Forum / Fit & Gesund

Zum Arzt wegen Untergewicht?

3. April 2014 um 0:06

Hallo, zusammen!
Also, ich war eigentlich schon immer sehr dünn und habe nur sehr schwer zugenommen. Ich habe auch nie viel Hunger, esse sehr langsam und werde schnell satt.
Ich bin weiblich, 19 Jahre alt, 164 cm groß und wiege derzeit zwischen 45 und 46 kg. Mein BMI liegt also so ungefähr bei 17. Bisschen drunter vielleicht noch.
Ich habe schon so oft versucht zuzunehmen, aber durch mein schnelles Sättigungsgefühl wird es irgendwann einfach nur noch zur Qual. Außerdem habe ich, wenn es mir schlecht geht (Sorgen, Stress etc.), oft weniger oder gar keinen Appetit mehr und das macht mir dann das Essen so gut wie unmöglich. Seit ich alleine leben, vergesse ich es manchmal auch einfach den ganzen Tag, weil ich einfach keinen Hunger habe und merke dann am Abend, dass ich eigentlich auch mal was essen sollte.
Ich habe auch einen recht schwachen Kreislauf, weswegen mir ab und zu vor allem bei Hitze ziemlich schwindelig wird und ich auch manchmal umkippe - wenn auch nicht so oft. Und mir wird oft kurz schwummerig, wenn ich schnell aufstehe.

Ich habe mir also überlegt, ob ich deswegen zum Arzt gehen sollte, um zu klären, ob da vielleicht irgendeine biologische Ursache dahintersteckt. Andererseits waren aber meine Eltern in ihrer Jugend auch schon solche Spargel und haben nicht zugenommen - egal was sie gegessen haben - und meine Schwester hat auch eine ähnliche Figur wie ich.
Das ist der Hauptgrund, weswegen ich immernoch zögere, mich untersuchen zu lassen. Denn eigentlich spricht das alles dafür, dass es einfach nur erblich bedingt ist.

Glaubt ihr, dass ein Arztbesuch sinnvoll wäre?

Vielen lieben Dank schonmal im Voraus für die Antworten und dafür, dass ihr euch mein Gejammer angetan habt.

Mehr lesen