Home / Forum / Fit & Gesund / Wir schlafen kaum noch miteinander - mache ich etwas falsch?

Wir schlafen kaum noch miteinander - mache ich etwas falsch?

9. Mai 2013 um 1:11

Hey Leute,
ich bin noch völlig neu hier, aber hab mir schon ein paar Diskussionen zu meinem Problem durchgelesen und ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen :/ ich fang einfach mal an.
Ich bin 22 Jahre alt und bin mit meinem Freund seit ungefähr 8 Monaten zusammen. Es läuft eigentlich auch ziemlich gut und ich bin sehr glücklich, aber seit einiger Zeit haben wir kaum noch Sex. Ich hab mir am Anfang eigentlich garnichts weiter dabei gedacht, aber irgendwann fand ich die Sache schon eigenartig. Als wir frisch zusammen waren hat er kaum die Hände von mir lassen können und hat mir unglaublich viele Komplimente gemacht, was für ne Traumfigur ich hätte und dass ich wunderschön wäre, naja in letzter Zeit kommt sowas überhaupt nicht mehr. Wir studieren zusammen im selben Studiengang und haben natürlich die gleichen Vorlesungen, wir sind eigentlich von früh bis spät zusammen und irgendwie hab ich das Gefühl, dass das auch was damit zu tun hat. Aber wenn ich ihn frage, ob er nicht mal Lust hat was ohne mich zu machen, beteuert er mir wie verrückt, dass er nichts ohne mich machen will. Ich werd einfach manchmal nicht mehr schlau aus ihm, ich hatte eigentlich das Gefühl bei ihm, dass er von Sex nie genug bekommen könnte. Da ich viele Dinge mag und auch gerne mache, auf die Kerle allgemein ziemlich abfahren, meinte er auch immer am Anfang, was für ein Glück er mit mir hätte. Da ich mit meinem Exfreund sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe bin ich sozusagen ein gebranntes Kind was Vertrauen und Beziehungen betrifft. Er hatte auch immer Verständnis dafür und meinte, er würde mir so viel Zeit lassen, wie ich bräuchte, damit ich ihm vollständig vertrauen kann. Mein Ex hat sich am Anfang unserer Beziehung komplett verstellt und erst später kam dann sein wahres hässliches Gesicht zum Vorschein. Deshalb hatte ich auch lange keinen Freund und ich wollte mir auch erst komplett sicher sein, bis ich etwas neues beginne. Bei meinem Freund war ich mir dann auch 100%ig sicher, aber ich hab nun das Gefühl dass sich irgendwas verändert hat. Ich weiß das hört sich voll blöd an, aber in den Februar-Semesterferien haben wir uns 2 Wochen am Stück nicht gesehen. Danach war wie ich fand irgendwie alles anders Ich fand einfach sein Verhalten komisch, als ob er manchmal die Nähe zu mir nicht wöllte. Er hat z.B. am Anfang noch ständig, wirklich ständig (!) nach schöner Unterwäsche für mich geschaut und war dabei fast viel eifriger als ich, wollte so schnell wie möglich bestellen. Jetzt ist da nichts mehr, wirklich nichts! Als ich mal zu ihm meinte, dass ich etwas Geld von meinen Eltern bekommen hätte und es gerne dafür ausgeben würde, meinte er nur: Hm ja ok, wenn du meinst oder sowas in der Richtung und selbst als ich mir selbst was gekauft hatte hat er nicht viel dazu gesagt. Ich weiß auch, dass er sich hinter meinem Rücken selbst befriedigt, das ist für mich eigentlich auch soweit ok, aber dass er DAS macht und mich dafür fast nicht mehr anfasst? Wenn wir gerade nicht miteinander schlafen können hab ich früher zu ihm gemeint, dass ich ihn trotzdem gerne verwöhnen wöllte. Und er meinte nur, dass ich dabei ja gar keinen Spaß hätte und er das deshalb nicht wöllte, obwohl ich ihm versichert habe, dass mir das nix ausmacht. Einmal kam ich bei ihm ins Zimmer und er hatte ne nackte Alte auf dem Bildschirm, er hats auch sofort weggeklickt, aber ich habs trotzdem gesehen. Ich hab erst so getan als hätte ich nichts gemerkt, aber irgendwie sind mir trotzdem die Tränen gekommen Er meinte dann dass er nicht anders könne, weil ihm fast der Sack platzen würde Das konnte ich mir ja auch denken!!! Aber er meinte ja, er wolle nicht, dass ichs ihm mache, und auf einmal macht er mir Vorwürfe, dass er Druck hat! Er meinte auch, dass er schon immer wartet, dass ich in mein Zimmer gehe, damit er sich erleichtern kann Was soll denn das?? Danach hab ich ihm ständig Andeutungen gemacht, wenn er was in der Richtung gesagt hat, dass ich ihn gerne dabei zur Hand gehen würde Darauf hat er überhaupt nicht reagiert, ich weiß genau, dass ers verstanden hat, aber er hat sich immer irgendwie rausgeredet. Danach gings so weiter wie gehabt, wir schlafen nur noch selten miteinander und er holt sich regelmäßig einen runter, das weiß ich ganz genau Ich hab ihn auch schon paarmal drauf angesprochen, ob das an mir liegt, ob ich ihm nicht mehr attraktiv genug bin oder ob sonst irgendwas ist, das hat er alles verneint und meinte, er liebe mich über alles usw. Ich versteh das nicht, mach ich irgendwas falsch? Ich fühle mich so hilflos. Sonst läuft eigentlich alles sehr gut, wir lachen ständig zusammen und dafür, dass wir die ganze Zeit zusammen sind, streiten wir uns kaum. Er macht und sagt aber einfach so widersprüchliche Dinge und ich denke manchmal ganz unwillkürlich an meinen Exfreund, wenn ich an sein Verhalten denke. Er meint auch, weil er nicht so lange beim Sex durchhält, dass er Angst hat, dass ER mir nicht genügen würde. Da dachte ich nur: Naja, lieber kurz als garnicht! Ich geb ihm auch so viel Bestätigung und hab so vieles ausprobiert, aber langsam ist das einfach so ermüdend ich merke wie auch ich immer mehr die Lust daran verliere Ich find es einfach sehr unfair von ihm, da er weiß, wie sehr mich die Vergangenheit geprägt hat und ich es hasse, wenn man Geheimnisse voreinander hat, die den anderen betreffen. Dann soll er mir doch lieber sagen, was ihn stört anstatt sich widersprüchlich zu verhalten und mich hinter meinem Rücken zu verletzen. Was meint ihr? Reagier ich schon über oder ist meine Sorge berechtigt? Vor allem ihr Männer seid gefragt, kennt ihr ähnliche Situationen? Was mache ich falsch? Ich wills einfach nur verstehen

Mehr lesen

10. Mai 2013 um 16:40

Das hört sich schon...
...ein bischen schräg an, was Dein Freund da von sich gibt. Wenn er nur Angst davor hat, nicht lange genug durchzuhalten, muss er halt ein bischen üben, dann bekommt er den Dreh' schon heraus. Wenn Deine Selbsteinschätzung Dich betreffend richtig ist (wovon ich ausgehe): dann mach' Dir mal keine Sorgen. Manchmal muss Frau halt ein paar Frösche küssen, bis sich einer in einen Prinzen verwandelt. Dass das bei Deinem aktuellen Freund noch funktioniert glaube ich allerdings nicht...
Kopf hoch, wird schon.
Magnum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 0:23

Hallo
Hey .. Ich hab das gleiche problem unf bin zotal am verzweifeln fühle much nicht mehr sexy und mein selbstbewusstsein ist im keller . Mit meinen freundinnen will ich auch micht drüber reden weil ed mir doch gsnz schön peinlich ist . . Lulu ist es bei dir innernoch so ? :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam