Home / Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen / Zusammen Abnehmen, 20 Kg!

Zusammen Abnehmen, 20 Kg!

24. Januar 2011 um 22:37

Suppe
Hallo Liz,

ich esse auch sehr sehr oft Suppe - gerade zum Mittag mach ich das öfter für mich und meine Tochter. Ich hab sonst immer Gemüsecremesuppe gemacht, egal welches Gemüse es schmeckt alles als Cremesuppe - allerdings HATTE ich auch immer Sahne verwendet.

Seit ich am abnehmen bin nehme ich fettarme Milch statt Sahne - das "entschärft" die Suppe hinsichtlich Kalorien.. ich war immer der Meinung das schmeckt nichts so gut wie mit Sahne, aber es klappt super! D.h. z.B. Blumenkohlsuppe, Blumenkohl in ner Gemüsebrühe weich dünsten, dann pürieren, ein guten Schuß fettarme Milch dazu, abschmecken, Kräuter rein und fertig ... ich mach das nach der Anleitung mit allen Gemüsen, je nachdem was grad für Saison ist und was ich da hab. Zu Zucchinicremesuppe schmeckt es auch super, wenn man Buttermilch statt fettarmer Milch verwendet. Und bei Möhrensuppe mach ich meist ein bischen Apfel mit rein..

Gefällt mir

Mehr lesen

25. Januar 2011 um 10:54

Anti-Wabbel-Rezept
Zur äusserlichen Anwendung!

Hej, eine Freundin hat mir ein Rezept für ein Körperpeeling gegeben, das soll angeblich superstraffe Haut machen und sogar Zellulite verschwinden lassen. Ich hab es noch nicht ausprobiert, werde aber heute damit anfangen. Vielleicht interessiert es euch ja. Man soll schon nach einer Woche erste Erfolge sehen, bzw. spüren.

Man nehme:
- 4TL Kaffee (billigen Pulverkaffee)
- ca. 3TL Duschgel
- etwas Wasser

verrührt alles zu einer Pampe und trägt sie auf Oberschenkel (oder andere Körperteile) auf, massiert es eine Minute ein und duscht es ab.
Einmal am Tag, zwei Wochen lang und der Körper ist gestrafft. Heisst es. Ich versuchs mal, schaden kann es ja nicht.

Noch kurz was zur Möhrensuppe: Möhren haben im gekochten Zustand sehr viele Kohlenhydrate, deswegen gibts die bei mir gerade nicht. Ausserdem werden gekochte Möhren sauer verstoffwechselt, und ich achte auf eine einigermassen basische Ernährung, weil ein übersäuerter Körper nicht abnehmen kann, bzw. nicht gut. Ansonsten ist aber alles Gemüse erlaubt (ausser Mais, aber wer macht schon Maissuppe). Bei Hülsenfrüchten scheiden sich die Geister, aber ich liebe Linsensuppe, deshalb gibts die heute und ich denke ab und zu ist das ok.

So, das wars erstmal, bis denn,

Liz

Gefällt mir
25. Januar 2011 um 11:05

Noch was
Ach so, wollte ja noch was zu Julia-Carolin sagen: na siehst du, langsam gehts auch bei dir. Kohlenhydrate morgens esse ich auch, das ist meiner Meinung nach voll ok. Ich lasse sie bloß abends komplett weg. Auch Obst esse ich nur morgens. Wenn du dein Haferflocken-Müsli noch etwas erweitern willst kann ich dir Dinkelflocken, Quinoa und Leinsamen empfehlen. Sonnenblumenkerne und Rosinen sind auch erlaubt, auch Walnüsse und Trockenfrüchte. Das schmeckt echt lecker und macht satt. Ich nehme ausserdem morgens keine tierischen Eiweisse zu mir, sondern esse das Müsli entweder mit frischgepresstem O-Saft oder Sojamilch. So ne Art Trennkost.

Grüßle,
Liz

Gefällt mir
25. Januar 2011 um 12:14

Huhu
Also ich finde es wirklich gut, dass alle hier so viel posten.
Allerdings verliert man hier schnell den Überblick, weil so viele posten. Hätte vllt jemand Lust mit mir zusammen einen Blog zu starten? Meldet euch doch mal per Privat Nachricht

Bei mir waren es heute -0,4Kg.

Gefällt mir
26. Januar 2011 um 23:24


Huhu ihr lieben,

hat einer von euch schonmal Zumba gemacht? Hier gibt es das in mehreren Tanzschulen und wenn ich mir das bei youtube ansehe, bekomm ich schon Lust darauf

Sind die anderen auch noch da? Irgendwie lese ich meist nur von Liz, beyourself und mir?

Gefällt mir
26. Januar 2011 um 23:27


Ach ja, ich versuche meine Ernährung in Richtung Montignac/ Glyx zu lenken ) Das versuche ich schon von anfang an, weil ich das alles schon logisch finde, habe die Bücher hier. Aber es ist manchmal was schwer dies nicht mit jenem zu essen und bis man das so drin hat....puuh. Kennt das einer?

Gefällt mir
27. Januar 2011 um 20:40
In Antwort auf lani_12060037


Huhu ihr lieben,

hat einer von euch schonmal Zumba gemacht? Hier gibt es das in mehreren Tanzschulen und wenn ich mir das bei youtube ansehe, bekomm ich schon Lust darauf

Sind die anderen auch noch da? Irgendwie lese ich meist nur von Liz, beyourself und mir?

Zumba...
... ist wirklich super! Ich mache das jetzt seit einem halben Jahr und bin begeistert. Es macht total viel Spaß und ist gleichzeitig anstrengend
Probier's aus! Unser Kurs wird immer voller.
Und wenn es anfangs nicht klappt: nicht den Spaß daran verlieren!

Gefällt mir
29. Januar 2011 um 19:06

Hallo
Hallöchen Zusammen!
Nachdem mein Gewicht fast eine Woche nicht weiter runterging war heute Morgen endlich wieder ein Fortschritt auf der Waage zu sehen. Ich wiege jetzt rund 65 Kilo, habe also mein Ziel für Ende Januar erreicht ( wenn ich nicht bis Montag zunehme). Heute habe ich mit Sport angefangen, ich will durchhalten und mehrmals die Woche trainieren, aber es fällt mir viel schwerer als die Ernährungsumstellung. Bin ne echte Couchpotato. Aber Sport muss sein, ich weiß es ja...
Mit meinem selbst zusammengestellten Ernährungsplan komme ich immer noch gut zurecht, es fällt mir nicht schwer auf ungesundes zu verzichten. Naja, manchmal schon, aber nur selten. Ich lerne langsam wieder auf meinen Körper zu hören und ich esse das worauf ich Appetit habe. Zwar hab ich mir auch ein paar Regeln aufgestellt, aber ich richte mich nicht nach irgendeinem Buch oder so, das ist mir zu kompliziert. Und da gibt es so viele verschiedene Meinungen, was ist denn nun die "richtige"? Bis jetzt funktioniert ja mein Konzept, vielleicht schreib ich ja auch mal ein Buch.
Ich wünsche euch einen schönen Abend, liebe Grüsse
Liz.

P.s.: Ich kann keine Suppe mehr sehen.

Gefällt mir
31. Januar 2011 um 15:50

Belohnung
So, jetzt ist der Januar vorbei und ich habe seit 20 Tagen meinen Ernährungsplan durchgehalten und schon ziemlich Erfolg damit. Heute habe ich mir als Belohnung erstmals Schokolade genehmigt. Eine kleine Rittersport Knusperkeks.
Und ich habe festgestellt, dass sie mir gar nicht soo gut geschmeckt hat. Irgendwie zu süß, zu wenig Schokogeschmack...
Früher hab ich bei Schokolade keine großen Unterschiede gemacht, mir hat fast alles geschmeckt. Aber jetzt bin ich viel empfindlicher für Aromen und Geschmack geworden, kennt ihr das auch? Alles schmeckt irgendwie besser. Das will ich mir bewahren. Wenn ich das nächste Mal was Süßes "darf" dann nehm ich lieber Zartbitterschokolade. So übersüßes Zeug wie Rittersport und Kinderschoko (früher heißgeliebt) brauch ich gar nicht mehr. Find ich gut, ich hoffe es hält an.

