Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Zunahme

15. Juni 2016 um 13:14 Letzte Antwort: 28. Juni 2016 um 12:26

Hallo ihr lieben, Ich hätte mal eine Frage der Sommer kommt nun endlich wieder ^^ hoffen wir mal. Ist es denn möglich innerhalb 2.5kg in 2 Wochen gesund zu zunehmen? Also inmomemt gehe ich 2x am Tag spazieren insgesamt 1.5std und mache ein wenig Haushalt ca 30min. Ich esse zurzeit zb mein Heutiger Tag: 60g Müsli mit Müsli und 1stk Obst und Schokodrops Mittags Süßkartoffelpommes mit Gemüse dazu Ketchup und Joghurt Joghurtdip Dessert ein Joghurt und ein Selbst gemachten gesunden Brownie Abendessen denke ich mal eine Scheibe Brot mit Butter dazu ein Großen Salat aus einer halben Avocado, ein halben Tofu Block und gebratenes Gemüse SM eine halbe Packung Nüsse und Joghurt oder Salzbrezeln was sagt ihr dazu ist er soweit gesund und ist es Ausreichend? Sollte ich vllt Sport machen um Muskeln zu zunehmen? Lieben Dank

Mehr lesen

15. Juni 2016 um 14:47

Tönt schon ganz gut
ich finde deine ernährung klingt sehr ausgewogen, das ist super! ich würde bei den hauptmahlzeiten etwas mehr essen. mittags villeicht noch etwas eiweiss in form von fisch oder hühnchen und abends zum beispiel 2-3 scheiben brot.
was ich dir auch empfehlen kann sind protein shakes von powerfood. die sind lecker, man kann sie mit wasser oder milch anrühren. sind gesund und wenn du zwei am tag trinkst hast du mehr power und noch zusätzliche kalorien. zu schnell würde ich aber nicht zunehmen wenn ich dich wäre, schritt für schritt ist besser. 2.5 kilogramm in zwei wochen sind seeeeeehr viel, da müsstest du mehr als die doppelte menge essen
ich wünsche dir viel glück und hoffe du erreichst dein ziel!

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 21:00
In Antwort auf nuala_12925040

Tönt schon ganz gut
ich finde deine ernährung klingt sehr ausgewogen, das ist super! ich würde bei den hauptmahlzeiten etwas mehr essen. mittags villeicht noch etwas eiweiss in form von fisch oder hühnchen und abends zum beispiel 2-3 scheiben brot.
was ich dir auch empfehlen kann sind protein shakes von powerfood. die sind lecker, man kann sie mit wasser oder milch anrühren. sind gesund und wenn du zwei am tag trinkst hast du mehr power und noch zusätzliche kalorien. zu schnell würde ich aber nicht zunehmen wenn ich dich wäre, schritt für schritt ist besser. 2.5 kilogramm in zwei wochen sind seeeeeehr viel, da müsstest du mehr als die doppelte menge essen
ich wünsche dir viel glück und hoffe du erreichst dein ziel!

Guten abend
Danke für deine Antwort Ich habe zb Protein Pulver Zuhause da könnte ich mir zwischendurch mal ein Shake machen. Ich esse immer Abwechslungsreich auch mal 3 Scheiben Brot zu Abend oder Nudeln usw aber ab zu auch Salat mit Brot. Sollte ich vllt Sport machen oder No h warten mir fehlen nur noch 3kg bis NG und eigentlich bin ich zu Faul aber mein Körpergefühl sagt mir ich sollte Sport treiben

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 21:42

Liebe Lucia,
eine Frau kann in einem Jahr, bei einem Überschuss, perfekter Ernährung und idealem Training 2 - 3 kg Magermasse zulegen (hinzu kommt dabei aber noch n Haufen Wasser). Fakt ist aber, in 2 Wochen kannst du keine Muskeln aufbauen. Erst ab ca. der 14. Trainingseinheit hat der Körper die Muskelkoordination auf das Maximum gefahren, etliche Synapsen gezündet, etc, und dann muss er einsehen: Reicht immernoch nicht, jetzt muss ich drauf packen. Dafür muss man aber im Überschuss essen.
Wenn du jetzt bspw. Kraftsport machen würdest, dann würdest du um (ich kenne deinen Körperbau nicht, inwiefern deine Muskulatur ausgemerzt wurde, usw) ein wenig Schwerer werden, da die Muskulatur nach dem Kraftsport Wasser zieht, zur Regeneration.
(Was jetzt aber definitiv NICHT heißt, dass du bei der regulären Zunahme zum NG nur Körperfett zunehmen würdest, das nicht! Da kehr natürlich ebenso die Muskulatur wieder nach und nach zurück. Mein Beitrag bezieht sich jetzt konkret auf den Muskelaufbau durch Sport.)

So viel zum Sport. Grundsätzlich ist Sport aber eine gute Sache, wenn du dich mit dem BMI einem Normalgewicht annäherst und in der Lage bist im Überschuss zu essen, sowie ca. 2g Protein pro kg Körpergewicht zuzuführen, dann würde ich dir als Basis erstmal Pilates empfehlen. (Also du merkst schon, das ist nochmal ne neue Dimension, informier dich auf jeden Fall gut! )

Um 2 - 2,5 kg zuzunehmen müsstest du halt konkret nen täglichen Überschuss von 1000 bis 1500 kcal essen. Dinge wie Erdnussbutter (oder anderes Nussmus), Nüsse, Avocado (bspw. Guacamole statt Joghurt Dip), Vollfett-Milchprodukte (Sahne, Creme Faiche), "Weight-Gainer" (als Riegel oder Shake), können da in relativ geringem Volumen definitiv Abhilfe verschaffen.


Wie ist denn dein Stand? Wo wärst du denn mit den 2,5 kg mehr?

Ernährung ist übrigens tip top!

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 20:36
In Antwort auf dolly_12688854

Liebe Lucia,
eine Frau kann in einem Jahr, bei einem Überschuss, perfekter Ernährung und idealem Training 2 - 3 kg Magermasse zulegen (hinzu kommt dabei aber noch n Haufen Wasser). Fakt ist aber, in 2 Wochen kannst du keine Muskeln aufbauen. Erst ab ca. der 14. Trainingseinheit hat der Körper die Muskelkoordination auf das Maximum gefahren, etliche Synapsen gezündet, etc, und dann muss er einsehen: Reicht immernoch nicht, jetzt muss ich drauf packen. Dafür muss man aber im Überschuss essen.
Wenn du jetzt bspw. Kraftsport machen würdest, dann würdest du um (ich kenne deinen Körperbau nicht, inwiefern deine Muskulatur ausgemerzt wurde, usw) ein wenig Schwerer werden, da die Muskulatur nach dem Kraftsport Wasser zieht, zur Regeneration.
(Was jetzt aber definitiv NICHT heißt, dass du bei der regulären Zunahme zum NG nur Körperfett zunehmen würdest, das nicht! Da kehr natürlich ebenso die Muskulatur wieder nach und nach zurück. Mein Beitrag bezieht sich jetzt konkret auf den Muskelaufbau durch Sport.)

So viel zum Sport. Grundsätzlich ist Sport aber eine gute Sache, wenn du dich mit dem BMI einem Normalgewicht annäherst und in der Lage bist im Überschuss zu essen, sowie ca. 2g Protein pro kg Körpergewicht zuzuführen, dann würde ich dir als Basis erstmal Pilates empfehlen. (Also du merkst schon, das ist nochmal ne neue Dimension, informier dich auf jeden Fall gut! )

Um 2 - 2,5 kg zuzunehmen müsstest du halt konkret nen täglichen Überschuss von 1000 bis 1500 kcal essen. Dinge wie Erdnussbutter (oder anderes Nussmus), Nüsse, Avocado (bspw. Guacamole statt Joghurt Dip), Vollfett-Milchprodukte (Sahne, Creme Faiche), "Weight-Gainer" (als Riegel oder Shake), können da in relativ geringem Volumen definitiv Abhilfe verschaffen.


Wie ist denn dein Stand? Wo wärst du denn mit den 2,5 kg mehr?

Ernährung ist übrigens tip top!


?

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 20:38
In Antwort auf dolly_12688854

Liebe Lucia,
eine Frau kann in einem Jahr, bei einem Überschuss, perfekter Ernährung und idealem Training 2 - 3 kg Magermasse zulegen (hinzu kommt dabei aber noch n Haufen Wasser). Fakt ist aber, in 2 Wochen kannst du keine Muskeln aufbauen. Erst ab ca. der 14. Trainingseinheit hat der Körper die Muskelkoordination auf das Maximum gefahren, etliche Synapsen gezündet, etc, und dann muss er einsehen: Reicht immernoch nicht, jetzt muss ich drauf packen. Dafür muss man aber im Überschuss essen.
Wenn du jetzt bspw. Kraftsport machen würdest, dann würdest du um (ich kenne deinen Körperbau nicht, inwiefern deine Muskulatur ausgemerzt wurde, usw) ein wenig Schwerer werden, da die Muskulatur nach dem Kraftsport Wasser zieht, zur Regeneration.
(Was jetzt aber definitiv NICHT heißt, dass du bei der regulären Zunahme zum NG nur Körperfett zunehmen würdest, das nicht! Da kehr natürlich ebenso die Muskulatur wieder nach und nach zurück. Mein Beitrag bezieht sich jetzt konkret auf den Muskelaufbau durch Sport.)

So viel zum Sport. Grundsätzlich ist Sport aber eine gute Sache, wenn du dich mit dem BMI einem Normalgewicht annäherst und in der Lage bist im Überschuss zu essen, sowie ca. 2g Protein pro kg Körpergewicht zuzuführen, dann würde ich dir als Basis erstmal Pilates empfehlen. (Also du merkst schon, das ist nochmal ne neue Dimension, informier dich auf jeden Fall gut! )

Um 2 - 2,5 kg zuzunehmen müsstest du halt konkret nen täglichen Überschuss von 1000 bis 1500 kcal essen. Dinge wie Erdnussbutter (oder anderes Nussmus), Nüsse, Avocado (bspw. Guacamole statt Joghurt Dip), Vollfett-Milchprodukte (Sahne, Creme Faiche), "Weight-Gainer" (als Riegel oder Shake), können da in relativ geringem Volumen definitiv Abhilfe verschaffen.


Wie ist denn dein Stand? Wo wärst du denn mit den 2,5 kg mehr?

Ernährung ist übrigens tip top!

Danke
für deine Antwort. Also wenn ich diese 2.5kg mehr habe dann habe ich Normalgewicht ^^ es ist schon Hart jeden Tag viel zu essen und es zu zulassen ich habe das doch sehr unterschätzt aber bisher konnte ich mich gut daran halten. Nur merke ich umso mehr ich esse bzw snacke umso mehr Hunger habe ich und umso mehr der Drang zum spazieren gehen kommt also ich möchte mich bewegen!!

Gefällt mir

19. Juni 2016 um 20:00
In Antwort auf an0N_1245578799z

Danke
für deine Antwort. Also wenn ich diese 2.5kg mehr habe dann habe ich Normalgewicht ^^ es ist schon Hart jeden Tag viel zu essen und es zu zulassen ich habe das doch sehr unterschätzt aber bisher konnte ich mich gut daran halten. Nur merke ich umso mehr ich esse bzw snacke umso mehr Hunger habe ich und umso mehr der Drang zum spazieren gehen kommt also ich möchte mich bewegen!!

Liebe Lucia,
dem Bewegungsdrang solltest du auf jeden Fall im Auge behalten und auch definitiv intervenieren (er frisst ja auch viel Zeit und diese Zeit bedeutet auch viel Platz, den die ES in deinem Leben noch einnimmt). Du musst Vertrauen in dich haben, denn du wirst nach erreichen ins NG tatsächlich ausprobieren müssen, wie du hälst (mit Schwankungen von +/- 2kg).
Du könntest ja dann, statt so viel spazieren zu gehen, dir einen schönen Sport aussuchen. Sport wird dir helfen deinen Körper mehr zu spüren, zu sehen, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln - also einfach in Balance zu kommen.
Mir persönlich hat's extrem geholfen. Ich mache mir auch (fast) keine Gedanken mehr ums Essen! Fürchte mich noch vor Pizza und Nudeln, ist aber auch total irrational, weil ich ja auch öfters mal Nasche, oder mir so Perversitäten kaufe wie Erdnussbutter Eis von Magnum.

Du hast so viel geschafft! Das ist einfach großartig. Jetzt musst du einfach viel probieren und wirst daraus ein Selbstvertrauen entwickeln.
Für die Zunahme wünsche ich dir viel Erfolg, ich hab' ja schon geschrieben, wie du noch bisschen drauflegen könntest.
Es wird alles gut werden, du musst dir nur selbst vertrauen.

Gefällt mir

19. Juni 2016 um 20:13
In Antwort auf dolly_12688854

Liebe Lucia,
dem Bewegungsdrang solltest du auf jeden Fall im Auge behalten und auch definitiv intervenieren (er frisst ja auch viel Zeit und diese Zeit bedeutet auch viel Platz, den die ES in deinem Leben noch einnimmt). Du musst Vertrauen in dich haben, denn du wirst nach erreichen ins NG tatsächlich ausprobieren müssen, wie du hälst (mit Schwankungen von +/- 2kg).
Du könntest ja dann, statt so viel spazieren zu gehen, dir einen schönen Sport aussuchen. Sport wird dir helfen deinen Körper mehr zu spüren, zu sehen, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln - also einfach in Balance zu kommen.
Mir persönlich hat's extrem geholfen. Ich mache mir auch (fast) keine Gedanken mehr ums Essen! Fürchte mich noch vor Pizza und Nudeln, ist aber auch total irrational, weil ich ja auch öfters mal Nasche, oder mir so Perversitäten kaufe wie Erdnussbutter Eis von Magnum.

Du hast so viel geschafft! Das ist einfach großartig. Jetzt musst du einfach viel probieren und wirst daraus ein Selbstvertrauen entwickeln.
Für die Zunahme wünsche ich dir viel Erfolg, ich hab' ja schon geschrieben, wie du noch bisschen drauflegen könntest.
Es wird alles gut werden, du musst dir nur selbst vertrauen.

Guten abend
Darf ich fragen was du für Sport machst? Ich habe mir vorgenommen erstmal bis ins NG zu zunehmen dann muss ich noch einen Umzug stemmen und in Herbst plane ich mich ins Fitnessstudio an zumelden und dort zu schauen was mir gefallen könnte ob ehr ein Kurs oder Kraft Training. Durch Muskelaufbau -> heißt mehr Gewicht!! Ich möchte vllt mal Pole Dance ausprobieren das Reizt mich schon länger, leider ist es sehr teuer aber ich werde mal ein Schnupperkurs besuchen Ich habe auch noch Angst Lebensmittel aber nur bei denen ich Essattacken hatte. Die letzten 3 Tage verspürte ich vermehrt wieder Druck mehr zuessen und aß zusätzlich zu meiner SM eine kleine Tüte Nüsse (100g) und so eine Tüte ist nicht ohne an Kalorien. Darf ich fragen ob du NG hast? Lebst du alleine?

Gefällt mir

20. Juni 2016 um 14:00
In Antwort auf an0N_1245578799z

Guten abend
Darf ich fragen was du für Sport machst? Ich habe mir vorgenommen erstmal bis ins NG zu zunehmen dann muss ich noch einen Umzug stemmen und in Herbst plane ich mich ins Fitnessstudio an zumelden und dort zu schauen was mir gefallen könnte ob ehr ein Kurs oder Kraft Training. Durch Muskelaufbau -> heißt mehr Gewicht!! Ich möchte vllt mal Pole Dance ausprobieren das Reizt mich schon länger, leider ist es sehr teuer aber ich werde mal ein Schnupperkurs besuchen Ich habe auch noch Angst Lebensmittel aber nur bei denen ich Essattacken hatte. Die letzten 3 Tage verspürte ich vermehrt wieder Druck mehr zuessen und aß zusätzlich zu meiner SM eine kleine Tüte Nüsse (100g) und so eine Tüte ist nicht ohne an Kalorien. Darf ich fragen ob du NG hast? Lebst du alleine?

Hallo Lucia,
ich finde das klingt nach einem großartigen Plan!
Ich selbst bin nicht NG, ich wurde mit nem Kampfgewicht bulimisch, dann NG und über die Jahre schwankte es um bis zu 20 kg. Zuletzt hab ich über Sommer bis Neujahr durch permanentes Frustfuttern ganz schön zugelegt, auf BMI 30. Bzw. ich hab mich da erst im März wieder gewogen und da war ich schon ca. 2 Monaten wieder in der Diät. Bei mir war es jetzt umgekehrt, ich musste einfach wegkommen von den LM die mich belasten und ich wollte mich einfach wohl fühlen und zu mir finden. Hab mich dann zusammen gerissen und mich vernünftig ernährt und hab mir die Grenze gesetzt, das Defizit nicht zu unterschreiten. Hab dann Mitte Februar mit Sport angefangen (Zuhause) - hätte ja nie gedacht, dass ich mal Freude daran haben würd! - einfach Gymnastik, durch 7 Jahre Bulimie war da nix mehr an Mukkis oder Kraft. Und ich finde seitdem ging es dann steil bergauf mit mir
Durch meinen Arbeitgeber bin ich sehr günstig ins Fitness Studio gekommen. Ich habe mit Kraftsport angefangen und mich jetzt mittlerweile so durch die Kurse auch mal getestet. Kurse machen sehr viel Spaß und Krafttraining auch, aber letzteres nur, wenn's nicht überfüllt ist.

Zunehmen mit Sport geht richtig gut. Auf das im Überschuss essen gewöhnst du dich auch! Bzw. eben Nüsse essen und so. Das machen ja sehr viele beim Aufbau.

In der Facebook Gruppe Frauenfitness Deutschland sind auch viele ehem. Essgestörte (die damit auch offen umgehen) und auch öfters mal Fragen stellen wg. Zunehmen & Co.
Ansonsten sind Leute wie Anne von Body Kiss, Johannes Luckas und Smartgains richtig super Adressen bei YouTube um sich mal bisschen einzufuchsen und schlau zu machen. Sophia Thiel find' ich auch nicht verkehrt. Aber bspw. YouTuber*innen wie LeaLovesLifting gehen gar nicht. Ich denke zwar, dass sie bestimmt fachlich das mit der Zunahme so auch gut erklärt, aber so wie sie in ihren Videos spricht, ist sie für mich in nem eher fragwürdigen mentalen Zustand. Würde sie deshalb nicht emfpehlen. (Bspw. Sätze wie "Wir haben fast 14 Uhr und ich muss gleich zur Uni und hab heute noch nix gegessen, esse dann vielleicht mal ne Vernunftmahlzeit" - geht gar nicht! Hat nix mit Gesundheit zu tun!)

Ich denke du wirst viel Freude daran haben ein Brocken auf der Waage zu werden, aber richtig top und definiert auszusehen!
In der Gruppe waren letzt' auch Mädels mit 70+ kg im Bikini. Jeder Mensch reißt bei 70+ kg und Frau im selben Satz die Hände hoch, aber wenn du dann siehst, wie sie tatsächlich aussehen (und ich rede nicht von 1,70 großen Frauen und größer, sondern die waren z. T. auch "nur" 1,60 groß).
Lange Rede, kurzer Sinn: Das wird super, Lucia! Ich denke du und dein Körper ihr werdet richtig gute Freunde.

Gefällt mir

20. Juni 2016 um 18:51
In Antwort auf dolly_12688854

Hallo Lucia,
ich finde das klingt nach einem großartigen Plan!
Ich selbst bin nicht NG, ich wurde mit nem Kampfgewicht bulimisch, dann NG und über die Jahre schwankte es um bis zu 20 kg. Zuletzt hab ich über Sommer bis Neujahr durch permanentes Frustfuttern ganz schön zugelegt, auf BMI 30. Bzw. ich hab mich da erst im März wieder gewogen und da war ich schon ca. 2 Monaten wieder in der Diät. Bei mir war es jetzt umgekehrt, ich musste einfach wegkommen von den LM die mich belasten und ich wollte mich einfach wohl fühlen und zu mir finden. Hab mich dann zusammen gerissen und mich vernünftig ernährt und hab mir die Grenze gesetzt, das Defizit nicht zu unterschreiten. Hab dann Mitte Februar mit Sport angefangen (Zuhause) - hätte ja nie gedacht, dass ich mal Freude daran haben würd! - einfach Gymnastik, durch 7 Jahre Bulimie war da nix mehr an Mukkis oder Kraft. Und ich finde seitdem ging es dann steil bergauf mit mir
Durch meinen Arbeitgeber bin ich sehr günstig ins Fitness Studio gekommen. Ich habe mit Kraftsport angefangen und mich jetzt mittlerweile so durch die Kurse auch mal getestet. Kurse machen sehr viel Spaß und Krafttraining auch, aber letzteres nur, wenn's nicht überfüllt ist.

Zunehmen mit Sport geht richtig gut. Auf das im Überschuss essen gewöhnst du dich auch! Bzw. eben Nüsse essen und so. Das machen ja sehr viele beim Aufbau.

In der Facebook Gruppe Frauenfitness Deutschland sind auch viele ehem. Essgestörte (die damit auch offen umgehen) und auch öfters mal Fragen stellen wg. Zunehmen & Co.
Ansonsten sind Leute wie Anne von Body Kiss, Johannes Luckas und Smartgains richtig super Adressen bei YouTube um sich mal bisschen einzufuchsen und schlau zu machen. Sophia Thiel find' ich auch nicht verkehrt. Aber bspw. YouTuber*innen wie LeaLovesLifting gehen gar nicht. Ich denke zwar, dass sie bestimmt fachlich das mit der Zunahme so auch gut erklärt, aber so wie sie in ihren Videos spricht, ist sie für mich in nem eher fragwürdigen mentalen Zustand. Würde sie deshalb nicht emfpehlen. (Bspw. Sätze wie "Wir haben fast 14 Uhr und ich muss gleich zur Uni und hab heute noch nix gegessen, esse dann vielleicht mal ne Vernunftmahlzeit" - geht gar nicht! Hat nix mit Gesundheit zu tun!)

Ich denke du wirst viel Freude daran haben ein Brocken auf der Waage zu werden, aber richtig top und definiert auszusehen!
In der Gruppe waren letzt' auch Mädels mit 70+ kg im Bikini. Jeder Mensch reißt bei 70+ kg und Frau im selben Satz die Hände hoch, aber wenn du dann siehst, wie sie tatsächlich aussehen (und ich rede nicht von 1,70 großen Frauen und größer, sondern die waren z. T. auch "nur" 1,60 groß).
Lange Rede, kurzer Sinn: Das wird super, Lucia! Ich denke du und dein Körper ihr werdet richtig gute Freunde.

Hey
Danke für deine liebevolle Antwort. Entschuldige das ich keine Absätze habe leider schreibe ich per Handy. Ich finde es auch gut das du dran bleibst es ist ein schwieriger Schritt aber bis zur Genesung (egal mit welchen Gewicht) ist es ein langer Weg aber es ist ein guter Anfang und leichter Sport oder Kraft Training ist gut für unseren Körper ab einen bestimmten Gewicht, ich weiß genau als ich mich mal für 3 Monate quälte Sport zu machen bei einen viel niedrigen Gewicht als jetzt *No Way* kommt für mich nicht mehr in Frage. Mein Kopf muss erstmal klar werden bevor ich an sport denke dazu ist mir meine Gesundheit wichtiger auch wenn es schwierig ist jeden Tag so zu essen das ich auch zunehme. Zurzeit esse ich jeden Abend locker 100 - 150g Studentenfutter mit Joghurt weil ich so ein Heißhunger darauf habe und es schmeckt auch so lecker und ist eigentlich auch Gesund. Übrigens habe ich mich gerade auf der Seite mal angemeldet und warte mal ein bisschen ab und lese dort ein paar Beiträge bevor ich fragen stelle. Ich hätte auch noch eine Frage an dich und bitte um ehrliche Meinung!! Was sagst du dazu wieviel süßes bzw Fast Food pro Woche ist okay in letzter Zeit versuche ich jede Woche essen zu gehen oder mache mir mal Bratkartoffeln mit Salat. Mal backe ich gesunde Kuchen und esse 2Tage davon oder gönne mir glaube zu oft Süßigkeiten vorallem am Wochenende ein ganzen Pint Ben und Berry . inmomemt weiß ich leider nicht so recht was richtig oder falsch wäre. Danke nochmal für deine Antwort :*

Gefällt mir

20. Juni 2016 um 21:23
In Antwort auf an0N_1245578799z

Hey
Danke für deine liebevolle Antwort. Entschuldige das ich keine Absätze habe leider schreibe ich per Handy. Ich finde es auch gut das du dran bleibst es ist ein schwieriger Schritt aber bis zur Genesung (egal mit welchen Gewicht) ist es ein langer Weg aber es ist ein guter Anfang und leichter Sport oder Kraft Training ist gut für unseren Körper ab einen bestimmten Gewicht, ich weiß genau als ich mich mal für 3 Monate quälte Sport zu machen bei einen viel niedrigen Gewicht als jetzt *No Way* kommt für mich nicht mehr in Frage. Mein Kopf muss erstmal klar werden bevor ich an sport denke dazu ist mir meine Gesundheit wichtiger auch wenn es schwierig ist jeden Tag so zu essen das ich auch zunehme. Zurzeit esse ich jeden Abend locker 100 - 150g Studentenfutter mit Joghurt weil ich so ein Heißhunger darauf habe und es schmeckt auch so lecker und ist eigentlich auch Gesund. Übrigens habe ich mich gerade auf der Seite mal angemeldet und warte mal ein bisschen ab und lese dort ein paar Beiträge bevor ich fragen stelle. Ich hätte auch noch eine Frage an dich und bitte um ehrliche Meinung!! Was sagst du dazu wieviel süßes bzw Fast Food pro Woche ist okay in letzter Zeit versuche ich jede Woche essen zu gehen oder mache mir mal Bratkartoffeln mit Salat. Mal backe ich gesunde Kuchen und esse 2Tage davon oder gönne mir glaube zu oft Süßigkeiten vorallem am Wochenende ein ganzen Pint Ben und Berry . inmomemt weiß ich leider nicht so recht was richtig oder falsch wäre. Danke nochmal für deine Antwort :*

Liebe Lucia,
finde du bist richtig weit und hast extrem viel geschafft. Mit Achtsamkeit, Liebe und Selbstvertrauen wirst du den Rest auch noch schaffen und bist dann endgültig in deinem neuen, gesunden und glücklichen Leben angekommen!

Also ich finde, dass es eigentlich okay klingt. Finde da definitiv nichts falsches dran. Kartoffeln sind eine tolle Energiequelle, haben gute Vitamine und wenn du die mit einem schönen Öl nochmal anbrätst ist das doch super und gesund! Oder auch Studentenfutter mit Joghurt - der Joghurt ist eine Streicheleinheit für den Darm, die Nüsse sind auch wertvolles Fett für Hormone und Zellen, und der Fruchtzucker der Rosinen macht lustig. Sich nen schönen Kuchen mit tollen Zutaten zu backen, um unter der Woche genüsslich und gutem Gewissen schlemmen zu können (weil man sich keinen Schrott reinpfeift, sondern ihn mit Sinn und Verstand backt), finde ich ne sehr selbstfürsorgliche und liebevolle Sache für dich selbst. Toll für Seele und Körper! Und wenn du einmal die Woche dir B&J gönnst, dann sei dir das doch gegönnt! Du buckelst die Woche hart, du isst tapfer deine Mahlzeiten, gibst der ES keinen Fußbreit mehr, ernährst dich fürsorglich und sehr gesund. Da darf man auch mal in den Eispint fallen und mit verschmierter Schnute Couchsurfen.

Bei Fast Food ist es natürlich auch ne Sache der Definition (theoretisch ist ja alles was vom Laden auf die Hand geht 'fast food'). Grundsätzlich ist ja beim Zunehmen alles erlaubt, aber bei dir geht's natürlich auch um's essen lernen. Ist auch ne Frage wie es dir bekommt und wie du dich wohl fühlst. Wenn du sagst 1 oder 2 Mal die Woche holst du dir was bei Burger-Kette-X zu Essen raus ist das doch in Ordnung. Döner finde ich auch ne völlig entspannte Mahlzeit - da ist ja auch meist recht viel Grün dabei. Oder wenn du dir ein schönes belegtes Brötchen, etc. holst. Finde da ist nichts verwerfliches dabei. Ich denke du solltest dich auch nicht auf ein "so oft ist okay" festnageln, sondern wenn du das ja machst - und auch schon länger, und sich das eigentlich völlig in Ordnung anfühlt, dann darfst du dir da auch vertrauen. Ich finde du machst einen viel zu tollen Job um dich mit so nem Mist aufzuhalten.

Ich hoffe dir ist das ehrlich genug.

Aber natürlich ist das Forum auch da um dir nochmal Sicherheit und Bestätigung zu geben, dass du diese Gedanken endgültig verabschieden kannst. Also immer raus damit, damit du immer freier wirst.

Gefällt mir

21. Juni 2016 um 18:50
In Antwort auf dolly_12688854

Liebe Lucia,
finde du bist richtig weit und hast extrem viel geschafft. Mit Achtsamkeit, Liebe und Selbstvertrauen wirst du den Rest auch noch schaffen und bist dann endgültig in deinem neuen, gesunden und glücklichen Leben angekommen!

Also ich finde, dass es eigentlich okay klingt. Finde da definitiv nichts falsches dran. Kartoffeln sind eine tolle Energiequelle, haben gute Vitamine und wenn du die mit einem schönen Öl nochmal anbrätst ist das doch super und gesund! Oder auch Studentenfutter mit Joghurt - der Joghurt ist eine Streicheleinheit für den Darm, die Nüsse sind auch wertvolles Fett für Hormone und Zellen, und der Fruchtzucker der Rosinen macht lustig. Sich nen schönen Kuchen mit tollen Zutaten zu backen, um unter der Woche genüsslich und gutem Gewissen schlemmen zu können (weil man sich keinen Schrott reinpfeift, sondern ihn mit Sinn und Verstand backt), finde ich ne sehr selbstfürsorgliche und liebevolle Sache für dich selbst. Toll für Seele und Körper! Und wenn du einmal die Woche dir B&J gönnst, dann sei dir das doch gegönnt! Du buckelst die Woche hart, du isst tapfer deine Mahlzeiten, gibst der ES keinen Fußbreit mehr, ernährst dich fürsorglich und sehr gesund. Da darf man auch mal in den Eispint fallen und mit verschmierter Schnute Couchsurfen.

Bei Fast Food ist es natürlich auch ne Sache der Definition (theoretisch ist ja alles was vom Laden auf die Hand geht 'fast food'). Grundsätzlich ist ja beim Zunehmen alles erlaubt, aber bei dir geht's natürlich auch um's essen lernen. Ist auch ne Frage wie es dir bekommt und wie du dich wohl fühlst. Wenn du sagst 1 oder 2 Mal die Woche holst du dir was bei Burger-Kette-X zu Essen raus ist das doch in Ordnung. Döner finde ich auch ne völlig entspannte Mahlzeit - da ist ja auch meist recht viel Grün dabei. Oder wenn du dir ein schönes belegtes Brötchen, etc. holst. Finde da ist nichts verwerfliches dabei. Ich denke du solltest dich auch nicht auf ein "so oft ist okay" festnageln, sondern wenn du das ja machst - und auch schon länger, und sich das eigentlich völlig in Ordnung anfühlt, dann darfst du dir da auch vertrauen. Ich finde du machst einen viel zu tollen Job um dich mit so nem Mist aufzuhalten.

Ich hoffe dir ist das ehrlich genug.

Aber natürlich ist das Forum auch da um dir nochmal Sicherheit und Bestätigung zu geben, dass du diese Gedanken endgültig verabschieden kannst. Also immer raus damit, damit du immer freier wirst.

Ohh..... wie süß
Das bringt mir ein lächeln ins Gesicht vorallem nach diesen Tag hatte leider trotz Normalen essen eine kleine Essattacke beim Backen meiner Biskuitrolle *yamiii* ich aß total unkontrolliert nebenbei weil ich totalen Heißhunger auf was süßes hatte ich steuerte total unkontrolliert zum Kühlschrank und aß eine Menge süßes, nun ja ich hoffe der Tag wird morgen besser. Ich habe totale Angst von Anorexie ins Binge Eating zu rutschen das war jetzt meine dritte Essattacke diesen Monat obwohl die heute noch klein war und ich mich schnell fangen konnte. Ich bin echt froh wenn ich weiß das es irgendwann auf hört diese Gedanken Spiel "war das zuviel, war das jetzt richtig es zu zulassen obwohl ich fast NG habe, wie fühle ich mich usw" ich hoffe mit mehr Gewicht wird es besser und vorallem die Gedanken werden weniger ich glaube einfach mal daran. Hättest du ein paar Gesunde leckere Rezepte für mich irgendwie werde ich gerade einfallslos?! Vllt sollte ich mal ein neuen Thread eröffnen natürlich für geeignete Gerichte die man Essen kann

Gefällt mir

22. Juni 2016 um 12:07
In Antwort auf an0N_1245578799z

Ohh..... wie süß
Das bringt mir ein lächeln ins Gesicht vorallem nach diesen Tag hatte leider trotz Normalen essen eine kleine Essattacke beim Backen meiner Biskuitrolle *yamiii* ich aß total unkontrolliert nebenbei weil ich totalen Heißhunger auf was süßes hatte ich steuerte total unkontrolliert zum Kühlschrank und aß eine Menge süßes, nun ja ich hoffe der Tag wird morgen besser. Ich habe totale Angst von Anorexie ins Binge Eating zu rutschen das war jetzt meine dritte Essattacke diesen Monat obwohl die heute noch klein war und ich mich schnell fangen konnte. Ich bin echt froh wenn ich weiß das es irgendwann auf hört diese Gedanken Spiel "war das zuviel, war das jetzt richtig es zu zulassen obwohl ich fast NG habe, wie fühle ich mich usw" ich hoffe mit mehr Gewicht wird es besser und vorallem die Gedanken werden weniger ich glaube einfach mal daran. Hättest du ein paar Gesunde leckere Rezepte für mich irgendwie werde ich gerade einfallslos?! Vllt sollte ich mal ein neuen Thread eröffnen natürlich für geeignete Gerichte die man Essen kann

Liebe Lucia,
Rückschläge gibt es immer. Sieh' es als Nachwehen und als abschließende Prüfungen um die ES hinter dir zu lassen. Natürlich sind Essattacken wirklich schrecklich, als ehem. Bulimikerin kann ich dir ein Lied davon singen. Wie wäre es denn, wenn du dir 1 - 2 süße Snacks in den Tag mit einbaust? Gerade bietet sich ja Eis an, oder vielleicht so ne Tüte mit "Minis", Pudding, Joghurt, Celebrations, ein paar Gummitiere, oder aber auch einen Tassenkuchen, Reiswaffeln (mit Schoki/Joghurtbezug), Porridge, kleiner Obstsalat mit Früchten, Smoothie, nen Shake machen aus Erdbeeren und Buttermilch/Joghurt/Quark, heiße Schokolade... Oder ne ganz simple Banane!
Worauf ich hinaus will: Wenn du dir jeden Tag eine Kleinigkeit gönnst, dann spitzt sich dein Verlangen evtl. nicht so zu? Ich denke das solltest du mal aktiv ausprobieren. Es ist auch eine bedeutsame Achtsamkeitsübung zu spüren, wann sich das entwickelt, damit du frühzeitig intervenieren kannst.

Ich esse in letzter Zeit (vor allem auf der Arbeit) gerne eine Pfanne mit Putenhack (250g - einfach halbe Pckg, andere Hälfte in die Gefriertruhe), Paprika, Zucchini und Brechbohnen. Das kannst du nach belieben würzen und dir dazu einen schönen Reis deiner Wahl kochen. Ich mache mir sehr, sehr gerne dazu noch Frühlingsquark (Magerquark mit Wasser etwas "sähmig" rühren, Frühlingszwiebeln rein, Salz, Pfeffer - fertig!), den Quark kann man auch perfekt mit Kartoffeln essen (Süßkartoffeln, normale, gekocht, gebacken), da du zunimmst würde ich dir vielleicht sogar raten einfach Sahnequark zu essen und es eher mit Milch zu strecken.

Sonst habe ich auch viel Salat gegessen abends nach dem Sport. Eisbergsalat, Tomaten, halbe Avocado, Mozarella klein Schneiden. Fürs Dressing nehme ich Naturjoghurt, Salz, Pfeffer, ein bisschen Zitrone, italienische Kräuter (frischer Basilikum ist auch ganz toll!) - und man braucht gar nicht so viel Dressing, da die Tomaten ja noch sehr viel Wasser abgeben. Genauso wird das Dressing etwas sähmiger durch die Avocado. Der Salat ist eigentlich relativ Kalorienarm, wäre sinnvoll wenn du dir bspw. noch ein bisschen Öl reingeben würdest, Milchprodukte in Vollfettstufe/Sahnestufe, evtl. nochmal eine nette Beilage dazu (Kartoffeln?), oder einen ordentlichen Nachtisch.

Wraps! Wraps sind echt super. Die kannst du nach Belieben belegen und aufrollen. Ich mache dazu gern Avocado-Dip, den ich dann als "Grundsoße" einfach auf den Wrap schmiere. Eine Avocado (muss reif und weich sein), ca. halber Becher Saure Sahne, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Du kannst dir aber auch aus Avocado PUR einen Dip machen, oder eine richtige Guacamole.
Bei Aldi gibt es Mehrkorn Wraps, ansonsten gibt's fast überall die Weizen-Tortilla-Wraps.

Ansonsten würde ich noch an gefülltes Gemüse (Riesenchampignons, Paprika, Zucchini, Aubergine) denken. Bspw. gefüllt mir Hackfleisch, oder Feta, Bulgur, alles gemixt... Da ist der Fantasie ja keine Grenzen gesetzt. Und dann in den Ofen schieben und backen.
(Chia/Quinoa/Bulgur/o. ä. benutze ich selbst in meiner Küche gar nicht. Aber da gibt es ja auch ganz tolle Rezepte.)

Du merkst schon, ich bin weniger die Rezept Köchin. Mehr die Gefühl-Köchin.
Wenn du 'ne Süße bist bietet es sich auch an sich als Hauptmahlzeit schön Grießbrei oder Milchreis zu kochen. Der Grießbrei mit nem Schuss Sahne schmeckt toll. Du kannst dir dazu auch das Vanille-Butter-Aroma von Dr. Oetker oder so reinmachen. Und oben drauf schön Obst, heiße Himbeeren, usw...

Ich hoffe da ist etwas nach deinem Geschmack dabei?

Hoffe du hast einen wesentlich angenehmeren Tag heute!

Gefällt mir

22. Juni 2016 um 20:09
In Antwort auf dolly_12688854

Liebe Lucia,
Rückschläge gibt es immer. Sieh' es als Nachwehen und als abschließende Prüfungen um die ES hinter dir zu lassen. Natürlich sind Essattacken wirklich schrecklich, als ehem. Bulimikerin kann ich dir ein Lied davon singen. Wie wäre es denn, wenn du dir 1 - 2 süße Snacks in den Tag mit einbaust? Gerade bietet sich ja Eis an, oder vielleicht so ne Tüte mit "Minis", Pudding, Joghurt, Celebrations, ein paar Gummitiere, oder aber auch einen Tassenkuchen, Reiswaffeln (mit Schoki/Joghurtbezug), Porridge, kleiner Obstsalat mit Früchten, Smoothie, nen Shake machen aus Erdbeeren und Buttermilch/Joghurt/Quark, heiße Schokolade... Oder ne ganz simple Banane!
Worauf ich hinaus will: Wenn du dir jeden Tag eine Kleinigkeit gönnst, dann spitzt sich dein Verlangen evtl. nicht so zu? Ich denke das solltest du mal aktiv ausprobieren. Es ist auch eine bedeutsame Achtsamkeitsübung zu spüren, wann sich das entwickelt, damit du frühzeitig intervenieren kannst.

Ich esse in letzter Zeit (vor allem auf der Arbeit) gerne eine Pfanne mit Putenhack (250g - einfach halbe Pckg, andere Hälfte in die Gefriertruhe), Paprika, Zucchini und Brechbohnen. Das kannst du nach belieben würzen und dir dazu einen schönen Reis deiner Wahl kochen. Ich mache mir sehr, sehr gerne dazu noch Frühlingsquark (Magerquark mit Wasser etwas "sähmig" rühren, Frühlingszwiebeln rein, Salz, Pfeffer - fertig!), den Quark kann man auch perfekt mit Kartoffeln essen (Süßkartoffeln, normale, gekocht, gebacken), da du zunimmst würde ich dir vielleicht sogar raten einfach Sahnequark zu essen und es eher mit Milch zu strecken.

Sonst habe ich auch viel Salat gegessen abends nach dem Sport. Eisbergsalat, Tomaten, halbe Avocado, Mozarella klein Schneiden. Fürs Dressing nehme ich Naturjoghurt, Salz, Pfeffer, ein bisschen Zitrone, italienische Kräuter (frischer Basilikum ist auch ganz toll!) - und man braucht gar nicht so viel Dressing, da die Tomaten ja noch sehr viel Wasser abgeben. Genauso wird das Dressing etwas sähmiger durch die Avocado. Der Salat ist eigentlich relativ Kalorienarm, wäre sinnvoll wenn du dir bspw. noch ein bisschen Öl reingeben würdest, Milchprodukte in Vollfettstufe/Sahnestufe, evtl. nochmal eine nette Beilage dazu (Kartoffeln?), oder einen ordentlichen Nachtisch.

Wraps! Wraps sind echt super. Die kannst du nach Belieben belegen und aufrollen. Ich mache dazu gern Avocado-Dip, den ich dann als "Grundsoße" einfach auf den Wrap schmiere. Eine Avocado (muss reif und weich sein), ca. halber Becher Saure Sahne, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Du kannst dir aber auch aus Avocado PUR einen Dip machen, oder eine richtige Guacamole.
Bei Aldi gibt es Mehrkorn Wraps, ansonsten gibt's fast überall die Weizen-Tortilla-Wraps.

Ansonsten würde ich noch an gefülltes Gemüse (Riesenchampignons, Paprika, Zucchini, Aubergine) denken. Bspw. gefüllt mir Hackfleisch, oder Feta, Bulgur, alles gemixt... Da ist der Fantasie ja keine Grenzen gesetzt. Und dann in den Ofen schieben und backen.
(Chia/Quinoa/Bulgur/o. ä. benutze ich selbst in meiner Küche gar nicht. Aber da gibt es ja auch ganz tolle Rezepte.)

Du merkst schon, ich bin weniger die Rezept Köchin. Mehr die Gefühl-Köchin.
Wenn du 'ne Süße bist bietet es sich auch an sich als Hauptmahlzeit schön Grießbrei oder Milchreis zu kochen. Der Grießbrei mit nem Schuss Sahne schmeckt toll. Du kannst dir dazu auch das Vanille-Butter-Aroma von Dr. Oetker oder so reinmachen. Und oben drauf schön Obst, heiße Himbeeren, usw...

Ich hoffe da ist etwas nach deinem Geschmack dabei?

Hoffe du hast einen wesentlich angenehmeren Tag heute!

Guten abend
Danke für die tollen Tipps denn ich plane immer 2 bis 3 Tage in Vorraus was es geben soll so spontan bin ich auch wieder nicht aber Wraps habe ich mal aufgenommen und Kartoffel Ecken mit Dip, habe noch ein leckeren Eintopf aus den Inet raus gesucht den werde ich gleich für 2Tage vorkochen. Liebe Blamimibla lebst du eigentlich alleine? Ich habe große Angst vorm alleine sein und werde bald alleine Leben und ich habe Große Angst vorm alleine sein vorallem weil ich dort keinen kenne. Angst vor den ganzen neuen, neuen Lebensabschnitt, neue Leute (wenn ich welche kennenlerne) ich bin so eine die dann sich Zuhause Rückzieht und sich Gedanken über ihr Leben macht. Ich muss mir dann auch neue Arbeit suchen. Habe Angst nichts zu finden oder das ich dann überfordert bin mit allem das ich kündigen muss. Meine letzten Tage bestehen nur aus Ängsten und meiner neuen Zukunft. Wünsche euch ein schönen Abend

Gefällt mir

22. Juni 2016 um 20:59
In Antwort auf an0N_1245578799z

Guten abend
Danke für die tollen Tipps denn ich plane immer 2 bis 3 Tage in Vorraus was es geben soll so spontan bin ich auch wieder nicht aber Wraps habe ich mal aufgenommen und Kartoffel Ecken mit Dip, habe noch ein leckeren Eintopf aus den Inet raus gesucht den werde ich gleich für 2Tage vorkochen. Liebe Blamimibla lebst du eigentlich alleine? Ich habe große Angst vorm alleine sein und werde bald alleine Leben und ich habe Große Angst vorm alleine sein vorallem weil ich dort keinen kenne. Angst vor den ganzen neuen, neuen Lebensabschnitt, neue Leute (wenn ich welche kennenlerne) ich bin so eine die dann sich Zuhause Rückzieht und sich Gedanken über ihr Leben macht. Ich muss mir dann auch neue Arbeit suchen. Habe Angst nichts zu finden oder das ich dann überfordert bin mit allem das ich kündigen muss. Meine letzten Tage bestehen nur aus Ängsten und meiner neuen Zukunft. Wünsche euch ein schönen Abend

Liebe Lucia,
Vorkochen für mehrere Tage ist ne super Angewohnheit. Du bist ja schon ein richtiger Profi der ES keinen Fußbreit mehr zu gewähren! Ich hoffe der Eintopf schmeckt super! Eigentlich bin ich ja auch voll der Suppenkasper (asiatische Suppen wie Pho Ga, Peking Suppe und Tom Yum Suppe), aber hab gerade keinen regelmäßigen Zugang zu Mungbohnenkeimlingen, also bleibt das eher auf der Strecke. Wobei ich heute Pho Ga mit Reisnudeln und Frühlingszwiebeln gekocht habe.

Lebe ich alleine. Hmm. Jain. Eigentlich nein. Ich habe ja seit Beginn meines 2. Studiums (erstes abgebrochen) meinen Hund. Außerdem lebe ich in einer WG, war aber zeitweise auch alleine in der Wohnung und hab' jetzt auch das Bedürfnis keine WG mehr zu haben (würde eigentlich gern mit meinem Freund zusammen ziehen). Meine WG Situation die letzten Jahre war mehr so zweckmäßig.

Ich denke du solltest, wenn du umziehst, ausmisten! Was nimmst du mit, und was kommt dir nicht mehr ins Haus? Sortiere einfach für dich, und packe dir evtl. eine symbolische Umzugsbox.
Hab keine Angst vor deinen Ängsten. Erstmal sind Ängste doch etwas gutes. Sie schützen uns. Und du erkennst an deinen Ängsten auch deine Wünsche. Nimm deine Wünsche und Bedürfnisse ernst, aber auch deine Ängste. Ich denke es wird bestimmt alles gut. Nachdem ich mich bspw. von meinem Exfreund getrennt hatte, hatte ich auch erst schrecklich Angst vor dem allein sein. Ich bin ja damals wg. ihm in den Ort gezogen. Und er hat zu dem Zeitpunkt keinen Freundeskreis mehr gehabt (er hatte auch nie einen, mit dem man was anfangen könnte). Die Trennung bedeutete für mich, in eine WG zu ziehen, und keine Freunde oder sozialen Kontakte vor Ort zu haben. Das war wirklich angsteinflößend. Aber gleichzeitig habe ich ja damals mein Anerkennungsjahr begonnen. Dann habe ich mich mit Kolleg_innen angefreundet und habe eine Freundin bis heute behalten. Zudem bin ich recht schnell mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen. Und durch die neue Arbeit seit April mache ich mit meiner einen Kollegin ab und an gemeinsam Sport (wir sind im selben Studio). Es geht steil bergauf! Lerne durch die Arbeit bei diesem riesigen Träger auch permanent neue Menschen kennen.
Also... Angst ist gut! Angst ist toll! Sie zeigt das du lebst, sie zeigt, dass dir etwas an dir liegt, sie zeigt, dass du dir eine Zukunft wünscht, usw! Jetzt musst du nur noch einen kühlen Kopf bewahren und daran glauben, dass alles gut wird!

Was für ein Lebensabschnitt steht denn jetzt bei dir konkret an? Und wo geht's hin?

Und wenn alles den Bach runter geht, hab ich n Zimmer frei!

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 7:24
In Antwort auf dolly_12688854

Liebe Lucia,
Vorkochen für mehrere Tage ist ne super Angewohnheit. Du bist ja schon ein richtiger Profi der ES keinen Fußbreit mehr zu gewähren! Ich hoffe der Eintopf schmeckt super! Eigentlich bin ich ja auch voll der Suppenkasper (asiatische Suppen wie Pho Ga, Peking Suppe und Tom Yum Suppe), aber hab gerade keinen regelmäßigen Zugang zu Mungbohnenkeimlingen, also bleibt das eher auf der Strecke. Wobei ich heute Pho Ga mit Reisnudeln und Frühlingszwiebeln gekocht habe.

Lebe ich alleine. Hmm. Jain. Eigentlich nein. Ich habe ja seit Beginn meines 2. Studiums (erstes abgebrochen) meinen Hund. Außerdem lebe ich in einer WG, war aber zeitweise auch alleine in der Wohnung und hab' jetzt auch das Bedürfnis keine WG mehr zu haben (würde eigentlich gern mit meinem Freund zusammen ziehen). Meine WG Situation die letzten Jahre war mehr so zweckmäßig.

Ich denke du solltest, wenn du umziehst, ausmisten! Was nimmst du mit, und was kommt dir nicht mehr ins Haus? Sortiere einfach für dich, und packe dir evtl. eine symbolische Umzugsbox.
Hab keine Angst vor deinen Ängsten. Erstmal sind Ängste doch etwas gutes. Sie schützen uns. Und du erkennst an deinen Ängsten auch deine Wünsche. Nimm deine Wünsche und Bedürfnisse ernst, aber auch deine Ängste. Ich denke es wird bestimmt alles gut. Nachdem ich mich bspw. von meinem Exfreund getrennt hatte, hatte ich auch erst schrecklich Angst vor dem allein sein. Ich bin ja damals wg. ihm in den Ort gezogen. Und er hat zu dem Zeitpunkt keinen Freundeskreis mehr gehabt (er hatte auch nie einen, mit dem man was anfangen könnte). Die Trennung bedeutete für mich, in eine WG zu ziehen, und keine Freunde oder sozialen Kontakte vor Ort zu haben. Das war wirklich angsteinflößend. Aber gleichzeitig habe ich ja damals mein Anerkennungsjahr begonnen. Dann habe ich mich mit Kolleg_innen angefreundet und habe eine Freundin bis heute behalten. Zudem bin ich recht schnell mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen. Und durch die neue Arbeit seit April mache ich mit meiner einen Kollegin ab und an gemeinsam Sport (wir sind im selben Studio). Es geht steil bergauf! Lerne durch die Arbeit bei diesem riesigen Träger auch permanent neue Menschen kennen.
Also... Angst ist gut! Angst ist toll! Sie zeigt das du lebst, sie zeigt, dass dir etwas an dir liegt, sie zeigt, dass du dir eine Zukunft wünscht, usw! Jetzt musst du nur noch einen kühlen Kopf bewahren und daran glauben, dass alles gut wird!

Was für ein Lebensabschnitt steht denn jetzt bei dir konkret an? Und wo geht's hin?

Und wenn alles den Bach runter geht, hab ich n Zimmer frei!

Normalerweise
mag ich auch keine Suppen aber leckere Eintöpfe wo ich was zum kauen habe geht für mich vorallem was Indisch oder chinesisch ist :P Ja, gerne würde zu dir ziehen aber ich denke das du schon ein Stückchen weiter weg wohnst als wie ich. Ich wohne in der Nähe von Thüringen. Leider bin ich so eine Person die sich schlecht anpassen kann vorallem den Mut hat neue Kontakte zu knüpfen und alles alte hinter mich zu lassen (große Verlustängste) aber es wird ein großer Schritt. Ich habe auch Angst das dass GELD nicht ausreichend wird und ich dann wirklich da stehe aber ich habe mir schon ein Finanzplan gemacht und alles ausgerechnet Miete, Strom, Müll,Versicherung..... Dann Kosmetika und Lebensmittel wird alles sehr knapp außer ich finde noch ein Minijob und ich kann sogar mein Auto anmelden das wäre ein Traum. Liebes genieße einen schönen sonnigen Tag bei uns scheint die Sonne und man kann die Kurzen Hosen auspacken :P leider traue ich mich nicht so meine Waden sind zu dünn und Oberschenkel und Bauch sind durch die Zunahme breiter (schlechte Verteilung seitdem ich 8Kg mehr drauf habe) aber vllt traue ich mich heute so in die Öffentlichkeit und kann die Sonne genießen.

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 10:43
In Antwort auf an0N_1245578799z

Normalerweise
mag ich auch keine Suppen aber leckere Eintöpfe wo ich was zum kauen habe geht für mich vorallem was Indisch oder chinesisch ist :P Ja, gerne würde zu dir ziehen aber ich denke das du schon ein Stückchen weiter weg wohnst als wie ich. Ich wohne in der Nähe von Thüringen. Leider bin ich so eine Person die sich schlecht anpassen kann vorallem den Mut hat neue Kontakte zu knüpfen und alles alte hinter mich zu lassen (große Verlustängste) aber es wird ein großer Schritt. Ich habe auch Angst das dass GELD nicht ausreichend wird und ich dann wirklich da stehe aber ich habe mir schon ein Finanzplan gemacht und alles ausgerechnet Miete, Strom, Müll,Versicherung..... Dann Kosmetika und Lebensmittel wird alles sehr knapp außer ich finde noch ein Minijob und ich kann sogar mein Auto anmelden das wäre ein Traum. Liebes genieße einen schönen sonnigen Tag bei uns scheint die Sonne und man kann die Kurzen Hosen auspacken :P leider traue ich mich nicht so meine Waden sind zu dünn und Oberschenkel und Bauch sind durch die Zunahme breiter (schlechte Verteilung seitdem ich 8Kg mehr drauf habe) aber vllt traue ich mich heute so in die Öffentlichkeit und kann die Sonne genießen.

Wenn Leute in Tennissocken und Sandalen rausgehen,
dann kannst du auch mit deinen Madonna-Beinen rausgehen.

Du hast gar nicht erzählt, was du jetzt konkret machst. Aber 450 Jobs findet man immer - große Supermärkte suchen fast immer Hilfskräfte. Oder im Baumarkt, etc...

Das mit den Geldängsten kenne ich zu gut. Aber letztendlich kam ich immer gut über die Runden und konnte noch sparen (sogar als ich hoch bulimisch war... oh je!). Wenn du ne Ausbildung machst, kannst du ja BAB beantragen, oder Wohngeld... Oder wenn du studierst BAFöG. Gibt eigentlich oft Möglichkeiten. Je nachdem wie alt du bist und ob du schon einen Beruf gelernt hast, sind deine Eltern auch noch Unterhaltspflichtig.

Ich wohne in Niedersachsen. Ca. eine Stunde bis Hamburg, eine Stunde bis Hannover... Eigentlich fand ich es hier ziemlich ätzend. Aber langsam gefällt es mir hier. (Ob das ein "gutes Zeichen" ist?)

Liebe Grüße

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 11:51
In Antwort auf dolly_12688854

Wenn Leute in Tennissocken und Sandalen rausgehen,
dann kannst du auch mit deinen Madonna-Beinen rausgehen.

Du hast gar nicht erzählt, was du jetzt konkret machst. Aber 450 Jobs findet man immer - große Supermärkte suchen fast immer Hilfskräfte. Oder im Baumarkt, etc...

Das mit den Geldängsten kenne ich zu gut. Aber letztendlich kam ich immer gut über die Runden und konnte noch sparen (sogar als ich hoch bulimisch war... oh je!). Wenn du ne Ausbildung machst, kannst du ja BAB beantragen, oder Wohngeld... Oder wenn du studierst BAFöG. Gibt eigentlich oft Möglichkeiten. Je nachdem wie alt du bist und ob du schon einen Beruf gelernt hast, sind deine Eltern auch noch Unterhaltspflichtig.

Ich wohne in Niedersachsen. Ca. eine Stunde bis Hamburg, eine Stunde bis Hannover... Eigentlich fand ich es hier ziemlich ätzend. Aber langsam gefällt es mir hier. (Ob das ein "gutes Zeichen" ist?)

Liebe Grüße

Was ich so mache?
Gute Frage inmomemt bin ich Zuhause ich konnte damals nicht mehr arbeiten gehn wegen mein UG, zwischendurch hatte ich mal ein Minijob. Ich habe auch eine Abgeschlossene Ausbildung aber ich weiß das ich keine 8std mehr arbeiten kann sondern erstmal nur auf 450 Basis und das wird mich schon überfordern!! Vllt gefällt es dir so gut dort weil du dich eingelebt hast und dort nette Leute kennengelernt hast. wohnt dein Freund in der nähe oder möchtest du dann wo anders mit ihnen weg ziehen? Darf ich fragen wie alt du bist? Leider habe ich mein Eltern kein Kontakt mehr bzw sehr schlechten was auch gut so ist. Ich möchte eigentlich nicht auf den Luxus hier verzichten hier habe ich Auto ein wenig Geld aber hier fühle ich mich nicht mehr wohl *lange Geschichte* und es könnte auch zum Rückfall immer wieder kommen wo anders auch das weiß ich selbst. Bin inmomemt so in Zwiespalt. Gerade setzte ich viel aufs Spiel *Gedankenchaos* Liebe Grüße zurück

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 15:02
In Antwort auf an0N_1245578799z

Was ich so mache?
Gute Frage inmomemt bin ich Zuhause ich konnte damals nicht mehr arbeiten gehn wegen mein UG, zwischendurch hatte ich mal ein Minijob. Ich habe auch eine Abgeschlossene Ausbildung aber ich weiß das ich keine 8std mehr arbeiten kann sondern erstmal nur auf 450 Basis und das wird mich schon überfordern!! Vllt gefällt es dir so gut dort weil du dich eingelebt hast und dort nette Leute kennengelernt hast. wohnt dein Freund in der nähe oder möchtest du dann wo anders mit ihnen weg ziehen? Darf ich fragen wie alt du bist? Leider habe ich mein Eltern kein Kontakt mehr bzw sehr schlechten was auch gut so ist. Ich möchte eigentlich nicht auf den Luxus hier verzichten hier habe ich Auto ein wenig Geld aber hier fühle ich mich nicht mehr wohl *lange Geschichte* und es könnte auch zum Rückfall immer wieder kommen wo anders auch das weiß ich selbst. Bin inmomemt so in Zwiespalt. Gerade setzte ich viel aufs Spiel *Gedankenchaos* Liebe Grüße zurück

Achso!
Ja, aber dann hast du ja Anspruch auf ALG II. Ist zwar nicht das schönste, aber wenn dir jemand erstmal ne Arbeitsunfähigkeit oder ein eingeschränkte Arbeitsfähigkeit ausstellt, dann wird dir das Amt auch nicht aufs Dach steigen. Ab 170 Einnahmen wird es angerechnet, d. h. im Grunde hast du nur 170 mehr zur Verfügung.

Ja, ich denke vor allem durch die Arbeit und den Sport bin ich jetzt hier angekommen. Mein Freund wohnt in Hannover, wir sehen uns nur am Wochenende und das wird auch erstmal so bleiben - darüber haben wir gestern erst geredet. Leider. Aber da er dort promoviert und ich meinen tollen Job nicht freiwillig aufgeben will, werden wir sehen, ob sich ein Pendelverhalten etabliert, usw. (Ich bin 25)

Wer wagt kann gewinnen. Und ich finde du klingst eigentlich sehr routiniert und eingespielt. Und sonst wäre es auch nicht das erste oder letzte mal, dass der eine den anderen aufnimmt oder hilft (hier im Forum).
Bzw. es gibt ja hilfen wie den Sozialpsychiatrischen Dienst, der dich ambulant betreuuen kann, oder wenn alles den Bach runter geht, dann gibt es auch Wohnangebote (vollstationär, teilstationär, oder ambulant also Anbindung). Es gibt immer eine Lösung.

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 19:51
In Antwort auf dolly_12688854

Achso!
Ja, aber dann hast du ja Anspruch auf ALG II. Ist zwar nicht das schönste, aber wenn dir jemand erstmal ne Arbeitsunfähigkeit oder ein eingeschränkte Arbeitsfähigkeit ausstellt, dann wird dir das Amt auch nicht aufs Dach steigen. Ab 170 Einnahmen wird es angerechnet, d. h. im Grunde hast du nur 170 mehr zur Verfügung.

Ja, ich denke vor allem durch die Arbeit und den Sport bin ich jetzt hier angekommen. Mein Freund wohnt in Hannover, wir sehen uns nur am Wochenende und das wird auch erstmal so bleiben - darüber haben wir gestern erst geredet. Leider. Aber da er dort promoviert und ich meinen tollen Job nicht freiwillig aufgeben will, werden wir sehen, ob sich ein Pendelverhalten etabliert, usw. (Ich bin 25)

Wer wagt kann gewinnen. Und ich finde du klingst eigentlich sehr routiniert und eingespielt. Und sonst wäre es auch nicht das erste oder letzte mal, dass der eine den anderen aufnimmt oder hilft (hier im Forum).
Bzw. es gibt ja hilfen wie den Sozialpsychiatrischen Dienst, der dich ambulant betreuuen kann, oder wenn alles den Bach runter geht, dann gibt es auch Wohnangebote (vollstationär, teilstationär, oder ambulant also Anbindung). Es gibt immer eine Lösung.

Aufninmt?
Wie kann ich das verstehen oder was kann ich mir darunter vorstellen? Wie war dein Tag? Meiner war schön, heute morgen habe ich noch geheult als ich hörte meine Freundin hat keine Zeit mit mir in die Stadt zu gehen stattdessen will sie schwimmen ein Weltuntergang für mich. Dann kam noch dazu das ich Therapie hatte 13uhr, wann war ich dort 10uhr weil ich immer 10uhr bisjetzt hatte Naja da hatte ich heute mal keine Therapie war auch nicht böse drum aber der Tag fing schon echt blöd an. Aber Hey ich habe das beste daraus gemacht in kurzer Hose und Bikini drunter bin ich 40min zum Stausee, zu meiner Freundin und ihren Freund gefahren und ich war sogar kurz schwimmen und lag dort Faul rum was mir manchmal schwer fällt *leider* Darf ich fragen als was du arbeitest? Sind deine WG Mitglieder eigentlich auch deine Freunde bzw unternimmt ihr viel? Bist du damals auch einfach so ohne Freunde und Erwartung dort hin gezogen oder hattest du unterstützung? könntest du dir vorstellen nach Hannover zu ziehen? Ich war vor 4 Jahren mal dort ist gar nicht meins aber es gibt dort gutes Sushi.....

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 19:56
In Antwort auf an0N_1245578799z

Aufninmt?
Wie kann ich das verstehen oder was kann ich mir darunter vorstellen? Wie war dein Tag? Meiner war schön, heute morgen habe ich noch geheult als ich hörte meine Freundin hat keine Zeit mit mir in die Stadt zu gehen stattdessen will sie schwimmen ein Weltuntergang für mich. Dann kam noch dazu das ich Therapie hatte 13uhr, wann war ich dort 10uhr weil ich immer 10uhr bisjetzt hatte Naja da hatte ich heute mal keine Therapie war auch nicht böse drum aber der Tag fing schon echt blöd an. Aber Hey ich habe das beste daraus gemacht in kurzer Hose und Bikini drunter bin ich 40min zum Stausee, zu meiner Freundin und ihren Freund gefahren und ich war sogar kurz schwimmen und lag dort Faul rum was mir manchmal schwer fällt *leider* Darf ich fragen als was du arbeitest? Sind deine WG Mitglieder eigentlich auch deine Freunde bzw unternimmt ihr viel? Bist du damals auch einfach so ohne Freunde und Erwartung dort hin gezogen oder hattest du unterstützung? könntest du dir vorstellen nach Hannover zu ziehen? Ich war vor 4 Jahren mal dort ist gar nicht meins aber es gibt dort gutes Sushi.....

.....
Ach ja morgen ist eigentlich Wie Wiegetag es graut mich davor eigentlich möchte ich nicht auf die Waage soll ich es wagen oder lieber sein lassen?

Gefällt mir

26. Juni 2016 um 15:04
In Antwort auf an0N_1245578799z

Aufninmt?
Wie kann ich das verstehen oder was kann ich mir darunter vorstellen? Wie war dein Tag? Meiner war schön, heute morgen habe ich noch geheult als ich hörte meine Freundin hat keine Zeit mit mir in die Stadt zu gehen stattdessen will sie schwimmen ein Weltuntergang für mich. Dann kam noch dazu das ich Therapie hatte 13uhr, wann war ich dort 10uhr weil ich immer 10uhr bisjetzt hatte Naja da hatte ich heute mal keine Therapie war auch nicht böse drum aber der Tag fing schon echt blöd an. Aber Hey ich habe das beste daraus gemacht in kurzer Hose und Bikini drunter bin ich 40min zum Stausee, zu meiner Freundin und ihren Freund gefahren und ich war sogar kurz schwimmen und lag dort Faul rum was mir manchmal schwer fällt *leider* Darf ich fragen als was du arbeitest? Sind deine WG Mitglieder eigentlich auch deine Freunde bzw unternimmt ihr viel? Bist du damals auch einfach so ohne Freunde und Erwartung dort hin gezogen oder hattest du unterstützung? könntest du dir vorstellen nach Hannover zu ziehen? Ich war vor 4 Jahren mal dort ist gar nicht meins aber es gibt dort gutes Sushi.....

Liebe Lucia,
erstmal hoffe ich, dass du ein schönes Wochenende hattest, ich war seit Freitag mit meinem Herzblatt beschäftigt.

Ich hoffe auch, dass du dich gewogen hast, denn es ist schon wichtig, dass du dich damit konfrontierst, ob du dich diese Woche genug umsorgt hast. Und natürlich hoffe ich noch mehr, dass dein Gang auf die Waage triumphal war! (Meiner war es zumindest heute morgen. )

Du hast echt noch was aus dem Tag gemacht und hast dich nicht unterkriegen lassen und konntest ihn sogar genießen. Ich denke das war ein sehr erfolgreicher Tag, oder nicht? Wäre das vor einigen Monaten vorstellbar gewesen, wenn dir jemand erzählt hätte: Obwohl der Tag blöd angefangen hat, bist du sogar noch (um den ganzen den Hut aufzusetzen) zum Stausee, hast in der Sonne gefaulenzt und warst eine Runde schwimmen. Hättest du das geglaubt? Ich finde du hast das großartig gemacht.

Ich arbeite als Sozialarbeiterin mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Bester Job überhaupt!
Nein, ich bin mit meiner Mitbewohnerin nicht befreundet und haben auch nichts gemeinsam unternommen. Sie fährt auch so gut wie jedes Wochenende weg. Sie schreibt derzeit ihre Masterarbeit bei einer Firma. Aber ich finde es auch nicht schlimm. Ich hab' ja in erster Linie auch eigentlich nur jemanden gesucht, der mir quasi die Miete halbiert, nicht jemand zum Pferde stehlen. Vor ca. 6 Jahren habe ich mit 6 anderen Leuten zusammen gelebt, mit denen war ich dann auch zum Großteil befreundet und wir haben viel zusammen gemacht.

Zum Aufnehmen: Naja, also es gab hier im Forum schon den Fall, dass alles blöd war und eine andere Person im Forum angeboten hat, ob sie zu ihr kommen möchte für eine Weile, usw. (Aber das waren beide keine, die erst seit wenigen Wochen im Forum sind oder so...)

Ja, als ich vor 4 Jahren hergezogen bin in den Ort (zu meinem Exfreund), hatte ich keine Freunde vor Ort und meiner FAmilie ist 600+ km entfernt. Und als ich mich getrennt hab', hab ich natürlich auch die Freundschaft zu den Schwestern, etc. aufgegeben und bin dann tatsächlich in die Einsamkeit gegangen ein Stück weit (gezwungenermaßen!). Konnte ja dann über die Arbeit wieder Freundschaft knüpfen und habe ja relativ schnell auch meinen Partner kennen gelernt. Fühle mich also in meinen sozialen Bedürfnissen sehr gut aufgehoben und befriedigt.

Puuuh, also da ich ja schon gefühlt in ganz Deutschland gewohnt habe, bin ich rein theroetisch nicht so sehr ortsgebunden. Bisher habe ich mich auch überall (oder wie jetzt nach einer Weile) wohl gefühlt. Kann mir schon vorstellen in Hannover zu wohnen. Aber vom Gefühl her habe ich den Eindruck, dass ich ein Kleinstadt-Typ bin. Und ich denke auch, dass Hannover nur eine Zwischenstation sein wird. Ich bin gespannt wo mein Freund in ca. 4 - 5 Jahren einen Job annehmen möchte - kann gut sein, dass es uns dann nach Süddeutschland zieht. Ist im Endeffekt noch alles offen.

Sushi essen gehen wir dort auch immer. Im Kirin kann man sehr günstig Mittagsbuffet essen, da bestellen wir uns das Sushi Tellerweise und gehen immer mit schmerzender Wampe wieder raus.

Gefällt mir

26. Juni 2016 um 20:09

Liebe doriane
Ja, dass ist ein Eis am Stiel ist gerade Neu halte mal Ausschau in den Rewe Supermärkten oder an Tankstellen es gibt zwei neue Sorten Penaut Butter und ich glaube Caramel.

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 7:36

Guten morgen
Ich werde mal hier oben weiter schreiben und Antworten ^^ da meine Beiträge vielleicht verloren gehen. @Blamimibla mir geht es so lala i h brüte gerade eine Erkältung aus und sowas tut mir gar nicht gut. Ich bin ehrlich ich hasse es faul die ganze Zeit in Bett rum zu kullern und zu essen das macht mich verrückt nicht nur das ich nicht spazieren gehen kann auch so Müde und kraftlos bin. Ansonsten hatte ich trotzdem ein schönes Wochenende wir waren ein wenig spazieren übern den Bäumen (Baumkronenpfad) und es war echt faszinierend was die Natur uns so gibt dann war noch ein Mittelaltermarktfest am Samstag aber sonst habe ich nicht viel gemacht außer Badewanne und viel Tee. Und ich war mich wiegen aber ich wusste genau was mich erwartet natürlich bin ich mein Ziel wieder etwas nähr aber auch nur weil ich die letzten zwei Tage die Kontrolle verloren habe. Ich stande nie auf Chips und die letzten zwei Tage mussten jeden Abend 1Tüte Chips und fast eine Tüte Studentenfutter dran glauben Nachmittags habe ich auch meistens noch ein Stück Kuchen oder Pudding ich glaube ich habe schon über die Stränge geschlagen ansonsten habe ich mich an meine Mahlzeiten gehalten gesund und ausgewogen aber meine ZM Arten meistens aus obwohl ich versuche mir nichts zuverbieten. @Doriane du schreibst ja auch ab und zu und genau das ist nicht der Fall bei mir trotz das ich fast NG habe, habe ich immer noch diesen Druck mehr zu essen und ich nehme auch so zu. Und das macht mich schon fertig ich möchte auch aber mit Genuss und nicht aus Gier. Habt ihr ein paar Tipps für mich? Mal sehen wie mein Tag heute wird. Einen schönen Tag euch!!

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 12:26
In Antwort auf an0N_1245578799z

Guten morgen
Ich werde mal hier oben weiter schreiben und Antworten ^^ da meine Beiträge vielleicht verloren gehen. @Blamimibla mir geht es so lala i h brüte gerade eine Erkältung aus und sowas tut mir gar nicht gut. Ich bin ehrlich ich hasse es faul die ganze Zeit in Bett rum zu kullern und zu essen das macht mich verrückt nicht nur das ich nicht spazieren gehen kann auch so Müde und kraftlos bin. Ansonsten hatte ich trotzdem ein schönes Wochenende wir waren ein wenig spazieren übern den Bäumen (Baumkronenpfad) und es war echt faszinierend was die Natur uns so gibt dann war noch ein Mittelaltermarktfest am Samstag aber sonst habe ich nicht viel gemacht außer Badewanne und viel Tee. Und ich war mich wiegen aber ich wusste genau was mich erwartet natürlich bin ich mein Ziel wieder etwas nähr aber auch nur weil ich die letzten zwei Tage die Kontrolle verloren habe. Ich stande nie auf Chips und die letzten zwei Tage mussten jeden Abend 1Tüte Chips und fast eine Tüte Studentenfutter dran glauben Nachmittags habe ich auch meistens noch ein Stück Kuchen oder Pudding ich glaube ich habe schon über die Stränge geschlagen ansonsten habe ich mich an meine Mahlzeiten gehalten gesund und ausgewogen aber meine ZM Arten meistens aus obwohl ich versuche mir nichts zuverbieten. @Doriane du schreibst ja auch ab und zu und genau das ist nicht der Fall bei mir trotz das ich fast NG habe, habe ich immer noch diesen Druck mehr zu essen und ich nehme auch so zu. Und das macht mich schon fertig ich möchte auch aber mit Genuss und nicht aus Gier. Habt ihr ein paar Tipps für mich? Mal sehen wie mein Tag heute wird. Einen schönen Tag euch!!

Liebe Lucia,
mal eine Reflexionsaufgabe an dich. Viele Betroffene reden immer von "Gier" und "Kontrollverlust" - doch ist es wirklich das? Oder ist es das, was man sich wünscht, das es ist?
Bspw. wenn mein Freund und ich Tortillas kaufen und die essen, dann hab ich jedes mal danach auch n schlechtes Gewissen, denke ich bin gierig, dass ich straight wieder auf 100 kg gehe (also pure Essstörungsfantasie). Aber ich denke ja über ihn auch nicht, dass er gierig ist...!?
Die Grundannahme über uns selbst ist es, was etwas ganz normales (Lust, Genuss, Apettit) zu Gier und Kontrollverlust werden lassen. Es ist die Abwertung unserer Selbst. Da fehlt einfach das Selbstbewusstsein, sich sowas von Grund auf zuzugestehen.
Was denkst du? Selbst wenn du nur einmal die Woche das B&J essen würdest... würdest du vermutlich immer noch denken, du bist unkontrolliert und gierig. Oder?
Du sagst, du verbietest dir keine LM, aber eigentlich verbietest du dir immernoch das Verlangen/Konsumieren der LM, bzw. verurteilst dich dafür.
(Offtopic: Bei Kaufland gibt's diese Nachmache von B&J - ich glaube es ist sogar original...!? Ich hab Vanilla Choc gekauft. Shit, das war so lecker, das haben wir gleich zusammen weggeatmet! )
Jedenfalls, werden weder du noch ich auf 100 kg oder sonstwo landen, nur weil wir das tun, was alle Menschen auf der Welt tun. Essen.

Ich wünsche dir gute Besserung. Ich finde die Erkältung ist eine gute Gelegenheit Achtsamkeit, Selbstfürsorge, Selbstliebe und "Aushalten" (Frustrationstoleranz) zu üben. Und ich denke nach wie vor, dass es dir gut tun wird das Spazieren etwas zu reduzieren, da es ja auch zeigt, wie die ES ja doch noch die Finger in deinem Leben hat.
Die Zeit, die du ins Spazieren investierst, solltest du in die Suche einer schönen Sportart/Sportverein/Fitness Studio/etc. investieren um dich gezielt einer Form der Bewegung hinzugeben. (Vielleicht mit Freunden zusammen?)

Ich wünsche dir auch Genuss. Ich wünsche dir, dass du dir Genuss erlauben kannst und nicht mehr gierig sein musst.

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 20:29
In Antwort auf dolly_12688854

Liebe Lucia,
mal eine Reflexionsaufgabe an dich. Viele Betroffene reden immer von "Gier" und "Kontrollverlust" - doch ist es wirklich das? Oder ist es das, was man sich wünscht, das es ist?
Bspw. wenn mein Freund und ich Tortillas kaufen und die essen, dann hab ich jedes mal danach auch n schlechtes Gewissen, denke ich bin gierig, dass ich straight wieder auf 100 kg gehe (also pure Essstörungsfantasie). Aber ich denke ja über ihn auch nicht, dass er gierig ist...!?
Die Grundannahme über uns selbst ist es, was etwas ganz normales (Lust, Genuss, Apettit) zu Gier und Kontrollverlust werden lassen. Es ist die Abwertung unserer Selbst. Da fehlt einfach das Selbstbewusstsein, sich sowas von Grund auf zuzugestehen.
Was denkst du? Selbst wenn du nur einmal die Woche das B&J essen würdest... würdest du vermutlich immer noch denken, du bist unkontrolliert und gierig. Oder?
Du sagst, du verbietest dir keine LM, aber eigentlich verbietest du dir immernoch das Verlangen/Konsumieren der LM, bzw. verurteilst dich dafür.
(Offtopic: Bei Kaufland gibt's diese Nachmache von B&J - ich glaube es ist sogar original...!? Ich hab Vanilla Choc gekauft. Shit, das war so lecker, das haben wir gleich zusammen weggeatmet! )
Jedenfalls, werden weder du noch ich auf 100 kg oder sonstwo landen, nur weil wir das tun, was alle Menschen auf der Welt tun. Essen.

Ich wünsche dir gute Besserung. Ich finde die Erkältung ist eine gute Gelegenheit Achtsamkeit, Selbstfürsorge, Selbstliebe und "Aushalten" (Frustrationstoleranz) zu üben. Und ich denke nach wie vor, dass es dir gut tun wird das Spazieren etwas zu reduzieren, da es ja auch zeigt, wie die ES ja doch noch die Finger in deinem Leben hat.
Die Zeit, die du ins Spazieren investierst, solltest du in die Suche einer schönen Sportart/Sportverein/Fitness Studio/etc. investieren um dich gezielt einer Form der Bewegung hinzugeben. (Vielleicht mit Freunden zusammen?)

Ich wünsche dir auch Genuss. Ich wünsche dir, dass du dir Genuss erlauben kannst und nicht mehr gierig sein musst.

Guten abend
Das hast du schön gesagt ^^ leider habe ich dieses Denken drine das es die Gier ist. Mein Freund/Mitbewohner kann aufhören nach einer halben Tüte.... Bei mir ist es so das ich gar keinen Hunger mehr habe und trotzdem weiter esse. Ich Fülle mir sogar eine Menge in eine Schüssel ab und dann pack es mich sobald ich süßes oder salziges esse kann ich nicht aufhören renne 2 oder 3 mal zum Schrank und nehme mir immer mehr raus bis es alle ist "voll blöde Angewohnheit von mir" ansonsten gönne ich mir echt viel sonst würde ich nie Eis,Chips oder Schokolade einkaufen gehen und auch immer wieder essen. Ich hätte gerne dieses ab und zu und nicht jeden Tag!! Oder nur mal ein Stück oder eine Hand und nicht alles mit einmal. Meiner Erkältung geht es auch wieder besser habe mich ausgeruht und viel Tee getrunken und nicht soviel rum gelaufen wie sonst immer, trotzdem brav gegessen aber viel zu viel Zeit zum Nachdenken gehabt. Du sagtest du hast ein Hund wie heißt sie/er? Was ist es für eine Rasse? Ich liebe Hunde sie haben was total heilendes. kennst du das Gefühl das du auch zu wenig schätzt was du eigentlich in deinen Leben hast? Und noch eine Frage dein Freund weiß bestimmt von deiner Esstörung. Wie geht es damit um? lief es auch in euer Beziehung deshalb mal schlecht? lg

Gefällt mir

28. Juni 2016 um 12:26
In Antwort auf an0N_1245578799z

Guten abend
Das hast du schön gesagt ^^ leider habe ich dieses Denken drine das es die Gier ist. Mein Freund/Mitbewohner kann aufhören nach einer halben Tüte.... Bei mir ist es so das ich gar keinen Hunger mehr habe und trotzdem weiter esse. Ich Fülle mir sogar eine Menge in eine Schüssel ab und dann pack es mich sobald ich süßes oder salziges esse kann ich nicht aufhören renne 2 oder 3 mal zum Schrank und nehme mir immer mehr raus bis es alle ist "voll blöde Angewohnheit von mir" ansonsten gönne ich mir echt viel sonst würde ich nie Eis,Chips oder Schokolade einkaufen gehen und auch immer wieder essen. Ich hätte gerne dieses ab und zu und nicht jeden Tag!! Oder nur mal ein Stück oder eine Hand und nicht alles mit einmal. Meiner Erkältung geht es auch wieder besser habe mich ausgeruht und viel Tee getrunken und nicht soviel rum gelaufen wie sonst immer, trotzdem brav gegessen aber viel zu viel Zeit zum Nachdenken gehabt. Du sagtest du hast ein Hund wie heißt sie/er? Was ist es für eine Rasse? Ich liebe Hunde sie haben was total heilendes. kennst du das Gefühl das du auch zu wenig schätzt was du eigentlich in deinen Leben hast? Und noch eine Frage dein Freund weiß bestimmt von deiner Esstörung. Wie geht es damit um? lief es auch in euer Beziehung deshalb mal schlecht? lg

Liebe Lucia,
mit zunehmendem Selbstbewusstsein verschwindet auch das Denken über die Gier.
Hahahaha, ja, ich versteh was du meinst. Ich bin auch so ein Mümmelmann. Ist ja nicht meine Schuld, dass das Zeug so pervers schmeckt. Vielleicht ist es ja auch eine Art Überlebensreflex. Ich finde aber, dass man das ganz gut lernen kann, die Dinge auch einfach wieder wegzulegen. Ich finde, wenn man sich sowas wie Chips portioniert, dann muss man zwischendurch und danach auch echt mal n Glas trinken. Ich finde nämlich, dass ich auch bei Durst gern weiterfutter. Musst du ausprobieren und ggf. auch Üben (so wie ich, ich musste das auch lernen). Ich denke aber auch, dass es sich normalisiert, wenn du noch mehr Abstand von der ES genommen hast. Dann machst du dir - wie Dori - überhaupt nix daraus und denkst auch per se gar nicht drüber nach und hälst das Gewicht trotzdem.

Meinen Hund sieht man eigentlich an meinem Bild. Dalmatiner. Und sein Name ist Tohru.

Ich finde, ich hatte gestern eine sehr berührende Erkenntnis über mein Leben, deshalb schätze ich es derzeit sehr, denn ich hab in den letzten Monaten, im letzten Jahr, so viel erreicht. Ich habe jetzt ein richtiges Nest, deshalb fällt es mir auch so schwer zu sagen, dass ich einfach nächstes Jahr weggehe. Zum ersten mal seit ca. 6 Jahren geht's mir richtig, richtig gut, bin umsorgt, sicher, hab ne Freundin, tolle Koleginnen. Ich werde gewertschätzt aus allen Richtungen und bin sehr erfolgreich - Tanke richtig auf jetzt.

Ja, mein Freund weiß es. Es gab deshalb aber nie irgendwelchen Streit oder so. Ein paar Missverständnisse, aber das wars. Ist ja jetzt auch gar kein Thema mehr so wirklich.

Und du wohnst in einer WG? Mitbewohner/Freund?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers