Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Wirklich blasenentzündung?

27. April 2009 um 14:29 Letzte Antwort: 4. Mai 2009 um 12:16

war heute beim arzt, dieser sagte mir, nachdem er sich nur meinen urin angeschaut hatte, ich hätte viele weiße blutkörperchen drin und somit einen blaseninfekt, hab dann antibiotika für 5 tage bekommen und wurde wieder entlassen....
keine weitere untersuchung, attest o.ä. !

meine beschwerden: seit samstag unterleibsschmerzen, seit sonntag starker harndrang, noch stärkere schmerzen + starke schmerzen in der nieren gegend. gestern nacht(von so auf mo) musste ich aufs klo, konnte mich kaum bewegen vor schmerzen(vorallem rechte seite) und mir wurde nach dem kloganz total schlecht und schwindelig, habe kurz ncihts gesehen, schweißausbrüche usw. musste mich dann übergeben...
war dann heute morgen beim arzt, und jetzt habe ich wieder sehr starke schmerzen im rücken.und bauch, keine lust irgendwas zutun zu essen oder sonst was....

kann mir da jemand was zu sagen?
bin von der "untersuchung" irgendwie ja, sagen wir mal entäuscht, dachte der müsste wenigstens ultraschall oder ähnliches machen müssen, um richtig zu urteilen zu können? irre ich mcih da??

lg

Mehr lesen

27. April 2009 um 16:41

Hallo,
um eine Blasenentzündung festzustellen, reicht eine Urin-Untersuchung vollkommen aus.
Vertrau Deinem Arzt, nimm das Antibiotikum und wenn es nicht besser werden sollte, lässt Du Dich wieder untersuchen. Dann wird meistens eine umfassendere Untersuchung gemacht.

Gefällt mir

27. April 2009 um 16:48

Hallo shilpy,
ich finde auch, der Arzt hätte sich wenigstens bei deinen massiven Beschwerden mal die Nieren anschauen sollen! Er kann allerdings durchaus nur durch eine Urinuntersuchung feststellen, ob eine Entzündung vorliegt. Das ist bei weißen Blutkörperchen der Fall. Allerdings kann er dadurch nicht sagen, ob die Entzündung in der Blase oder der Niere liegt. Es liegt ja nahe, dass sich die Entzündung bei dir schon auf die Nieren geschlagen hat. Das einzige, was da wirklich hilft, sind Antibiotika, die du ja sowieso schon hast. Zusätzlich würde ich sehr viel trinken ( es gibt Tees, die extra für Entzündungen in diesem Bereich gemacht sind, z.B. Harntee 400). Sollten sich deine Beschwerden in den nächsten 2 Tagen nicht bessern, würde ich auf alle Fälle nochmal zum Arzt gehen, wenn möglich vielleicht sogar zum Urologen.
Wünsche dir gute Besserung!

Gefällt mir

4. Mai 2009 um 12:16

Bei mir wurde auch immer der Urin untersucht!
Aber sobald du Schmerzen in der Nierengegend hast, muss der Arzt dich daraufhin untersuchen!

Er muss schauen ob die Nieren betroffen sind oder nicht < denn das ist Lebensbedrohlich!

Wenn du dir unsicher bist ob dein Arzt das alles richtig macht, dann denk nicht lange nach und geh zu einem anderen um dir eine 2. Meinung zu holen.

Sag wie es ist, dass du dir Sorgen um deine Gesundheit machst und du Angst um deine Nieren hast.

Oder geh am besten sofort so einem Urulogen< weil diese nehmen es direkt ernst und machen auch Ultraschalluntersuchenungen.

Wenn das alles nichts hilft.. dann geh auf jeden Fall wenn es dir besser geht zu einem Nierenarzt (Speziell für die Nieren, ich weiß gerade nur nicht wie die sich nennen vom Fachbegriff) aber.. das ist immer Ratsam.. einfach nur mal checken lassen ob deine Nieren auch nichts abbekommen haben, weil du die zum Blutreinigen brauchst und ohne Nieren nicht leben kannst.

Gute Besserung noch!

Gefällt mir