Für Februar habe ich mir vorgenommen etwas mehr zu essen, damit ich für den Sport genug Energie habe. Morgens viel, mittags normal, abends nicht mehr so viel, das kennt man ja. Und weiterhin nichts zwischendurch und kein Alkohol. Ja, und halt Sport. Es macht mir überhaupt keinen Spaß und ich habe null Kondition, aber ich versuche mich langsam zu steigern und Ende Februar deutlich fitter zu sein. 28 Tage sind kein unrealistischer aber auch kein allzulanger Zeitraum um eine Veränderung zu bemerken, denke ich. Und ich brauche immer ein (Zwischen-)Ziel ind erreichbarer Nähe.
Mein Wunschgewicht ist noch gute 7 Kilo entfernt, da das Abnehmen bei mir längst nicht mehr so schnell geht wie zu Anfang weiss ich nicht wieviel ich bis Ende Februar abnehmen kann. Drei Kilo sollten es mindestens sein (trotz Muskelaufbau), das ist doch so wichtig für meine Motivation... Fünf wären ganz super.
So, jetzt noch einen Frage: was meint Ihr denn was die besten Tageszeiten sind um Sport zu machen? Dazu gibts hunderttausend verschiedene Meinungen. Nach dem Aufstehen, vor dem Essen oder nach dem Essen? Morgens, abends...??? Wie haltet ihr es denn mit dem Sport? Bin dankbar für alles Tips,

liebste Grüße,
Liz

Gefällt mir
3. Februar 2011 um 21:59

Erkältung
Hej, wo seid ihr denn alle? Mich hat's erwischt, sitze mit ner dicken Erkältung daheim und esse das worauf ich Lust hab. Jetzt ist das wichtigste wieder gesund zu werden und da gehört auch dazu, der Seele was gutes zu tun. Eben gab's zum Beispiel nen Schokopudding.
Wie geht's euch denn so??

Gefällt mir
4. Februar 2011 um 1:49

Ich bin auch noch da
Sorry ihr lieben, also keine Sorge ich bin auch noch da- hatte nur seit Sonntag eine Magen Darm Grippe und war immer so faul und kaputt das ich garnicht gepostet hab Ich melde mich heute abend ausführlich!!! Wie läuft es bei euch??? Bei Dir Liz läuft es ja wirklich super! Von 74 auf 65- Das sind ja schon 9 Kilo!!! Krass! Also bei mir tut sich auch was aber eher langsam, gehe morgen früh mal auf die Waage und dann schreib ichs euch!! Bis nachher, Juliacarolin!

Gefällt mir
4. Februar 2011 um 14:24
In Antwort auf lani_12060037

Ich bin auch noch da
Sorry ihr lieben, also keine Sorge ich bin auch noch da- hatte nur seit Sonntag eine Magen Darm Grippe und war immer so faul und kaputt das ich garnicht gepostet hab Ich melde mich heute abend ausführlich!!! Wie läuft es bei euch??? Bei Dir Liz läuft es ja wirklich super! Von 74 auf 65- Das sind ja schon 9 Kilo!!! Krass! Also bei mir tut sich auch was aber eher langsam, gehe morgen früh mal auf die Waage und dann schreib ichs euch!! Bis nachher, Juliacarolin!

Hallo
Also, die anfänglichen 74 Kilo waren nur kurzfristig, hatte da ca. 2 Kilo Pizza im Bauch. Vorher waren's immer so 71-72, also geh ich davon aus als richtiges Startgewicht. Es sind also "nur" so 6-7 Kilo. Und jetzt geht's längst nicht mehr so schnell... Man muss halt durchhalten, zu Anfang schwer, aber dann gewöhnt man sich dran und es wird leichter.
Gute Besserung!

Gefällt mir
4. Februar 2011 um 17:04


So dank Magen Darm Grippe heute morgen 81,7. Werde aber versuchen das zu halten, habe auch gegessen die Tage aber eben sehr magenschonend. Hoffe ich kann das einigermaßen halten Wo sind denn die anderen rum? Schön Liz, dass du so regelmäßig postest!

Gefällt mir
8. Februar 2011 um 9:24

Halbzeit - 7,3kg sind weg
Hallo,
ich bin auch noch dabei.. schreiben konnt ich in letzter Zeit nicht, weil ich wie die meisten krank bin/war.. das hat mich richtig depremiert, meine Tochter war krank, mein Mann u ich selber konnt mich auch kaum auf den Beinen halten.. am meisten hat es mich aufgeregt, dass ich kein Sport machen konnte.. aber gott sei dank hab ich nicht zugenommen, sondern weiter abgenommen..

Also "HALBZEIT" weil 7,3 kg weg sind seit beginn.. d.h. nochmal so viel und ich bin an meinem ZIEL angelangt.. das motiviert!!! Die meisten Hosen die ich seit Monaten nicht mehr anziehen konnte - passen wieder!!! Und es fühlt sich soooo toll an - so unbeschreiblich schön! Gelüste habe ich trotzdem oft - auf ein Stück Schocki oder ein Stück Kuchen und und und.. zwischenzeitlich war ich auch schon zwei mal im Restaurant essen - und ich dachte das wird hart.. aber ich habe mich zurückgehalten und einen Salat bestellt.. immer vor augen, dass wenn ich nun Spätzle oder andre Kohlenhydrate, oder einen Nachtisch esse hab ich nur kuzr befriedigung - aber bei weitem ist es das Gefühl des Abnehmens nicht wert!

Zum Thema Sport und "wann" der beste Moment ist, handhabe ich das so, dass ich es mache wenn ich "Zeit" habe und es möglich ist. Joggen kann ich nur abends, wenn mein Mann da ist und auf die Kleine aufpasst - da mache ich es meistens vor dem Abendessen. Am Wochenende mache ich es meist am Vormittag - so 1-2 Stunden nach dem Frühstück. Ab heute will ich wieder Joggen und mein Krafttraining-Programm danach machen.. Bin zwar noch Erkältet aber kriege wieder luft und werde es heute einfach versuchen..

Gefällt mir
9. Februar 2011 um 18:48

Hey
ich hoffe es ist noch nicht zu spät um mitzumachen!!
ich habe momentan 64kg bei einer größe von 1,58 und würde gerne 16kg abnehmen!
fange ab morgen mit der stoffwechseldiät an!
lg

Gefällt mir
11. Februar 2011 um 11:16


Hallo ihr lieben,

endlich gehts wieder! Hatte jetzt ca 2 Tage das Problem, dass ich mich nicht einloggen konnte. Ich hab meine Daten eingegeben und dann hat es ewig gedauert und dann kam "Seite kann nicht angezeigt werden"

Wie läuft es bei euch? @Nessi: Klar kannst du noch einsteigen, ich glaube viele die hier mal geantwortet haben sind nicht mehr da Nurnoch Liz und ich und beyourself manchmal. Also : Herzlich willkommen!

Bin momentan so bei 81, da bleibt es auch sehr hartnäckig obwohl ich momentan sehr wenig esse (auch krankheitsbedingt) aber durch die ersten Kilos ist man wirklich motiviert. Es sind noch 14 Wochen bis zum 1 Juni, ich habe mir gedacht wenn ich jede Woche so 800 gramm ( klingt nicht so unschaffbar oder?) schaffe, dann habe ich bis Juni meine normalen 70 Kilo und kann dann "perfektionieren" - weil jedes Kilo was dann runter geht ist dann wirklich der Weg zum Idealgewicht und dann stresse ich mich glaub ich auch nicht so sehr mehr.

Mit 70 Kg war ich immer normal, sclanke Taille, flacher Bauch, guter Busen, bisschen Hintern- aber wirklich gut!

Mit 65 war ich schon recht schlank, also auch hintern und Beine und das niedrigste an das ich mich je erinnere war 62 Kg und da wurde ich auf Magersucht angesprochen (Hallo??? Also ich war zwar schön schlank aber das war schon übertrieben)

Na ja daher ist mein normales Wohlfühlgewicht erstmal 70 und alles was drunter geht ist schön aber nicht zwingend!

Liebe Grüße, Julia Carolin

Gefällt mir
14. Februar 2011 um 23:14

Auf ein Neues
Hallo!
Ja, mich gibt's auch noch. Hab allerdings keine neuen Abnehm-Erfolge zu verzeichnen. Die letzten vier Tage waren Ausnahmssituation. Es standen einfach ein paar Ereignisse an und ich dachte, ein Wochenende mach ich mal ne Ausnahme. Es gab Alkohol, Eis, Kuchen und Pommes frites... Ich hab alles sehr genossen und wollte eigentlich ab heute wieder vernünftig sein, aber dann gab's ne überraschende Einladung zum Essen und jetzt sitze ich hier mit vollem Bauch und habe fest vor ab morgen wieder meine Regeln zu beachten.
Ich hab gemerkt dass es sehr schnell geht, dass ich wieder in alte, schlechte Gewohnheiten reinrutsche. Ich schaffe irgendwie kein gesundes Mittelmass. Wenn ich zum Beispiel Kuchen esse denke ich "jetzt ist es eh schon egal, ich habe eh schon gesündigt, dann kann ich auch noch ein Stück essen" und dann werden es drei oder vier Stücke. Da klappt es besser, gar nicht zu sündigen. Vielleicht dauert das noch bis ich das gelernt habe. Ich ärgere mich so über meine Schwäche. Jetzt geht's erst mal wieder ohne Sünden weiter. Ich will noch mindestens fünf Kilo abnehmen.
Morgen muss ich mich sehr zusammenreißen, aber ich werd's schon schaffen. Wiegen tu ich mich erst wieder am Sonntag.
Sport mache ich, allerdings ist meine Kondition noch total mies. Aber ich geb nicht auf.
Also, auf ein neues, ran an die nàchsten Kilos!
Liebe Grüße,
Liz

Gefällt mir
14. Februar 2011 um 23:16
In Antwort auf raine_11848986

Auf ein Neues
Hallo!
Ja, mich gibt's auch noch. Hab allerdings keine neuen Abnehm-Erfolge zu verzeichnen. Die letzten vier Tage waren Ausnahmssituation. Es standen einfach ein paar Ereignisse an und ich dachte, ein Wochenende mach ich mal ne Ausnahme. Es gab Alkohol, Eis, Kuchen und Pommes frites... Ich hab alles sehr genossen und wollte eigentlich ab heute wieder vernünftig sein, aber dann gab's ne überraschende Einladung zum Essen und jetzt sitze ich hier mit vollem Bauch und habe fest vor ab morgen wieder meine Regeln zu beachten.
Ich hab gemerkt dass es sehr schnell geht, dass ich wieder in alte, schlechte Gewohnheiten reinrutsche. Ich schaffe irgendwie kein gesundes Mittelmass. Wenn ich zum Beispiel Kuchen esse denke ich "jetzt ist es eh schon egal, ich habe eh schon gesündigt, dann kann ich auch noch ein Stück essen" und dann werden es drei oder vier Stücke. Da klappt es besser, gar nicht zu sündigen. Vielleicht dauert das noch bis ich das gelernt habe. Ich ärgere mich so über meine Schwäche. Jetzt geht's erst mal wieder ohne Sünden weiter. Ich will noch mindestens fünf Kilo abnehmen.
Morgen muss ich mich sehr zusammenreißen, aber ich werd's schon schaffen. Wiegen tu ich mich erst wieder am Sonntag.
Sport mache ich, allerdings ist meine Kondition noch total mies. Aber ich geb nicht auf.
Also, auf ein neues, ran an die nàchsten Kilos!
Liebe Grüße,
Liz

?
Hä, wieso steht da gesendet um 00:00??

Gefällt mir
18. Februar 2011 um 19:48

Neuling.
Hallo ihr Lieben bin gerade durch Zufall auf euren Tread gestoßen. Nehmt ihr denn noch Neulinge auf??
Ich bin auch fest der Meinung: Es MÜSSEN 20 Kilo runter, damit ich im Sommer meine alten schönen Kleider wieder tragen kann.
Habs zwar schon öfter versucht, aber bisher leider vergebens. Ich möchte es gern mit gesunder Ernährung, d.h. morgens Müsli, mittags gemüse, kartoffeln, obst,.... und abends ess ich meistens nichts. Das mache ich jetzt auch schon so, da ich dadurch viel besser schlafen kann. Ausserdem arbeite ich fast jeden Tag bis 18 Uhr und gehe direkt meistens zum Sport - Fitnessstudio. Also am Sport liegts bei mir nicht, ich liebe Bewegung und find das Gefühl nach der Dusche einfach zu gut.
Das Problem bei mir liegt eher am vielen schlechten und ungesunden Essen. Mir gehts da leider wie dir, Liz. Wenn ich dann doch mal 1 Stück Schokolade oder ein Stück Kuchen esse denk ich mir: Ach, eh schon egal jetzt geht auch noch mehr.... Oh mann, das ist einfach so eine blöde Einstellung, aber ich kanns auch einfach nicht abstellen Manchmal ess ich sogar so viel Zeug, dass mir danach schlecht ist und die ganze Mühe der letzten Tage war umsonst. Dabei fühl ich mich nach ein paar Tagen gesunder Ernährung eigentlich ganz toll. Dann kommt wieder ein Sch...tag und alles ist dahin.
Ach übrigens, ich bin 1,70m groß und wiege denk ich mal so 73 kg. Hab mich schon ewig nicht mehr gewogen, Werd ich in Zukunft auch nicht tun, da mich die Waage verrückt macht. An meinen Klamotten kann ich erkennen, wies so steht

Schönen Abend euch, lg.

Gefällt mir
19. Februar 2011 um 0:05


Huhu,

also mir geht es im Moment ähnlich: Irgendwie werden die Ausnahmen wieder mehr bzw waren sie nie ganz weg. Ich habe auch das Problem dass ich mir nach einer kleinen Sünde dann denke, dass es jetzt eh egal ist. Mist. Ich kann auch sehr schwer nur einen Riegel Schokolade essen- meist ist ruck zuck die Tafel weg und ich find das garnicht mehr viel, also so ne Tafel geht ganz schnell weg. Oh je

AAABER: Wir dürfen nicht aufgeben, es gibt immer mal Rückschläge!! Dann hat man halt mal ein paar Schlemmtage gehabt, einfach wieder durchstarten!! Wir wollen doch unser Ziel erreichen!

Ich glaub ich muss endlich mal Sport machen, auch wegen der Haut...hab Angst das sich auch noch die wenige verbliebene Festigkeit verabschiedet wenn ich abnehmen sollte Hätte vor ein paar Jahren nie gedacht das ich mir um Hängebrüste, Hautüberschuss oder Falten Gedanken mache- nun ja irgendwann gehts los *lach* Habe mir vorgenommen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren- nur...ich brauch erstmal ein Fahrrad
Julia Carolin

Gefällt mir
19. Februar 2011 um 9:20

Kampf den Rückfällen
Guten Morgen ihr Lieben!
So, die "schlimmen" Tage habe ich geschafft. Nach ein paar zügellosen Schlemmtagen ist es megaschwer sich wieder zusammenzureißen. Ich tendiere stark dazu es immer wieder zu verschieben, auf morgen, auf übermorgen, auf nächsten Montag... Hach, es ist schlimm mit mir. Aber, wie gesagt, ich hab die Kurve gekriegt. Hab mich die letzten zwei Tage gezwungen mich zu beherrschen und hab einen Tag nur Tee getrunken und am zweiten nur wenig gegessen und abends gar nichts, damit der Magen mal so richtig leer wird (der war ja tagelang wieder vollgestopft).
Durch die Umstellung zu ein - zwei Tagen wenig essen, also nicht langsam die Essensmenge runterfahren sondern radikal wenig essen fällt es mir leichter, wieder in mein vernünftiges Essverhalten zurückzufinden.
Der erste Tag ist schwer, weil ich da nach den ganzen Süßen und sündigen Sachen gegiert habe, die ich die Tage vorher gegessen hatte. Es ist fast wie ne Sucht und ich war mehr als einmal kurz davor was zu essen. Es hat dann irgendwie geholfen,dass ich einen Tag gar nichts gegessen habe, als ich den Tag nämlich überstanden hatte war der nächste Tag schon leichter durchzuhalten und die Gier ist weg. Wenn man sich zwei Tage regelrecht gequält hat greift man nicht mehr so schnell zu was Süssem, das ist jedenfalls bei mir so. Ich hoffe ich halte jetzt wieder ne Weile durch und wenn wieder ne Ausnahme kommt dann versuch ich ganz fest, danach nicht "abzurutschen". Wir schaffen das!!
Gewichtstechnisch hat sich zum Glück nicht viel verändert, ich hab nur wieder etwa 500gramm zugenommen und wiege 64 Kilo. Aber mein Bauch war echt schon wieder ziemlich rund und sein Anblick hat mich frustriert und zu weiterem Frustfressen geführt.
Ich will es einfach schaffen meine Ernährungsweise jetzt durchzuziehen und wenn es mal ne Ausnahme gibt weiterzumachen ohne der "Sucht" zu verfallen. Was ich total cool fände wäre, wenn ich in Zukunft Stress und Frust durch Sport und nicht durch Essen abbauen könnte. Klingt noch utopisch, ist aber nicht unmöglich.
Ich wünsche euch viel Durchhaltevermögen, vielleicht hilft euch ja ein bisschen was ich geschrieben habe.
Liebe Grüße,
Liz

Gefällt mir
19. Februar 2011 um 19:26

Jaaaa, Kampf den Rückfällen
Guten Abend zusammen,
es ist schön zu lesen, dass es mir nicht allein so geht mit den Rückfällen. Aber man darf einfach nicht aufgeben.
Heute war bei mir ein guter Tag.
Zum Frühstück gabs schön mit Schatz zusammen 2 Vollkornbrötchen mit Frischkäse und Marmelade/Honig und eine Kanne Tee.
Dann war ich mit einer Freundin schön was unternehmen. Als ich dann nachhause kam so ca. 16:30 gabs noch eine halbe Papaya, eine Birne und eine Orange. Hatte total Lust auf Obst. Ja, das wars dann für heute. Werd noch bisschen Tee trinken. Bin der absolute Tee-Freak. Vorher hab ich mir dann noch Apfelkompott (ohne Zucker) gekocht. Das ess ich dann die nächsten Tage mal. Evtl. mit Joghurt oder so.
Unternehmt ihr eigentlich am Wochenende abends auch öfter mal was? Wenn ja, was trinkt ihr dann so? Ich denke dass ich mit Wasser oder meinem geliebten Latte Macchiato am besten fahren werde, oder? Säfte, Cola etc. lass ich glaub lieber bleiben. Daran muss ich mich einfach gewöhnen müssen.
Freu mich jetzt schon aufs Frühstück morgen. Das ist für mich die beste und wichtigste Mahlzeit. Da füll ich immer so richtig meine Kohlenhydratspeicher wieder auf

Morgen werd ich dann zu mittag ne Gemüsesuppe kochen.

Hab gerade eure älteren Beiträge angesehen und festgestellt, dass Liz ja schon richtig schön abgenommen hat. Herzlichen Glückwunsch !!!!
Ich versuche es leider schon seit 2 Jahren...... ich weiß, sehr peinlich. Aber ich geb nicht auf!!!!
Schönen Abend euch allen.

Gefällt mir
20. Februar 2011 um 2:18
In Antwort auf reva_12775125

Jaaaa, Kampf den Rückfällen
Guten Abend zusammen,
es ist schön zu lesen, dass es mir nicht allein so geht mit den Rückfällen. Aber man darf einfach nicht aufgeben.
Heute war bei mir ein guter Tag.
Zum Frühstück gabs schön mit Schatz zusammen 2 Vollkornbrötchen mit Frischkäse und Marmelade/Honig und eine Kanne Tee.
Dann war ich mit einer Freundin schön was unternehmen. Als ich dann nachhause kam so ca. 16:30 gabs noch eine halbe Papaya, eine Birne und eine Orange. Hatte total Lust auf Obst. Ja, das wars dann für heute. Werd noch bisschen Tee trinken. Bin der absolute Tee-Freak. Vorher hab ich mir dann noch Apfelkompott (ohne Zucker) gekocht. Das ess ich dann die nächsten Tage mal. Evtl. mit Joghurt oder so.
Unternehmt ihr eigentlich am Wochenende abends auch öfter mal was? Wenn ja, was trinkt ihr dann so? Ich denke dass ich mit Wasser oder meinem geliebten Latte Macchiato am besten fahren werde, oder? Säfte, Cola etc. lass ich glaub lieber bleiben. Daran muss ich mich einfach gewöhnen müssen.
Freu mich jetzt schon aufs Frühstück morgen. Das ist für mich die beste und wichtigste Mahlzeit. Da füll ich immer so richtig meine Kohlenhydratspeicher wieder auf

Morgen werd ich dann zu mittag ne Gemüsesuppe kochen.

Hab gerade eure älteren Beiträge angesehen und festgestellt, dass Liz ja schon richtig schön abgenommen hat. Herzlichen Glückwunsch !!!!
Ich versuche es leider schon seit 2 Jahren...... ich weiß, sehr peinlich. Aber ich geb nicht auf!!!!
Schönen Abend euch allen.

Motivation
Hej, schön dass du jetzt auch hier mitschreibst. Unser Forum hat ja leider auch ganz schön abgenommen, schade. Mir hilft es auf jeden Fall wenn ich hier schreibe und die anderen Kommentare lese. Ich denke wir brauchen alle Motivation und in meinem Umfeld kriege ich die nicht so richtig, weil ich über das Ernährungsthema eigentlich mit kaum jemandem rede. Ist mit schon irgendwie peinlich, weil ich immer den Eindruck hab nur ich hätte Probleme mit dem Essen. Was ja natürlich nicht stimmt. Auf jeden Fall tut es gut zu wissen dass es Leute gibt die die gleichen Probleme und Schwächen haben.

Was ich noch zu sourire sagen wollte ( kommst du übrigens vielleicht aus der Schweiz?): du treibst Sport und isst abends nichts und ich kann gar nicht verstehen dass du nicht abnimmst. Isst du vielleicht zu wenig, dass dein Körper auf Sparflamme geschaltet hat weil er nicht genug bekommt?
So, muss jetzt ins Bett.

Gefällt mir
20. Februar 2011 um 10:28

Huhu...
Darf ich mich Euch anschließen? Bin derzeit auch am Abnehmen....
Möchte bis ca. Juni 10-13kg abgenommen haben, je nachdem wie wohl ich mich fühle

Meine Startdaten sind: 173cm bei 73kg...

Ich versuchs mit SIS und viel Sport, wenn möglich
Ist halt nicht immer so einfac gerade am Abend auf die KH zu verzichten, kennt ihr bestimmt, was?

Würd mich freuen wenn ich mich Euch anschließen könnte...

LG

Gefällt mir
21. Februar 2011 um 12:56
In Antwort auf lani_12060037


Ach ja, ich versuche meine Ernährung in Richtung Montignac/ Glyx zu lenken ) Das versuche ich schon von anfang an, weil ich das alles schon logisch finde, habe die Bücher hier. Aber es ist manchmal was schwer dies nicht mit jenem zu essen und bis man das so drin hat....puuh. Kennt das einer?

Glyx
Liebe juliacarolin28,

ich beginne heute auch mich nach der Glyx Formel zu richten.
Bin nicht die ehrgeizigste aber ich probiers halt mal

Meine Startdaten: puuuuhhh 112 kg 1,72 m

Mein Ziel sind erstmal 20 kg bis zum Sommer und dann schauen wir mal

Gefällt mir
22. Februar 2011 um 19:32

Seid ihr noch da?
Hallo!
Ich dachte ich schreib mal wieder, da unser armes Forum ja ganz schön vernachlässigt wird. Herzlich willkommen an alle motivierten Neuzugänge!
Ich halte mich wieder konsequent an meinen Grundplan und versuche körperlich aktiver zu sein, mit mässigem Erfolg.
Ich habe was neues entdeckt und probier das jetzt mal ein paar Tage aus: Quark mit Leinöl am Abend. Das soll super gesund sein, dem Wohlbefinden förderlich sein etc. Schmeckt ziemlich gut, wie Sahnequark, von dem Öl merkt man nichts. Damit ersetze ich mein Abendessen, esse also morgens mein Müsli oder Brot und Obst, mittags koche ich mir was leckeres oder esse Salat, manchmal auch nur einfach Brot und dann gibt's abends ca. 200g von dem Quark. Ach ja, morgens trinke ich seit gestern ein Glas warmes Wasser mit Zitrone vor dem Frühstück. Kann sicher nicht schaden. Das und den Quark werde ich jetzt für eine Woche ausprobieren, kann euch also nächsten Montag sagen ob ich was gemerkt habe.
Bin übrigens jetzt in meiner 7. Woche und ich habe pro Woche so durchschnittlich 1 Kilo verloren, was ich ziemlich viel finde und was mich gut mitiviert hat, allerdings geht es nun nicht mehr ganz so schnell runter. Deshalb versuche ich mit diesem Zitronenwasser den Stoffwechsel anzukurbeln. Viel Sport schaffe ich zeitlich einfach gerade nicht, es ist gerade eine ziemlich stressige Zeit, der Februar scheint echt irgendwie ein Unglücksmonat zu sein, das hör ich auch von vielen anderen. Aber davon lassen wir uns doch nicht abhalten, gut zu uns zu sein und auf unsere Ernährung zu achten.
Schreibt doch mal wieder, wie läufts denn bei euch? Habt ihr vielleicht ein paar Tips, Fragen, Anregungen...
Julia-Carolin, gibt's dich noch? Brauchst du vielleicht ein bisschen Motivation? Würd mich freuen wieder was von dir tu hören.
Bis bald,
Grüssle, die Liz.

Gefällt mir
22. Februar 2011 um 21:01


Hey ihr lieben,

klar ich bin noch da ) Ist bei mir auch was stressig leider und ich bekomme irgendwie nichts richtig hin Habe auch sehr viel gegessen nach der Krankheit und fühle mich wieder so wie vor dem Start Oh mann. Es fällt mir wirklich schwer. Ich gluabe ich muss endlich mit dem Sporteln anfangen damit ich auf diese Weise etwas für mein Selbstwertgefühl tue- dann klappt bestimmt auch der Rest. Eine Freundin die ganz viel abgenommen hat sagt das sie garnicht mehr ohne Bewegung kann- ob ich an diesen Punkt jemals komme ??? Ich finde auch schade das hier nicht mehr so viele schreiben Aber ich bin immer dabei- auch wenns mal zwei Tage ohne Beitrag sind. Ich hoffe bei euch läuft es besser! Ich hasse meinen inneren Schweinehund, habe eben 3 große Pfannekuchen gegessen und ärgere mich.

Gefällt mir
22. Februar 2011 um 22:28
In Antwort auf lani_12060037


Hey ihr lieben,

klar ich bin noch da ) Ist bei mir auch was stressig leider und ich bekomme irgendwie nichts richtig hin Habe auch sehr viel gegessen nach der Krankheit und fühle mich wieder so wie vor dem Start Oh mann. Es fällt mir wirklich schwer. Ich gluabe ich muss endlich mit dem Sporteln anfangen damit ich auf diese Weise etwas für mein Selbstwertgefühl tue- dann klappt bestimmt auch der Rest. Eine Freundin die ganz viel abgenommen hat sagt das sie garnicht mehr ohne Bewegung kann- ob ich an diesen Punkt jemals komme ??? Ich finde auch schade das hier nicht mehr so viele schreiben Aber ich bin immer dabei- auch wenns mal zwei Tage ohne Beitrag sind. Ich hoffe bei euch läuft es besser! Ich hasse meinen inneren Schweinehund, habe eben 3 große Pfannekuchen gegessen und ärgere mich.

Du schaffst es
Hallo! Das kenn ich, das Gefühl wenn man mehr gegessen hat als man wollte und man sitzt da und ärgert sich. Bei mir führt das dann meistens dazu, noch mehr zu essen und dann wird das Gefühl nur noch schlimmer.
Aber jetzt ärgere dich mal nicht, es ist alles halb so schlimm. Wie wärs denn wenn du mal einen Tag nur ganz wenig bis gar nichts isst und nur viel Tee und Wasser trinkst, dann kommt das Hungergefühl wieder und verdrängt den "Schlemmdrang". Und nach diesem harten Tag fällt dir die Umstellung zu gesunder Ernährung leichter. Das hat mir geholfen nach meiner Ausrutschphase, letzte Woche.
Wenn man sich einen Tag zu Durchhalten und nichts essen zwingt dann glaubt man auch wieder an sein eigenes Durchhaltevermögen und das stärkt die Motivation und die Disziplin.
Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist das sicher fragwürdig, aber mir persönlich hilft das sehr und ist quasi die einzige Möglichkeit für mich, den Übergang von unkontrolliertem zu kontrolliertem Essen zu schaffen. Und das ist schon mal der erste Schritt, den Übergang schaffen. Die ersten zwei Tage sind dann noch schwer und man muss sich zusammennehmen, aber am Abend des zweiten Tages fühlt man sich schon besser und man sieht auch schon was auf der Waage. Also schau doch mal ob das nicht eine Möglichkeit für dich wäre, diese "Radikalumstellung".
Bei mir geht es jetzt wieder richtig leicht und ich fühle mich ernährungstechnisch gesehen super.
Und du musst es natürlich wollen, denk an das was du erreichen willst. Du kannst viel erreichen mit einem bisschen Aufwand und du siehst schnell Fortschritte, was dich motiviert weiterzumachen.
Wenn ich abnehmen kann dann kann es jeder!
Beste Grüße, Liz

Gefällt mir
23. Februar 2011 um 14:46
In Antwort auf lani_12060037


Hey ihr lieben,

klar ich bin noch da ) Ist bei mir auch was stressig leider und ich bekomme irgendwie nichts richtig hin Habe auch sehr viel gegessen nach der Krankheit und fühle mich wieder so wie vor dem Start Oh mann. Es fällt mir wirklich schwer. Ich gluabe ich muss endlich mit dem Sporteln anfangen damit ich auf diese Weise etwas für mein Selbstwertgefühl tue- dann klappt bestimmt auch der Rest. Eine Freundin die ganz viel abgenommen hat sagt das sie garnicht mehr ohne Bewegung kann- ob ich an diesen Punkt jemals komme ??? Ich finde auch schade das hier nicht mehr so viele schreiben Aber ich bin immer dabei- auch wenns mal zwei Tage ohne Beitrag sind. Ich hoffe bei euch läuft es besser! Ich hasse meinen inneren Schweinehund, habe eben 3 große Pfannekuchen gegessen und ärgere mich.

Hey Mädels
Seid Montag bin ich auch drauf und dran mit Glyx abzunehmen. HAb mich auch schon gut mit Lektüre eingedeckt. Allerdings fehlen mir immer die Ideen für das Mittagessen auf der Arbeit...naja aufjedenfall halt ich bis jetzt ...uuh ist ja erst Mittwoch eisern durch. Ich erhoffe mir durch eine gute Motivation endlich mal sowa durchzuziehen, weil es mich doch recht häufig zu den schlechten Kohlenhydraten lockt.

Mein Anfangsgewicht beträgt 112 kg und mit einer Größe von 1,72 m.

Ich möchte eigentlich auch erst Montag wieder auf die Waage steigen .. mal sehen ob ich das durchhalte. Und nicht zu demotivert wenn sich gar nichts getan hat.

Jeden Tag genehmige ich mir 4 Liter Wasser. Läuft eigentlich ganz gut vorallem auf der Arbeit im Büro.

Ich hoffe sehr Erfolge zu erzielen und setze mir erst einmal das Ziel von 20 kg...hoffentlich bis zum Sommer damit ich auch mal wieder baden gehn kann und mich gut dabei fühle.

So nuja das wars erstmal zu mir Bis später

Gefällt mir
24. Februar 2011 um 9:46

Ich möchte mich euch anschließen
Hallo ihr Lieben!
Habe mir schon seit einiger Zeit eure Ratschläge angesehen und mich nun entschieden, mich euch anzuschließen.
Habe seit etwa 3 Jahren echte Probleme mit meinem Gewicht. Habe bis heute insgesamt 17 Kilo zugenommen. Zwischenzeitlich waren auch mal 10 wieder runter, die aber im Laufe des letzten Jahres wieder auf die Hüften geschlichen sind. Das schlimme dabei ist nur, dass ich mich so verdammt unwohl damit fühle. Ich habe die ganze vergangene Zeit schon gemerkt, wie ich mich immer eingeschränkter damit fühle. Es fühlt sich so unbequem und anstrengend an (von meinen alten Klamotten kann ich mitlerweile nichts mehr tragen!!!)
Habe mich heute morgen gewogen: 70,9 kg. Bei einer Größe von 167 cm. Ich dachte ich breche in Tränen aus. So viel habe ich noch nie gewogen.
Mein Problem ist einfach, dass ich total auf Süßes stehe. Auf wirklich alles. Und es dann warlos in mich hinein stopfe. Wie die meisten von euch schon sagten "dann macht ein Stück mehr jetzt auch nichts mehr..."
So darf es nicht mehr weitergehen!
Ich weiß einfach nicht wie ich anfangen und am Ball bleiben soll.
So viel erst mal zu mir. Ich hoffe, ihr habt viele Tipps für mich! Hilfreich ist aber auch schon einfach zu lesen, wie es euch ergeht und wie erfolgreich ihr seid! Das motiviert ungemein. Deshalb haut weiterhin fleißig in die Tasten. Freu mich auf euch!
Liebe Grüße, Jill

Gefällt mir
24. Februar 2011 um 16:07

Halli Hallo
@ Liz, herzlichen Glückwunsch, dass du schon so viel abgenommen hast. 1 Kilo in einer Woche sind supersuperklasse!!!! Mich würd gern mal interessieren, was du denn mittags so isst??

