Home / Forum / Fit & Gesund / Zwei Monate Sportverbot!

Zwei Monate Sportverbot!

8. April 2011 um 11:00 Letzte Antwort: 9. April 2011 um 12:14

Hallo Ihr Lieben!
Ich bräuchte mal einen Tipp von Euch! Ich habe eben die beschissene Botschaft erhalten, dass mein Innenmensikusriss im Knie operiert werden muss. Das bedeutet, dass ich zwei Monate lang keinen Sport mehr machen darf. Als leidenschaftliche Joggerin bringt mich diese Nachricht zum Heulen (bin sonst immer 4 bis 5 mal die Woche joggen gegangen - seit drei Wochen bin ich zwangsweise auf zweimal wöchentlich schwimmen umgestiegen, weil ja besagtes Knie so weh getan hat). Ich brauche einfach Sport und Bewegung und habe die Befürchtung, dass ich wieder anfange zu hungern, wenn ich mich nicht bewegen kann / darf.

Also wollte ich Euch mal fragen, ob Ihr eine Sportart kennt, die die Knie möglichst wenig belastet? Irgendetwas, was mich davon abhält zwei Monate lang nur auf dem faulen Ars... zu hocken und fett zu werden??? Ich bin so verzweifelt.

Mehr lesen

8. April 2011 um 11:07


OH das kenn ich, ich darf eigentlich auch nimmer joggen (also zumindest nicht crosslauf auf wettkampf) weil mein knie kaputt ist. Soll auch operiert werden, versuch das aber auf herbst zu verschieben....
also ich geh noch schwimmen (ist aber auch nicht so meins) und radfahren oder spinning machen, fitness natürlich auch immer und mach so viel wie möglich zu fuß, gehe oft mit dem hund spazieren, teilweise bis zu 20km (weil der kleine sonst unausgeglichen ist). beim schwimmen übrigens, musst du auch aufpassen weil die bändern beim bruistschwimmen auch sehr beansprucht werden.... musst du sehr auf technik achten.

Lass den Kopf net hängen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2011 um 11:10
In Antwort auf jane_12445711


OH das kenn ich, ich darf eigentlich auch nimmer joggen (also zumindest nicht crosslauf auf wettkampf) weil mein knie kaputt ist. Soll auch operiert werden, versuch das aber auf herbst zu verschieben....
also ich geh noch schwimmen (ist aber auch nicht so meins) und radfahren oder spinning machen, fitness natürlich auch immer und mach so viel wie möglich zu fuß, gehe oft mit dem hund spazieren, teilweise bis zu 20km (weil der kleine sonst unausgeglichen ist). beim schwimmen übrigens, musst du auch aufpassen weil die bändern beim bruistschwimmen auch sehr beansprucht werden.... musst du sehr auf technik achten.

Lass den Kopf net hängen

LG

Ps
versuchs mal mit slingtraining ...wirkt wunder beim bodyforming oder pilates und wenn du mal net aus dem haus willst : bodyrock.tv (lass die kniebeanspruchenden übungen aber weg...musst du guggen ist viel dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2011 um 11:13
In Antwort auf jane_12445711


OH das kenn ich, ich darf eigentlich auch nimmer joggen (also zumindest nicht crosslauf auf wettkampf) weil mein knie kaputt ist. Soll auch operiert werden, versuch das aber auf herbst zu verschieben....
also ich geh noch schwimmen (ist aber auch nicht so meins) und radfahren oder spinning machen, fitness natürlich auch immer und mach so viel wie möglich zu fuß, gehe oft mit dem hund spazieren, teilweise bis zu 20km (weil der kleine sonst unausgeglichen ist). beim schwimmen übrigens, musst du auch aufpassen weil die bändern beim bruistschwimmen auch sehr beansprucht werden.... musst du sehr auf technik achten.

Lass den Kopf net hängen

LG

Jaaaaaa,
das hat mir der Doc auch gesagt (mit dem Brustschwimmen), aber ich kann bzw. will nicht anders schwimmen, weil ich keine Muskeln an den Armen aufbauen möchte (ich finde das hässlich) und bei Kraulen etc. werden die Arme ja noch mehr beansprucht. Zu Fuß gehe ich sowieso schon recht viel (insgesamt flotten Schrittes bestimmt 1,5 Stunden pro Tag) und ein Fahrrad hab ich mir jetzt auch geliehen. Aber es ist halt nich zu vergleichen mit Jogging!

Geht das denn so einfach, den OP-Termin zu verschieben? Mir wurde gleich der 20.04. auferlegt - ich hatte da gar keine Wahl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2011 um 11:23
In Antwort auf friede_12375283

Jaaaaaa,
das hat mir der Doc auch gesagt (mit dem Brustschwimmen), aber ich kann bzw. will nicht anders schwimmen, weil ich keine Muskeln an den Armen aufbauen möchte (ich finde das hässlich) und bei Kraulen etc. werden die Arme ja noch mehr beansprucht. Zu Fuß gehe ich sowieso schon recht viel (insgesamt flotten Schrittes bestimmt 1,5 Stunden pro Tag) und ein Fahrrad hab ich mir jetzt auch geliehen. Aber es ist halt nich zu vergleichen mit Jogging!

Geht das denn so einfach, den OP-Termin zu verschieben? Mir wurde gleich der 20.04. auferlegt - ich hatte da gar keine Wahl


Naja bei mir geht das schon, weil mein knie schon seit 4 jahren kaputt ist und das nun den brei nocht mehr dick macht ob ich mich in einem oder sechs monaten operieren lasse. Bei mir steht ja auch beruflich vieles dahinter, darum werd ich es vor dem herbst nicht machen lassen (außerdem will ich im sommer noch mal eine reservistenübung machen über drei monate und das geht schlecht an krücken oder "nonfit"). Also was das brustschwimmen angeht, pass wirklich auf, das geht schon,, aber faustregel: sobald es zieht im knie aufhören!
du hast gesagt, du bist sehr groß, richtig? dann musst du beim kraulen nicht soviel angst vor muskelzuwachs in unschönem maße haben, da die benspruchten muskeln vor allem lange muskeln sind, wirdst du wahrscheinlich mehr definieren....besonders den schulterbereich, dann wechsel dich doch ab: zwei bahenbrust, eine bahn kraulen usw
Alles in allem klingt das für mich sehr gut, was du da machst, musst du keine angst haben. und falls es dir hilft: durch das joggen hast du genügend muskeln, dass du damit schon ein oder zwei monate normal weiter essen kannst (also für dich halt normal) ohne das was passiert...kann sogar eher sein, dass sich nach 6 wochen durch muskelabbau dein gewicht verringert....(muskeln sind viel schwerer als fett)...dick wirst du definitv nicht! mach dir wirklich keinen kopf, einfach nur bewegen, worauf du lust hast und nach den zwei monaten brav langsam anfangen mit dem joggen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2011 um 12:14

Danke Dori (und an die anderen natürlich auch!!)
für die aufbauenden Worte... Ich bin halt ein Bewegungsjunkie! Heute morgen habe ich Streit mit meinem Freund heraufbeschworen, weil ich mich bewegen wollte. Er ist Langschläfer, ich Frühaufsteher. Da ich heute noch einiges vorhabe und er etwas langsam in die Gänge kommt, hab ich ihm heut morgen ne Kanne Kaffee gekocht, ihm nen lieben Zettel geschrieben und wollte heimlaufen (ca. ne Stunde Fußweg, wenn man schnell geht)... Ich war seit zwei Tagen nicht mehr groß fußläufig unterwegs (nur mit dem Fahrrad) und merke förmlich, wie es mir fehlt. Jedenfalls ist er dann doch aufgewacht und war total sauer, dass ich einfach abhauen wollte und nicht gewartet hab, bis er aufsteht und mich auf dem Weg zur Arbeit daheim absetzt (zur Erklärung: icfh hätte insgesamt ca. 5 Stunden warten müssen, bis wir letztendlich losgefahren wären - so war es bis jetzt immer). Einerseits bin ich jetzt sehr ausgeglichen (strammer Spaziergang im Sonnenschein - nur joggen wäre wohl noch schöner gewesen) und hab zeitgleich ein schlechtes Gewissen, weil ich mir jetzt vorkomme, als hätte ich was böses gemacht. Dooooof....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club