Home / Forum / Fit & Gesund / Zur Kontaktsperre Corona Immunssystem

Zur Kontaktsperre Corona Immunssystem

22. April um 8:57 Letzte Antwort: 5. Mai um 9:33

Eine vielleicht dumme Frage aber was denkt Ihr darüber ?

Wenn wir  jetzt monatelang diese Kontakteinschränkungen einhalten sowie auch ständig den Mundschutz tragen, wird bei gesunden Menschen ja das Immunsystem nicht belastet oder geschont. Und wenn wir jetzt unser Immunsytem monatelang so schonen, läßt dann nicht der Abwehrmechanismus nach ?
Würde dann vielleicht im nächsten Winter eine normale Influenzagrippe zur höheren Gefahr für uns werden wie sonst ? Brauchen wir nicht ab und zu das Bad in der Menschenmenge ?
Ist nur so ein Gedanke. Vielleicht ist es ja Blödsinn was ich denke. Was meint Ihr dazu ?
 

Mehr lesen

22. April um 20:57

Diese Frage ist sicher nicht unberechtigt!

Ich glaube aber, dass wir mit den "üblichen Problemen" nicht besser oder schlechter als zuvor auch klar kommen werden. So schnell ist unser Immunsystem nicht kaputt

Hilft das beste Immunsystem eigentlich gegen Viren? Ich bin nicht sicher...wie man dann mit der Krankheit fertig wird, dafür spielt es aber wohl scho  eine Rolle.

Gefällt mir
23. April um 15:29

Hey, 

Kein schlechter Gedanke. Da das hoffentlich aber nur kurzfristig ist, sollte es nicht so ein Probem sein. Auf Dauer sicher gefährlich, weils dann weniger Immuntäten gegen die aktuellen Viren- und Bakterienstämme gibt. 

Grundsätzlich kann man das Immunsistem aber auch so stärken: Vitam C nehmen, Sport treiben, an die frische Luft gehen, gesund ernähren. 
Übermässige Hygiene auf Dauer kann bezüglich Allergien gefährlich werden. 
Ich hadhabe das so, dass ich zwar unterwegs auf Hygiene achte, gegebenenfalls Hände desinfiziere und wen ich nachhause komme Hände wasche. Zuhause jedoch lebe ich ganz normal weiter. Das heisst ich wasche die Hände nicht mehr als üblich, esse auch mal mit den Händen und greife mir ganz normal ins Gesicht. 
Untersuchungen haben gezeigt, dass das Corona nicht allzu lange auf Oberflächen überlebt. Daher sollte dies unbedenklich sein, wen ich das zuhause mache, es beschäftigt jedoch das Imunsystem und hät dieses "fit"... 

Gefällt mir
23. April um 22:23
In Antwort auf shanon

Hey, 

Kein schlechter Gedanke. Da das hoffentlich aber nur kurzfristig ist, sollte es nicht so ein Probem sein. Auf Dauer sicher gefährlich, weils dann weniger Immuntäten gegen die aktuellen Viren- und Bakterienstämme gibt. 

Grundsätzlich kann man das Immunsistem aber auch so stärken: Vitam C nehmen, Sport treiben, an die frische Luft gehen, gesund ernähren. 
Übermässige Hygiene auf Dauer kann bezüglich Allergien gefährlich werden. 
Ich hadhabe das so, dass ich zwar unterwegs auf Hygiene achte, gegebenenfalls Hände desinfiziere und wen ich nachhause komme Hände wasche. Zuhause jedoch lebe ich ganz normal weiter. Das heisst ich wasche die Hände nicht mehr als üblich, esse auch mal mit den Händen und greife mir ganz normal ins Gesicht. 
Untersuchungen haben gezeigt, dass das Corona nicht allzu lange auf Oberflächen überlebt. Daher sollte dies unbedenklich sein, wen ich das zuhause mache, es beschäftigt jedoch das Imunsystem und hät dieses "fit"... 

Das sehe ich so als guten Ansatz! 

Bin ja auch kein Experte, aber ich denke man sollte nicht übertreiben.

Vorsicht natürlich, aber wenn man wieder in den eigenen Räumen ist, dann kann man doch auch wieder mit der normal üblichen Hygiene auskommen.

Gefällt mir
5. Mai um 0:03

Langes Maskentragen ist nicht gut für die Gesundheit. 
Man atmet seine Ausatemluft wieder ein, die ist mit Viren und Bakterien versetzt
und hat eine andere Konstitution wie die normale Einatemluft. Influenza-Viren werden nicht ausgeschieden, sondern wieder eingeatmet
Z.B. der Sauerstoffanteil beim Einatmen unter der Maske ist geringer als bei der normalen Einatmungsluft! 
Schecht für Verkaufspersonal und sonstige Arbeitnehmer, die über die tägliche Arbeitszeit diese Masken tragen müssen.
Kurzzeitiges Tragen der Masken ist meiner Ansicht nach unbedenklich! 

2 LikesGefällt mir
5. Mai um 9:33
In Antwort auf chara_20120817

Langes Maskentragen ist nicht gut für die Gesundheit. 
Man atmet seine Ausatemluft wieder ein, die ist mit Viren und Bakterien versetzt
und hat eine andere Konstitution wie die normale Einatemluft. Influenza-Viren werden nicht ausgeschieden, sondern wieder eingeatmet
Z.B. der Sauerstoffanteil beim Einatmen unter der Maske ist geringer als bei der normalen Einatmungsluft! 
Schecht für Verkaufspersonal und sonstige Arbeitnehmer, die über die tägliche Arbeitszeit diese Masken tragen müssen.
Kurzzeitiges Tragen der Masken ist meiner Ansicht nach unbedenklich! 

Sehe ich auch so. Kurz zum Einkaufen im Lebensmittelmarkt oder im Bus sehr sinnvoll. Aber sonst so wenig wie möglich aufsetzen, oder jede Stunde eine frische saubere Maske aufsetzen. Kann sonst wirklich kontraproduktiv sein.
Das Verkaufspersonal ist da wirklich schlecht dran, und wird da eher den Krankenstand erhöhen, nicht unbedingt durch Corona aber durch andere bakteriell verursachte Krankheiten,
Ich persönlich beschränke mich daher nur auf wirklich notwendiges Einkaufen im Supermarkt, sonst werde ich die Maske nicht aufziehen. Sonstige Sachen die ich benötige bestelle ich online.

Gefällt mir