Bei mir läufts momentan ganz ok. Esse morgens immer mein geliebtes Müsli, ohne das garnichts geht. Mittags ist mal mehr, mal weniger gut. Montag-Mittwoch bin ich in der Mittagspause immer in der Praxis (bin Zahnarzthelferin). Dort ess ich dann meistens zwei Brote mit irgendeinem Belag (meistens Käse) und als Nachtisch Obst. Oft auch noch ein Stück Zartbitterschokolade. Ja, und abends ess ich nichts mehr. Donnerstags- Sonntags koche ich dann mittags immer was. Nudeln, Reis mit viel Gemüse oder Salat ab und zu auch mit etwas Feta oder Mozzarella. Esse seit ca. einem Jahr kein Fleisch mehr, da es mir nicht schmeckt. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass meine Portionen immer viel zu groß sind. Bin nach dem Essen immer pappsatt und brauch etwas Zeit, bis es verdaut ist, damit ich mich wieder wohl fühle. Ist glaub ich nicht so gut, oder?

Sport läuft zur Zeit auch ganz gut, gehe regelmäßig ins Fitness. Ab und zu geh ich auch mit ner Freundin walken.

Habt ihr schon von der Schokodiät von Ruth Moschner gehört? Sie isst jeweils eine halbe Stunde vor dem Essen 2 Stücke Zartbitterschokolade. Das soll den Appetitt zügeln. Sie hat schon toll abgenommen. Die Mahlzeiten sind natürlich auch sehr gesund.

Kampf den Kilos!!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir
25. Februar 2011 um 13:44

Hallo
Hallo!
Was ich so esse hab ich ja schon ein paar Mal geschrieben. Heute Mittag gibt's ein Thai-Curry mit Karotten, Paprika, Erbsen und Vollkornreis, schön scharf. Sonst esse ich viel Gemüse, Salat, Suppen... Ich esse fast alles außer Fleisch und Nudeln.
Wollte demnächst mal was mit Tofu ausprobieren, damit hab bisher noch keine Erfahrung.
LG

Gefällt mir
26. Februar 2011 um 23:45


Hallo ihr lieben,

habe jetzt ein bisschen im Internet gestöbert da es mir so schwer fällt auf Kohlehydrate zu verzichten. Ich esse ja kein Fleisch mehr und somit ist bei mir zwangsläufig der Konsum von Reis, Kartoffeln, Nudeln etc höher. Jetzt habe ich gelesen das das Problem nicht die Kohlehydrate ansich sind sondern die Kombination mit Milchprodukten z.B. Nudeln mit Gemüse ist okay, Nudeln mit Gemüse in Sahnesoße ist nicht gut- könnt ihr da was zu sagen? Ich habe sowieso schon oft überlegt vom Vegetarier zum Veganer zu werden, aber das war mir immernoch ein bisschen zu krass irgendwie weil ich doch noch Angst vor Mangelerscheinungen habe-und auch ehrlichgesagt schon ein paar Dinge sehr vermissen würde.. Wobei ich bei meinem Fleischverzicht keinerlei Nachteile empfinde, obwohl das auch oft gesagt wird. Nun ja ich esse zumindest meine Milchprodukte nahezu immer in Bioqualität weil ich dann meine, dass die Tiere nicht ganz so sehr leiden und die Sachen nicht ganz so belastet sind. Hat von euch jemand Erfahrung mit dem Veganen Leben? oder der Kombination Milchprodukte/Kohlehydrate? Julia Carolin

Gefällt mir
27. Februar 2011 um 9:06
In Antwort auf lani_12060037


Hallo ihr lieben,

habe jetzt ein bisschen im Internet gestöbert da es mir so schwer fällt auf Kohlehydrate zu verzichten. Ich esse ja kein Fleisch mehr und somit ist bei mir zwangsläufig der Konsum von Reis, Kartoffeln, Nudeln etc höher. Jetzt habe ich gelesen das das Problem nicht die Kohlehydrate ansich sind sondern die Kombination mit Milchprodukten z.B. Nudeln mit Gemüse ist okay, Nudeln mit Gemüse in Sahnesoße ist nicht gut- könnt ihr da was zu sagen? Ich habe sowieso schon oft überlegt vom Vegetarier zum Veganer zu werden, aber das war mir immernoch ein bisschen zu krass irgendwie weil ich doch noch Angst vor Mangelerscheinungen habe-und auch ehrlichgesagt schon ein paar Dinge sehr vermissen würde.. Wobei ich bei meinem Fleischverzicht keinerlei Nachteile empfinde, obwohl das auch oft gesagt wird. Nun ja ich esse zumindest meine Milchprodukte nahezu immer in Bioqualität weil ich dann meine, dass die Tiere nicht ganz so sehr leiden und die Sachen nicht ganz so belastet sind. Hat von euch jemand Erfahrung mit dem Veganen Leben? oder der Kombination Milchprodukte/Kohlehydrate? Julia Carolin

Hallo!
Interessantes Thema, da will ich gleich mal meinen Senf dazugeben. Bei der Kombination von Kohlenhydraten und Milchprodukten ist die Insulinausschüttung sehr hoch. Deshalb soll man das nur mittags essen, weil da der Stoffwechsel am aktivsten ist und es gut verwerten kann. Morgens esse ich statt dessen pflanzliche Eiweissprodukte (Sojamilch, veggi Brotaufstrich...), mittags oft Käse mit Brot und abends tierische Eiweiße (Quark, Joghurt, Eier...) mit mögl. wenig Kh.
Ich esse auch nur Bioeier, meine Milchprodukte sind "von heimischen Bauernhöfen", aber nur selten Bio, weil es leider so teuer ist. Ich mag Milchprodukte zu gern um drauf zu verzichten, und ich liebe Honig, also wäre vegan nichts für mich. Aber Mangelerscheinungen kannst du vermeiden, wenn du viele Hülsenfrüchte isst, zb in Kombination mit Reis, viel Getreide (Vollkorn: Dinkel, Buchweizen, Hirse, Amaranth...) und viel Gemüse. Es gibt auch viel so Zeug wie Eiersatz zum backen und so. Also wenn du meinst es wäre das richtige für dich, dann brauchst du keine Angst vor Mangelerscheinungen zu haben. Aber du müsstest auf ne ganze Menge verzichten, außer du erlaubst dir Ausnahmen.
Ich bin zb heute zum Geburtstagskaffee eingeladen und esse deshalb heute Morgen ausnahmsweise Quark und dann nachher ein Stück Kuchen, ausnahmsweise. Eben habe ich mich übrigens gewogen: 62,4kg!! Juchhu! Meine Ernährungsweise funktioniert prima und ich nehme ohne Hungern und Mängel ab, und das fast ohne Sport. Hab vor, ab Montag endlich mehr Sport zu machen und habe mich für einen Indoor-Cycling-Kurs angemeldet. Der findet ab dem 2. März zweimal wöchentlich statt.
Viel Erfolg weiterhin und halte durch. Such dir die Ernährungsweise die für dich die richtige ist und dann zieh sie erstmal konsequent und ohne Ausnahmen durch.
Beste Grüße,
Liz

Gefällt mir
27. Februar 2011 um 10:34



Also ihr lieben,

ich habe da so ne Idee: Ich nehme ja im Moment nicht mehr ab, weil ich zuviele Ausnahmen mache. Ich bin glaub ich auch der ähnliche Typ wie Liz, der nicht "in Maßen" irgendwas essen kann sondern um abzunehmen etwas strenger mit sich selbst sein muss. So nun habe ich überlegt das ich einen veganen Selbsttest mache und über einige Zeit das vegane Leben ausprobiere und von meinen Erfahrungen berichte, was meint ihr? Denn im Internet gibt es soviele verschiedene Meinungen, am besten kann einem das doch der eigene Körper signalisieren. Dazu kommt noch das ich eine leichte Lactose Intoleranz habe, lebe also quasi mit leicht aufgeblähtem Bauch weil ich nie verzichtet hab weil die Symptome eben nur leicht sind.

So, dazu möchte ich noch sagen das ich vor knapp zwei jahren bei einem Schweizer Naturarzt war der meine Lactose Intoleranz als Zeichen eines kranken Darmes gesehen hat und mir empfahl jeden Tag vor jedem Essen einen Schluck physiologische Kochsalzlösung ( 1 Liter Wasser/ 9 Gramm Salz) zu trinken um dem Magen bei der Verdauung zu helfen. Dazu noch Abends Okoubaka Tropfen zur Entgiftung. Er hat das alles zwar mit sehr alternativen Methoden herausgefunden, aber ich habe schon oft gelesen das die Schweizer in Sachen Naturmedizin sehr viel weiter sind als wir. Nun ja jedenfalls will ich das mit dem Salzwasser auch wieder aufnehmen.

