Home / Forum / Fit & Gesund / Zahlt haarausfall krankenkasse?

Zahlt haarausfall krankenkasse?

24. Mai 2007 um 6:00

ich wollt mal wissen.... wenn der hautarzt ein paar haare in labor schickt um zu klären was die ursache von haarausfall ist. zahlt das die krankenkasse?
ich war schon oft wegen haarausfall bein arzt und das ewige bla bla bla von biotin und so kann ich nicht mehr hören. da hilft mir eh nicht.....
ich will die ursache wissen.

Mehr lesen

24. Mai 2007 um 22:58

Hallo Pupsi!
Was soll ich sagen, die Krankenkasse zahlt nur bedingte Leistungen- der Rest wird mit dem neuen "Igel"-Katalog auf dem Patienten abgewälzt.
Viele Ärzte machen sich das auch sehr einfach- wer männlich ist, hat sowieso verloren. Wer weiblich ist, wird ggf. etwas gründlicher untersucht, aber auch nur bedingt.
Das ist leider mal so- oder man ist Privatversichert und dann kann man etwas mehr verlangen.
Glaub mir, solche Erfahrungen hatte ich schon machen dürfen.
Frag mal bei deiner Krankenkasse nach, was noch bezahlt wird und was Igelleistungen sind, somit kannst Du Dir einen gewissen Eindruck holen und den Arzt oder die Krankenkasse löchern.

Aber davon mal ab, ist es meißt besser in eine Klinik zu gehen, die auch eine Haarsprechstunde haben, da meiner Erfahrung nach niedergelassene Hautärzte kaum sich die Mühe machen etwas gescheites zu finden und zu helfen.
Außerdem haben die Hautärzte ein viel zu breites Arbeitsspektrum, da kommen Haarprobleme schnell ins Hintertreffen.

Googel mal und Du wirst erschlagen von Informationen zu Haarausfall und nichts gebrachte Behandlungen!

Tut mir Leid, aber es ist zum verzweifeln!

LG
Sommersprosse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen