Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Zahnarzt-Phobie!!!

Letzte Nachricht: 5. November 2004 um 14:32
I
idelle_12824074
08.10.04 um 14:48

Es ist mal wieder so weit, ich muss zum Zahnarzt. Nur leider bin ich in der Beziehung ein absoluter Angsthase. Ich brauche nur daran zu denken und mein Herz beginnt zu rasen. Und wenn ich dann dort auf diesem "Folterstuhl" sitze, ist es ganz aus. Mein ganzer Körper zittert, ich bin völlig verkrampft, ich habe das Gefühl, dass ich gleich ohnmächtig werde und und und. Dabei ist es nicht mal so sehr die Angst vor den Schmerzen, die evtl. auftreten könnten, sondern dieses "ausgeliefert sein", nicht weg zu können. Versteht ihr, was ich meine?
Was kann ich denn dagegen machen? Meine Idee ist jetzt, vorher mal so was wie Beruhigungspillen zu nehmen. Aber wenn ich dann dort eine Spritze bekomme, verträgt sich denn das? Für wirklich hilfreiche Tips wäre ich euch dankbar.

LG Raffi

Mehr lesen

K
kirsty_12575986
08.10.04 um 17:56

Kenne ich
so habe ich es geschafft.
Ich habe mir über die Ärtzekammer einen ganzehitlichen Zahnarzt gesucht - und mir dann den rausgepickt wo man mir am Telefon erst mal einen Kennenlern Termin angeboten hat. Und dann er er mal nur mit mir geredet und dann zusätzlich Bachblüten verordnet. Auch die Ausleitung von Schmerzmittel und Almalgan war hömöopatisch.

Hoffe konnte Dir Mut machen
wenn noch Fragen sind - her damit sonne

Gefällt mir

M
majara_12903548
08.10.04 um 22:53

Leidensgenossin...
daß mit dem beruhigungsmittel lass bitte lieber, raffi. ich hab es ausprobiert. :/ vielleicht hab ich vor angst auch "zu hoch dosiert", jedenfalls bin ich tatsächlich umgekippt. wahrscheinlich war es die mischung aus angst, schmerz und tabletten, weiß nicht.
wer braucht auch schon ein bonusheft, mal ehrlich.
wünsche dir viel glück und mut, ich habs aufgegeben.
liebe grüße, avalox

Gefällt mir

M
majara_12903548
08.10.04 um 22:55
In Antwort auf majara_12903548

Leidensgenossin...
daß mit dem beruhigungsmittel lass bitte lieber, raffi. ich hab es ausprobiert. :/ vielleicht hab ich vor angst auch "zu hoch dosiert", jedenfalls bin ich tatsächlich umgekippt. wahrscheinlich war es die mischung aus angst, schmerz und tabletten, weiß nicht.
wer braucht auch schon ein bonusheft, mal ehrlich.
wünsche dir viel glück und mut, ich habs aufgegeben.
liebe grüße, avalox

Au weh...
ich weiß natürlich, daß man das in diesem fall mit s schreibt... *schäm*

Gefällt mir

Anzeige
I
idelle_12824074
09.10.04 um 22:18
In Antwort auf kirsty_12575986

Kenne ich
so habe ich es geschafft.
Ich habe mir über die Ärtzekammer einen ganzehitlichen Zahnarzt gesucht - und mir dann den rausgepickt wo man mir am Telefon erst mal einen Kennenlern Termin angeboten hat. Und dann er er mal nur mit mir geredet und dann zusätzlich Bachblüten verordnet. Auch die Ausleitung von Schmerzmittel und Almalgan war hömöopatisch.

Hoffe konnte Dir Mut machen
wenn noch Fragen sind - her damit sonne

Vielen Dank
erst mal, für eure Ratschläge und Wünsche. Habe noch eine Woche "Schonfrist", weil meine ZÄ jetzt erst mal Urlaub macht. Mein größtes Problem ist, dass mir ein halber Zahn weggebrochen ist und ich jetzt tierische Angst habe, dass mir dieser nun gezogen werden muss. Oh mein Gott, darf gar nicht daran denken. Ich melde mich wieder, wie ich es überstanden habe.

LG Raffi

Gefällt mir

I
idelle_12824074
18.10.04 um 15:35
In Antwort auf majara_12903548

Leidensgenossin...
daß mit dem beruhigungsmittel lass bitte lieber, raffi. ich hab es ausprobiert. :/ vielleicht hab ich vor angst auch "zu hoch dosiert", jedenfalls bin ich tatsächlich umgekippt. wahrscheinlich war es die mischung aus angst, schmerz und tabletten, weiß nicht.
wer braucht auch schon ein bonusheft, mal ehrlich.
wünsche dir viel glück und mut, ich habs aufgegeben.
liebe grüße, avalox

Ich habe es überstanden
und habe gerade meine "1. Sitzung" hinter mir. Ich habe vorher ein paar Baldrian-Dragees zu mir genommen und hatte das Gefühl, dass es ein klitzekleines bisschen geholfen hat. Die nächsten 2 Termine habe ich auch schon in der Tasche. Naja, was solls, da muss der Mensch durch. Und auch ich werde es schaffen (sage ich mir jedenfalls immer wieder)!!!
LG Raffi

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
leta_12706627
20.10.04 um 18:12

HYPNOSE!
Ich hatte auch furchtbare Angst, habe mir, als ich mir Amalgam entfernen lassen wollte (ich glaub, ich hatte 5-6 Füllungen), einen ZA gesucht, der Hypnose-Behandlungen durchführt.
Kein Quacksalber, sondern erfahrener ZA mit Zusatzausbildung. Danach war ich lange nicht und hatte wieder grauslige Angst (Betäubungen lasse ich mir trotzdem immer geben wehtun muss es ja nicht)war von Dezember bis Mai in Behandlung und habe alles auf die Reihe bekommen (einmal antrainiert sozusagen...), ohne vor Angst zu sterben - sogar eine ... ach ich erspar Dir die Einzelheiten.
Ich war 2 Stunden in Behandlung (am Stück - mit allem, was dazu gehört!), ohne zusammenzuklappen! Ich schaffs irgendwie, mich selbst in eine Ruhe zu bringen, in eine Art Trance-Zustand. Das hat nichts mit Show-Hypnose zu tun! - man bekommt alles mit, kann reden (sofern der Sauger rausgenommen wird)nimmt), Einfluß nehmen und ist der Situation nicht mehr so machtlos ausgeliefert. Man fühlt sich stärker!
Viel Glück
Phyllis3

Gefällt mir

Anzeige
I
ileana_12864029
20.10.04 um 19:13
In Antwort auf leta_12706627

HYPNOSE!
Ich hatte auch furchtbare Angst, habe mir, als ich mir Amalgam entfernen lassen wollte (ich glaub, ich hatte 5-6 Füllungen), einen ZA gesucht, der Hypnose-Behandlungen durchführt.
Kein Quacksalber, sondern erfahrener ZA mit Zusatzausbildung. Danach war ich lange nicht und hatte wieder grauslige Angst (Betäubungen lasse ich mir trotzdem immer geben wehtun muss es ja nicht)war von Dezember bis Mai in Behandlung und habe alles auf die Reihe bekommen (einmal antrainiert sozusagen...), ohne vor Angst zu sterben - sogar eine ... ach ich erspar Dir die Einzelheiten.
Ich war 2 Stunden in Behandlung (am Stück - mit allem, was dazu gehört!), ohne zusammenzuklappen! Ich schaffs irgendwie, mich selbst in eine Ruhe zu bringen, in eine Art Trance-Zustand. Das hat nichts mit Show-Hypnose zu tun! - man bekommt alles mit, kann reden (sofern der Sauger rausgenommen wird)nimmt), Einfluß nehmen und ist der Situation nicht mehr so machtlos ausgeliefert. Man fühlt sich stärker!
Viel Glück
Phyllis3

@Phyllis3
Hallo
Ich habe auch furchtbare Zahnarzt-Phobie seit einer Fehldiagnose, durch die ich leider zwei gesunde Zähne verloren habe.. Seither schaffe ich es nicht mehr, zum Zahnarzt zu gehen, aber es müssten dringend zwei Füllungen ausgewechselt werden.
Wo findet man denn solche Hypnose-Zahnärzte und wie genau läuft das ab?
Zu wem gehst du denn? Ich würde überallhin fahren, damit ich mich wieder bei einem Zahnarzt wohlfühle...
Ich hoffe, dass du mir helfen kannst.
LG, Jule

Gefällt mir

L
leta_12706627
05.11.04 um 13:12
In Antwort auf ileana_12864029

@Phyllis3
Hallo
Ich habe auch furchtbare Zahnarzt-Phobie seit einer Fehldiagnose, durch die ich leider zwei gesunde Zähne verloren habe.. Seither schaffe ich es nicht mehr, zum Zahnarzt zu gehen, aber es müssten dringend zwei Füllungen ausgewechselt werden.
Wo findet man denn solche Hypnose-Zahnärzte und wie genau läuft das ab?
Zu wem gehst du denn? Ich würde überallhin fahren, damit ich mich wieder bei einem Zahnarzt wohlfühle...
Ich hoffe, dass du mir helfen kannst.
LG, Jule

Die Adresse hatte ich
von der Zahnärztlichen Vereinigung, die nannten mir alle ZÄ in meiner Nähe, die mit Hypnose arbeiten. (Nähe ist dabei relativ, ich fahre fast 40 km zu meinem ZA, aber das ist es mir wert(schon seit 8 Jahren). Notfallmäßig schaffe ich es inzwischen auch, mich bei einem fremden ZA so "runterzufahren", das eine relativ entspannte Behandlung möglich ist. (Bei meinem ZA bin ich sogar zweimal eingeschlafen - im Ernst!)) So, ich bin wieder von Deiner eigentlichen Frage weggekommen:
Ich hatte Glück auf diesem Wege, würde heute allerdings den Weg gehen, mir bei der DGzH auch im Web - www.dgzh.de - einen ZA rauszu-suchen
Meiner ist dort Mitglied und ich denke, daß man so die guten von denen mit "Hypnose-Kurs" unterscheiden kann.
Man muß, das ist das wichtigste, Vertrauen zu seinem ZA haben können, das zeigt das erste persönliche Gespräch.
Obs mit der Hypnose gut klappt, zeigt sich in den 1-2 Terminen, die vor der eigentlichen Behandlung stattfinden. Bei mir zeigte sich, daß ich mich sehr leicht in Trance begeben konnte. Dann geht es auch schon los.
Du hast einen Termin, der deutlich länger dauert, der ZA hilft Dir mit einer vereinbarten "Führung", einer Geschichte, der Darstellung einer Landschaft, ... Dich in Trance zu begeben. Wenn Du bereit bist, es gibt für ihn Zeichen und auch Du kannst es spüren und ihm mitteilen, kann die Behandlung beginnen.
Du bist zu keiner Zeit "weggetreten" oder aus-geliefert. Du kannst durchaus auch sprechen - wenn der Sauger mal rausgenommen wird (!?).
Die Behandlung tangiert Dich einfach nicht, Du bist so entspannt (im Idealfall, es gibt auch mal schlechte Tage, an denen die Trance nicht so tief ist), daß Du die Geräusche der Behand-lung ignorieren oder in Deinen Ort, an dem Du Dich gedanklich befindest, einbauen kannst.
Es gibt sehr viele Möglichkeiten. Mit Deinem gewissenhaften und seriösen ZA findest Du die beste Möglichkeit für Dich:
Viel Glück!
Wenn du noch fragen hast, ich beantworte sie gerne, bin nur nicht so oft im www, aber ab und an schaue ich hier wieder vorbei
LG Phyllis

Gefällt mir

Anzeige
E
elise_12885087
05.11.04 um 14:32

Hallo Raffi
Du bist nicht die einzige, die total Schiss vorm Zahnarzt hat.
Mhm... Du denkst also dem Zahnarzt ausgeliefert zu sein. Aber er will dir doch nur helfen! Du reagierst im Grunde genommen nicht anders als ein Tier beim Tierarzt, das flüchten möchte. Du solltest dir einmal überlegen, warum du flüchten würdest. Dafür gibt es nämlich keinen Grund. Nimm beim nächsten Zahnarzttermin mal einen Discman mit deiner Lieblingsmusik mit und mach die Augen zu und denk an etwas anderes.

KaguMP

Gefällt mir

Anzeige