Home / Forum / Fit & Gesund / Zurück aus Klinik

Zurück aus Klinik

21. Februar 2010 um 9:30 Letzte Antwort: 2. März 2010 um 12:12

Hallo Ihr Lieben,
melde mich seit langem wieder zurück.
War jetzt wegen meiner anorektischen Bulimie die ich seit 3 Jahren habe, 6 Wochen in stationärer Behandlung.. kein Zuckerschlecken aber es hilft. Werde nun aber ambulant weiter Therapie machen, zusätzlich Selbsthilfegruppe und weiter Ernährungsberatung. Ich kann nur jedem empfehlen den Schritt zu gehen, zwar weiss ich, dass ich nach 6 Wochen noch lange nicht geheilt bin , aber es geht mir besser... seit drei Jahren habe ich endlich mal wieder das Gefühl zu spüren was leben heisst und fühle mich stabil. Dreimal am Tag geregelte Mahlzeiten, keine Fress oder Brechanfälle - also : es lohnt sich ! Bin gerade wieder schreibfaul aber wer Infos will oder Fragen zum Therapieablauf hat kann mir gerne schreiben..wollte euch allen nur kurz ans Herz legen euch den Schritt in die richtige Richtung zu trauen

Liebe Grüße - Nila

Mehr lesen

26. Februar 2010 um 16:05

Hallo Nila
Ich mache jetzt auch eine Ambulante Therapie wegen meiner MS/Bulimie und Depressionen hier in London da ich wusste das es nicht mehr so weiter gehen kann es hat mich immer weiter runter gezogen.

Der ausloesser als ich ueber Weihnachten in Deutschland war und erfahren habe das mein Vater einen Faustgrossen Leberkrebs hat und es keine Heilung fuer gibt in einem die Aerzte koennen fuer ihn nichts mehr tun mein Vater bekommt jetzt eine sehr starke Chemotherapie aber die Aerzte haben ihm 1 bis 2 Jahre zum Leben gegeben was fuer mich ein sehr grosser Schock war.

Und das hatte mich zum Nachdenken gebracht stell dir vor die Aerzte geben dir nur 1 bis 2 Jahre zum Leben ich werde im Juni 40 und eine ES hat auch seinen Preis der dich immer weiter runterzieht und sehr krank macht.

Ja wie gesagt mache ich auch eine Ambulante Therapie mit Kognitive Verhaltenstherapie und Ernaehrungsberatung ich damit angefangen Anfang Feb und ich muss ganz ehrlich sagen es hilft mir sehr.

Und ich kann dir nur zustimmen das dieser schritt zwar nicht einfach ist aber der Richtige.

Viele Liebe Gruesse

Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2010 um 21:33
In Antwort auf basia_12756936

Hallo Nila
Ich mache jetzt auch eine Ambulante Therapie wegen meiner MS/Bulimie und Depressionen hier in London da ich wusste das es nicht mehr so weiter gehen kann es hat mich immer weiter runter gezogen.

Der ausloesser als ich ueber Weihnachten in Deutschland war und erfahren habe das mein Vater einen Faustgrossen Leberkrebs hat und es keine Heilung fuer gibt in einem die Aerzte koennen fuer ihn nichts mehr tun mein Vater bekommt jetzt eine sehr starke Chemotherapie aber die Aerzte haben ihm 1 bis 2 Jahre zum Leben gegeben was fuer mich ein sehr grosser Schock war.

Und das hatte mich zum Nachdenken gebracht stell dir vor die Aerzte geben dir nur 1 bis 2 Jahre zum Leben ich werde im Juni 40 und eine ES hat auch seinen Preis der dich immer weiter runterzieht und sehr krank macht.

Ja wie gesagt mache ich auch eine Ambulante Therapie mit Kognitive Verhaltenstherapie und Ernaehrungsberatung ich damit angefangen Anfang Feb und ich muss ganz ehrlich sagen es hilft mir sehr.

Und ich kann dir nur zustimmen das dieser schritt zwar nicht einfach ist aber der Richtige.

Viele Liebe Gruesse

Sonja

Dasselbe
Hallo ihr Lieben,

ich wurde auch vor ca einer woche aus meiner stationären klinik entlassen.. ich war dort etwas mehr als 4 Monate.. Ja,es war eine sehr sehr harte Zeit und ich meine jetzt nicht nur das Essen.. Ich habe dort 10 kg zugenommen und muss leider sagen,dass ich wieder kurz davor bin,mich mit sport runterzuhungern.. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.. ich musste allerdings einen vertrag abschließen,das heißt wenn ich 3 kg wieder abnehme,muss ich wieder zurück in die klinik

Wie erging es euch nach der Klinikzeit? Ich muss leider sagen,dass mir die klinik nicht viel geholfen hat.. klar,sie hat mich wieder zum essen gebracht,aber ich komme zeur zeit überhaupt nicht mit meinem jetzigen Gewcicht klar--

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2010 um 0:51
In Antwort auf lisa_12893749

Dasselbe
Hallo ihr Lieben,

ich wurde auch vor ca einer woche aus meiner stationären klinik entlassen.. ich war dort etwas mehr als 4 Monate.. Ja,es war eine sehr sehr harte Zeit und ich meine jetzt nicht nur das Essen.. Ich habe dort 10 kg zugenommen und muss leider sagen,dass ich wieder kurz davor bin,mich mit sport runterzuhungern.. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.. ich musste allerdings einen vertrag abschließen,das heißt wenn ich 3 kg wieder abnehme,muss ich wieder zurück in die klinik

Wie erging es euch nach der Klinikzeit? Ich muss leider sagen,dass mir die klinik nicht viel geholfen hat.. klar,sie hat mich wieder zum essen gebracht,aber ich komme zeur zeit überhaupt nicht mit meinem jetzigen Gewcicht klar--

Tja wie ergeht es mir
... gute Frage... ich bin sehr stolz dass ich jetzt seit einer Woche zu Hause bin, regelmäßig Esse wie die Struktur in der Klinik es vorgab und es auch drin behalte.. aber es ist jeden Tag aufs neue eine Herausforderung und wie ich finde sehr anstrengend.. mache nun ambulant noch eine Ernährungstherapie damit ich nicht wieder zu einseitig esse und gehe zu Selbsthilfegruppen, einfach um drüber reden zu können. Einen Therapeuten suche ich noch... in zwei Wochen muss ich wieder arbeiten gehen und ich denke da liegt auch meine größte Angst, da dann zurück zu fallen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2010 um 19:09
In Antwort auf jo_11840569

Tja wie ergeht es mir
... gute Frage... ich bin sehr stolz dass ich jetzt seit einer Woche zu Hause bin, regelmäßig Esse wie die Struktur in der Klinik es vorgab und es auch drin behalte.. aber es ist jeden Tag aufs neue eine Herausforderung und wie ich finde sehr anstrengend.. mache nun ambulant noch eine Ernährungstherapie damit ich nicht wieder zu einseitig esse und gehe zu Selbsthilfegruppen, einfach um drüber reden zu können. Einen Therapeuten suche ich noch... in zwei Wochen muss ich wieder arbeiten gehen und ich denke da liegt auch meine größte Angst, da dann zurück zu fallen ...


ja diese Angst habe ich auch wieder einen rueckfall zu bekommen das hoert sich vielleicht bescheuert an aber ich muss wirklich wirklich sehr aufpassen nicht wieder in den alten trott rein zu fallen den ich mache ja nur eine Ambulante Therapie und wenn ich dann wieder zu hause bin dann bin ich ja ganz alleine und da ist die Gefahr sehr hoch aber bis geht geht es.

Ich bin auch auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe hier in London.

Ich wollte erst einmal das mit einer Ambulanter Therapie versuchen sollte es nicht klappen dann gehe ich in einer Klinik.

Ja das kannst du auch sein sehr stolz auf dich denn ich weis ja selber das es nicht sehr einfach ist und es ein schwerer langer Weg.

Auf jedenfall druecke ich dir ganz doll die Daumen das du es schaffst.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2010 um 12:12

Frage zur Klinik
In welcher Klinik bist du gewesen?
Bin gerade dabei das 2.te Mal eine Klinik zu suchen. Und suche leute die Erfahrungen in Kliniken gesammelt haben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club