Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Zurück zum Normalgewicht

Zurück zum Normalgewicht

25. Januar 2010 um 10:15 Letzte Antwort: 28. Januar 2010 um 22:14

Hallo an alle,

vor etwa einem halben Jahr (Ende August) hab ich die Pille abgesetzt und hab seitdem nicht mehr meine Tage bekommen. Ich weiß ja, dass der Körper eine Weile braucht, um "wieder in Gang" zu kommen aber langsam mache ich mir doch Sorgen.
Kann natürlich am Untergewicht liegen. Mein BMI war liegt etwa bei 16,6..
Ich hab mir vorgenommen jetzt mein Gewicht vorsichtig auf einen BMI von 17,5-18,3 zu erhöhen und zu schauen, ob meine Periode dann wieder einsetzt. Wenn nicht, werd ich mich mal untersuchen lassen, ob was anderes mit mir nicht stimmt..

Eigentlich find ich mich ja schön und ich bin wirklich froh, dass mein Freund jetzt seinen Kinderwunsch geäußert hat. Sonst würde ich wahrscheinlich immer weiter abnehmen. (Hab mich letztens dabei erwischt, wie ich 42kg angestrebt habe auf meine Größe von 1,62) Vielleicht ist das die Chance da endgültig rauszukommen.

Meine Frage ist jetzt: wie kann ich gesund und kontrolliert zunehmen? Ich bin in meinem Schema so tief drin, dass es mir echt schwer fällt mal gut zu essen ohne danach ein schlechtes Gewissen zu haben. Vorallem alles was fett ist, schreckt mich regelrecht ab.
Im Großen und Ganzen ernähre ich mich nach dem System von Dr. Pape (Schlank im Schlaf). D.h. 3 Mahlzeiten am Tag: morgens KH, mittags Mischkost, abends EW.
(nur am Wochenende ess ich wie ich lustig bin und bereue es jedesmal)
Was für Sport wäre angebracht? (ich will ja nicht "nur" Fett zulegen)
Ich möchte meinen Körper so gesund wie möglich machen. Eigentlich dachte ich, dass ich mich eh schon sehr gesund ernähre aber wenn ich meine Tage nicht bekomme, muss ja was fehlen..

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

25. Januar 2010 um 22:04

...
Du musst ja auch nicht Fettes essen, wenn dich das sowieso abschreckt...
Versuchs doch einfach langsam anzugehen. Und ich würde mich nicht nach einem System ernähren, wie zb dem von Dr Pape. Iss einfach abwechlungsreich, gesund, und das was dir schmeckt.

Mein Tipp für eine gesunde Ernährung, die gut tut und du bestimmt nicht zunimmst, ausser vielleicht 0.5-2kg am Anfang , da sich der Körper ja wieder an normale Ernährung gewöhnen muss und der Stoffwechsel wieder richtig in Gang kommt:

- Vielseitig essen

- Gemüse und Obst (mind. 5 am Tag)

- Getreideprodukte (Vollkorn bevorzugen) und Kartoffeln (mit Schale kochen, wegen den Vitaminen)

- Täglich Milchprodukte, Käse
- Fisch und mageres Fleisch bevorzugen
- Eier in Massen

- wenig Fett und fettreiche Lebensmittel (wie frittierte Esswaren, Döner etc)

- Zucker und Salz in Massen

- reichlich Flüssigkeit (vor allem Wasser, ungesüsste Kräuter- und Früchtetees)

- Essen schmackhaft und schonend zubereiten (garen bei mögl niedrigen Temp)

- Zeit nehmen beim Essen!!

- Bewegung!

Wenn du so anfängst, die Ernährung langsam anzupassen, sollte auch dein Periode wieder kommen..

Gefällt mir
27. Januar 2010 um 15:32

Schlank im schlaf
zu allererst würde ich dir raten jetzt und nicht später zum arzt zu gehen. je früher desto besser.


ich glaube, das schlank im schlaf konzept ist nicht schlecht für dich, bei einem bmi von 16 wirst du dabei auf jeden fall etwas zunehmen und es eignet sich ja auch um das gewicht zu halten.

wenn du muskelmasse zunehmen willst (also nicht nur fett...) würde ich dir gerätesport im fitnesscenter, oder, weil's sich ja nicht jeder leisten kann, mit hanteln und stepper zu hause.
die ernährung würde ich viellciht noch um 1-2 proteinriegel oder shakes ergänzen. sind zwar ekelhaft, aber hilfreich...

Gefällt mir
28. Januar 2010 um 11:31

Vielen Dank für die Antworten )
Stimmt schon, zum Arzt muss ich unbedingt wieder. Ich hatte die letzte Behandlung ja abgebrochen, weil ich es für albern gehalten hab. Ich fühle mich ja fit und gesund aber irgendwie nehm ich doch immer weiter ab..

Am 15.2. hab ich jetzt in einem Hormonzenter einen Termin, um meine Werte überprüfen zu lassen. Wenn dabei rauskommt, dass ich wegen meinem Untergwicht zu wenig Östrogen hab, lass ich nichts weiter machen (man könnte ja eine Hormonkur machen aber auf Krampf und mit dieser Krankheit möchte ich nicht schwanger werden)
Dann begeben ich mich entweder in Psychotherapie (was ich eh schon lange hätte tun sollen) oder lasse mich zwei Wochen krank schreiben und fahre zu meiner Familie. Ich hab festgestellt, dass die Wurzeln meiner ES in der Arbeit zu finden sind. Ich hab da immer das Gefühl, dass alle mich anstarren, so dass ich einfach nur klitzeklein und unauffällig sein möchte. Am liebsten keine Geräusche machen beim gehen und auch in der Mittagspause so wenig Zeit wie möglich verbringen. Ich möchte am liebsten verschwinden..
Wenn ich aus diesem Umfeld raus bin, gehts immer einigermaßen. Vielleicht kann meine Familie mir da helfen. Ulkiger Weise geht meine Mam mit meiner ES ganz gut um (versucht mich nicht sinnlos vollzustopfen oder so. Kocht mir statt dessen immer Extrawürste. Für mich zB Pellkartoffeln, wenn alle anderen Salzkartoffeln haben wollen. Dann ess ich auch reuefrei ein paar mehr)

Das mit dem Fitnesscenter werd ich machen.
Bisher mach ich eine Art KungFu aber da ist viel Vollkontakt dabei. Auch wenn die Chancen jetzt schwanger zu werden (oder bereits zu sein) fast Null sind, möchte ich kein Risiko eingehen. D.h. für mich auch kein Alkohol mehr, und Koffein nur noch zwei Tasse Kaffe oder zwei Gläser Cola pro Tag.
Fitnesscenter bietet sich da auch an, wenn ich schwanger wäre..

Oh man, ich muss da unbedingt raus. Ich kann doch kein Kind in die Welt setzen wollen, wenn ich so mit Selbstzerstörung beschäftig bin

Gefällt mir
28. Januar 2010 um 19:11
In Antwort auf lottie_12135605

Vielen Dank für die Antworten )
Stimmt schon, zum Arzt muss ich unbedingt wieder. Ich hatte die letzte Behandlung ja abgebrochen, weil ich es für albern gehalten hab. Ich fühle mich ja fit und gesund aber irgendwie nehm ich doch immer weiter ab..

Am 15.2. hab ich jetzt in einem Hormonzenter einen Termin, um meine Werte überprüfen zu lassen. Wenn dabei rauskommt, dass ich wegen meinem Untergwicht zu wenig Östrogen hab, lass ich nichts weiter machen (man könnte ja eine Hormonkur machen aber auf Krampf und mit dieser Krankheit möchte ich nicht schwanger werden)
Dann begeben ich mich entweder in Psychotherapie (was ich eh schon lange hätte tun sollen) oder lasse mich zwei Wochen krank schreiben und fahre zu meiner Familie. Ich hab festgestellt, dass die Wurzeln meiner ES in der Arbeit zu finden sind. Ich hab da immer das Gefühl, dass alle mich anstarren, so dass ich einfach nur klitzeklein und unauffällig sein möchte. Am liebsten keine Geräusche machen beim gehen und auch in der Mittagspause so wenig Zeit wie möglich verbringen. Ich möchte am liebsten verschwinden..
Wenn ich aus diesem Umfeld raus bin, gehts immer einigermaßen. Vielleicht kann meine Familie mir da helfen. Ulkiger Weise geht meine Mam mit meiner ES ganz gut um (versucht mich nicht sinnlos vollzustopfen oder so. Kocht mir statt dessen immer Extrawürste. Für mich zB Pellkartoffeln, wenn alle anderen Salzkartoffeln haben wollen. Dann ess ich auch reuefrei ein paar mehr)