Oh je ich schreib schonwieder so viel- also- wieviele Wochen meint ihr brauche ich um ein "Ergebnis" zu haben bzw bis mein Körper auf die neue Umstellung reagiert? 4 Wochen? Oder erstmal 2?

Bin schon etwas aufgeregt aber ich denke, wenn sich nichts ändert an meinem Wohlbefinden und auch am Gewicht dann ist es auch nicht schlimm weil ich im moment ja eh nicht mehr abnehme. Und ich glaub an sich selbst kann man das alles am besten testen Spiele schon recht lange immer wieder mit dem Gedanken vegan zu werden.Und des Weiteren fallen meine Stolpersteine wie Nutella, Kinderriegel usw komplett weg

Was denkt ihr? Julia Carolin

Gefällt mir
27. Februar 2011 um 21:33

Vegan leben
Hallo juliacarolin,
ich habe mich über deinen Beitrag gefreut und ihn mit Begeisterung gelesen, denn ich bin auch seit längerem dabei, vegan zu werden! Leider ist es mir bis jetzt noch nicht 100%ig gelungen
Ich möchte vegan leben, da ich einfach nicht in Ordnung finde, wie die Tiere gehalten und missbraucht werden, nur da mit wir unsere Milch und unsere Eier essen können. Ausserdem bin ich der Meinung, die Kuh gibt ihre Milch nicht für uns Menschen, sondern für ihr Kind. Die Kuh wird mehrmals jährlich künstlich besamt, nur damit wir Milch trinken können???? Ausser dem Mensch trinkt kein einziges Lebewesen in erwachsenem Alter Milch!!!! Wenn die ganzen Erzeugnisse (also Getreide), die für die Tiere zur Mast verwendet werden, den armen Leuten in Afrika gegeben werden könnten, gäbe es keine verhungernden Kinder mehr! Entschuldigung, ich musste nur gerade meine Wut los werden.
Ja, auf jeden Fall ist es mir, jetzt seit einem halben Jahr gelungen, keine Milch (ausser etwas Zartbitterschokolade) und keine Eier mehr zu konsumieren. Leider aber kann ich irgendwie nicht auf Käse verzichten..... Fällt mir zumindest ziemlich schwer. Aber ich bin dabei dies zu ändern.
Mangelerscheinungen wirst du nicht haben, wenn du deine Ernährung sinnvoll gestaltest, das heißt abwechslungsreich mit Kohlenhydraten, Eiweiss und Fett. Vor allem Eiweiss ist wichtig in Form von Tofu, Soja oder Hülsenfrüchten. Da ja das ganze Eiweiss von Milchprodukten, Eiern.etc. wegfällt.
Außerdem solltest du dich über Vitamin B12 informieren. Dies findet man nur in tierischen Produkten und der Körper kann das nicht selbst herstellen. Ich trinke dafür jeden Tag Aloe Vera Trinkgel, in dem das auch enthalten ist.

Kannst es ja mal ausprobieren und berichten, wie es dir ergangen ist.

Machs gut!!!

Gefällt mir
28. Februar 2011 um 8:19

Aller Anfang ist schwer
Ja, so lautet seit ein paar Tagen meine Devise! Aber nun gehts an. Heute wird durchgestartet. Habe schon vor einiger Zeit damit begonnen morgens immer Joghurt mit Müsli und Apfel zu essen. So sieht auch jetzt mein Frühstück aus. Mittags esse ich immer "normal". Heute gibts Spaghetti. Insgesamt versuche ich mich an die Regeln von WW zu halten. Mein Problem ist eher das Verlangen nach Kohlenhydraten in den Abendstunden! Was sich zumeist auf Süßigkeiten aller Art beschränkt. Aber nun ist Schluss damit. Habe mich in der letzten Zeit quasi ausschließlich von dem Scheiß ernährt. Und das Ergebnis kann ich ja jetzt auf der Waage bestaunen. Nun heißt es Pobacken zusammen kneifen und durch... Liebe Grüße

Gefällt mir
28. Februar 2011 um 22:46


Okay, der erste Vegane Tag ist geschafft )

Und es war schwer- heute mittag im Kindergarten war vom Essen was über ( davon ess ich meistens dann was) und ich konnte nix davon essen (weil alles mit Sahne) und es war guuuut so

Habe also heute 2 Brote mit Nusspaprika Aufstrich gegessen ( der ist sooo lecker und vegan, ich mag die ganzen anderen veganen Aufstriche nicht so gern zb von Zwergenwiese aber Nusspaprika ist wirklich lecker!!) und im Kiga sonst nichts- das ist für mich schon ein Wunder- und dann um 6 Uhr heute abend nen großen Essig/Öl Salat mit ein paar kalten Nudeln drin Ich pamp immer alles zusammen, also nicht wundern. Ach ja und einen riegel Bitterschoki 70 prozent. Und mir geht es eigentlich gut.

Käse ist das was mir am schlimmsten fehlt- wobei ich im Buch "Skinny ... (Titel klingt tussig, aber das Buch ist nur sehr direkt geschrieben und eigentlich ganz cool zumindest die Version auf Englisch-mittlerweile gibt es ja auch ne deutsche die ich nicht kenne) gelesen habe das Käse süchtigmachende Inhaltsstoffe hat, also so ähnliche wie die in Chips und so wo man nicht aufhören kann, ich glaub das traf auch auf Milch generell zu da die Natur es so eingerichtet hat das das Kälbchen nach der Geburt eben auch "süchtig" nach der Muttermilch ist um zu gewährlisten dass es regelmäßig trinken möchte und nicht verhungert Trifft jedenfalls schon irgendwie auf mich zu weil ich zumindest Käse dauernd essen könnte- aber jetzt ist ja Schluss damit Auf in Tag 2- Schlaft gut!!!!

Gefällt mir
28. Februar 2011 um 22:48
In Antwort auf lani_12060037


Okay, der erste Vegane Tag ist geschafft )

Und es war schwer- heute mittag im Kindergarten war vom Essen was über ( davon ess ich meistens dann was) und ich konnte nix davon essen (weil alles mit Sahne) und es war guuuut so

Habe also heute 2 Brote mit Nusspaprika Aufstrich gegessen ( der ist sooo lecker und vegan, ich mag die ganzen anderen veganen Aufstriche nicht so gern zb von Zwergenwiese aber Nusspaprika ist wirklich lecker!!) und im Kiga sonst nichts- das ist für mich schon ein Wunder- und dann um 6 Uhr heute abend nen großen Essig/Öl Salat mit ein paar kalten Nudeln drin Ich pamp immer alles zusammen, also nicht wundern. Ach ja und einen riegel Bitterschoki 70 prozent. Und mir geht es eigentlich gut.

Käse ist das was mir am schlimmsten fehlt- wobei ich im Buch "Skinny ... (Titel klingt tussig, aber das Buch ist nur sehr direkt geschrieben und eigentlich ganz cool zumindest die Version auf Englisch-mittlerweile gibt es ja auch ne deutsche die ich nicht kenne) gelesen habe das Käse süchtigmachende Inhaltsstoffe hat, also so ähnliche wie die in Chips und so wo man nicht aufhören kann, ich glaub das traf auch auf Milch generell zu da die Natur es so eingerichtet hat das das Kälbchen nach der Geburt eben auch "süchtig" nach der Muttermilch ist um zu gewährlisten dass es regelmäßig trinken möchte und nicht verhungert Trifft jedenfalls schon irgendwie auf mich zu weil ich zumindest Käse dauernd essen könnte- aber jetzt ist ja Schluss damit Auf in Tag 2- Schlaft gut!!!!


Oh...das böse ... Wort wurde zensiert, aber so heisst das Buch halt

Gefällt mir
28. Februar 2011 um 22:50


Ahhh schonwieder das böse Wort zensiert- obwohl ichs schon verschlüsselt hab. Nun ja egal

Gefällt mir
1. März 2011 um 21:57


Tag 2 Vegan Test

Also heute hat auch ganz gut geklappt und es viel mir ein kleines bisschen leichter auf die Nudeln in Sahnesauce zu verzichten die im Kiga wieder übrig waren, normalerweise hätte ich nen Teller gegessen.

Frühstück waren wieder 2,5 Brote mit Nusspaprika
Mittagspause so ein Babybrei "Früchteallerlei mit Vollkorn" (Ich esse die sehr gerne)
Abends Große Portion Naturreis mit Erbsen/Möhrchen und Ketchup (Mir fehlt natürlich noch die Erfahrung wie man leckere Saucen usw vegan zubereitet, kann auch erst wieder so richtig experimentell einkaufen wenn Geld gekommen ist

Daher tuts erst mal Ketchup hin und wieder

Aber ich fühl mich gut! Wie geht es euch?

Gefällt mir
2. März 2011 um 21:57

Tag 3 Vegan
Huhu,

wo seid ihr denn?

Also Tag 3 lief auch gut bis auf ein paar Waffeleier (die irgendwas aus Milch enthalten) das hat mich geärgert. Es lag aber daran das ich Mittags fast nichts gegessen hatte und wie ausgehungert zuhause ankam und die dann auf dem Tisch standen ( Mein Freund ist sie gern) Klar dann verliert man die Kontrolle ) Nun ja habe daraus gelernt das ich immer gut vorbereitet sein sollte und nicht zu lange Spannen zwischen den Mahlzeiten lassen sollte bzw immer irgendwas handliches (Apfel oder ähnliches) dabei haben sollte.

Aber so dramatisch wars jetzt auch nicht weils ansonsten gut klappt!

Gewichtstechnisch hat sich ein bisschen was getan, aber ich denke ich sollte mich erst wiegen wenn eine Woche rum ist. War ja als ich krank war bei 81,7 glaub ich und bin dann aber wieder hoch auf 83,5 und nun seit dem Vegantest gehts glaub ich wieder abwärts.

Na ja hab noch einen längeren Weg vor mir Ich hoffe ihr seid auch noch dabei (Liz?) und bleibt noch ein bisschen!

Gefällt mir
2. März 2011 um 22:26

Bin noch da
Hej, bin noch da, hab aber gerade fast nie internet, bin in Köln zum Karneval. Melde mich nächste Woche wieder ausführlich und hoffe dass ich bis dahin nicht total zunehme, uiuiui...
Sag dann auch nächste Woche was zu deinem vegan-Experiment. Finde es toll, dass du jetzt mit Elan und Eifer bei der Sache bist! Weiter so.
Bus bald,
Liz

Gefällt mir
3. März 2011 um 22:25

Tag 4
Hey,

da freue ich mich Liz das es dich noch gibt!! Köln ist super, wer da an Karneval keinen Spass hat ist selbst schuld Wohne ja da ganz in der Nähe Wo kommst Du denn eigentlich her?

Also mein vierter Tag war richtig gut- hatten heute Karneval im Kindergarten und ich war eine Hexe ( aber eine freundliche, nicht so gruselig weil wir haben auch 2-jährige ) ) die Kinder fanden es super das ich verkleidet war und fanden das Kleid toll ( Hehe...Wenigstens von denen bekomm ich Komplimente) Nun ja, jedenfalls gab es bei uns Buffet mit absolut nichts veganischem dabei ausser die Rohkost. Ich hab mir dann den Käse von den Brötchen runtergenommen und sie trocken gegessen sowie Obst und Rohkost. Ich war stolz das ich das geschafft habe weil die Verführung war groß.

Und am Nachmittag hab ich dann was richtiges gegessen, und es war saulecker-hätt ich nie gedacht: Aaalsssoo: Vollkornnudeln mit gebratenen Paprika-tofustücken (gibts von Alnatura, sind gewürzt), Tomatenpaprika, pflzl. Brühe zum Würzen und alpro soya cuisine light als Sahneersatz.Alles in die Pfanne. Alter Schwede das war lecker obwohl ich Tofu immer irgendwie allein vom Namen her schon seltsam fand

Das war also ganz gut obwohl ich glaube das mein Tag heute evtl. zuviele Kohlehydrate enthielt.

Aber egal Bis morgen!!!

Gefällt mir
3. März 2011 um 22:34


@ sourire: Was ist denn das für ein Gel zum trinken? Habe ne Kollegin die für so ne Firma arbeitet und die bieten das auch an weiss aber nicht ob da B12 drin ist- habe aber auch gehört das ich das ergänzen muss, habe angst das ich nen Mangel krieg.

Generell klappt es gut bei mir, bin aber jetzt auch nicht so krass dass ich zb beim Bäcker frage womit die ihre Bleche fetten oder so. Oder manche achten auch auf caseinkleber auf Verpackungsetiketten - das ist mir noch zu viel- ich muss erstmal die generelle Umstellung hinkriegen.

Ausserdem sind in einigen Vegan-foren so unsympathische extreme Leute unterwegs die dich ankacken wenn du ne Frage hast und verurteilen dich direkt weil du noch nicht auf ALLES haarklein achten kannst anstatt dich freundlich aufzunehmen und sich zu freuen das immer mehr Leute diesen Weg gehen- Jeder hat doch nal angefangen und fast jeder war auch mal "Allesfresser" bevor er etwas geändert hat- So will ich niemals werden!!! Das musste mal gesagt werden.

Liebe Grüße, Julia Carolin

Gefällt mir
5. März 2011 um 9:29

Tag 5 Nachtrag
Also,

mein gestriger Tag 5 lief super. Morgens wie immer Brote mit Nusspaprika und ner viertel Gurke und einer Paprika, mittags Gemüse und Bratkartoffeln und abends ein Salat mit dem Rest Paprikatofu in Streifen gebraten. War echt lecker.

Mein Gewicht war heute morgen 81,9 also fast das was ich hatte als ich krank war. Nur mit dem Unterschied das ich gut gegessen habe Als ich krank war kam das Gewicht u.a. vom wenig bzw nichts essen. Hoffentlich geht es so weiter.

Ich glaub man kann auch als veganer zunehmen weil es wirklich leckere süße Alternativen gibt die dann genauso Zucker enthalten wie andere sachen. Ausserdem isst man ja weiterhin Brot und nudeln usw. Aber ich glaub man muss da ein Maß finden genau wie sonst auch.

Das Trinken klappt noch garnicht, schaffe mit allem eingerechnet vielleicht 800ml. Da muss ich noch was tun.

Fühl mich so allein hier, klar bei Liz weiss ich ja warum sie wenig schreibt aber wo sind denn die anderen alle?

Gefällt mir
5. März 2011 um 23:04

..Hab ich gerade gefunden...
....oh mann....ich habe gerade einen Film gefunden...

http://veg-tv.info/Earthlings

Es geht um ethische Aspekte und endet in den Schlachthäusern.

Es ist doch eine Sauerrei was da abgeht oder??? Mir ist noch ganz schlecht vom gucken.

Jetzt bin ich motiviert erst recht durchzuhalten...

Liebste Grüße, Julia-carolin

Gefällt mir
6. März 2011 um 10:22

Nachtrag Tag 6
Guten Morgen )

Ich bin hier zwar mehr ein Alleinunterhalter im Moment aber vielleicht liest ja der ein oder andere anonym mit!

Gestern habe ich morgens so ein babygläschen (groß) gegessen, mittags 4 Hälften Finnkorn (das sind so Vollkorntoasties aus dem Aldi) mit Nusspaprika und abends Feldsalat, 2 Sojyschnitzel und ein paar gebratene Gnocchis. Danach hatte ich fast schon ein schlechtes Gewissen irgendwie aber heute morgen zeigt die Waage wieder 200 gramm weniger. Hoffentlich bleibt es so.

So gleich gehts auf Fahrrad ( jahaaaa gestern haben wir uns zwei Stück gekauft!!!) und dann wird eine Tour gemacht

Melde mich heute abend!!

Gefällt mir
6. März 2011 um 19:21

Tag 7

So, heute sind wir 14 Km Fahrrad gefahren. Ich war bei den Bergen sowas von aus der Puste- das gibts garnicht- aber es tat sehr gut!

Ernährung klappt wunderbar, man muss wirklich auf nichts verzichten- eben nur anders hergestellt als früher. Das einzige was noch schwer fällt ist Käse- da kommen manchmal die Gelüste. Aber alles andere ist absolut ersetzbar. Gewicht geht ja auch abwärts was zusätzlich klasse ist!

Ich hoffe es geht euch gut! Bzw- wer schreibt hier noch ausser Liz? Also Liz: Ich hoffe du hast heute und vor allem morgen noch einen schönen Tag im "jecken" Köln! Alaaf!! Freu mich wenn du wieder postest

Gefällt mir
7. März 2011 um 19:37


Muss sagen ich hab selten so experimentell gekocht und es schmeckt!

Ausserdem heute mim Rad zur Arbeit und zurück ca. 12 KM

Liebe Grüße, Juliacarolin

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers