Home / Forum / Fit & Gesund / Zu enge Hosen zu tragen - schlecht?

Zu enge Hosen zu tragen - schlecht?

24. Juli 2005 um 15:54

Also ich kaufe mir halt meine ganzen Kleider in Größe 32, eigentlich habe ich ja 34/36 oder so und alle Jeans die ich besitze sind mir viel zu klein, deshalb ziehe ich auch zu Hause NIE Jeans an, sondern laufe dann immer in so weiten Hosen rum. Ich wollte fragen, ob des arg schlecht für die Gesundheit ist, immer so eingeengte enge Jeans zu tragen, weil des tut auch voll oft immer am Bauch weh und manchmal bekomme ich auch voll schlecht Luft.

Mehr lesen

25. Juli 2005 um 11:08

Was für eine Frage?
hallo Straxberry,

ich weiß ja leider nicht wie alt Du bist, aber je eher Du damit aufhörst Dir in die Taschen zu lügen desto länger wird dein glückliches und gesundes Leben sein.

In deinem Bauch steckt eine Menge drin was auch Platz haben möchte. Da wäre zum einen Deim Darm. Der braucht einfach Platz zum Verdauen.(so sehr Du Dich auch anstrengst, beim Verdauen entstehen Gase) Im Darm werden deiner Nahrung wichtige Bausteine entzogen (Vitamine, Eiweiße Botenstoffe...)Er ist sozusagen der Energielieferant. Dein Bauchweh signalisiert Dir schon Platz!!!!! Außerdem bist Du ja auch eine Frau und hast eine Gebärmutter u. Eierstöcke. Wenn Du auf Dauer da alles zusammendrängst, ist das sicherlich keine gute Idee in Bezug auf Deine Familienplanung. Eine ganz andere Sache ist noch das Luftholen. Wie Du ja sicher weißt, sind unsere Organe alle samt auf Sauerstoff angewiesen. Mit jedem Atemzug holst Du dir neuen. Deine Lungen können zwar eine gewisse Menge aufnehmen aber um deinen Körper optimal mit Sauerstoff zu versorgen, muß sich auch dein Zwerchfell mitbewegen können.(das ist direkt unter den Lungen/Brustkorb) Denn dann kannst Du optimal Volumen einatmen. Gut atmen geht also nur wenn der Bauch sich beim einatmen nach außen wölbt (Platz!!!)und beim ausatmen wieder rein.

So das war jetzt mal die gesundheitliche Seite.
Jetzt noch ein Tipp. In zu enger Kleidung wirkt man immer dicker als in passender. Probiers mal aus!!

Ich hoffe ich bin Dir nicht zu nahe getreten, aber es war mir ein echtes Bedürfnis zu antworten.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2005 um 16:22

Abgesehen vom eventuellen Gesundheitseffeekt:
Kommst du dir dabei nicht völlig bescheuert vor? Was veranlasst einen denn, IMMER zu enge Klamotten zu tragen? Ertstens ist das unbequem und zweitens sieht man viel dicker aus, wenn alles kneift. Nee, kann ich nicht verstehen.

Kauf dir ein paar schöne Hosen in deiner Größe und sortiere die anderen aus.

So einfach ist das.

LG, nindscha *kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 10:37

Zu enge Hosen tragen - gut für die Figur, kaum Nachteile
Liebe Straxberry,

enge Jeans sind nicht schlecht für die Gesundheit,
wenn man ein paar Regeln beachtet:
1. Der Bund sollte nicht genau auf den Hüftknochen drücken, da
man sich dort sonst einen Nerv quetschen kann und das kann eine schmerzhafte
Nervenentzündung oder Empfindungsstörungen an der Hüfte verursachen.
Also besser entweder noch tiefere Jeans tragen oder höhere Jeans, die bis
zur Taille gehen (z.B. London slim etc, ist ja jetzt wieder modern). Der Taille macht der Druck des Hosenbundes nämlich gar nichts oder kaum was aus, sie ist extrem komprimierbar, kannst Du ganz leicht mit einem Gürtel ausprobieren, einfach mal enger ziehen als die natürliche Taille ist - die Taille gibt nach und Deine Figur wird besser. Macht man am besten bei leerem Magen, dann gibt's auch kein Sodbrennen.
2. Immer frisch gewaschene Strings oder Slips anziehen, damit Du keine Pilzinfektion bekommst. Wenn die Hose im Schritt extrem eng ist und die Naht in die Spalte rutscht kann man nämlich von unsauberer Wäsche eine Infektion bekommen.
Eigentlich sollte es aber selbstverständlich sein immer nur saubere Strings und Slips anzuziehen und sie auch mindestens einmal täglich zu wechseln, besser jedesmal wenn du dich umziehst, damit keine Bakterien oder Pilze wachsen können.

Bauchweh kannst Du bekommen, wenn Dein Darm zu voll ist, wenn Du die Jeans anziehst, also die ganz engen Jeans am besten nach dem Stuhlgang anziehen
und hinterher nicht so viel essen. Wenn Du nicht so regelmässig Morgens aufs Klo kannst, kannst Du Milchzucker nehmen, das hilft, dass man Morgens kann.
Um Deine Gebärmutter und Eierstöcke musst Du Dir keine Gedanken machen, wenn
Du irgendwann schwanger bist, müssen die viel viel mehr aushalten als ein bisschen Druck von der Hose...
Wenn das Bauchweh sehr unangenehm ist, zum Beispiel wenn Du während Deiner
Tage eine besonders enge Jeans tragen möchtest, hilft eine Regelschmerztablette rasch.
Letzter Punkt, die Luftnot:
Wenn Du knallenge Hosen trägst, die den Bauch richtig reindrücken, kannst
Du natürlich nicht mehr in den Bauch atmen; Du musst also üben mehr in die Brust
hinein zu atmen, dann bekommst Du besser Luft und kannst auch anstrengende Sachen
wie Tanzen in extrem engen Hosen machen. Angenehme Nebenwirkung der Brustatmung ist, dass sich der Busen beim Atmen deutlicher hebt und senkt und somit größer wirkt. Gruss Bettina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 13:41
In Antwort auf london_11888299

Was für eine Frage?
hallo Straxberry,

ich weiß ja leider nicht wie alt Du bist, aber je eher Du damit aufhörst Dir in die Taschen zu lügen desto länger wird dein glückliches und gesundes Leben sein.

In deinem Bauch steckt eine Menge drin was auch Platz haben möchte. Da wäre zum einen Deim Darm. Der braucht einfach Platz zum Verdauen.(so sehr Du Dich auch anstrengst, beim Verdauen entstehen Gase) Im Darm werden deiner Nahrung wichtige Bausteine entzogen (Vitamine, Eiweiße Botenstoffe...)Er ist sozusagen der Energielieferant. Dein Bauchweh signalisiert Dir schon Platz!!!!! Außerdem bist Du ja auch eine Frau und hast eine Gebärmutter u. Eierstöcke. Wenn Du auf Dauer da alles zusammendrängst, ist das sicherlich keine gute Idee in Bezug auf Deine Familienplanung. Eine ganz andere Sache ist noch das Luftholen. Wie Du ja sicher weißt, sind unsere Organe alle samt auf Sauerstoff angewiesen. Mit jedem Atemzug holst Du dir neuen. Deine Lungen können zwar eine gewisse Menge aufnehmen aber um deinen Körper optimal mit Sauerstoff zu versorgen, muß sich auch dein Zwerchfell mitbewegen können.(das ist direkt unter den Lungen/Brustkorb) Denn dann kannst Du optimal Volumen einatmen. Gut atmen geht also nur wenn der Bauch sich beim einatmen nach außen wölbt (Platz!!!)und beim ausatmen wieder rein.

So das war jetzt mal die gesundheitliche Seite.
Jetzt noch ein Tipp. In zu enger Kleidung wirkt man immer dicker als in passender. Probiers mal aus!!

Ich hoffe ich bin Dir nicht zu nahe getreten, aber es war mir ein echtes Bedürfnis zu antworten.

lg

Enge Hosen
früher trugen sogar alle Frauen dauernd Korsetts und es hat
ihrer Fruchtbarkeit nicht geschadet, meine Oma hat zum Beispiel
fünf Kinder geboren, meine Uroma sieben und die trug immer
Wespentaillenkorsetts, außer sie war wieder schwanger geworden. Eine hautenge Jeans bringt bestimmt nicht halb soviel Druck auf den Bauch wie ein Korsett, was soll also passieren?
(Außer vielleicht, daß dir die Männer auf den Po schauen...)

Jeansprinzessin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2011 um 12:39

Zu enge Hosen?
Ich denke dein Problem liegt nicht bei der Gesundheit, sondern eher, dass du dich schlanker machen willst als du eh schon bist. Grösse 34/36 reicht vollkommen aus, warum zwängst du dich in die Grösse 32? Auf Dauer kann dies zu gesundheitlichen Schäden führen auch mit der Blase. Weil die Hose daran ständig ribscht kann es zu schlimmen Entzündungen kommen und werden die nicht behandelt dann kann es bis zu Nierenschäden kommen. Denn die Hose zerdrückt die Blase regelrecht.

Akzeptiere dich lieber so wie du bist. Denn mit Grösse 34/36 hast du ja schon eine tolle Figur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 15:37

Ja das ist es
Das ist auf jeden Fall nicht gesund, wenn du davon Schmerzen hast und es dir die Luft abklemmt.
Warum kaufst du dir denn offensichtlich zu kleine Kleider? Es gibt ja gerade deswegen verschiedene Grössen damit man die kaufen kann, die einem richtig sitzt. Die meisten Jeans und Tops sind ja ohnehin strechy, so dass sie auch immer noch schön eng sitzen wenn du sie dir in deiner eigentlichen Grösse kaufst.
ausserdem kann man ja auch sehen, dass die Sachen zu klein sind. Das sieht dann eigentlich nicht sehr schön aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 3:43
In Antwort auf vzg|r_11932717

Enge Hosen
früher trugen sogar alle Frauen dauernd Korsetts und es hat
ihrer Fruchtbarkeit nicht geschadet, meine Oma hat zum Beispiel
fünf Kinder geboren, meine Uroma sieben und die trug immer
Wespentaillenkorsetts, außer sie war wieder schwanger geworden. Eine hautenge Jeans bringt bestimmt nicht halb soviel Druck auf den Bauch wie ein Korsett, was soll also passieren?
(Außer vielleicht, daß dir die Männer auf den Po schauen...)

Jeansprinzessin

Genauso sehe ich das auch...!
Enge Jeans anzuziehen ist eigentlich nicht ungesund, das ist Quatsch! Es kommt natürlich darauf an ob Du Dich darin wohlfühlst, wenn dabei Schmerzen u.ä, entstehen und Du Dich nicht richtig bewegen kannst dann stimmt unter garantie etwas nicht...! Das würde ich auch nicht machen nur um mir das Gefühl zu vermitteln ich sehe schlanker / besser aus, das stimmt nämlich nicht.
@straxberry : Du gibst Dir ja selbst sie Antwort - Du fühlst dich unwohl - Größe 34 oder 36 ist doch auch richtig super... es kommt auch immer auf den Schnitt der Jeans an und ob das zu Deinem Körper passt... und Deine Rundungen (Po etc. ) unterstreicht... ich würde es lieber mit 34 oder 36 versuchen, das passt dann wohl auch viel besser zu Dir...
gehe ich mal von aus.

Grüße,

Silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2013 um 21:55
In Antwort auf vzg|r_11932717

Zu enge Hosen tragen - gut für die Figur, kaum Nachteile
Liebe Straxberry,

enge Jeans sind nicht schlecht für die Gesundheit,
wenn man ein paar Regeln beachtet:
1. Der Bund sollte nicht genau auf den Hüftknochen drücken, da
man sich dort sonst einen Nerv quetschen kann und das kann eine schmerzhafte
Nervenentzündung oder Empfindungsstörungen an der Hüfte verursachen.
Also besser entweder noch tiefere Jeans tragen oder höhere Jeans, die bis
zur Taille gehen (z.B. London slim etc, ist ja jetzt wieder modern). Der Taille macht der Druck des Hosenbundes nämlich gar nichts oder kaum was aus, sie ist extrem komprimierbar, kannst Du ganz leicht mit einem Gürtel ausprobieren, einfach mal enger ziehen als die natürliche Taille ist - die Taille gibt nach und Deine Figur wird besser. Macht man am besten bei leerem Magen, dann gibt's auch kein Sodbrennen.
2. Immer frisch gewaschene Strings oder Slips anziehen, damit Du keine Pilzinfektion bekommst. Wenn die Hose im Schritt extrem eng ist und die Naht in die Spalte rutscht kann man nämlich von unsauberer Wäsche eine Infektion bekommen.
Eigentlich sollte es aber selbstverständlich sein immer nur saubere Strings und Slips anzuziehen und sie auch mindestens einmal täglich zu wechseln, besser jedesmal wenn du dich umziehst, damit keine Bakterien oder Pilze wachsen können.

Bauchweh kannst Du bekommen, wenn Dein Darm zu voll ist, wenn Du die Jeans anziehst, also die ganz engen Jeans am besten nach dem Stuhlgang anziehen
und hinterher nicht so viel essen. Wenn Du nicht so regelmässig Morgens aufs Klo kannst, kannst Du Milchzucker nehmen, das hilft, dass man Morgens kann.
Um Deine Gebärmutter und Eierstöcke musst Du Dir keine Gedanken machen, wenn
Du irgendwann schwanger bist, müssen die viel viel mehr aushalten als ein bisschen Druck von der Hose...
Wenn das Bauchweh sehr unangenehm ist, zum Beispiel wenn Du während Deiner
Tage eine besonders enge Jeans tragen möchtest, hilft eine Regelschmerztablette rasch.
Letzter Punkt, die Luftnot:
Wenn Du knallenge Hosen trägst, die den Bauch richtig reindrücken, kannst
Du natürlich nicht mehr in den Bauch atmen; Du musst also üben mehr in die Brust
hinein zu atmen, dann bekommst Du besser Luft und kannst auch anstrengende Sachen
wie Tanzen in extrem engen Hosen machen. Angenehme Nebenwirkung der Brustatmung ist, dass sich der Busen beim Atmen deutlicher hebt und senkt und somit größer wirkt. Gruss Bettina

Woher stammen Deine "Weisheiten"?
ich bin zwar "nur" ein Mann, aber trotzdem behaupte ich, daß Du den letzten Schuss nicht gehört hast. Wie kann man nur so .......... sein

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2013 um 9:36
In Antwort auf pavel_12309057

Woher stammen Deine "Weisheiten"?
ich bin zwar "nur" ein Mann, aber trotzdem behaupte ich, daß Du den letzten Schuss nicht gehört hast. Wie kann man nur so .......... sein

Das hat mit "nur ein Mann" gar nichts zu tun ...
... sondern ich denke Du weißt ganz genau warum Du "...." schreibst... Welchen "letzten Schuss" hat sie denn nicht gehört? Ich glaube schon dass wir alle mitbekommen haben, daß es Dich stört wenn jemand wie Jeansprinzessin selbstbewußt die Möglichkeiten Ihrer Körpers nutzt... ein bisschen mehr Toleranz bitte... Möchtest Du immer in einer Debatte das letzte Wort haben? - Mal zu Deiner Info : Das kann sehr uncharmant wirken, schöner Mann!

@ jeansprinzessin : Mach weiter so ... super! Ich denke schon Du achtest darauf, was Dein Körper zulässt und was nicht...

Silvia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club