Das mit dem Fitnesscenter werd ich machen.
Bisher mach ich eine Art KungFu aber da ist viel Vollkontakt dabei. Auch wenn die Chancen jetzt schwanger zu werden (oder bereits zu sein) fast Null sind, möchte ich kein Risiko eingehen. D.h. für mich auch kein Alkohol mehr, und Koffein nur noch zwei Tasse Kaffe oder zwei Gläser Cola pro Tag.
Fitnesscenter bietet sich da auch an, wenn ich schwanger wäre..

Oh man, ich muss da unbedingt raus. Ich kann doch kein Kind in die Welt setzen wollen, wenn ich so mit Selbstzerstörung beschäftig bin

...
Ich wünsche dir ganz viel GLück!!!

Hab aber noch ne Frage:
Als du die Pille abgesetzt hast, hast du da gewartet, bis du die letzte Packung zu ENde hattest. Dann sind deine Tage gekommen und dann nach einem Monat aber nie mehr?? Nur weil ich jetzt auch die Pille abgesetzt habe, und mal hoffe, dass die Tage danach regelmässig wiederkommen. Aber eben, man weiss ja nie. Eine Freundin von mir hat seit einem Jahr ihre Tage nicht, und hatte nie eine ES, sondern hat die Pille einfach 7 Jahre lang genommen, und wollte dann die Verhütung wechseln.

Ah ja, und noch ne Frage =) : Hast du einen Schwangerschaftstest gemacht?

Gefällt mir
28. Januar 2010 um 21:24
In Antwort auf an0N_1197727599z

...
Ich wünsche dir ganz viel GLück!!!

Hab aber noch ne Frage:
Als du die Pille abgesetzt hast, hast du da gewartet, bis du die letzte Packung zu ENde hattest. Dann sind deine Tage gekommen und dann nach einem Monat aber nie mehr?? Nur weil ich jetzt auch die Pille abgesetzt habe, und mal hoffe, dass die Tage danach regelmässig wiederkommen. Aber eben, man weiss ja nie. Eine Freundin von mir hat seit einem Jahr ihre Tage nicht, und hatte nie eine ES, sondern hat die Pille einfach 7 Jahre lang genommen, und wollte dann die Verhütung wechseln.

Ah ja, und noch ne Frage =) : Hast du einen Schwangerschaftstest gemacht?

Pille
Nein, ich hatte schon mit der Pille immer nur ganz schwach meine Tage (auch vor der ES). Manchmal ist sie auch mehere Monate ganz ausgeblieben. Mein Frauenarzt meinte, dass wäre bei meiner Pille (Valette) nicht ungewöhnlich.

Ich weiß gar nicht mehr wann ich meine letzte Blutung hatte aber beim Absetzen der Pille (nach einem abgeschlossenen Zyklus - nicht mitten drin) oder danach hatte ich jedenfalls keine mehr.

Ich hab die Pille auch etwa 8 Jahre genommen. Über die Jahre sind meine Tage immer schwächer geworden. im nachhinhein könnte ich mich ohrfeigen, dass ich da nicht reagiert hab

Gefällt mir
28. Januar 2010 um 22:14
In Antwort auf lottie_12135605

Pille
Nein, ich hatte schon mit der Pille immer nur ganz schwach meine Tage (auch vor der ES). Manchmal ist sie auch mehere Monate ganz ausgeblieben. Mein Frauenarzt meinte, dass wäre bei meiner Pille (Valette) nicht ungewöhnlich.

Ich weiß gar nicht mehr wann ich meine letzte Blutung hatte aber beim Absetzen der Pille (nach einem abgeschlossenen Zyklus - nicht mitten drin) oder danach hatte ich jedenfalls keine mehr.

Ich hab die Pille auch etwa 8 Jahre genommen. Über die Jahre sind meine Tage immer schwächer geworden. im nachhinhein könnte ich mich ohrfeigen, dass ich da nicht reagiert hab

...
Ja das glaube ich.!! Im Nachhinein ist man leider sowieso immer gescheiter..

Aber vielleicht kommt sie ja bald wieder. Soll ja oft vorkommen, dass das passiert, und plötzlich setzt sie wieder ein...

Gefällt mir