Home / Forum / Fit & Gesund / Zunahme bis zum normalgewicht

Zunahme bis zum normalgewicht

22. März 2016 um 17:27 Letzte Antwort: 28. März 2016 um 21:23

Hey ihr lieben!! Ich wollte jetzt nochmal ein neuen Thread eröffnen da ich mich zurzeit in einer Klinik befinde und es mir relativ gerade gut geht Gewichtsverlauf/Zunahme klappt inmomemt zu gut, da ich auch gerne Abends esse und meine SM größer Ausfällt. Nun zu meiner Frage ich habe mich mit meiner Therapeutin abgestimmt das ich während des Aufenthalts das NG erreichen möchte also so ca. 6kg müsste ich noch zunehmen. Ist es eigentlich egal wie schnell man zunimmt ob man *blöd gesponnen* die 6kg in 3Wochen zunimmt oder in 3 Monaten sieht man körperlich von der Verteilung einen Unterschied? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ich meine die ganze Zeit es ist doch egal ob ich das jetzt sofort oder später zunehme!! Ich habe halt Angst das sich das dann unvorteilhaft verteilt oder es andere Probleme geben könnte. Natürlich habe ich auch eine Halt Phase nach dieser Zunehmphase und dann habe ich noch ein Intervall abgeschlossen. Sprich nach 10 Wochen werde ich zum Intervall nochmal hin gehen um weiter an meinen eigentlichen Problemen zu arbeiten und vllt ins mittlere NG zu gelangen. Vielen Dank für Lesen und vllt die eine oder andere Antwort.

Mehr lesen

22. März 2016 um 17:37

Hi
Also ich musste zum NG knapp 23 Kilo zunehmen. Und es macht in der Tat einen unterschied, wenn du zu schnell zu nimmst können unschöne Dehnungsstreifen entstehen. Außerdem kommt es drauf an ob du zunimmst durch gesundes Essen oder Fast Food und Süßigkeiten. Aber das weißt du ja sicher. Ich würde dir raten langsam zu zunehmen und es nicht zu erzwingen die letzten 3 Kilo haben bei mir fast 6 Monate gedauert.. Alles Gute Kittiie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2016 um 18:38

...
Meinst du unterstes NG ? Oder einen 20er BMI ? In Bad S. gibt es ja Therapeutinnen, die das NG eher höher ansetzen
Wenn du "nur noch" 6 kg brauchst, wirst wohl keine Angst vor Dehnungsstreifen haben müssen und ich würde, wenn es gerade so gut läuft, dran bleiben. Dann hast du auch "Puffer", denn Zuhause geht ja manchmal wieder etwas weg, weil es vielleicht nicht so toll läuft. Aber 10 Wochen sind absehbar, und wenn du dann schon mit NG zum Intervall kommst, kannst du gleich wieder am 3er Tisch einsteigen und deine eigentlichen Probleme angehen.
Andererseits würde ich mich nicht unter Druck setzen, warte doch einfach, wie es in den drei Wochen weiterläuft.
Wenn du "nur" vier Kilo zunimmst, schaffst du die letzten zwei vielleicht auch zuhause.
Darf ich fragen, welcher BMI angestrebt wird ?
Also was die Verteilung anbetrifft, brauchst du keine Angst haben.
Hast du freien Ausgang ? Vielleicht kannst du ab und zu schwimmen gehen in der Therme ?
Glg und weiter viel Kraft !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2016 um 18:41
In Antwort auf kittiie19

Hi
Also ich musste zum NG knapp 23 Kilo zunehmen. Und es macht in der Tat einen unterschied, wenn du zu schnell zu nimmst können unschöne Dehnungsstreifen entstehen. Außerdem kommt es drauf an ob du zunimmst durch gesundes Essen oder Fast Food und Süßigkeiten. Aber das weißt du ja sicher. Ich würde dir raten langsam zu zunehmen und es nicht zu erzwingen die letzten 3 Kilo haben bei mir fast 6 Monate gedauert.. Alles Gute Kittiie

WOW
hast du die Zunahme ganz allein geschafft oder warst du in einer Klinik? Wie hast du es gemacht? Von einen Tag auf den anderen oder wie gesagt mit Hilfe einer Klinik? Muss ähnlich viel zunehmen bis zum NG und würde mich über Erfahrungsberichte freuen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2016 um 19:59
In Antwort auf senan_12067942

WOW
hast du die Zunahme ganz allein geschafft oder warst du in einer Klinik? Wie hast du es gemacht? Von einen Tag auf den anderen oder wie gesagt mit Hilfe einer Klinik? Muss ähnlich viel zunehmen bis zum NG und würde mich über Erfahrungsberichte freuen!

