Home / Forum / Fit & Gesund / Zecken

Zecken

19. Juni 2004 um 20:58

hallo zusammen

also das sind wirklich lästige kleine biester. mich hat schon die zweite gebissen diesen sommer. geht es euch ähnlich? ich wohne in einem risikogebiet und bin mit meinem hund viel unterwegs, so dass wir beide scheinbar eine ganze menge der unliebsamen begleiter einsammeln.

ist jemand von euch geimpft? man hört ja so viel von nebenwirkungen, eingeschränkter wirksamkeit usw.

einen schönen, zeckenfreien sommer euch allen

Mehr lesen

21. Juni 2004 um 9:45

Also,
wenn Du in einem "Risikogebiet" wohnst, würde ich mich an Deiner Stelle impfen lassen.
Sprich mit Deinem Arzt, er darf Dich sowieso nur dann impfen, wenn das ein anerkanntes Risikogebiet ist.
Ansonsten macht er sich strafbar.
Die Nebenwirkungen sind nämlich nicht so ganz ohne...bzw. können es sein.

ich wünsche dir die richtige Entscheidung...

Gruß regenbogen9@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2004 um 10:14

Hallo janet
ich bin ein opfer, dieser kleinen biester, geimpft gegen fsme bin ich schon lange.hilft aber nicht gegen borreliose, lass dich auf jedenfall testen, die schmerzen wünsche ich niemandem.
grüße heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 1:14

Auf jeden fall impfen lassen
hi,
ja, die Nebenwirkungen... aber FMSE oder Borreliose sind SCHLIMMER!! Wenn Du in einem Risiko-Gebiet wohnst, dann empfehle ich auf jeden Fall eine Impfung! Zusätzlich kannst Du Dein Immunsystem stärken, denn: nicht jeder, der infiziert wird, erkrankt auch daran. Ein starkes Immunsystem wird leicht damit fertig. Klar kann ich Dir Tipps geben...

lg
fujijama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2005 um 20:04

So schützen wir uns
Geimpft bin ich auch, aber das ist nur gegen FSME möglich. Eine Boreliose kann trotzdem übertragen werden und gegen diese gibt es keine Impfung. Ein Arzt riet mir als einfachen Schutz beim spazierenhgehen im Wald oder im Gras zum tragen einer Strumpfhose. Das klingt an Sommertagen zunächst unangenehm, aber schon die dünnste Strumpfhose kann evtl. verhindern, daß die Zecke an den Beinen emporkrabbelt. Wichtig ist, daß sie so glatt wie möglich ist.
Seither trage nicht nur ich, sondern auch mein Mann fast immer eine Strumpfhose.

Gruß

Nona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2005 um 22:28
In Antwort auf otho_12171365

Also,
wenn Du in einem "Risikogebiet" wohnst, würde ich mich an Deiner Stelle impfen lassen.
Sprich mit Deinem Arzt, er darf Dich sowieso nur dann impfen, wenn das ein anerkanntes Risikogebiet ist.
Ansonsten macht er sich strafbar.
Die Nebenwirkungen sind nämlich nicht so ganz ohne...bzw. können es sein.

ich wünsche dir die richtige Entscheidung...

Gruß regenbogen9@gofeminin.de

Hi
so gut wie jedes medikament und jede impfung hat nebenwirkungen und wie nehmen sie dennoch! also, lieber impfen lassen, also später gelähmt sein oder sonst was!

autan soll auch helfen, wenn auch nicht zu 100%.

ansonsten immer den körper absuchen und bei einem zeckenbiss sofort zum arzt! raus mit dem teil und hoffen, dass sich kein roter wandernder kringel bildet. am besten die zecke aufhaben und in ein labor schicken lassen (kostet ca 25 euro), die stellen dann dort fest, ob die zecke gefährlich war oder nicht.

lg,
maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 17:40

Wir sind alle ...
...gegen Zecken geimpft (einschließlich meiner Kinder).
Wir hatten alle überhaupt keine Probleme was die Impfung betrifft.
Zusätzlich schmiere ich aber meine Kleinen mit Autan ein ( aber drauf achten das auch "gegen Zecken" mit drauf steht).
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen