Home / Forum / Fit & Gesund / Zyste!?

Zyste!?

13. August 2006 um 5:38 Letzte Antwort: 27. August 2006 um 22:36

Hey Leute!

Nachdem ich nun mal ein paar andere Fragen beantwortet habe, stelle ich auch mal eben meine eigene rein.

Ja, mein FA stellte Freitag fest, ich hab eine 2,5cm große Zyste.

Davor war es allerdings so, dass ich 2Wochen im Urlaub war, meine Tage dann auch nur 3Tage lang hatte, und das nur sehr leicht. Sonst sind sie halt immer länger und stärker. Nicht nur der Streß von der Fliegerei sondern auch noch Antibiotika haben meinen Körper beeinflusst.

Kaum hatte ich das Antibiotika zuende genommen, waren meine Tage weg. Von nun an hatte ich dafür immer schöne Unterleibsschmerzen. Mal links, mal rechts, mal der gesamte Unterleib. Dazu dann noch Brustspannen und extreme Empfindlichkeit bei Berührungen. Mir war öfters schlecht und auch meine Essgewohnheiten hatten sich geändert. Kurz um, ich machte Donnerstag (also einen Tag vor FA Besuch) einen SS. Der war dann negativ. Ich war sehr enttäuscht und mein Freund auch.
Na ja, so kam ich dann nach fast 3Wochen Schmerzen nicht mehr drum herum zum Arzt zu gehen. Ich hatte verdammten Bammel, was nun mit mir los sei.

Ja, der FA konnte dann keine Entzündung feststellen, und auch das Ultraschallbild war bis auf die Zyste voll in Ordnung. Der Arzt meinte dann zu mir, ich stände wahrscheinlich gerade vor meinem ES. Aber rein rechnerisch bin ich da schon drüber!!! Ja, ich weiß, das kann sich immer was verschieben, aber doch keine ganze Woche.. Maximal muss ich so 6Tage mehr rechnen. Also ein Zyklus von 34Tagen..

Wegen meinen Brustschmerzen und den komischen Gelüsten, dem extrem launsich und sebsible sein (könnte bei vielen Filmszenen die ich früher einfach süß fand, anfangen zu heulen) und so weiter, meinte mein FA, das ich wohl eine hormonelle Umstellung mitmache. Schön, dass sich diese Umstellung Sympthomemäßig mit einer möglichen Schwangerschaft gleicht...

Könnte es vllt doch sein, das ich schwanger bin? Bzw. das meine "Zyste" eine Zygote ist und auf dem Weg in meine Gebährmutter? Aber ich hab die Anzeichen ja schon länger.. Obwohl ich wohl GF zur fraglichen Zeit hatte. Wobei es genauso sein kann, dass es gar keine so gefährliche Zeit war, wenn mein Zyklus sich gerade umstellt..

Hat da jemand Erfahrung mit?

Apropo, hab dann natürlich auch im Inet rumgeschaut und dabei rausgefunden, dass Zysten ab einem Stadium von ca.6cm entweder hormonell behandelt werden (Wie sieht das aus? Was nimmt man dann?) und sonst operativ entfernt werden müssen. Ich hatte noch nie ne OP.. Hab da Angst vor! Was ist, wenn die Zyste sich in meinem Eileiter verwächst und die den Eileiter mit rausnehmen müssen? Ich möchte auf jeden Fall Kinder kriegen! Und das gerne mit ner "vollkommenen Gebährmaschiene"... *lach*
Na ja, so lustig find ich das alles nicht. Ansich weiß ich ja, was nun los ist, aber so ein paar Fragen bleiben halt..

Was sagt ihr? Schonmal danke für jede Antwort!

LG von einer verwirrten Mory

Mehr lesen

27. August 2006 um 22:36

Immer langsam!
Oh man jetzt erstmal langsam.Du machst dir so viele Gedanken was eiegntlich nich sein muss.Es ist richtig,dass eine Zyste nach einer bestimmten Größe behandelt werden muss aber nach der behandlung wird die Zyste dann weg sein oder wneisgtens um einiges geschrumpft sein.ich habe schon zwei mal eine gehabt und habe dann auch ein Medikament bekommen was ich mit der Pille nehmen musste.Unterleibsschmerzen hatte icha uch und auch meien Tage waren viel kürzer als sonst aber das is alles normal und nich schlimm.Zysten allein stehen dur Hormonschwankungen was auch deine Symptome bestätigen.Deine Schwankungen sind anscheind so stark ,dass dein Körper dir ein Strei spielt und du meinst schwanger zu sein.
Beruhig dich einfach und warte ab..
Drück dir die daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen