Home / Forum / Fit & Gesund / Zahnimplantat? Ja oder Nein?

Zahnimplantat? Ja oder Nein?

11. November um 12:24

Hallo Leute, ich benötige mal euten Rat.

Ich bekam vor 5 Jahren einen Zahn gezogen und ich ersetzte ihn nicht. Das stört mich auch nicht und Probleme habe ich damit auch nicht. Nun nach 5 Jahren sagte mir der Zahnarzt, dass man mal ein Implantate setzen sollte. Kostenpunkt bis ich fertig bin liegt bei 2500 €.

Das einzigste ist, dass der Zahn der oben ist ins leere beißt und somit über die Jahre etwas nach unten wanderte. Es kann sein, dass ich den mal kürzen müsste oder irgendwann mal raus muss.

Nun meine Frage...

Würdet ihr das tun oder eher nicht?

Warum kommt er mir erst nach knapp 5 Jahren damit und nicht direkt?

Es ist der 2. hinterste Backenzahn, also ist die Lücke nicht zu sehen.

Danke euch im vorraus.

Mehr lesen

11. November um 14:43

Finde es seltsam, dass er da erst jetzt vorschlägt. Andererseits sind Lücken kein Problem, sofern man keine Kieferprobleme bekommt und gut beißen kann und der Gegenzahn eben nicht in die Lücke wächst.
Aber wenn das nun passiert ist, dann solltest du das Implantat nehmen, sonst geht ja noch ein Zahn drauf, der Nachbarzahn kippt in die Lücke usw.

Gefällt mir

11. November um 18:38
In Antwort auf glyzinie2

Finde es seltsam, dass er da erst jetzt vorschlägt. Andererseits sind Lücken kein Problem, sofern man keine Kieferprobleme bekommt und gut beißen kann und der Gegenzahn eben nicht in die Lücke wächst.
Aber wenn das nun passiert ist, dann solltest du das Implantat nehmen, sonst geht ja noch ein Zahn drauf, der Nachbarzahn kippt in die Lücke usw.

Ja das meinte er auch, dass der Nachbarzahn reinkippen kann.

Aber 2500€? Normal so hoher Preis?

Gefällt mir

11. November um 20:30
In Antwort auf kojack483

Ja das meinte er auch, dass der Nachbarzahn reinkippen kann.

Aber 2500€? Normal so hoher Preis?

informieren bei anderen zahnärzten, mehr kann man dazu nicht sagen.

1 LikesGefällt mir

14. November um 8:00

Ganz ehrlich...wenn der Zahnarzt erst nach 5 jahren damit kommt würde ich mir einen anderen suchen! Hat er damals keine Alternative vorgeschlagen? Brücke etc? Weil man eine Lücke eigentlich nicht lässt...das führt dazu das die Nachbarzähne Platz haben und wandern und der Gegenbiss auch nicht mehr stimmt. Wobei es bei dir ja ganz weit hintem im Gebiss ist. Hast du die Weißheitszähne noch? Sonst ist auf einer Seite ja eh kein Zahn für ne Brücke da...

Der richtige zeitpunkt wäre damals zeitnah nach dem Entfernen des anderen Zahns gewesen. GGf. noch ein Knochaufbau um das "Loch" zu füllen und ein halbes Jahr später das Implantat rein.
Jetzt haben die Nachbarzähne eben viel Zeit gehabt zum wandern.

Dennoch würde ich dir raten ein Implantat setzen zu lassen wenn du das Geld hast. Aber die Mundhygiene sollte entsprechend gut sein und du keine Zahnfleischerkrankung haben usw...

Ich hab 2 Implantate im Frontzahnbereich des Oberkiefers. Das ganze Paket hat etwa 4000€ gekostet. Knapp 3000€ hab ich selber bezahlt damals. Die 3000€ waren für das Setzen beider Implantate inklusive Knochenaufbau vorher, d.h. pro Implantat 1500€ etwa.  Die 1000€ hat die krankenkasse für die Kronen beigesteuert. Das war soviel weil ich eben das Bonusheft hatte und die Zähne im Frontzahnbereich liegen.
Daher sind die 2500€ bei dir durchaus realistisch...

1 LikesGefällt mir

14. November um 9:24

Hi.

Also was mich wundert, meine Zähne neben der Lücke sind garnicht gewandert und der Knochen ist auch noch sehr gut vorhanden. Ich wurde an der Stelle geröntgt.

Ich habe am Freitag nächste Woche mal ein Termin für ein Gespräch, denn da frage ich ihn auch mal warum so spät und noch einiges mehr.

Also Zahnfleischprobleme habe ich nie und Mundhygiene ist sehr gut. Rauche nicht, trinke nicht und auch kein Kaffee. Trinke zu 99% nur Wasser.

Vom Geld her auch kein Problem.

Nur eine Frage...da ich sowieso eine Zahnersatz Versicherung mal abschließen wollte und ständig die Werbung höre von Ergo....wir zahlen auch wenn es zu spät ist. Da ist doch ein Haken dran oder?

Vorne habe ich auch ein Implantet mit Krone und ich zahlte da nur 870€. Warum da so billig?

Danke auf jeden fal mal für die Infos.
 

Gefällt mir

14. November um 10:43
In Antwort auf kojack483

Hi.

Also was mich wundert, meine Zähne neben der Lücke sind garnicht gewandert und der Knochen ist auch noch sehr gut vorhanden. Ich wurde an der Stelle geröntgt.

Ich habe am Freitag nächste Woche mal ein Termin für ein Gespräch, denn da frage ich ihn auch mal warum so spät und noch einiges mehr.

Also Zahnfleischprobleme habe ich nie und Mundhygiene ist sehr gut. Rauche nicht, trinke nicht und auch kein Kaffee. Trinke zu 99% nur Wasser.

Vom Geld her auch kein Problem.

Nur eine Frage...da ich sowieso eine Zahnersatz Versicherung mal abschließen wollte und ständig die Werbung höre von Ergo....wir zahlen auch wenn es zu spät ist. Da ist doch ein Haken dran oder?

Vorne habe ich auch ein Implantet mit Krone und ich zahlte da nur 870€. Warum da so billig?

Danke auf jeden fal mal für die Infos.
 

Die Gewinnmarge ist halt sehr hoch an der Stelle...  Da ist also durchaus Spielraum und wenn der behandelnde Oralchirurg oder entsprechend ausgebildete Zahnarzt diese Implantate für weniger Geld setzt, kommt man eben billiger ran. Vorn ist es ja auch vergleichsweise einfach ranzukommen. Ganz hinten ein Implantat zu setzen geht eben beschissen...da ist der Schwierigkeitsfaktor sicher deutlich größer.

Auch gibts bei den Kronen Qualitätsunterschiede. Es gibt das was die Kasse zahlt und eben andere Lösungen wo der Eigenanteil höher ist. 

Ich selber halte wenig von Zahnzusatzversicherungen. Sowas kann man abschließen wenn man weiß dass man in 2-3 Jahren Bedarf haben könnte aber noch kein konkreter Plan vorliegt. Ansonsten spart man da nichts. Aber sowas pauschal zu versichern finde ich sinnlos.  Das was anfällt ist i.d.r. auch noch gut so bezahlbar wenn man halbwegs verdient. Oftmals liegt eine Deckelung nach oben vor oder die Beiträge steigen im Alter deutlich an.  Du kannst ja mal schauen was dich sowas kostet.   Oftmals werden laufende oder geplante Behandlungen eh ausgeschlossen.  Da sollte man schon genau die Tarifdetails nachschauen.  Da gibts einige Stolperfallen...
 

Gefällt mir

14. November um 13:54

Also so 2000 ist Durchschnitt.

Brücke würde ich wegen der Beschädigung der Nachbarzähne nicht nehmen, durch das Abschleifen sterben die auch oft ab. Und wurzelbehandelte Zähne sind meines nicht so.

Gefällt mir

14. November um 23:11

Hi.

Also ich werde es definitiv tun aber mal bei der Krankenkasse nachfragen, ob sie was zahlen.

Danke euch für die ausführlichen Antworten.

Danke.

Gefällt mir

14. November um 23:11

Mit tun meinte ich das Implantat und nicht die Versicherung.

Gefällt mir

15. November um 21:18
In Antwort auf kojack483

Hallo Leute, ich benötige mal euten Rat.

Ich bekam vor 5 Jahren einen Zahn gezogen und ich ersetzte ihn nicht. Das stört mich auch nicht und Probleme habe ich damit auch nicht. Nun nach 5 Jahren sagte mir der Zahnarzt, dass man mal ein Implantate setzen sollte. Kostenpunkt bis ich fertig bin liegt bei 2500 €.

Das einzigste ist, dass der Zahn der oben ist ins leere beißt und somit über die Jahre etwas nach unten wanderte. Es kann sein, dass ich den mal kürzen müsste oder irgendwann mal raus muss.

Nun meine Frage...

Würdet ihr das tun oder eher nicht?

Warum kommt er mir erst nach knapp 5 Jahren damit und nicht direkt?

Es ist der 2. hinterste Backenzahn, also ist die Lücke nicht zu sehen.

Danke euch im vorraus.

Grundsätzlich schadet es nicht, eine zweite Meinung einzuholen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Habt Ihr Erfahrungen mit Eukalyptuskapseln?
Von: melli
neu
8. November um 10:32

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen