Home / Forum / Fit & Gesund / Zitronendiät - wer macht mit?

Zitronendiät - wer macht mit?

26. März 2012 um 16:39 Letzte Antwort: 28. März 2012 um 15:51

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich alles für die Zitronendiät eingekauft und fange morgen damit an.
Die Diät sieht so aus, dass man über den Tag verteilt mindestens 3 Liter Wasser mit Zitronensaft, Ahornsirup und Cayennepfeffer trinkt.
Morgens und abends jeweils noch einen Abführtee, und auch sonst soviel ungesüßten Tee wie man möchte, allerdings nur Kräutertees, keinen Früchtetee.

Es ist auch mehr eine Entschlackungskur, als eine Diät. Der Körper soll von allen "Giften" befreit und die Haut am Ende der Kur rein werden. Natürlich ist die Gewichtsabnahme auch ein nicht unwesentlicher Faktor
In den letzten 2 Jahren habe ich einige Kilos zugenommen und werde meine Ernährung nun dauerhaft umstellen. Diese Zitronendiät soll sich da als Einstieg optimal eignen, das sagt meine Hausärztin. Die Kur dauert 10 Tage, wer möchte kann das auch 2 Wochen machen, länger jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht.

Auf diese Diät bin ich durch einen Bekannten gekommen, den ich nach einigen Wochen wiedergesehen habe, der einfach nur blendend und frisch aussah im Vergelich zu vorher.

Da wollte ich diese Diät auch mal probieren, vor allem nachdem auch meine Ärztin gesagt hat, dass sie über einen Zeitraum von 10Tagen unbedenklich ist.

Vielleicht hat einer von euch schon Erfahrungen damit gemacht oder möchte die Diät auch einmal ausprobieren?

Ich würde mich über Anregungen und meinungen dazu freuen

Eure Peaches



Mehr lesen

26. März 2012 um 19:33


hast du es schon versucht?

Gefällt mir
26. März 2012 um 19:34

Also
die ganzen 10 tage isst man nichts.. wie beim heilfasten

Gefällt mir
26. März 2012 um 21:55

Natürlich ist
diese Diät keine Lösung für eine Ernährungsumstellung, aber ich will ja damit auch nicht abnehmen, zumindest nicht in erster Linie.
Meine Ernährung ist habe ich schon umgestellt und damit auch schon 6kg abgenommen. Die Diätkur will ich wirklich hauptsächlich zur Entschlackung machen und wegen der reinen Haut, die man hinterher hat.
Ich mache mir schon Gedanken, wie ich mich wohl damit fühlen werde, nichts zu essen, aber da berichten viele die diese Erfahrung schonmal gemacht haben, überwiegend Positives.
Über den Jojoeffekt, das Drumherum und wodurch es dazu kommt, weiß ich Bescheid.
Allerdings berichten da aber auch viele Leute, dass man danach nur ca. 1 Drittel von dem wieder zunimmt, was man während der Diätkur abgenommen hat, weil man sich ja auch danach gesund ernährt. Im Grunde wie beim Heilfasten.
Ich gehe einfach mal positiv an die Sache ran, und schaue was es mir bringt.

Gefällt mir
26. März 2012 um 22:55

Entgiften ist Quatsch, ...
... das machen unsere Nieren und unsere Leber schon ganz alleine
Sehr guter Artikel zum "Mythos Entgiften" in der SZ:

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/warum-entschlacken-unsinn-ist-mythos-entgiften-1.1244755

Also meine Meinung: Lass den Quatsch!!!
Alles Liebe
Traumverloren

Gefällt mir
27. März 2012 um 11:50

Sehr schön formuliert Lana!
Das muss doch sogar jedem Diät-Laien einleuchten, dass das den Körper mehr schädigt als dass es irgendeinen Nutzen hat! 10 Tage lang nichts essen! Und dann auch noch die Zitronensäure! Die armen Gedärme....

Also wenns hart auf hart kommt, sitzt du einige Wochen später mit dem Doppelten der vorherigen Gewichtsabnahme wieder drauf da - plus nem Reizdarmsyndrom.

Und eins kann ich sagen: wenn der Darm erstmal aus dem Gleichgewicht gebracht wurde, wirds extrem unlustig. Der Wiederaufbau der Darmflora kann Jahre (!!!!) dauern und kostspielig wird es außerdem. Da reicht dann kein probiotischer Joghurt oder sonstiger Humbug mehr.

Gefällt mir
28. März 2012 um 15:51

Vorsichtig mit dem Pfeffer!
Der Cayennpfeffer hat es in sich, also vorsichtig damit. Er heizt dem Körper richtig ein, was ja auch die Fettverbrennung ankurbeln soll. Wer empfindlich ist, wird aber schnell mal Kreislaufprobleme bekommen. Und ich meine das echt ernst und nicht übertrieben.

Ich kann nicht grundsätzlich sagen, welche Diät gut oder schlecht ist. Das muss jeder selbst rausfinden. Ich habs mit dieser Methode mal probiert und konnte mich nicht damit anfreunden. Hatte Magenschmerzen und eben auch eine Priese Pfeffer zu viel Hab geschwitzt wie in der Sauna und gezittert. Musste mich erst einmal hinlegen. Und ich hab das nach Rezept gemacht, also war das für mich schon zuviel. Also erst langsam rantasten.

Gefällt mir