Jein
Also in einer Klinik war ich nicht bzw. nur 1 Woche, da es für mich der Horror da war. Ich bin dann in eine Gruppe gegangen, sowas wie eine Selbsthilfegruppe nur weniger theatralisch. Alleine hätte ich das nicht geschafft, ich hab in der Gruppe jemanden kenne gelernt mit dem ich mich austauschen konnte, zusammen was unternehmen und so was. Es hat viel mehr Disziplin gekostet zu zunehmen als abzunehmen Aber ich hab es geschafft und hab seit dem sehr selten an Rückfälle gedacht, da ich jetzt schwanger bin schon garnicht. Ich hatte zwar zwischen durch immer wieder Höhen und tiefen und dachte von zeit zu zeit das ich das nicht schaffen kann, aber jetzt geht es mir prima. Ich bin auch wirklich froh Freunde gefunden zu haben die mich verstehen in der Hinsicht und ähnlich fühlen. Alleine ist so etwas sehr schwer zu bewältigen. Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2016 um 21:06
In Antwort auf cesare_11948568

...
Meinst du unterstes NG ? Oder einen 20er BMI ? In Bad S. gibt es ja Therapeutinnen, die das NG eher höher ansetzen
Wenn du "nur noch" 6 kg brauchst, wirst wohl keine Angst vor Dehnungsstreifen haben müssen und ich würde, wenn es gerade so gut läuft, dran bleiben. Dann hast du auch "Puffer", denn Zuhause geht ja manchmal wieder etwas weg, weil es vielleicht nicht so toll läuft. Aber 10 Wochen sind absehbar, und wenn du dann schon mit NG zum Intervall kommst, kannst du gleich wieder am 3er Tisch einsteigen und deine eigentlichen Probleme angehen.
Andererseits würde ich mich nicht unter Druck setzen, warte doch einfach, wie es in den drei Wochen weiterläuft.
Wenn du "nur" vier Kilo zunimmst, schaffst du die letzten zwei vielleicht auch zuhause.
Darf ich fragen, welcher BMI angestrebt wird ?
Also was die Verteilung anbetrifft, brauchst du keine Angst haben.
Hast du freien Ausgang ? Vielleicht kannst du ab und zu schwimmen gehen in der Therme ?
Glg und weiter viel Kraft !

Hey
Also ich bin schon am 3 er Tisch habe aber noch keinen freien Ausgang das liegt bestimmt am BMI da ich ca 18er hier anstrebe und dann nochmal 8wochen Heim gehen werde und dann weiter zunehmen werde (bei mir wurde der Setpoint viel höher eingestuft BMI 22) .... Aber 6kg bis Juni das dauert mir zu lange und ich habe jetzt mit Normalen Portionen schon 3kg in 2 Wochen zugenommen und Hunger habe ich ja auch ^^ leider zu gut könnte manchmal sogar noch mehr, deshalb frage ich ja. Leider habe ich schon Streifen an mein Beinen durch die zu schnelle Abnahme stimmt das eigentlich wirklich das man durch Bräune die Streifen abschwächt? warst du auch mal in B S ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2016 um 22:12
In Antwort auf an0N_1245578499z

Hey
Also ich bin schon am 3 er Tisch habe aber noch keinen freien Ausgang das liegt bestimmt am BMI da ich ca 18er hier anstrebe und dann nochmal 8wochen Heim gehen werde und dann weiter zunehmen werde (bei mir wurde der Setpoint viel höher eingestuft BMI 22) .... Aber 6kg bis Juni das dauert mir zu lange und ich habe jetzt mit Normalen Portionen schon 3kg in 2 Wochen zugenommen und Hunger habe ich ja auch ^^ leider zu gut könnte manchmal sogar noch mehr, deshalb frage ich ja. Leider habe ich schon Streifen an mein Beinen durch die zu schnelle Abnahme stimmt das eigentlich wirklich das man durch Bräune die Streifen abschwächt? warst du auch mal in B S ?

Ja, ich bin offiziell sogar noch im Intervallprogramm
Der Setpoint wird m.E. dort immer etwas höher angesetzt. Wirklich wissen tut das niemand.

Ich habe diese Dehnungsstreifen an den Waden, allerdings hatte ich da mal so extrem Muskeln, dass die Streifen entstanden sind. Und ich bin immer gut braun, aber ich finde, die Streifen fallen dann noch mehr auf, zumindest bei mir werden die Streifen nicht braun. Trotzdem bin ich froh, immer gut braun zu sein, auch ohne Solarium, bleich würde nicht zu mir passen. Und die Streifen sind auch nur minimal.

Übrigens hatte ich beim Essen der Basisportionen auch immer noch Hunger... habe oft Nachschlag geholt. Und finde den Süßigkeitenautomaten unten im Foyer seeehr gefährlich, der ist schon manchen zum Verhängnis geworden (allerdings nur den Bulimikern).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2016 um 6:28
In Antwort auf cesare_11948568

Ja, ich bin offiziell sogar noch im Intervallprogramm
Der Setpoint wird m.E. dort immer etwas höher angesetzt. Wirklich wissen tut das niemand.

Ich habe diese Dehnungsstreifen an den Waden, allerdings hatte ich da mal so extrem Muskeln, dass die Streifen entstanden sind. Und ich bin immer gut braun, aber ich finde, die Streifen fallen dann noch mehr auf, zumindest bei mir werden die Streifen nicht braun. Trotzdem bin ich froh, immer gut braun zu sein, auch ohne Solarium, bleich würde nicht zu mir passen. Und die Streifen sind auch nur minimal.

Übrigens hatte ich beim Essen der Basisportionen auch immer noch Hunger... habe oft Nachschlag geholt. Und finde den Süßigkeitenautomaten unten im Foyer seeehr gefährlich, der ist schon manchen zum Verhängnis geworden (allerdings nur den Bulimikern).

Hallo
Ach ok das heißt du kommst auch nochmal wieder? ^^ Ja die lieben Süßigkeiten die mich allerdings auch triggern und das ohne Bulimie hätte ich die nicht würde ich gar nicht zunehmen. Zu meinen Basisportionen habe ich zusätzlich noch was aber zwischen den Mahlzeiten habe ich trotzdem noch Hunger!! Darf ich fragen wieviel du in welchen Zeitraum zugenommen hast? Ich finde obwohl ich noch zunehmen muss mich jetzt schon angewissen stellen zu Dick bzw denke ich wie sehe ich dann mit 6kg mehr aus wenn ich jetzt schon keine Muskeln habe. Ich habe nie Sport gemacht. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2016 um 7:00
In Antwort auf an0N_1245578499z

Hallo
Ach ok das heißt du kommst auch nochmal wieder? ^^ Ja die lieben Süßigkeiten die mich allerdings auch triggern und das ohne Bulimie hätte ich die nicht würde ich gar nicht zunehmen. Zu meinen Basisportionen habe ich zusätzlich noch was aber zwischen den Mahlzeiten habe ich trotzdem noch Hunger!! Darf ich fragen wieviel du in welchen Zeitraum zugenommen hast? Ich finde obwohl ich noch zunehmen muss mich jetzt schon angewissen stellen zu Dick bzw denke ich wie sehe ich dann mit 6kg mehr aus wenn ich jetzt schon keine Muskeln habe. Ich habe nie Sport gemacht. lg

Nachtrag
zu früh auf Senden gekommen ^^ ich habe selbst mal 14kg fast NG zugenommen und habe mich so unwohl gefühlt viele meinten auch das man es mir ansehen würde das ich angesetzt hätte!! Deshalb denke ich mir gerade was solls Hunger habe ich eh dann könnte ich auch schnell zunehmen und es hinter mich bringen, und ich weiß das man es in 3Wochen erreichen kann -.- Ich würde mich auch wohl fühlen wenn ich ein paar Muskeln hätte bzw dann wohl geformt wäre und nicht diese Rissen Dellen und so unvorteilhaft verteilt am Oberschenkel und vorallem Bauch Entschuldigung für meine Rechtschreibung, da ich über Handy schreibe und keine Absätze machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2016 um 8:03
In Antwort auf kittiie19

Jein
Also in einer Klinik war ich nicht bzw. nur 1 Woche, da es für mich der Horror da war. Ich bin dann in eine Gruppe gegangen, sowas wie eine Selbsthilfegruppe nur weniger theatralisch. Alleine hätte ich das nicht geschafft, ich hab in der Gruppe jemanden kenne gelernt mit dem ich mich austauschen konnte, zusammen was unternehmen und so was. Es hat viel mehr Disziplin gekostet zu zunehmen als abzunehmen Aber ich hab es geschafft und hab seit dem sehr selten an Rückfälle gedacht, da ich jetzt schwanger bin schon garnicht. Ich hatte zwar zwischen durch immer wieder Höhen und tiefen und dachte von zeit zu zeit das ich das nicht schaffen kann, aber jetzt geht es mir prima. Ich bin auch wirklich froh Freunde gefunden zu haben die mich verstehen in der Hinsicht und ähnlich fühlen. Alleine ist so etwas sehr schwer zu bewältigen. Alles Gute

Darf
ich dich nochmal was fragen? Hast du während der Zunahme einen normalen Alltag, sprich mit Schule/Ausbildung/Job gehabt oder warst du fast nur zu Hause? Wie war es mit Bewegungsdrang? Darf ich noch fragen, was du ungefähr gegessen hast? Nach eigenem Plan Wenn ich nerve oder so, musst du mir nicht antworten! Danke schon mal
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2016 um 8:25
In Antwort auf an0N_1245578499z

Nachtrag
zu früh auf Senden gekommen ^^ ich habe selbst mal 14kg fast NG zugenommen und habe mich so unwohl gefühlt viele meinten auch das man es mir ansehen würde das ich angesetzt hätte!! Deshalb denke ich mir gerade was solls Hunger habe ich eh dann könnte ich auch schnell zunehmen und es hinter mich bringen, und ich weiß das man es in 3Wochen erreichen kann -.- Ich würde mich auch wohl fühlen wenn ich ein paar Muskeln hätte bzw dann wohl geformt wäre und nicht diese Rissen Dellen und so unvorteilhaft verteilt am Oberschenkel und vorallem Bauch Entschuldigung für meine Rechtschreibung, da ich über Handy schreibe und keine Absätze machen kann.

Also....
... ich habe vor vielen Jahren in Bad S. meine damals "nur Magersucht" behandeln lassen, später Bulimie.
Ich sollte jetzt ziemlich dringend in den nächsten zwei Monaten nochmal kommen, habe auch mit Frau Bo... telefoniert, da ich wieder leicht rückfällig werde. Und, um ENDLICH bis zu meinem angeblichen Setpoint zuzunehmen.
Ich habe insgesamt nur auf einen 17,5 er - 18 er BMI zugenommen, den dann jahrelang trotz genug essen gehalten. Angestrebt war mindestens ein 21er, wenn nicht noch höher. Beim letzten Aufenthalt habe ich acht Wochen lang überhaupt nicht zugenommen, sogar ein Kilo abgenommen. Ich wurde von der Therapeutin auf doppelt Kohlehydrate gesetzt, was nicht so lustig war (als es Pizza gab, musste ich mittags anderthalb Pizzen essen ...) , durfte nicht mal mehr um den See laufen, hatte ASG und habe trotzdem nicht zugenommen.
Das konnte sich die Therapeutin nicht erklären, und wurde dann sauer, weil sie "ihr Ziel" nicht erreicht hat. Die Körpertherapeuten meinten, ich hätte zuviel "Kopfstress" und würde deshalb nicht mehr zunehmen. Ich fand den 18er BMI auch ausreichend und das alles nicht so tragisch.
Ich werde jetzt wieder kommen, aber werde die Therapeutin wechseln. Ich möchte nicht die ganze Zeit nur über meine Gewichtskurve diskutieren, sondern meine eigentlichen Probleme angehen.
Ich bin bereit, auf einen 20er BMI oder was auch immer mein Körper will zuzunehmen aber ich kann ja nichts erzwingen !

Ich hab früher sehr viel Sport gemacht, und das hat mir damals eher geschadet.
Es war gut fürs Körpergefühl, aber von der Figur her kann man an einigen Dingen nun mal nichts ändern, da Verteilungen auch überwiegend genetisch sind ebenso wie die Veranlagung zu "Dellen" (Orangenhaut).
Das hatte ich selbst in meiner schlimmsten dürren Zeit.
Ich habe z.B. trotz relativ wenig Gewicht eine große Oberweite und hatte da in der Pubertät dann schon Streifen...
Man muss akzeptieren, was sich nicht ändern lässt.
Was ich regelmäßig mache, ist Bauchtraining , mit extremem Sport habe ich aufgehört.
Musste ich im Intervallvertrag auch unterschreiben. Die Therapeutin hat mir beim letzten Aufenthalt sogar den Fitnessstudiovertrag gekündigt und ich musste an einem freien Wochenende zuhause mein Rennrad verkaufen... Frau K. , ziemlich extrem. Aber irgendwie war es auch befreiend.

Ich habe den festen Vorsatz, jetzt eben nochmal fünf Kilo drauf zu packen, und will das auch innerhalb kurzer Zeit, da ich ja dann auch einen Großteil meiner Klamotten neu brauche

Ob man mir die restlichen Kilos dann ansieht, ist mir egal, Hauptsache ich bin endlich gesund und bekomme nicht noch mehr Folgeschäden. Abgrenzung hab ich in der Körpertherapie sehr gut gelernt !

Viel Spaß beim Frühstück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2016 um 17:35
In Antwort auf cesare_11948568

Also....
... ich habe vor vielen Jahren in Bad S. meine damals "nur Magersucht" behandeln lassen, später Bulimie.
Ich sollte jetzt ziemlich dringend in den nächsten zwei Monaten nochmal kommen, habe auch mit Frau Bo... telefoniert, da ich wieder leicht rückfällig werde. Und, um ENDLICH bis zu meinem angeblichen Setpoint zuzunehmen.
Ich habe insgesamt nur auf einen 17,5 er - 18 er BMI zugenommen, den dann jahrelang trotz genug essen gehalten. Angestrebt war mindestens ein 21er, wenn nicht noch höher. Beim letzten Aufenthalt habe ich acht Wochen lang überhaupt nicht zugenommen, sogar ein Kilo abgenommen. Ich wurde von der Therapeutin auf doppelt Kohlehydrate gesetzt, was nicht so lustig war (als es Pizza gab, musste ich mittags anderthalb Pizzen essen ...) , durfte nicht mal mehr um den See laufen, hatte ASG und habe trotzdem nicht zugenommen.
Das konnte sich die Therapeutin nicht erklären, und wurde dann sauer, weil sie "ihr Ziel" nicht erreicht hat. Die Körpertherapeuten meinten, ich hätte zuviel "Kopfstress" und würde deshalb nicht mehr zunehmen. Ich fand den 18er BMI auch ausreichend und das alles nicht so tragisch.
Ich werde jetzt wieder kommen, aber werde die Therapeutin wechseln. Ich möchte nicht die ganze Zeit nur über meine Gewichtskurve diskutieren, sondern meine eigentlichen Probleme angehen.
Ich bin bereit, auf einen 20er BMI oder was auch immer mein Körper will zuzunehmen aber ich kann ja nichts erzwingen !

Ich hab früher sehr viel Sport gemacht, und das hat mir damals eher geschadet.
Es war gut fürs Körpergefühl, aber von der Figur her kann man an einigen Dingen nun mal nichts ändern, da Verteilungen auch überwiegend genetisch sind ebenso wie die Veranlagung zu "Dellen" (Orangenhaut).
Das hatte ich selbst in meiner schlimmsten dürren Zeit.
Ich habe z.B. trotz relativ wenig Gewicht eine große Oberweite und hatte da in der Pubertät dann schon Streifen...
Man muss akzeptieren, was sich nicht ändern lässt.
Was ich regelmäßig mache, ist Bauchtraining , mit extremem Sport habe ich aufgehört.
Musste ich im Intervallvertrag auch unterschreiben. Die Therapeutin hat mir beim letzten Aufenthalt sogar den Fitnessstudiovertrag gekündigt und ich musste an einem freien Wochenende zuhause mein Rennrad verkaufen... Frau K. , ziemlich extrem. Aber irgendwie war es auch befreiend.

Ich habe den festen Vorsatz, jetzt eben nochmal fünf Kilo drauf zu packen, und will das auch innerhalb kurzer Zeit, da ich ja dann auch einen Großteil meiner Klamotten neu brauche

Ob man mir die restlichen Kilos dann ansieht, ist mir egal, Hauptsache ich bin endlich gesund und bekomme nicht noch mehr Folgeschäden. Abgrenzung hab ich in der Körpertherapie sehr gut gelernt !

Viel Spaß beim Frühstück

Wow
Danke hat gut geschmeckt :P Das hört sich eigentlich nach einen Riesen Schritt an. Hat dir damals die Mahlzeiten Struktur geholfen und hast du Zuhause den Plan weiter geführt? Was ist deine Meinung von dieser Klinik? Könnte sein das wir uns dann nochmal sehen weil ich eine Weile noch hier bin ich brauche einfach die Therapie und ich merke wieviel Wert sie mir einfach ist und die Gewichtsabnahme ist zweitrangig das läuft eh ganz gut zurzeit! Ich wünsche dir viel Erfolg das du schnellst möglich einen Termin bekommst. Darf ich fragen wieviel du damals in BS zugenommen hast? wielange warst du hier? gerne auch per PN..... lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2016 um 17:51
In Antwort auf senan_12067942

Darf
ich dich nochmal was fragen? Hast du während der Zunahme einen normalen Alltag, sprich mit Schule/Ausbildung/Job gehabt oder warst du fast nur zu Hause? Wie war es mit Bewegungsdrang? Darf ich noch fragen, was du ungefähr gegessen hast? Nach eigenem Plan Wenn ich nerve oder so, musst du mir nicht antworten! Danke schon mal
LG

Quatsch
Du nervst doch nicht! Also ich hab sehr viele Haferflocken mit yoghurt gegessen. Ging einfach am besten runter. Und 1x die Woche habe ich etwas wirklich fettiges gegessen wie Pizza Oder so. Ich hab auch viel Brot gegessen mit Frischkäse und mindestens 1x eine warme Mahlzeit. Mit allem, Gemüse Fleisch und Beilage. Zu der Zeit bin ich arbeiten gegangen, und da musste ich viel laufen und stehen und war Abends eigentlich viel zu müde um noch sport zu machen, Ich bin aber mindestens 2x die Woche Schwimmen gegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2016 um 8:07
In Antwort auf kittiie19

Quatsch
Du nervst doch nicht! Also ich hab sehr viele Haferflocken mit yoghurt gegessen. Ging einfach am besten runter. Und 1x die Woche habe ich etwas wirklich fettiges gegessen wie Pizza Oder so. Ich hab auch viel Brot gegessen mit Frischkäse und mindestens 1x eine warme Mahlzeit. Mit allem, Gemüse Fleisch und Beilage. Zu der Zeit bin ich arbeiten gegangen, und da musste ich viel laufen und stehen und war Abends eigentlich viel zu müde um noch sport zu machen, Ich bin aber mindestens 2x die Woche Schwimmen gegangen.

Vielen Dank
für deine Antwort! Hast du einfach direkt, als du aus der Klinik kamst, mehr gegessen und zugenommen oder hat es irgendwann später "Klick" gemacht? Hast du nach Gefühl gegessen oder hast du Kalorien gezählt? Wenn ja, wie hast du gesteigert? Sorry für die vielen Fragen aber ich will es unbedingt schaffen und dein Beispiel zeigt mir, das auch eine so große Zunahme im ambulanten Bereich möglich ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2016 um 11:44
In Antwort auf kittiie19

Quatsch
Du nervst doch nicht! Also ich hab sehr viele Haferflocken mit yoghurt gegessen. Ging einfach am besten runter. Und 1x die Woche habe ich etwas wirklich fettiges gegessen wie Pizza Oder so. Ich hab auch viel Brot gegessen mit Frischkäse und mindestens 1x eine warme Mahlzeit. Mit allem, Gemüse Fleisch und Beilage. Zu der Zeit bin ich arbeiten gegangen, und da musste ich viel laufen und stehen und war Abends eigentlich viel zu müde um noch sport zu machen, Ich bin aber mindestens 2x die Woche Schwimmen gegangen.

Hallo
eine Frage wie schnell und in welchen Zeitraum hast du ambulant Zuhause zugenommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2016 um 15:05
In Antwort auf an0N_1245578499z

Nachtrag
zu früh auf Senden gekommen ^^ ich habe selbst mal 14kg fast NG zugenommen und habe mich so unwohl gefühlt viele meinten auch das man es mir ansehen würde das ich angesetzt hätte!! Deshalb denke ich mir gerade was solls Hunger habe ich eh dann könnte ich auch schnell zunehmen und es hinter mich bringen, und ich weiß das man es in 3Wochen erreichen kann -.- Ich würde mich auch wohl fühlen wenn ich ein paar Muskeln hätte bzw dann wohl geformt wäre und nicht diese Rissen Dellen und so unvorteilhaft verteilt am Oberschenkel und vorallem Bauch Entschuldigung für meine Rechtschreibung, da ich über Handy schreibe und keine Absätze machen kann.

Liebe Eispraline
Wie hast du es mit der Zunahme gemacht? Alleine oder mir Klinik? Hast du nach einem Plan gegessen? Sorry, wenn ich nerve, aber wie schon unten geschrieben möchte ich es auch endlich schaffen und bin über jeden Tipp dankbar und es macht so viel Mut zu lesen, dass es so viele andere auch schon geschafft haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2016 um 17:25
In Antwort auf an0N_1245578499z

Wow
Danke hat gut geschmeckt :P Das hört sich eigentlich nach einen Riesen Schritt an. Hat dir damals die Mahlzeiten Struktur geholfen und hast du Zuhause den Plan weiter geführt? Was ist deine Meinung von dieser Klinik? Könnte sein das wir uns dann nochmal sehen weil ich eine Weile noch hier bin ich brauche einfach die Therapie und ich merke wieviel Wert sie mir einfach ist und die Gewichtsabnahme ist zweitrangig das läuft eh ganz gut zurzeit! Ich wünsche dir viel Erfolg das du schnellst möglich einen Termin bekommst. Darf ich fragen wieviel du damals in BS zugenommen hast? wielange warst du hier? gerne auch per PN..... lg

Hab dir eine pn geschickt
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2016 um 20:47
In Antwort auf cesare_11948568

Hab dir eine pn geschickt
...

Hey
schön das du dir Mühe gemacht hast aber leider kam keine PN an -.- Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2016 um 20:48
In Antwort auf senan_12067942

Liebe Eispraline
Wie hast du es mit der Zunahme gemacht? Alleine oder mir Klinik? Hast du nach einem Plan gegessen? Sorry, wenn ich nerve, aber wie schon unten geschrieben möchte ich es auch endlich schaffen und bin über jeden Tipp dankbar und es macht so viel Mut zu lesen, dass es so viele andere auch schon geschafft haben!

.....
Ich habe und konnte bisher nur in einer Klinik zunehmen habe es nie selbst geschafft schade eigentlich nur diesmal merke ich wie sehr es fruchtet und ich Power gleich von Anfang an durch!! Was mir extrem schwer fällt ist mein Körper zu Akzeptieren ich kann und konnte ihn nie akzeptieren es ist schwierig und ich weiß nicht wie ich das Aushalten soll irgendwann 10kg mehr zu wiegen geschweige denn 6kg mehr Ich habe dort nach Essplan gegessen.... Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2016 um 15:08
In Antwort auf senan_12067942

Vielen Dank
für deine Antwort! Hast du einfach direkt, als du aus der Klinik kamst, mehr gegessen und zugenommen oder hat es irgendwann später "Klick" gemacht? Hast du nach Gefühl gegessen oder hast du Kalorien gezählt? Wenn ja, wie hast du gesteigert? Sorry für die vielen Fragen aber ich will es unbedingt schaffen und dein Beispiel zeigt mir, das auch eine so große Zunahme im ambulanten Bereich möglich ist!

Puhh
Wie schnell, das hat sich lange gezogen. Ich hab immer wieder abgenommen und zugenommen. Insgesamt bis ich bei 58Kg war es glaube ich 8 oder 9 Monate. Kalorien habe ich am Anfang gezählt, ich sollte mindestens 2500, hab aber meistens nur 1500-2000 geschafft. Danach hab ich aufgehört zu zählen und siehe da, ich hab täglich mindestens 2300 -3000 Kcal gegessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2016 um 19:23
In Antwort auf kittiie19

Puhh
Wie schnell, das hat sich lange gezogen. Ich hab immer wieder abgenommen und zugenommen. Insgesamt bis ich bei 58Kg war es glaube ich 8 oder 9 Monate. Kalorien habe ich am Anfang gezählt, ich sollte mindestens 2500, hab aber meistens nur 1500-2000 geschafft. Danach hab ich aufgehört zu zählen und siehe da, ich hab täglich mindestens 2300 -3000 Kcal gegessen.

Du
Bist echt so bewundernswert und stark! Ich zweifel jeden Tag mehr, gesund zu werden! Jeden Tag nehm ich mir vor, heute schaffe ich mindestens 2000 Kalorien aber irgendwas blockiert mich dann, sodass ich nach meiner Rechnung auf max. 1800 komme! Wie hast du das abgestellt? Oh mann, sorry für mein Gejammer, ich weiß ja, davon wird nix besser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2016 um 19:06
In Antwort auf senan_12067942

Du
Bist echt so bewundernswert und stark! Ich zweifel jeden Tag mehr, gesund zu werden! Jeden Tag nehm ich mir vor, heute schaffe ich mindestens 2000 Kalorien aber irgendwas blockiert mich dann, sodass ich nach meiner Rechnung auf max. 1800 komme! Wie hast du das abgestellt? Oh mann, sorry für mein Gejammer, ich weiß ja, davon wird nix besser...

Schwer
Ich sag dir es war wirklich sehr sehr schwer und ich hab einfach versucht auszublenden wie viele kcal das essen hat. Ist natürlich schwer wenn man Kcal Tabellen auswendig kennt. Deswegen hab ich auch viele neue Sachen gegessen von denen ich die kcal nicht wusste. Und eben einfach stark sein und essen. Zwing dich nur nicht, dass macht es nur noch schwerer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2016 um 19:56
In Antwort auf kittiie19

Schwer
Ich sag dir es war wirklich sehr sehr schwer und ich hab einfach versucht auszublenden wie viele kcal das essen hat. Ist natürlich schwer wenn man Kcal Tabellen auswendig kennt. Deswegen hab ich auch viele neue Sachen gegessen von denen ich die kcal nicht wusste. Und eben einfach stark sein und essen. Zwing dich nur nicht, dass macht es nur noch schwerer.

Vielne Dank
für deine Antworten! Sie machen so viel Mut! Aber ohne sich zum Essen zu zwingen geht es wohl nicht oder? Habe mir selber jetzt ein Limit gesetzt, wenn ich es bis dahin nicht schaffe, mich zu zwingen 2000 Kalorien zu essen gehe ich zu meiner Ärztin und bitte um eine Krankenhauseinweisung! Ich will mein Leben nicht mehr der ES schenken! Morgen habe ich Geburtstag! Wenn die Es wieder stärker ist als mein Wille, gesund zu werden ,ist das der siebte Geburtstag, den ich nicht genießen kann! Das will ich nicht mehr! Ich kann dir bzw. euch Kämpfern nur nochmals meine tiefste Bewunderung aussprechen! Ihr seit toll!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2016 um 21:23


Hallo Leute, Mir macht die Zunahme langsam echt zu schaffen soviele Kilos innerhalb von 3Wochen "Nein es ist kein Wasser Magen Darminhalt, es ist real" ich merke es wie mehr mein Körper wird vorallem am Oberschenkel und Bauch.... Meine Arme sind genauso so dürre wie vorher ich weiß nicht was ich tun soll das meine Körper Wahrnehmung besser wird ich fühle mich total überessen und voll an manchen Tagen, esse Abends trotzdem noch gerne viel süßes. Mir kommt es so vor als ob hier alles klappt aber sobald ich Heim komme könnte das zusammen stürzen ich muss einfach daran arbeiten das ich jetzt mehr werde und lernen es aus zuhalten. Habt ihr ein paar Ratschläge? lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Privates leben und esstörung
Von: an0N_1245578499z
neu
|
30. März 2016 um 17:31
Zunahme bis zum normalgewicht
Von: an0N_1245578499z
neu
|
22. März 2016 um 17:27
Noch mehr Inspiration?
pinterest