Home / Forum / Fit & Gesund / Zu Hause trainieren - Tipps dazu?

Zu Hause trainieren - Tipps dazu?

9. Juni 2015 um 13:09

Hallo!

Seit einiger Zeit (ca 5-6 Monate) habe ich meinem Bäuchlein den Kampf angesagt. Ich bin jetzt nicht übergewichtig (ich hatte anfangs ca. 65kg auf 1.64m Grösse), aber mein kleiner Rettungsring hat doch nicht wirklich zu meinem Wohlbefinden beigetragen Ausserdem möchte ich mit etwas Sport meinen Körper definieren und fitter werden.

Erst einmal habe ich natürlich meine Ernährung umgestellt, ich esse jetzt viel ausgewogener als vorher.. Habe auch eine Freude am Kochen entwickelt dadurch

Logischerweise darf hier auch der Sport nicht fehlen.
Da ich schon mehrfach versucht habe abzunehmen, weiss ich, dass mein innerer Schweinehund nur dann regelmässig und vorallem auf DAUER überwunden werden kann, wenn das Training nicht zu lange dauert. Fitnesstudio habe ich schon 2mal eine Weile gemacht (jeweils ca. 2-3 Monate hauptsächlich Bodypump)
dann irgendwann wurde es weniger und weniger weil ich die Motivation verlor immer ins Fitnesstudio zu fahren...

Dieses Mal wollte ich darauf Rücksicht nehmen. Inzwischen kenne ich mich genug gut um zu wissen, dass das Fitnessstudio und ich nicht die besten Freunde werden..

Deshalb habe ich mir vor 3-4 Monaten für Zuhause einen Ab King Pro (Bauchmuskel-Trainingsgerät) gekauft. Mir ist natürlich klar, dass das Gerät alleine nichts bringt. Ich mache deshalb nach dem Bauchtraining ergänzend Übungen für den Rücken (auf den Bauch liegen und Arme und Beine in die Luft strecken wurde mir mal empfohlen), Kniebeugen, Liegestütz, Ausfallschritte, Liegestütze rückwärts an der Tischkante. Die Übungen wiederhole ich immer solange bis ich an meine Grenzen stosse und mach das Ganze 2-3mal wöchentlich. (ca. 20-30min.)

Da ich selbst schon im Fitnesstudio war, weiss ich auch wie man die Übungen ausführen sollte. Das grosse Plus ist die Motivation! Ich konnte das Ganze jetzt wirklich seit Monaten problemlos durchziehen ohne in alte Muster zu verfallen! Ich sehe auch schon Erfolge was mich zusätzlich motiviert und pusht nicht aufzuhören. Das Gerät habe ich ausserdem beim Fernseher platziert. Wenn ich also am Ferngucken bin, komme ich nicht drum herum ans Trainieren zu denken. Mal schnell von der Couch auf den Trainer rüber zu wechseln ist definitiv weniger schlimm, als sich anzuziehen und ins Fitnesstudio zu fahren... Und sobald man mal angefangen hat, ist man sowieso motiviert mit den anderen Übungen weiterzumachen 5 Kilo sind runter (zumindest auf der Waage) und die oberen Bauchmuskeln sind auch schon zu sehen. Ausserdem sehe ich, dass Arme, Beine und Rücken etwas schöner definiert sind.

Meine Frage dazu:
Haben die Leute mit etwas mehr Erfahrung eventuell Tipps für mich? Welche Muskelgruppe habe ich vergessen, oder welche Übung sollte ich in mein Programm aufnehmen oder rausschmeissen? Habt ihr evt. eine bessere Übung für den Rücken? Ich habe öfters das Gefühl von Rückenschmerzen, bin mir aber nicht sicher ob es nun am Muskelkater liegt, oder daran dass ich etwas falsch mache... Ich habe die Übung von welcher ich weiter oben gesprochen habe, mal als Foto angehängt..

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!

Mehr lesen

16. Juni 2015 um 14:05

Re
Naja Rückenschmerzen Kannst du von vielen Sachen haben, da reicht es schlecht zu liegen oder jetzt im Sommer bei offenen Fenster zu schlafen.
Teste dich vielleicht mal durch die Übungen durch und lasse immer eine andere aus, dann weißt du ob es an einer bestimmten Übung liegen kann.
Zumindest auf dem Foto sieht mir jetzt nichts falsch aus, glaube auch nicht, dass es von dieser Übung kommt.
Was machst du den noch alles für Übungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 14:15


vermutlich nicht in deiner Nähe.. in der Schweiz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 15:09
In Antwort auf mabel_12972361

Re
Naja Rückenschmerzen Kannst du von vielen Sachen haben, da reicht es schlecht zu liegen oder jetzt im Sommer bei offenen Fenster zu schlafen.
Teste dich vielleicht mal durch die Übungen durch und lasse immer eine andere aus, dann weißt du ob es an einer bestimmten Übung liegen kann.
Zumindest auf dem Foto sieht mir jetzt nichts falsch aus, glaube auch nicht, dass es von dieser Übung kommt.
Was machst du den noch alles für Übungen?


Vielen Dank für den Tipp, werd ich mal ausprobieren mit dem Übungen auslassen.
Ich mache Bauchmuskeltraining (obere, seitliche und untere), Kniebeugen, Ausfallschritte, Liegestütz, Liegestütz rückwärts an der Tischplatte (weiss ich nicht wie die heissen) sowie eben diese 1-2 Rückübungen. Das mit dem Rücken ist mittlerweile aber auch besser. Vielleicht lag es wirklich an den Muskeln, da ich anfangs den Rücken völlig vergessen habe in meinem Programm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2015 um 15:30

Fit ohne Geräte
Ich habe von einen Freund eine DVD geschenkt bekommen mit Buch "Fit ohne Geräte" ist echt super... weis nur nicht wo man das bekommt bestimmt bei Amazon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2015 um 12:50
In Antwort auf trix_12831616

Fit ohne Geräte
Ich habe von einen Freund eine DVD geschenkt bekommen mit Buch "Fit ohne Geräte" ist echt super... weis nur nicht wo man das bekommt bestimmt bei Amazon...

Amazon
Ja, fit ohne Geräte gibt es bei Amazon.
Ich habe mir ein Callanetics Video gekauft, fange gerade erst damit an. Dabei habe ich das Problem, daß ich ja nicht sehen kann, ob ich die richtige Haltung einnehme (z. B. Kopf und Nacken eine Linie bilden). Wie macht ihr das??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 18:57


Aber wenn man den Kopf dreht, um sich im Spiegel sehen zu können, sieht man ja auch nicht, ob vorher Kopf und Nacken eine Linie gebildet haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2015 um 11:05

Rückentraining
Hallo! Du machst du Übung ganz prima (langer Nacken, Schultern weit weg von den Ohren. Um deinen Rücken noch mehr zu entlasten, könntest du ausprobieren auch die Bauchmuskeln zu aktivieren und Beckenboden anzuspannen. Wenn du dir vorstellst, dass du den Bauchnabel weg von der Matte saugst und er diese nicht mehr knutschen kann, kommst du mehr in eine Streckung hinein. Sollte sich dein Rücken im mittleren und unteren Bereich bemerkbar machen, wäre das auf die Stauchung dorthin zu führen. Um zusätzlich neben der Kräftigung der oberflächlichen Strukturen auch die tieferen Schichten zu erreichen, könntest du folgende Übung ausprobieren: gehe in einen Vierfüsslerstand und hebe deine rechte Hand, das linke angewinkelte Bein und den rechten Fuss jeweils nur 2 Zentimeter vom Boden. Du hast so nur noch die linke Hand und das rechte Knie am Boden. Je dichter du über dem Boden bleibst, desto mehr wirst du ins Wackeln kommen und trainierst die stabilisierenden Anteile deiner Muskeln. Das gibt sicher keinen Muskelkater und entlastet Noch was anders zum Training. Hast du schon mal Tabata ausprobiert. Du findest dazu schon viel auf youtube und es ist eine super Variante um fit zu bleiben.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Halte die körperliche Erregung nicht aus..
Von: niamh_12539516
neu
21. Juli 2015 um 21:28
Teste die neusten Trends!
experts-club