Home / Forum / Fit & Gesund / Zunahme abhängig, WAS man isst ?

Zunahme abhängig, WAS man isst ?

26. November 2015 um 22:06

Ich bin frustriert.
Habe mich ja als "Seminarvorbereitung" (das ich übrigens abgesagt habe) wesentlich kalorienreicher ernährt.
Beim Wiegen heute festgestellt, dass ich abgenommen habe.
Ich habe den Eindruck, wenn ich viel Eiweiß und dazu etwas Vollkorn, etc esse, nehme ich zu, wenn ich hingegen Zucker und ungesunden Müll esse, nehme ich nicht zu (es war viel Haribo dabei zum Kalorien auffüllen zB). Dabei wird Zucker doch inFett umgewandelt (habe keinen Sport gemacht).
Ich habe mich jetzt extra an "fear food" getraut, was aber wohl erfolglos war.
Letztlich zählt wohl doch nicht nur die Kalorienbilanz, sondern auch was man isst.

Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Mehr lesen

26. November 2015 um 22:23

Mir geht's auch so
... je proteinhaltiger ich abends esse, umso mehr wiege ich am nächsten Tag, selbst wenn es von der Menge her weniger ist. Macht mir auch Angst (jetzt gerade ist es sehr aktuell, weil ich einen Becher Hüttenkäse gegessen habe), andererseits kann es nicht die Lösung sein, nur Schokolade und Co zu essen. Gesunde Zunahme durch gesunde und hochwertige Lebensmittel und Nährstoffe, das ist der richtige Weg. Auch wenn es erstmal Angst macht Aber dafür kämpfen wir doch hier, oder? Liebe Schafschubserin, es ist schade, dass du das Seminar nicht wahrnehmen kannst, aber genauso wichtig, deine Grenzen zu respektieren. Und wenn es jetzt nicht ging, dann geht's beim nächsten Mal, nicht verzagen! Und dass du die Kalorien im Vorfeld gesteigert hast, um deinen Körper aufzubauen, ist der richtige Weg, ich wünsche dir sehr, dass du so weitermachen kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2015 um 22:25

Das ist ne interessante Theorie
klingt plausibel
Ich fands einfach praktisch, mit einer Tüte Gummibärchen hat man knapp 700 kcal intus und kann gut auffüllen, und das fiel mir auch nicht schwer, obwohl ich davor sehr festgefahren war mit meinem Speiseplan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2015 um 22:32
In Antwort auf peanut1707

Mir geht's auch so
... je proteinhaltiger ich abends esse, umso mehr wiege ich am nächsten Tag, selbst wenn es von der Menge her weniger ist. Macht mir auch Angst (jetzt gerade ist es sehr aktuell, weil ich einen Becher Hüttenkäse gegessen habe), andererseits kann es nicht die Lösung sein, nur Schokolade und Co zu essen. Gesunde Zunahme durch gesunde und hochwertige Lebensmittel und Nährstoffe, das ist der richtige Weg. Auch wenn es erstmal Angst macht Aber dafür kämpfen wir doch hier, oder? Liebe Schafschubserin, es ist schade, dass du das Seminar nicht wahrnehmen kannst, aber genauso wichtig, deine Grenzen zu respektieren. Und wenn es jetzt nicht ging, dann geht's beim nächsten Mal, nicht verzagen! Und dass du die Kalorien im Vorfeld gesteigert hast, um deinen Körper aufzubauen, ist der richtige Weg, ich wünsche dir sehr, dass du so weitermachen kannst!

Liebe Peanut
Danke ! Es war nicht leicht, das so zu entscheiden, aber mein Körper zeigt mir gerade klar meine Grenzen. Und das Hauptargument war für mich letztlich die lange Autofahrt.

Ja, ich werde weiterhin meinen Speiseplan ausweiten, aber nicht mehr mit "leerem Müll". Besser fühle ich mich ja jetzt auch nicht und gewichtstechnisch war es kein Gewinn.

Das mit dem Hüttenkäse kenne ich
Ich esse ihn oft abends mit Zimt.
Aber ich meide dann am nächsten Tag die Waage (wobei das ja auch wieder Vermeidung ist, aber Hauptsache, ich esse ihn und er schmeckt mir...)
Mach dir keinen Kopf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2015 um 22:54
In Antwort auf gereon_12076287

Liebe Peanut
Danke ! Es war nicht leicht, das so zu entscheiden, aber mein Körper zeigt mir gerade klar meine Grenzen. Und das Hauptargument war für mich letztlich die lange Autofahrt.

Ja, ich werde weiterhin meinen Speiseplan ausweiten, aber nicht mehr mit "leerem Müll". Besser fühle ich mich ja jetzt auch nicht und gewichtstechnisch war es kein Gewinn.

Das mit dem Hüttenkäse kenne ich
Ich esse ihn oft abends mit Zimt.
Aber ich meide dann am nächsten Tag die Waage (wobei das ja auch wieder Vermeidung ist, aber Hauptsache, ich esse ihn und er schmeckt mir...)
Mach dir keinen Kopf

Danke...
... ich versuch's. Fühle mich nur gerade so unheimlich aufgebläht Habe mich gerade etwas schlau gemacht (mein Freund ist Fitnesstrainer und Ernährungsberater, sitze quasi an der Quelle.. mal gut, mal schwierig), es hat etwas mit Energiedichte von Proteinen zu tun und auch damit, dass Proteine Aufbauarbeit im Körper leisten. Was gut ist, denn darum geht's ja. Einen "starken" Körper zu bekommen, in dem man endlich wieder zu Hause sein und sich gut fühlen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2015 um 22:59

Langfristig
ist es für deinen Körper aber sehr viel besser als der andere Schrott. Und wie immer kommt es natürlich auf die ausgewogene Mischung an, hochwertige Proteine, komplexe KH, mehrfach ungesättigte Fettsäuren... aber auch mal die süße Sünde für die Seele. Normalität halt Aber ich weiß, das Körpergefühl kann so trügerisch sein und macht das ganze so schwer. Nicht aufgeben! Und immer dran denken, dass der Körper keine Maschine ist und jeder Mensch individuell reagiert und sich wohlfühlt. Dafür erstmal wieder ein Gefühl zu bekommen, was einem selbst gut tut (und WIRKLICH gut tut, nicht das, was die ES einflüstert), ist momentan meine Herausforderung..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2015 um 7:36
In Antwort auf peanut1707

Langfristig
ist es für deinen Körper aber sehr viel besser als der andere Schrott. Und wie immer kommt es natürlich auf die ausgewogene Mischung an, hochwertige Proteine, komplexe KH, mehrfach ungesättigte Fettsäuren... aber auch mal die süße Sünde für die Seele. Normalität halt Aber ich weiß, das Körpergefühl kann so trügerisch sein und macht das ganze so schwer. Nicht aufgeben! Und immer dran denken, dass der Körper keine Maschine ist und jeder Mensch individuell reagiert und sich wohlfühlt. Dafür erstmal wieder ein Gefühl zu bekommen, was einem selbst gut tut (und WIRKLICH gut tut, nicht das, was die ES einflüstert), ist momentan meine Herausforderung..

Das hätte von mir geschrieben sein können
Genau da hakts bei mir auch ...
Wobei das im Kopf ja eigentlich klar ist, nur die Umsetzung...

Wenn man ohnehin eher kleine Mengen isst, find ichs zB sehr schwierig, den Eiweißbedarf sicherzustellen. Eiweißshakes zu trinken, ohne davor trainiert zu haben, kommt mir absurd vor und ich will das ja langfristig auch über die Ernährung decken...
Alles nicht so einfach, aber da hilft nur weiterkämpfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zwischenblutung statt Periode?!
Von: malik_12519227
neu
26. November 2015 um 22:42
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook