Home / Forum / Fit & Gesund / Zunehmen, Motivation gesucht!!!!!!!!!

Zunehmen, Motivation gesucht!!!!!!!!!

9. Juni 2014 um 21:58 Letzte Antwort: 11. Juni 2014 um 10:45

Hallo liebe Mädels!

So, in letzter Zeit geht es mit meinem Kampf gegen die ES nicht vorwärts....mir fehlt es einfach an Motivation, was passiert wenn ich zunehmen würde. Denn ich habe eine Angst in mir sitzen, und obwohl ich weiß dass ich zunehmen sollte wills mein Kopf nicht realisieren. Ich habe mir ja schon ein Ziel gesetzt, und wenn ich die bestimmte Zahl auf der Waage zugenommen habe, kaufe ich mir etwas was ich mir schon lange Wünsche. Aber ich schaffs nicht mir das einzureden. Nun wollte ich euch fragen, wie IHR es geschafft habt, bzw. Wie ihr euch selber motiviert. Vielleicht könntet ihr mir ein bisschen Zuspruch geben und etwas positives schreiben, es würde mir unendlich helfen!

Ich hoffe ich verlange nicht zu viel
LG Lucie

Mehr lesen

10. Juni 2014 um 20:19

Naja
Ich hatte auch einige Schwierigkeiten mit der Zunahme. Man handelt einfach vollkommen gespalten.
Was mir half das Ziel nicht außer Augen zu lassen, war meine Knochen im Spiegel anzugucken
Wie viel wiegst du denn momentan und was ist dein Ziel?
Ich weiß, es ist ein schwieriger Weg aber er ist zu schaffen <3
Viel Glück


Lg THiNTASTiC

Gefällt mir
10. Juni 2014 um 21:18

Hallo liebe thintastic
Also ich weiß nicht, vielleicht habe ich nicht mal das Recht mich in diesem Forum zu beteiligen, da ich ja nicht besonders stark im Untergewicht bin. Ich hoffe ihr verzeiht mir, wenn ich jetzt Zahlen angebe, also bei 1,64 cm wiege ich 45,5 kg.........
Mein Ziel liegt bei 50 kg, ist das in Ordnung? Weil mei Vater einfach so dermaßen nervt mit seinem Kommentar: ja also 55 kg mindestens du Skelett etc... Aber 55 wären zu viel oder nicht?
Also der Spiegel ist so eine Sache...Oben beim Brustkorb bin ich knochig und man sieht meine Rippen, Wirbelsäule und Schlüsselbeine ABER was mich immer wieder runterzieht ist mein angeblich "schwabbelnder" Bauch. Warscheilich ist das nur Einbildung, aber ich sehe meine Dünnheit einfach nicht
Hoffe jemand kann mir helfen und ihr seid nicht allzu genervt von meinen Fragen, denn ch habe sist Niemanden an den ich mich wenden könnte.

Gefällt mir
10. Juni 2014 um 23:07
In Antwort auf brigid_12343089

Hallo liebe thintastic
Also ich weiß nicht, vielleicht habe ich nicht mal das Recht mich in diesem Forum zu beteiligen, da ich ja nicht besonders stark im Untergewicht bin. Ich hoffe ihr verzeiht mir, wenn ich jetzt Zahlen angebe, also bei 1,64 cm wiege ich 45,5 kg.........
Mein Ziel liegt bei 50 kg, ist das in Ordnung? Weil mei Vater einfach so dermaßen nervt mit seinem Kommentar: ja also 55 kg mindestens du Skelett etc... Aber 55 wären zu viel oder nicht?
Also der Spiegel ist so eine Sache...Oben beim Brustkorb bin ich knochig und man sieht meine Rippen, Wirbelsäule und Schlüsselbeine ABER was mich immer wieder runterzieht ist mein angeblich "schwabbelnder" Bauch. Warscheilich ist das nur Einbildung, aber ich sehe meine Dünnheit einfach nicht
Hoffe jemand kann mir helfen und ihr seid nicht allzu genervt von meinen Fragen, denn ch habe sist Niemanden an den ich mich wenden könnte.

Das kommt mir aber bekannt vor
Ich bin irgendwie auch vollkommen falsch proportioniert.
Meine maße sind ähnlich nur das ich 1 cm größer bin
Und auch ich habe ein knochiges Dekolleté, eine sehr schmale Taille, aber sehr muskulöse Beine. Was mich im Gesamtbild doch sehr stört.
Vielleicht ist das aber auch das gestörter körperschema, da ich mir bei jemanden mit so einer Größe und Gewicht einfach kein schwabbelbauch vorstellen kann

Das du weiterhin eine Zunahme anstrebst finde ich super, es hat mich so angespornt, dass ich mir vornehme auch noch zuzunehmen
Ich hoffe es setzt sich im Oberkörper ab!!

Lg thintastic

Gefällt mir
11. Juni 2014 um 10:45

Hui....
...dass iche es geschafft hab' Jemanden zu motivieren
Ja, ich hoffe so sehr, dass es sich im Brustbereich ansetzt, besonders an Brust fehlt es mir nämlich!
Aber ganz ehrlich, ich habe nochmals mit meiner Mutter gesprochen und sie unterstützt mich jetzt noch mehr im Thema Essen. Ich habe heute sogar schon geschafft zum Frühstück eine Schebe Brot mit Butter UND eine Schale Buchweizen mit Milch (ja, russisches Rezept) zu essen. Ohne meine Mama hätte ichs nicht geschafft und ich gehe heut trotzdem am Abend in ein Restaurant und ich weiß schon was ich nehmen werde: Tagliatele mit Meeresfrüchten

Zu Hause dann noch ein Dessert! Wirklich, so eine Gelegenheit bekommt man nicht oft im Leben, dass man essen kann, ALLES essen kann was man will und nich zu schauen braucht ob man davon zunimmt weil man es ja sowieso muss!!! Also bitte, macht euch klar, das JEDER von euch ein tolles Individuum ist, und dass diese sch*** Krankheit euch aus wunderschönen Schmetterlingen, graue Raupen macht. Damit wollte ich jetzt Niemanden beleidigen sondern euch einfach ein bildliches Beispiel zeigen so wie ich das Alles sehe. Und dieses positive Denken kommt ganz einfach davon, dass ich gegessen habe. Bis ich satt war. Ohne wenn und aber. Und wenn ich das kann dann könnt ihr es erst recht! So!
Irgendwie lustig dass ich hier plötzlich versuche Leute zu motivieren, obwohl ich mir als erstes selber Hilfe gesucht habe
LG Lucie

PS: Ihr seid wundervoll. Kämpft.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers