hat eine leichte gestagenartige Wirkung. Aber es ist natürlich nicht zu vergleichen mit einem richtigen Gestagen-Präparat. Es hatte mich auch schon gewundert, als Du erwähntest, dass Du das Medikament 30 Tage genommen hast. Das wäre nämlich unüblich bei der Behandlung einer Zyste mit einem Gestagen-Präparat. Da beträgt die Einnahme ungefähr 14 Tage.
Nach der Einnahme hat sich die Zyste oft zurückgebildet, so dass diese nicht operiert werden muss.

Gestagene sind synthetische Gelbkörperhormone, die in ihrer Wirkung dem körpereigenen Progesteron ähneln.

Ah, danke
Für die Aufklärung! Meine FA hat mir zwar auch einiges erklärt, aber dennoch meine Frage: Ist es bei meinem Medikament auch normal, wenn die Periode ein paar Tage nach der letzten Tablette kommt? Warte schon ein bisschen "ungeduldig" ... Lg

Gefällt mir