Home / Forum / Fit & Gesund / Woran erkenne ich das ich Migräne habe

Woran erkenne ich das ich Migräne habe

19. Januar 2010 um 17:48

Habe ziemlich häufig heftige Kopfschmerzen, aber woher weiß ich ab wann es MIgräne is??

Mehr lesen

12. Oktober 2011 um 12:59

Migräne?
.. es helfen einfach keine normalStarken Tabletten. es hat mit der Hirnhaut zu tun. es gehen bestimmte Botenstoffe- weiß grad nicht wie sie heißen, auf die hirnhaut. Ablauf steht sicher in irgendeinem Med.Buch. oder in Wikipedia. und wenn diese dort angelangt sind irretiert es die Hirnhaut und das macht großes AU. Tip wenn du einen leichten druck im hirn spürst, dann bitte gleich eine Schmerztablette nehmen. das blockt den Ablauf und evtl bricht die Migräne nicht aus.

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 21:38

Migräne mit Aura
Hallo,

bin 45 und habe letztes Jahr einen Migräne Anfall mit Aura bekommen. Blitze, Sprachstörung und ab ins Krankenhaus. Dann das ganze Programm und da nichts gefunden wurde (Gott sei Dank) wurde mir gesagt, das ich Migräne mit Aura habe. Nun habe ich danach nochmal einen Anfall gehabt und wieder hat mein Arbeitgeber einen Krankenwagen rufen lassen. Vor einer Stunde hatte ich gerade wieder Sehstörungen mit Blitzen. Bin ruhig geblieben und nun ist es vorbei. Wie haltet ihr es eigentlich damit, das es ja auch ein Vorzeichen für einen Schlaganfall sein kann...Bin mir unsicher ob ich nun doch wieder zum Arzt soll oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2011 um 18:34

Ich habe ein Kopfschmerz-/Migränetagebuch geführt
Hallo!

Ich habe schon immer an Kopfschmerzen gelitten - als Kind hatte ich oft Nasennebenhöhlenentzündung, meine Eltern rauchten, die trockene Heizungsluft, ich trank nicht genug - all das, denke ich jetzt im Nachhinein, löste Kopfschmerzen aus.

Die Migräne fing dann an, als ich meine Tage bekam. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, ob ich sie schon mit 12 hatte - aber mit zunehmender Pubertät, drücken wir es mal so aus, wurde mir langsam bewusst, dass es sich um eine Migräne handelte.

Mit 17-18 fingen dann Bauchkrämpfe und Übelkeit an, ich konnte mich manchmal gar nicht aufrecht halten. Als ich dann mit 18 die Uni anfing, wurde mir langsam bewusst, dass es sich hier um Migräne handelte - aber da mir immer der Nacken wehtat und ich unter einer Skolliose leide, bin ich immer wieder beim Orthopäden gelandet, der mir immer neue Massnahmen verschrieb. Und Ibuprofen.

Ganz schlimm wurde es, als ich dann 2001 nach Spanien zog, viele Sorgen hatte, und neben einer dieser riesigen Handy-Antennen wohnte. Trotzdem schrieb ich mir immer wieder auf, wann es denn zur Migräne kam, und ich war auch vor jeder Menstruation, 2-3 Tage vorher, in der Notaufnahme, da ich mir wirklich die Seele aus dem Leib k*tzte. Dort fing man dann an, mich mit Triptanen zu behandeln.

Als ich umzog, verminderte sich die Migräne, verschwand aber nicht. Als ich schwanger wurde, dachte ich die ersten drei Monate, ich hätte eine Dauermigräne - und so blieb es dann die ersten 6 Monate - Kopfspannung, Nackenschmerz, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit, Taubheit auf einer Seite...bei der zweiten Schwangerschaft war es nicht ganz so schlimm, aber auch die Symptome hielten auch bis zum 6. Monat an.

Als ich dann aufhörte zu stillen, nach der 2. Schwangerschaft und 1,5 Jahre Stillzeit, bekam ich alle drei Monate ganz schlimm Migräne, die mich wirklich zwang, 2 Tage bei jedem Anfall zuhause zu bleiben. Da fing ich dann wieder an, aufzuschreiben, Ergebnis: Migräne beim Eisprung, Migräne vor den Tagen, Migräne, wenn die Menstruation wieder verschwindet.

Ich wurde mit Topamax, einem Antiepileptikum, behandelt, und mit Triptanen. Da ich Auren habe, kann ich die Triptane schon präventiv einnehmen, und so zu starke Schmerzen vermeiden.

Jetzt arbeite ich seit August von zuhause aus, ärgere mich nicht mehr über Gott und die Welt, und schlafe mehr, und die Migräne hat ganz schön abgenommen. Und dabei habe ich Topamax abgesetzt!

Mein Rat an dich:

-schreib jeden Kopfschmerz auf, um ein gewisses Muster zu erkennen
-achte darauf, ob es bei gewissen Lebensmitteln auftritt - bei mir löst Verstopfung Migräne aus, denn sobald ich auf Toilette gehe, verschwindet der Kopfschmerz. Bei mir lösen Zwiebeln und Rindfleisch z. Bsp. Bauchschmerz und Migräne aus.
-achte darauf, ob es vielleicht mit deinem Monatszyklus zusammenhängt
-oft kann es mit Nackenschmerzen zu tun haben, aber genauso gut kann es sein, dass die Migräne dir Nackenschmerzen verursacht, ohne orthopädischen Grund
-ausgewogenen Ernährung, viel Trinken, genug Schlaf (nicht zuviel, wenn ich 12 Stunden schlafe, tut mir der Kopf weh)
-wende dich an einen Fachmann...meistens kann der Hausarzt nützlicher sein, als der Orthopäde
-achte darauf, ob du oft Kopfschmerzen hast, wenn du Stress hast

Freue mich übrigens über private Messages, falls sich eine Leidensgenossin mal mit mir austauschen will!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2011 um 19:27
In Antwort auf atefeh_12832681

Migräne mit Aura
Hallo,

bin 45 und habe letztes Jahr einen Migräne Anfall mit Aura bekommen. Blitze, Sprachstörung und ab ins Krankenhaus. Dann das ganze Programm und da nichts gefunden wurde (Gott sei Dank) wurde mir gesagt, das ich Migräne mit Aura habe. Nun habe ich danach nochmal einen Anfall gehabt und wieder hat mein Arbeitgeber einen Krankenwagen rufen lassen. Vor einer Stunde hatte ich gerade wieder Sehstörungen mit Blitzen. Bin ruhig geblieben und nun ist es vorbei. Wie haltet ihr es eigentlich damit, das es ja auch ein Vorzeichen für einen Schlaganfall sein kann...Bin mir unsicher ob ich nun doch wieder zum Arzt soll oder nicht.

Migräne mit Aura
Hallo Birgit,seit meinen 14 Lebensjahr habe ich das gleiche wie du,es kommt nicht vom Essen Alkohol oder Nikotin.Ich habe es von meiner Mutter geerbt.Sobalt es bei mir anfängt nehme ich eine Eurolin Schmerztablette u. eine Sonnenbrille oder lege mich ins Bett ( Dunkel) nach ca 30 min ist es weg. Meine Mutter nimmt jeden Tag Mangnesium ein, seit dem hatte sie keine Migräne mehr. Versuche ich jetzt auch ma,ist auf jeden Fall gesünder als die Tabletten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ihre Meinung
Von: reba_12887143
neu
26. November 2011 um 17:33
5kg in 1 Woche zugenommen
Von: amyas_12916800
neu
26. November 2011 um 13:50
Noch mehr Inspiration?
pinterest