Home / Forum / Fit & Gesund / Zugenommen!!! "Bist ja wieder dünner geworden!"

Zugenommen!!! "Bist ja wieder dünner geworden!"

27. Juni 2011 um 18:48 Letzte Antwort: 28. Juni 2011 um 19:15

Hallo Forumsgemeinde,

ich war am Wochenende seit längerem mal wieder bei meinen Eltern/Großeltern. War ein Überraschungsbesuch.
Ich muss mal vorwegnehmen: ich hab seit meinem letzten Besuch gut 3 kg zugelegt (1 kg allerdings ziehe ich gerade an Wasser, ihr wisst ja das leidige hema "einmal im Monat zeigt mir meine Waage 2 kg mehr an" ). Habe momentan Prüfungsphase im Studium und mache daher doppelte trainingseinheiten (also täglich je eine ausdauer und eine krafteinheit um den lernstress auszugleichen, zwischendrin auch mal klimmzüge und liegestütz oder neue Trainingskombis, die mir beim büffeln so einfallen). Ich weiß das klingt paradox, aber ich habe irgendwann für mich herausgefunden, dass ich mich besser auf psychischen stress (wie lernstress) einstellen kann und mehr leiste wenn ich die aufgebauten stresshormone auch regelmäßig abtrainiere (ich gehe aber dabei nicht sonderlich auf leistungszuwachs sondern lediglich erhalt - aber was red ich hier eigentlich, ist ja kein sportforum ). Na jedenfalls hat der Muskelzuwachs mich in den letzten 6Wochen 2kg mehr auf der Waage, aber auch 3% Körperfett weniger gekostet. Und nun komm ich heim und das erste was meine mutter sagt: "Oh du bist wieder dünner geworden! Naja ist der lernstress, was? ich nehm dann ja auch immer ab bla bla bla" und ich muss fast lachen, weil diese frau ja lles dafür tut um ja schlank und muskulös zu sein und ihren körper noch länger und intensiver maltretiert wie ich.
kurz darauf kam aber ihr freund und meinte auch "OH du bist ja dünn geworden!" (naja dünn war ich schon immer...).... Also bin ich bei meinen eltern mal auf die waage geklettert (nicht das meine spinnt), aber nein, zeigt dasselbe an wie meine, ich stell mich also vor den spiegel und betrachte mich. Gedanken: Hmm.... schultermuskulatur/-Sehnen: Check; armemuskulatur: check. Bauchmuskeln: check,Beine: naja das leidige Thema - meine Oberschenkel sind einfach nicht muskulös genug um mit den waden mitzuhalten, sehen irgendwie dünn aus....dünn???? ich seh dünn aus? seit wann denke ich denn das? seit wann seh ich das denn im spiegel, aber ich guck rein: stimmt ich seh echt drahtig aus, groß, sehr schlank , drahtig und das bei 3kg mehr? und es gefällt mir, ich finde mich gut (naja die oberschenkel, die müssen mukulöser werden irgendwie muss das zu machen sein).Also was tu ich zum kaffee bei meiner Oma? (es gibt selbstgemachten Kirschkuchen ) : ich schlage zu und wie: 4 Stück Kuchen, Kaffee mit Sahne (ok Diät-laktosefreie Sahne - irgendwie denken meine großeltern ich vertrag keine laktose obwohl ich tatsächlich von zuviel sahne ...naja...ihr wisst schon bekomme aber sonst einfach nur soja-prdukte esse/trinke, weils mir einfach nur besser schmeckt!) Abends sogar noch ein Eis. Die halbe nacht über Bauchweh gehabt, klar zuviel essen ergibt meist bauchweh, aber zufrieden gewesen.
Naja keine ahnung was ich damit sagen wollte, ich fand meine reaktion schon komisch: najut, wenn ich schwerer bin und dünner ausseh, wie cool, dann schlemm ich jetzt - und ich LIEBE Omis Kirschkuchen, ein wahnsinn, wie konnte ich nur so ewig drauf verzichten???

Ich weiß, komischer Beitrag, aber hier gibts ja - mal von der sichtweise "normaler" menschen gesehen ne menge komsiche beiträge.


LG

Mehr lesen

27. Juni 2011 um 22:02

Hey,
ich mag deinen Beitrag! Das ist doch ein tolles Gefühl, wenn man nach langer Zeit in den Spiegel schaut und denkt: Sieht gut aus! Und das obwohl man mehr wiegt (muskeln hin oder her).

Ich wünsche dir, dass du diesen Blick auf dich selbst beibehälst, und dir hin und wieder Omis Kirschkuchen gönnen kannst!

Liebe Grüße,
lescourgettes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juni 2011 um 13:34

Oma for President
Ich mag Deine Oma

Meiner Meinung nach zeigt Dein Beitrag ganz deutlich, wie sehr eine ES durch das psychische Wohlbefinden und die Akzeptanz anderer zusammenhängt.
Wo ist man mehr geliebt als bei den Grosseltern, die nie an einem rummeckern sondern sich einfach nur freuen, dass man mit ihnen Zeit verbringt?

Schliesse dieses Gefühl und diese unbedingte Liebe ganz fest in Dein Herz, sodass Du es in Momenten grosser Schwäche und Alleinseins wieder hinausbefördern kannst und Dich daran sättigen!

Ich freue mich für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juni 2011 um 14:51
In Antwort auf shanta_11913878

Oma for President
Ich mag Deine Oma

Meiner Meinung nach zeigt Dein Beitrag ganz deutlich, wie sehr eine ES durch das psychische Wohlbefinden und die Akzeptanz anderer zusammenhängt.
Wo ist man mehr geliebt als bei den Grosseltern, die nie an einem rummeckern sondern sich einfach nur freuen, dass man mit ihnen Zeit verbringt?

Schliesse dieses Gefühl und diese unbedingte Liebe ganz fest in Dein Herz, sodass Du es in Momenten grosser Schwäche und Alleinseins wieder hinausbefördern kannst und Dich daran sättigen!

Ich freue mich für dich!


eigentlich ist das bei meinen großeltern anders: ich bin bei ihnen aufgewachsen und sie haben bis vor kurzem ständig an mir herumgenörgelt. Solange bis ich 1. ausgezogen bin und 2. nachdem ich dann mal länger als 2 oder 3 tage wieder da war und das ganze von vorne anfing ich jedem einzelnen familienmitglied mal gehörig die meinung gegeigt hab. meine großeltern spielten in meinem problem eine ziemlich große rolle, besonders meine großmutter, der ich scheinbar nie genügen konnte und ständig den satz brachte "aber die XY ist so ein liebes mädel und hervorragend in der schule...blablabla". Früher hab ich mir das einfach zu herzen genommen, huete bin ich der chef und erzähl ihnen meine meinung und zwar unverschönt. und seit dem läufts! und ich bin auch ger wieder da. Aber eben nur mal n paar tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juni 2011 um 19:15
In Antwort auf jane_12445711


eigentlich ist das bei meinen großeltern anders: ich bin bei ihnen aufgewachsen und sie haben bis vor kurzem ständig an mir herumgenörgelt. Solange bis ich 1. ausgezogen bin und 2. nachdem ich dann mal länger als 2 oder 3 tage wieder da war und das ganze von vorne anfing ich jedem einzelnen familienmitglied mal gehörig die meinung gegeigt hab. meine großeltern spielten in meinem problem eine ziemlich große rolle, besonders meine großmutter, der ich scheinbar nie genügen konnte und ständig den satz brachte "aber die XY ist so ein liebes mädel und hervorragend in der schule...blablabla". Früher hab ich mir das einfach zu herzen genommen, huete bin ich der chef und erzähl ihnen meine meinung und zwar unverschönt. und seit dem läufts! und ich bin auch ger wieder da. Aber eben nur mal n paar tage

Times are changing
Ha! Da lag ich aber ganz falsch

Bei mir ist es eben total so, dass die "Alten" in der Familie total entspannt sind und viele Konflikte regulieren können mit Ihrer unvoreingenommenen Liebe...


Aber siehst Du, die Zeiten ändern sich. Du weisst ja viel eher wie der Hase läuft und was gut für Dich ist als irgendwer anders, und darum geht es doch, stehe Deine Frau und sei Du selbst, dann gibst Du ihnen auch gar keine Anfgriffsfläche

Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook