Home / Forum / Fit & Gesund / WIR BESIEGEN UNSERE MS !!

WIR BESIEGEN UNSERE MS !!

5. Mai 2009 um 23:14

hallo ...
kurz zu mir, bin nach gut einem jahr wieder in meine ms reingerutscht.
wiege derzeit 45kg bei 1.66. habe in 3 monaten von 69kg auf 45kg abgenommen.
alles fing mit einer normalen diät an, ohne einen gedanken an die ms.
ich aß regelmäßig und gesund. zwischen 1100 - 1400 kcal täglich. hab viel wasser getrunken und täglich sport gemacht.
langsam schraubte ich meine kcal zufuhr runter. erst auf 900 - 1000 kcal. dann auf 600 - 800 kcal.
bis ich jetzt bei 200 - 300 kcal am tag gelandet bin. ich esse nur noch abends, was mir nicht schwer fällt, da ich den ganzen tag ablenkung durch stress in der arbeit habe. jedoch würde ich trotzdem gerne wieder regelmäßig und vorallem mehr essen. aber ich kann es nicht!!!
ich habe nur schon ein mieses gefühl im magen, wenn ich z. B. abends im bett liege und mir denke, hey ab morgen isst du mal mehr. morgens müsli mit obst oder quark, mittags evtl. reis oder salat, und abends evtl. vollkornbrot und obst oder gemüse. allein der gedanke fühlt sich schlecht an, so als hätte ich etwas falsches getan, ein schlechtes gewissen - gefühl .... vll. kennt das ja jemand!?
auf jeden fall, habe ich total die kontrolle verloren, was ich essen kann, ohne zuzunehmen. was man überhaupt über den tag verteilt essen darf oder sogar sollte!!! hat vielleicht jemand ahnung??? und evtl. ein paar gute ideen für gesundes essen?
würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. am besten mit tips für morgens, mittags und abends. evtl. auch zwischendurch. mit kcal angaben am besten, was ich über den tag verteilt essen darf.
vielleicht geht es ja wem genau so wie mir , und will mit mir aus der ms. ich hoffe es schließen sich mehrere an!!! vielleicht haben wir ja zusammen alle erfolg, wenn wir uns unterstützen?

liebe grüße, tracey

Mehr lesen

6. Mai 2009 um 21:27


hallo sonne,
ich könnte nichtmal wenn ich wollte morgens und mittags essen, weil ich kein hunger habe.
abends auch nur etwas. ich hatte seit einigen wochen keinen fa mehr. mich wundert das alles sehr. aber trotz "hungern" läuft alles gut soweit.
nein, bulimische phasen hatte ich nie, das ist nichts für mich. du?
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 22:01

Hey
Hey ihr beiden!

Ich würde mich euch auch gerne anschließen und wieder versuchen regelmäßiger und gesund zu essen.
Hatte mit 17-19 starke MS. Iwann ging es dann fast gar nicht mehr und ich habe dann auch beschlossen wieder zuzunehmen. Hat seltsamerweise auch ganz gut geklappt. Habe mich nicht mehr gewogen und auch psychisch ging es mir wieder besser.Nun bin ich aber leider doch wieder in die MS gerutscht. Dachte ich wäre da raus. Mir get es körperlich sowie psychisch imo gar nicht gut. Ich nehme mir jeden Tag vor gesünder, regelmäßiger und auch mehr zu essen, aber es geht nicht. Habe so schreckliche Panik vor einer Gewichtszunahme. Insbesondere vor dem Mittagessen habe ich totale Panik. Wenn ich weiß, dass ich Mittags was essen muss (zB wenn ich mit Freunden verabredet bin oder ein gemeinsames Mittagessen mit den Leuten bei meinem Praktikum ansteht), dann kann ich morgens absolut nichts essen. Ich habe oft Kopfweh oder Schwindelgefühle, fühle mich schlapp und ausgelaugt. Ich weiß, dass es an der ungesunden Ernährung liegt und möchte endlich etwas daran ändern, schaffe es nur nicht
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 12:55

...
ich versuche es echt zu ändern .... ich will nicht noch dünner werden ... hatte heute morgen 43,8kg.
es wird immer weiter runter gehen ...... bis zum .....
ich kann einfach nicht anderst. ich hab tagsüber einfach kein hunger, also kann ich mich auch nicht zwingen zu essen, weil mir sonst total schlecht wird davon . ich esse wie gesagt nur noch abends und dann höchstens 200 kcal. ich fühle mich zwar im moment komischerweise total fit und gesund, aber wenn das so weiter geht, dann sehe ich bald aus wie eine leiche ....
ich kann echt nichtmehr. ich würde so gerne essen, aber wie denn? ohne hunger?
ich habe dann immer so eine angst dass ich zunehme, und davon bekomme ich wieder solche magenschmerzen, dass der hunger, falls ich welchen hab, dadurch automatisch weggeht....
ich hab so panische angst, wieder FETT zu werden. ihgitt, nie wieder !!
was kann ich machen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 13:25

Hallo Tracey...
ich habe mir jetzt auch vorgenommen noch einen versuch zu starten um meine MS zu besiegen..ich weis das es nicht einfach ist und das es ein schwerer langer Weg ist aber der versuch ist es mir schon sehr wert.

Es muss einfach einen Weg aus dieser MS raus geben da ich hilfe und die Unterstuetzung von meinen Arzt nicht bekomme versuche ich es halt selber ich weis das ich es schaffen kann da ich vor 12/13 Jahren das ja schon einmal geschaft habe raus aus der MS und da war ich noch viel tiefer drinne als jetzt.

Im moment esse ich 800-900 Kalorien am Tag hinzu kommt noch diese Bulimischen fasen die meinstes Nachts bekomme das ist aber erst seit einpaar Monate vorher hatte ich das noch nie gehabt.

Ich habe mir seit Heute vorgenommen jeden Tag einpaar mehr Kalorien zu essen das heisst anstatts nur 800 oder 900 halt 810 oder 910 Kalorien und jeden Tag einpaar mehr aber ich werde dabei nichts ueberstuerzen und es langsam angehen lassen bis ich bis auf die 1000 Kalorien am Tag komme,da ich von Heute auf Morgen keine 1000 Kalorien aufeinmal essen kann da mein Stoffwechsel und mein Koerper das nicht gewoehnt ist.

Das kam von Gestern als ich mir neue Anziehsachen wie z.B T-Shirt und Hosen ( Shorts ) fuer den Sommer kaufen wollte und ich in der Umziehkabine in dem Grossen Spiegel gesehen habe das die Knochen an der Schulder und hinten am Ruecken zu sehen sind und es hat mich richtig angeekelt zu hause habe ich nicht so einen grossen Spiegel nur einen kleinen und da sieht man das ja nicht so aber wenn man dann in einen grossen Spiegel schaut dann sieht man das alles.

VLG

Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 19:42

...
@ sonne. ja beneiden , naja ich weiß wie du das meinst. ich bin von mir selbst überrascht, dass ich so viel "disziplin" habe.
am anfang meiner 2ten ms phase also vor gut 2 monaten, hatte ich immer und immer wieder fas. bestimmt 3 x in der woche.
ich habe gefressen, bis mir mein bauch weh tat, mir schlecht war, ich hab sogar immer noch mehr in mich reingestopft.
jetzt seit ca. 4 wochen ist das alles vergangenheit. ich muss mich schon zwingen abends 1 obst oder gemüse zu essen.
nach der hälfte ist mir meist immer schon schlecht, und ich muss aufhören zu essen. total irre ist das.
das mager sein hat sich so in mein hirn reingebrannt, ich weiß gar nichtmehr was ich tuen soll.

@sunnysangel. ich habe ja eig auch vor wieder mehr zu essen. langsam , schritt für schritt.
aber es geht nicht .... bei mir ist es schon so weit, dass ich gar kein hungergefühl mehr habe. sonst musste ich mich echt immer zusammenreißen um den hunger auszuhalten. darum fällt mir das im moment auch nicht mehr so stark auf, wie schlimm das im moment alles ist ....
bei 49kg hätte ich einfach aufhören sollen, da war eigentlich alles gut, nicht zu dünn, nicht zu dick.
aber irgendwo bin ich lieber so , als wieder dick zu werden ......



habe heute nur eine halbe mango gegessen , mehr ging nicht rein.
was soll ich machen? ich würde so gerne da raus kommen , aber es geht nicht. es ist wie ein raum, ohne türe!!!
immer darin gefangen, bis zum bitteren ende.
mein bmi liegt mittlererweile von anfangs 25,5 nur noch bei 15,7.
wenn das nur noch ein paar wochen so weiter geht, dann weiß ich nichtmehr was ich tuen soll ...
ich bin so schon viel zu dünn. größe 32 passt mir nichtmal mehr.
ich finde dünn sein schön. ich liebe es wenn die knochen rausschauen, aber doch nicht so extrem!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 14:10

Hallo hauselfe.
danke für deine antwort. ich weiß, ich sollte mehr essen. und eigentlich weiß ich auch was gesund ist.
aber selbst wenn ich obst esse fühle ich mich schlecht!!!
ich weiß nicht wie es weiter gehen wird ..... ich esse seit wochen nur noch ein obst oder ein gemüse am tag, immer abends.
es ist doch nicht normal, dass ich da nichtmal nen riesen fa bekomme? nichts, kein hunger, jeden tag aufs neue.
ich wart jetzt einfach mal ab ... was andres bleibt mir auch nicht.
wow 35kg. warst du in einer klinik? wie bist du da wieder rausgekommen?
respekt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 18:37

...
bin auch derzeit bei 45 kg, auf 1.70m und ich ess am tag 800kcal und nehm trottzdem noch weiter ab. das problem ist eben von gesunden sachen musst du schon ziemlich viel essen um auf die kalorien zu kommen... ich hab zum beispiel panische angst vor fett und zucker, lass ich beides komplett weg... ich weiß das ich auch mehr essen könnte ohne zuzunehemen ich weiß nicht ob das sehr geund ist aber mein tages plan ist ungefähr so:
morgens 150g beeren mit 150g joghurt (89kcal) manchmal noch 100g magerquark dazu (68kcal) (insgesamt 157kcal)
mitags salat (für 70kcal, ohne öl) mit 100g hühnchen (105kcal) und danach schokopudding von optiwell (80kcal) (255kcal)

ja dann bin ich abends bei 413kcal und hab noch ca 400, da ess ich meistens 2 mal götterspeise (mit süßstoff anstatt zucker für 100kcal)
und dann eben nochmal salat und so ca 400 gramm gemüse (gibts tiefgekühlt hat oft so 25kcal/100g) mit 100g seelachs) oder hüttekäse aus der pfanne... muss man halt immer gut würzen das es auch schmeckt... und datt macht das ganze jetzt nich unbedingt so ohne kohlehydrate aber man hat wenigsten was zu essen

aber ich glaub mit dem essen ist das problem niht gelöst das is ja die kopfsache die einen verrückt macht ich hasse das... will auch unbedingt da raus!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 20:43
In Antwort auf liesl_12826913

...
bin auch derzeit bei 45 kg, auf 1.70m und ich ess am tag 800kcal und nehm trottzdem noch weiter ab. das problem ist eben von gesunden sachen musst du schon ziemlich viel essen um auf die kalorien zu kommen... ich hab zum beispiel panische angst vor fett und zucker, lass ich beides komplett weg... ich weiß das ich auch mehr essen könnte ohne zuzunehemen ich weiß nicht ob das sehr geund ist aber mein tages plan ist ungefähr so:
morgens 150g beeren mit 150g joghurt (89kcal) manchmal noch 100g magerquark dazu (68kcal) (insgesamt 157kcal)
mitags salat (für 70kcal, ohne öl) mit 100g hühnchen (105kcal) und danach schokopudding von optiwell (80kcal) (255kcal)

ja dann bin ich abends bei 413kcal und hab noch ca 400, da ess ich meistens 2 mal götterspeise (mit süßstoff anstatt zucker für 100kcal)
und dann eben nochmal salat und so ca 400 gramm gemüse (gibts tiefgekühlt hat oft so 25kcal/100g) mit 100g seelachs) oder hüttekäse aus der pfanne... muss man halt immer gut würzen das es auch schmeckt... und datt macht das ganze jetzt nich unbedingt so ohne kohlehydrate aber man hat wenigsten was zu essen

aber ich glaub mit dem essen ist das problem niht gelöst das is ja die kopfsache die einen verrückt macht ich hasse das... will auch unbedingt da raus!!!

Hallo Miamidoll...
ja da hast du sehr recht das es eine Kopfsache ist..man kaempft praktisch mit sich selber und mit seiner Innerlichen Stimme und Gehirn und das ist sehr schwer denn das merke ich ja selber.

Bei mir ist das auch so das seit ich meinen rueckfall habe das vieles aus meiner Kindheit wieder hoch kommt die so genannten " flashbacks " und das macht es noch viel schwieriger den ich leide auch an Depressionen.

Jedesmal wenn ich glaube einen schritt nach vorne gemacht zu haben...dann falle ich gleich wieder drei schritte zurueck.

Z.B Gestern hatte ich einen so tollen Tag habe sogar 915 Kalorien gegessen und war sehr stolz das ich wenigstens das geschafft hatte...das hoert sich vielleicht bescheuert an aber fuer mich jedes Kalorien mehr zu essen ist schon eine tolles leistung ohne dabei wieder auf die Toilette zu rennen und sie wieder raus kotzen...aber dann letzte Nacht bekam ich einen FA aber nur einen kleinen und hatte mich vollgestopft bis ich nicht mehr konnte und das end ergebnis war das ich auf die Toilette bin und alles wieder raus kotze..und heute fuehle ich mich so schuldig.

Aber ich gebe nicht auf den irgendwann wird sich dieser Kreislauf loesen..hoffe ich.

Viele Liebe Gruesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 22:24
In Antwort auf basia_12756936

Hallo Miamidoll...
ja da hast du sehr recht das es eine Kopfsache ist..man kaempft praktisch mit sich selber und mit seiner Innerlichen Stimme und Gehirn und das ist sehr schwer denn das merke ich ja selber.

Bei mir ist das auch so das seit ich meinen rueckfall habe das vieles aus meiner Kindheit wieder hoch kommt die so genannten " flashbacks " und das macht es noch viel schwieriger den ich leide auch an Depressionen.

Jedesmal wenn ich glaube einen schritt nach vorne gemacht zu haben...dann falle ich gleich wieder drei schritte zurueck.

Z.B Gestern hatte ich einen so tollen Tag habe sogar 915 Kalorien gegessen und war sehr stolz das ich wenigstens das geschafft hatte...das hoert sich vielleicht bescheuert an aber fuer mich jedes Kalorien mehr zu essen ist schon eine tolles leistung ohne dabei wieder auf die Toilette zu rennen und sie wieder raus kotzen...aber dann letzte Nacht bekam ich einen FA aber nur einen kleinen und hatte mich vollgestopft bis ich nicht mehr konnte und das end ergebnis war das ich auf die Toilette bin und alles wieder raus kotze..und heute fuehle ich mich so schuldig.

Aber ich gebe nicht auf den irgendwann wird sich dieser Kreislauf loesen..hoffe ich.

Viele Liebe Gruesse

Hey...
.....
ich finde es super toll dass ihr gegen die MS bzw. ES ankämpft und an euch arbeitet und wenn ihr nicht aufgebt dann schafft ihr es auch....schaffen wir das auch!!!!
ich bin unendlich glücklich weil ich mich wieder wie ein gesunder mensch fühle und denke dass es den "riegel" bei mir im kopf umgelegt hat.....

ich hab november 08 angefangen mich zubesinnen und mit dem gewichtabnehmen-zuwollen aufgehört....leider hab ich daraufhin total FAs und heißhunger bekommen weil ich mir süßes weiterhin verboten habe....aber ich hab nicht aufgehört an mir zu arbeiten. hab versucht meine kalorienanzahl zu steigern, hab mich langsam der waage "entwöhnt", hab mich wieder mit meiner familie an einen tisch gesetzt um zu essen, hab angefangen sport als ausgleich zu treiben....
ich fühle mich momentan wirklich wieder total glücklich denn a diesem sonntag werden es 4wochen dass ich den ausstieg aus der ES feiern könnte: an diesem tag hab ich meine mom gebeten mir die waage wegzunehmen(am anfang war es super schwer aber jetzt will ich mich garncht mehr wiegen weil es doch eh nur zahlen sind!!!!!), außerdem bin ich super stolz auf mich dass ich täglich stolz 1500kcal essen kann....
ok ich gebe es offen und ehrlich zu: natürlich habe ich bei vielen lebensmitteln noch angst vor zuviel zucker und fett, natürlich zähle ich ab und zu noch kalorien, natürlich hab ich extrem angst zusehr zuzunehmen.....aber ichhab eingesehen dass wir nur einmal leben....und wenn nicht jetzt wann dann???
außerdem weiß ich dass es der größte fehler ist sich süßes zuverbieten auf das man total abfährt....früher oder später wird man es doch essen....und das in größerer menge.....

ein gedanke hilft mir echt an meinem ziel gesund zubleiben festzuhalten: keine angst vor gewichtszunahme!!!!!!!!!!!! man muss lernen wieder auf seinen körper zu vertrauen.....gewicht auf der waage sind veränderliche zahlen die niemals richtig sein können und von denen wir niemals unsere laune und unser leben abhängig machen sollten....seid den 4 wochen hab ich mich nur an den wochenenden auf die waaeg gestellt, nachdem ich mich die wochen normal ernährt habe und festgestellt mit schock: ICH HAB NICHT ZUGENOMMEN!!!!!!!!!!!!!!!! im endeffekt versteh ich nicht wie ich mich deshalb so verrückt habe in der ES.....

heute z.b. sah mein essensplan so aus:
6.00uhr tee und eine schale joghurt mit 3EL müsli und weintrauben und 1 apfel
9.30uhr 1 Apfel und eine handvoll weintrauben
13.00uhr ein vollkornbrötchen
15.00uhr eine große schale obstsalat und 2 vollkornbrotscheiben
18.00uhr ein knäckebrot mit quark
21.00uhr eine kleine schale krabbensalat

....ich weiß es ist alles total gesund weil ich wie gesagt angst hab noch vor gewissen nahrungsmitteln aber ich arbeite an mir....fast food gebe ich gedoch ehrlich zu werde ich niemals wieder essen können aber auch nicht essen wollen weil es mich anwieder wie es hergestellt wird....is ja wie abfall
naja aber trotzdem denke ich dass es ausbaufähig ist....

lasst uns zusammen kämpfen!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2009 um 22:02

Erstmal einen riesen applaus an luluchen!!!
ich finde es super, dass du es geschafft hast daraus zukommen! gratulation !!!!!!!
ich wünsche dir von ganzem herzen, dass du es auch weiterhin schaffst, so super durchzuhalten!!!

nunja, mein wochenende lief nicht gut. ich habe mir wirklich vorgenommen zu essen, mit meinem freund zusammen.
wir sind samstags relativ früh raus aus dem bett und haben zusammen frühstück gemacht. mit früchten und quark und brötchen und alles.
ich wollte wirklich mehr essen. ich habe mit obst und etwas magerquark angefangen und war nach einer kleinen portion so voll, dass ich nichtsmehr essen konnte. mein freund fand das nicht so toll, ich aber auch nicht ...
so kann es nicht weitergehen ..... ich nehme immer weiter ab .... dabei will ich es doch gar nicht .....
hat vielleicht irgendjemand erfahrungen mit einer therapie???
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 19:36


ja, mein thread hab ich wohl in einer "guten phase" geschrieben.
wo sind die gedanken hin ????
42,5 kg waren es heute auf der waage. es geht viel schneller als ich es will ....
nunja, ich arbeite ja aber auch nicht dagegen!!! kaum noch essen, 2 std sport täglich.
da frage ich mich doch gerade, ob ich mir in meinem thread eigentlich mega einen in sack gelogen habe!?
ich schreib da was von, ich will es ändern, und warum tue ich nichts??????
wie komm ich da nur wieder raus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2009 um 18:49

40,5 kg
heutiger stand auf der waage. alles was ich mir vorgenommen hatte ist auf einmal weg.
ich fühle mich nur noch gut wenn ich nichts/kaum esse.
gestern hatte ich zum ersten mal wieder nach 2 monaten konstanten hungern einen "kleinen" fa. (1200 kcal)
ich habe mich danach noch nie, wirklich noch nie so schlecht gefühlt ..... ich habe zum ersten mal in meinem leben ernsthaft darüber nachgedacht mich auf der toilette zu übergeben ... was ich auch tat .... und das, obwohl ich eigentlich panische angst vorm erbrechen habe!!!!!
ich habe wohl total abgeschalten, weil ich nur noch die kcal loswerden wollte .... also, dass es mal so weit kommt, hätte ich nie gedacht .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen