Home / Forum / Fit & Gesund / Übergwicht und Fettleibigkeit / Zu viel männliche Hormone

Zu viel männliche Hormone

13. Februar 2007 um 16:28 Letzte Antwort: 8. Oktober 2008 um 18:42

hi ihr lieben habe mal ne frage ist hie rnoch jemand der auch zu viel männliche hormone hat und deshlab probleme mit dem abnehmen hat. ich muss jetzt metfromin einnehmen das die hormone wieder runter gehen und die sind auch noch zum abnehmen. hatte vor 5 jahren mal bei 1,75 m ein gewich tvon ca. 75-80 kilo und hatte dann ne schilddrüseunterfunktion die ich jetzt auch wieder habe und ratz fatz waren 30 kilo drauf. und die gehen nich tmehr weg und jettz auch noch das mit den hormonen. wem geht es auch so. würde mich über antworten freuen. wer will noch so 20-30 kilo abnehmen?

LG kerstin

Mehr lesen

13. Februar 2007 um 18:52

Woher kenne ich das nur?
Hallo Kerstin,
du schreibst mir aus der Seele!
Ich habe vor einigen Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion bekommen und jetzt sind massenhaft Kilos raufgekommen und zuviel Testosteron habe ich auch. Kinderwunsch wäre auch da, aber die UF spielt mir da leider anscheinend auch einen Streich

Habe mit Nordic Walken begonnen - ist super, noch dazu bei dem Übergewicht auch nicht schädlich, aber jetzt war ich krank und habe jetzt wieder keine Kondition. Muss aber wieder anfangen. Ansonst mache ich jetzt oft Gemüsesuppe - schmeckt gut, wenn man sie gut würzt und hilft auch etwas. Ich habe in den letzten Tagen schon mit dem Gedanken gespielt ein Forum zu suchen oder noch besser hier bei mir eine Selbsthilfegruppe zu starten, denn eines steht fest - so kann es nicht weitergehen! Was hast du schon versucht?
lg Karin

Gefällt mir
18. Februar 2007 um 18:57

Re
Meine Freundin hatte auch Übergewicht und Pobleme wegen den männlichen Hormonen. Seitdem sie die Pille bekommt nimmt sie stetig ab, nebenbei achtet sie sehr auf ihre Ernährung und macht Sport.
MfG

Gefällt mir
14. März 2007 um 14:16

Hab diese Diagnose auch gerade bekommen*jaul
Hallo Kerstin!
Habe eben von meiner Ärztin erfahren,daß auch ich zuviele männliche Hormone habe...Wir haben den Hormonstatus gemacht,weil ich nach 2 Jahren ohne Pille nun wieder mit ihr anfangen wollte.Nun habe ich aber die letzten 2 Jahre an meiner Schilddrüsenunterfunktion gebastelt...da stimmt jetzt alles so einigermassen(habe Hashimoto-Thyreoiditis)...Nun sollte ich die Cerazette nehmen,weil die kein Östrogen enthält und somit nicht in den Stoffwechsel sooo dramatisch eingreift...Aber durch die männlichen Hormone,die zu hoch sind,ist die Cerazette nun auch nicht angebracht*heul...Wie verhütet ihr denn bei dem Hormonchaos???
LG Anne

Gefällt mir
25. März 2007 um 14:59

Kanditat
Ich hab auch eine Unterfunktion der Schilddrüse + viel zuviel männliche Hormone wurde jetzt erst rausgefunden was jetzt genau passiert weiss ich noch nicht aber muss in Kernspint und Nebennieren untersuchen lassen!
Ich will aufjedenfall mindesten 36kg abnehmen aber das alles garnicht so einfach weil bei mir schwankt das immer wie verrückt hoch gehts einfach nur runter sehr sehr langsam und mit sehr viel mühe

1 LikesGefällt mir
2. April 2007 um 19:48
In Antwort auf rsza_12316354

Re
Meine Freundin hatte auch Übergewicht und Pobleme wegen den männlichen Hormonen. Seitdem sie die Pille bekommt nimmt sie stetig ab, nebenbei achtet sie sehr auf ihre Ernährung und macht Sport.
MfG

...
Von männlichen Hormonen alleine bekommt man doch kein Übergewicht!
Ich Gegenteil- bei viel Östrogen neigt frau dazu, mehr Fettpölsterchen zu haben.
Männer haben grundsätzlich einen geringeren fettanteil als Frauen (so sollte es zumindest sein).

Gefällt mir
6. April 2007 um 14:31
In Antwort auf zareen_12839705

...
Von männlichen Hormonen alleine bekommt man doch kein Übergewicht!
Ich Gegenteil- bei viel Östrogen neigt frau dazu, mehr Fettpölsterchen zu haben.
Männer haben grundsätzlich einen geringeren fettanteil als Frauen (so sollte es zumindest sein).

Naajaaaa...
Ja ne nicht alleine dadurch, aber mit unterfunktion der Schilddrüse + zuvielen männlichen Hormonen schon geht alles langsamer aber schneller drauf, also ich muss sagen ich leider da sehr unter Gewichtsschwankungen ein tag ein Kilo mehr anderen weniger dies das... Naja mein Arzt meinte durch den ganzen Kram ist es schwer abzunehmen, wir sind noch dabei rauszufinden was wir genau dagegen tun können!
Und naja bei einer Frau zuviele männliche Hormone ist ja allgemein nicht toll da zuviel haarfuchs da wo es nicht sein soll nur aufn Kopf nicht und scheiss Haut und und und...

1 LikesGefällt mir
13. April 2007 um 12:43

Hallo erstmal,
bin hier neu und habe mich bei deinem Eintrag zumindest ein wenig wieder erkannt.
Was hast du denn bereits mit Metformin erreicht?
Ich nehme es seit 10 Tagen, aber noch gering dosiert...seit 2 Tagen 2x 500 mg Meine Gyn. meint ich solll auf 2x 850 mg kommen aber wegen der häufig festgestellten Nebenwirkungen langsam steigern...
Bei mir ist das Gewicht und ein Kinderwunsch das "Problem" und das soll Metformin in den Griff bekommen. Zusätzlich versiche ich es bei WW...also das mit dem Gewicht
Wäre schön von deinen Erfahrungen zu hören.
LG Sandra

Gefällt mir
14. April 2007 um 22:46
In Antwort auf qitura_12740145

Hallo erstmal,
bin hier neu und habe mich bei deinem Eintrag zumindest ein wenig wieder erkannt.
Was hast du denn bereits mit Metformin erreicht?
Ich nehme es seit 10 Tagen, aber noch gering dosiert...seit 2 Tagen 2x 500 mg Meine Gyn. meint ich solll auf 2x 850 mg kommen aber wegen der häufig festgestellten Nebenwirkungen langsam steigern...
Bei mir ist das Gewicht und ein Kinderwunsch das "Problem" und das soll Metformin in den Griff bekommen. Zusätzlich versiche ich es bei WW...also das mit dem Gewicht
Wäre schön von deinen Erfahrungen zu hören.
LG Sandra

Hmm
Also ich muss erstmal abwarten was nun los ist was ich für tabletten nehmen muss weil ich viel zuviel männlcihe hormone hab und sie bis jetzt nicht rausgefunden haben woher das kommt naja mal sehen am 2.5 weiss ich wohl mehr und berichte dann was bei mir los ist!
Bei mir ist das gewicht das Problem Kinder naja will ich noch nicht!!!

Gefällt mir
27. April 2007 um 23:57
In Antwort auf qitura_12740145

Hallo erstmal,
bin hier neu und habe mich bei deinem Eintrag zumindest ein wenig wieder erkannt.
Was hast du denn bereits mit Metformin erreicht?
Ich nehme es seit 10 Tagen, aber noch gering dosiert...seit 2 Tagen 2x 500 mg Meine Gyn. meint ich solll auf 2x 850 mg kommen aber wegen der häufig festgestellten Nebenwirkungen langsam steigern...
Bei mir ist das Gewicht und ein Kinderwunsch das "Problem" und das soll Metformin in den Griff bekommen. Zusätzlich versiche ich es bei WW...also das mit dem Gewicht
Wäre schön von deinen Erfahrungen zu hören.
LG Sandra

Habe fast das gleiche problem!
Hallo ich bin daniela 25,hatte seid fast drei jahen meine blutung nicht mehr durch die männlichen hormone und jetzt hatte ich sie wieder zwei mal,habe auch etwas übergewicht. Habe auch schonmal Metformin genommen,mir hat es nicht geholfen und vertragen habe ich sie auch nicht. Habe heute die pille bella hexal (wirkstoff von Diane 35) aufgeschrieben bekommen,habe von zwei frauen erfahren das es bei denen geholfen hat,erst gegen den haarwuchs(falls du den auch hast) und nachdem sie die pille nach drei monaten abgesetzt haben sind sie schwanger geworden. Ich hoffe das es bei mir auch klappt. Lieben Gruß Daniela

Gefällt mir
8. Juli 2007 um 19:53

Antwort an Kerstin
Hy bei mir ist das gleiche aber bei mir ist es ganz anders raus gekommen. ich hatte mich gewundert warum meine periode immer später kam und ich dann zum artzt gegangen bin und mir dann blut abgenommen wurde. und dann kam raus das das durch mein übergewicht kommt und ich dann zusätzlich ne schilddrüsen unterfunktion habe und leicht erhöhte männlich hormone habe. da war ich natürlich erst einmal erschrocken. und jetzt werde ich etwas gespritzt bekommen das die überschüßigen hormone senken soll und dann noch mal ne blutbildkontrolle durchegeführt werden. Ich werde aber in eine klinik gehen wo das alles gründlich kontolliert werden soll. meinste das würde mir helfen?? ich würde gerne 20-30kg abnehmen kannst du mir nen tipp geben?

freundlichen gruß: nikel14

Gefällt mir
1. Oktober 2007 um 9:32

Zuviel männliche Hormone
Auch ich leide an einer Schilddrüsenunterfunktion die medikamentös eingestellt wird. Zudem sagte mir meine Frauenärztin, das ich zuviele männliche Hormone hätte und demnach auch aus dem Kinderwunsch nix wird. Ich soll jetzt die Pille nehmen (Valette) und sie nach drei Monaten absetzen und dann sollte es klappen!?! Hat jemand Erfahrungen damit?

Liebe Grüße Lulu

Gefällt mir
12. März 2008 um 12:48

Antwort zuviel männliche Hormone
Hallo Kerstin,

ich habe gestern auch diese Nachricht von meinem FA bekommen - zuviele männliche Hormone im Blut. Jetzt werden erst einmal viele weitere Tests folgen . Auch ich habe extreme Schwierigkeiten abzunehmen (wiegen bei einer Größe von 1,73 m ca. 90 kg). Sämtliche anderen Symptome kann ich allerdings nicht nachvollziehen (Haarausfall, unregelmäßiger Zyklus, Akne etc.) Daher muss ich wohl oder übel alle Resultate abwarten. Bis dahin wird die Kinderplanung aufs Eis gelegt werden. Versuche jetzt über Weight Watchers abzunehmen - mal sehen....

Gefällt mir
15. August 2008 um 11:58
In Antwort auf zareen_12839705

...
Von männlichen Hormonen alleine bekommt man doch kein Übergewicht!
Ich Gegenteil- bei viel Östrogen neigt frau dazu, mehr Fettpölsterchen zu haben.
Männer haben grundsätzlich einen geringeren fettanteil als Frauen (so sollte es zumindest sein).

Nicht nur
Hallo
Nee! Aber sie erschweren ein gesundes Gewicht ganz beträchtlich.
Seit 11 Monaten versuche ich nun schon abzunehmen und es ist
bei weitem schwerer als bei jemanden ohne Hormonstörungen in diese Richtung

Gruß Jacki108

Gefällt mir
16. August 2008 um 16:23

Männliche Hormone
Hallo Kerstin

habe genau das selbe Problem,hatte dazu auch einen Text(Metformin)geschrieben aber leider keine Antworten darauf bekommen. Bin auch im Moment in ärztlicher Behandlung.
Bis jetzt hab ich mit Metformin aber noch keine Abnehmerfolge erziehlen können,nehme es bereits fast 4 Wochen.

Würde mich freuen von dir diesbezüglich mal zu hören.

LG
Anika

Gefällt mir
16. August 2008 um 16:32
In Antwort auf pili_12525966

Antwort zuviel männliche Hormone
Hallo Kerstin,

ich habe gestern auch diese Nachricht von meinem FA bekommen - zuviele männliche Hormone im Blut. Jetzt werden erst einmal viele weitere Tests folgen . Auch ich habe extreme Schwierigkeiten abzunehmen (wiegen bei einer Größe von 1,73 m ca. 90 kg). Sämtliche anderen Symptome kann ich allerdings nicht nachvollziehen (Haarausfall, unregelmäßiger Zyklus, Akne etc.) Daher muss ich wohl oder übel alle Resultate abwarten. Bis dahin wird die Kinderplanung aufs Eis gelegt werden. Versuche jetzt über Weight Watchers abzunehmen - mal sehen....

Re Antwort
Hallöchen victorialaer,

zu deinem Problem giebts ne Antwort,

schon mal was vom "Syndrom der polyzystischen Ovarien(PCOS bzw. PCO-Syndrom) genannt.
Dabei handelt es sich um die häufigste hormonelle Störung bei Frauen,wurde bei mir auch vor ca 3Wochen festgestellt-da wir auch den Kinderwunsch haben und seit ca 1 1/2Jahren probieren und nichts passiert ist,habe ich mir ne Überweisung an eine Kinderwunschklinik ausstellen lassen.

LG
sweetdevile

Gefällt mir
8. Oktober 2008 um 18:42
In Antwort auf prissy_12145528

Männliche Hormone
Hallo Kerstin

habe genau das selbe Problem,hatte dazu auch einen Text(Metformin)geschrieben aber leider keine Antworten darauf bekommen. Bin auch im Moment in ärztlicher Behandlung.
Bis jetzt hab ich mit Metformin aber noch keine Abnehmerfolge erziehlen können,nehme es bereits fast 4 Wochen.

Würde mich freuen von dir diesbezüglich mal zu hören.

LG
Anika

Hilfeeee Männliche Hormone und Schilddrüsenunterfunktion
habe vor 2 tagen erfahren dass ich männliche hormone und schilddrüsenunterf. habe bin fix und fertig
stimmt es dann man keine kinder bekommt ?
kennt sich jemand damit aus ?

Gefällt mir