Home / Forum / Fit & Gesund / Yoga im Fitness-Studio??

Yoga im Fitness-Studio??

10. Juni 2008 um 9:55

Hallo,

in meinem Fitness-Studio wird ab morgen Yoga angeboten. Es sind jeweils 2 Kurse wöchentlich in den Rubriken Yoga sensitiv (für Einsteiger) Yoga intensiv (für Fortgeschrittene) und Yoga meditativ (für Fortgeschrittene mit extra Meditationsteil). Ausserdem wird schon seit längerer Zeit PowerYoga angeboten, was mich aber nicht so interessiert.

Vor meiner Schwangerschaft hab ich ein Jahr lang Qi Gong in einer Qi Gong Schule gemacht. Dort war es immer so das eine Gruppe aus 15 Leuten bestand und es waren auch immer nur diese Leute aus der jeweiligen Gruppe anwesend.

Ich denke das das im Fitness nicht funktionieren wird weil wie bei den anderen Kursen auch immer wieder neue und vor allem mehr Leute den Kurs besuchen werden. Abgesehen davon sind die Kursleiter die gleichen die auch Pilates und Aerobic geben. Das Fitness-Studio ist eigentlich das Beste was wir hier haben mit Handtuchservice, Duschgel, Shampoo usw.

Ich hab mich auch schon über einige Yoga Schulen und Lehrer hier in unserer Stadt schlau gemacht und da ist es eben so das eine Gruppe aus maximal 12 Leuten besteht, immer die Gleichen anwesend sind. Und ich denke von daher auch viel mehr Ruhe in der Gruppe ist.

Was denkt Ihr über Yoga im Fitness? Also ich glaube ich werde es einfach mal dort ausprobieren und wenn es mir zusagt dann geh ich einmal oder zweimal pro Woche in eine Yoga-Schule.

LG

Mehr lesen

20. August 2008 um 9:42

Qualifikation des Yogalehrers entscheidend
Hallo,

also meiner Meinung nach ist weniger das Studio, sondern vielmehr die Qualifikation des Personals entscheidend. Meine Freundin ist auch Yogalehrerin und hat früher im Studio damit Kurse gegeben. Die waren sehr gut und es wurde auch vom Studio unterstützt (ruhiger Raum,...). Aber häufig werden kleine Fortbildungen für Trainer in diesem Bereich angeboten und da lässt die Qualität zu wünschen übrig. Soweit ich weiß dauert eine "ordentliche" Yogalehrerausbildung mindestens 300 Stunden- dann sind die Kurse auch als Präventionsangebot von den Krankenkassen anerkannt und können bezuschusst werden.

Gruß, Kirstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen