Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

Zu viel zum frühstück?

13. Oktober 2010 um 11:08 Letzte Antwort: 13. Oktober 2010 um 14:59

Hi. ich bin 16, 171 groß, 55 kilo schwer und fühle mich pudelwohl in meiner Haut
aber ich hab eine frage, nämlich liebe ich es, zu frühstücken. noch warme brötchen, ganz frisch vom bäcker mit marmelade...mhhh
und ich liebe rosinenbrötchen, dafür könnte ich sterben
so, meine frage ist: sind ein großes brötchen(ich esse allerdings weder käse noch butter, aber wurst und marmelade)und ein rosinenbrötchen zu viel zum frühstück?
mittags esse ich ganz normal was meine mutter kocht, oder mal einen döner oder was vom bäcker, wenn sie eben nichts kocht. nachmittags esse ich joghurt und obst oder obst und ein wenig schokolade oder so
und abends brot oder joghurt oder obst und ein wenig was süßes, das kommt drauf an
Was meint ihr?
liebste grüße

Mehr lesen

13. Oktober 2010 um 13:27

Jaaaaa suuuuupiiiiii tooooolliiiiii Essiiiiii!
Langsam nervt das echt, dass hier jedes zweite Girlie in diversen Foren nachfragt, ob ihr Gewicht mit nem BMI von 19 zuviel ist und ob das, was sie isst (detailliert aufgezählt bis aufs letzte Kaugummi) so gut ist oder doch zu wenig oder zu viel! Mein Gemecker ist jetzt nicht nur auf diesen Beitrag bezogen, aber auch bei diesem Thread verstehe ich dich Frage nicht so ganz... Was willst du hören? Jaaa, total toll was du isst? Oder etwa, dass du ein toooootaaaal tolllleees Traumgewicht hast?

Mal anders gefragt: Was würdest du tun, wenn dir hier zehn Leute antworten, dass ein Brötchen mit Wurst plus Rosinenbrötchen viel zu viel zum Frühstück sind? Und dass Obst und Joghurt so gar nicht als Zwischenmahlzeit geeignet sind? Würdest du deine gesamte Ernährung umschmeißen? Wohl kaum.

Damit dein Geltungsdrang ein wenig beruhigt wird: Nein, es ist nicht zuviel, was du frühstückst. Ja, du hast ein gutes Gewicht und siehst bestimmt klasse aus. Nein, gesund ist das nicht was du isst. Aber ja, du kannst es dir in deinem Alter und bei deiner Figur natürlich leisten!

Gefällt mir

13. Oktober 2010 um 14:59

Genervt: ja, Neidisch: nein
Die Tatsachen, die nerven sind doch folgende:

1. Dies ist ein Abnehmforum: warum stellt sie ihre Frage hier rein, beginnend mit dem Satz "ich wiege nur so und so viel und fühle mich pudelwohl"? Ist das nicht sogar ein wenig höhnisch für diejenigen hier, die übergewichtig sind und das auch noch bei einem dürftigeren Nahrungspensum?

2. Sie hat ja nichtmal gefragt, ob das, was sie isst, gesund ist. Die Frage war lediglich. "Ist das zu viel zum Frühstück?" Wobei ich die Wichtigkeit dieser Frage halt einfach nicht nachvollziehen kann, denn:

3. Die junge Dame ist idealgewichtig und hat nicht vor, zu- oder abzunehmen. Sie ernährt sich wohl schon längere Zeit so und hat scheinbar durch ihre momentane Ernährung weder zu- noch abgenommen. Worauf soll diese Frage also hinauslaufen? Sie wird doch wohl nichts an ihrer Ernährung ändern, wenn man ihr etwas anders vorschreiben würde oder?

Und noch hinterher gesagt: ich bin nicht neidisch. Ich selbst wiege 58 kg bei 1,80m Größe, was wohl kaum zuviel sein dürfte. Der Grund, weshalb ich öfters mal hier im Forum schaue ist der, dass ich mich in meiner Jugend (bin jetzt 26) jahrelang mit Diäten und Hungerkuren gequält habe, ohne nennenswert abzunehmen. Zu meiner "besten" Zeit wog ich 72kg, da hatte ich aber schon über ein Jahr lang nicht mehr als 600-800 Kalorien am Tag gegessen. Vor solchen Hungerstoffwechseln möchte ich andere, sofern mir möglich, mit ein paar Tipps bewahren.

Gefällt mir