Home / Forum / Fit & Gesund / Will aufhören und suche jemanden, der mitmachen will

Will aufhören und suche jemanden, der mitmachen will

5. Juni 2007 um 16:02 Letzte Antwort: 8. Juni 2008 um 15:04

hi!
seit etwa einem halben jahr übergebe ich mich regelmäßig nach dem essen. ich finds selber dumm, und hab mir gedacht wenn ich abgenommen hab hör ich wieder damit auf... hab ich gedacht. es is nämlich nicht so einfach wie man sich das zu beginn vorstellt!!
auf jeden fall möchte ich jetzt wirklich damit aufhören!!! ich hab gehört, dass die fettverbrennung irgendwann aufhört wenn man bulimie hat, das heißt, man wird nur dicker!!! und das will ich auf keinen fall. ich will schlank bleiben mit einer gesunden ernährung! das klingt so leicht, aber ich habs versucht, und wenn man einmal mit der kotzerei angefangen hat, will bzw. kann man nicht mal die gesunden sachen bei sich behalten. so gehts mir halt.
und jetzt würdich mich freuen, wenn
jemand, der auch dieses problem hat, mit mir gemeinsam anfangen würde, damit aufzuhören!! das wäre bestimmt einfacher und man könnte erfahrungen audtauschen!
also, wenn jemand lust hat damit aufzuhören sich das leben zu ruinieren, würd ich mich freuen wenn ichr euch meldet!!
glg

Mehr lesen

5. Juni 2007 um 16:31

Ich
also ich habe es jetzt bereits seit ein paar wochen durchgehalten. bin auch sehr stolz auch wenn ich etwas zugenommen habe naja, hauptsache gesund, bin trotzdem noch schlank wenn du dich austauschen willst - schreib mir
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 16:36
In Antwort auf sanna_11978890

Ich
also ich habe es jetzt bereits seit ein paar wochen durchgehalten. bin auch sehr stolz auch wenn ich etwas zugenommen habe naja, hauptsache gesund, bin trotzdem noch schlank wenn du dich austauschen willst - schreib mir
liebe grüße

Hi!
freut mich!!
wie hast du denn gegessen? ich mein ganz normal oder hast du da schon auf kalorien und so geachtet?
und wenn ich fragen darf: wie viel hast du zugenommen?
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 18:14
In Antwort auf sanna_11978890

Ich
also ich habe es jetzt bereits seit ein paar wochen durchgehalten. bin auch sehr stolz auch wenn ich etwas zugenommen habe naja, hauptsache gesund, bin trotzdem noch schlank wenn du dich austauschen willst - schreib mir
liebe grüße

Etroite
das freut mich, dass es doch noch welche gibt die es aus dem ganzen mist rausschaffen, würde mich euch sehr sehr gerne anschließen da ich keine Lust mehr hab mich weiterhin damit fertig zu machen....was genau nimmst du denn zu dir und wie schaffst du es danach mit deinem schlechten Gewissen klar zu kommen...
Kochst du dir regelmäßig gesonderte Mahlzeiten oder isst du noch zuhause mit?
Welche Maße hast du? Ich wiege zur Zeit bei einer Größe von 1,70m um die 52-53kg kg, mal mehr mal weniger.Habe ebenfalls große Angst zuzunehmen.

Ganz liebe Grüße acch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 19:00
In Antwort auf shadya_12074911

Etroite
das freut mich, dass es doch noch welche gibt die es aus dem ganzen mist rausschaffen, würde mich euch sehr sehr gerne anschließen da ich keine Lust mehr hab mich weiterhin damit fertig zu machen....was genau nimmst du denn zu dir und wie schaffst du es danach mit deinem schlechten Gewissen klar zu kommen...
Kochst du dir regelmäßig gesonderte Mahlzeiten oder isst du noch zuhause mit?
Welche Maße hast du? Ich wiege zur Zeit bei einer Größe von 1,70m um die 52-53kg kg, mal mehr mal weniger.Habe ebenfalls große Angst zuzunehmen.

Ganz liebe Grüße acch

@acch
hallöchen. ich wollt mal fragen wie lange du schon essgestört bist,denn in deinem profil steht ja dass du 27 bist und da frag ich mich ob du schonmal in therapie warst oder es vor hast oder ob du meinst,dass du es selber schaffst?!

würd mich freuen,wenn du mir antwortest

Lg Anni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 19:43
In Antwort auf lena_12852953

Hi!
freut mich!!
wie hast du denn gegessen? ich mein ganz normal oder hast du da schon auf kalorien und so geachtet?
und wenn ich fragen darf: wie viel hast du zugenommen?
glg

Also
ich hab am anfang versucht drauf zu achten aber dann gings nicht mehr also ich hab schon viel gefressen. hab so 3 kg zugenommen die hab ich vorher mit soo viel mühe runterbekommen
und ganz ehrlich ich will euch cniht entmutigen aber ich hab mich grad mit meinem schatz, und ein paar meiner besten freunde gestritten, mich daraufhin zugekifft und dann gefressen und alles wieder ausgekotzt.
also seht zu dass es auch gut geht wenn ihr es schafft. und packt das übel an der wurzel, also am besten macht ne therapie. liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 19:57
In Antwort auf sanna_11978890

Also
ich hab am anfang versucht drauf zu achten aber dann gings nicht mehr also ich hab schon viel gefressen. hab so 3 kg zugenommen die hab ich vorher mit soo viel mühe runterbekommen
und ganz ehrlich ich will euch cniht entmutigen aber ich hab mich grad mit meinem schatz, und ein paar meiner besten freunde gestritten, mich daraufhin zugekifft und dann gefressen und alles wieder ausgekotzt.
also seht zu dass es auch gut geht wenn ihr es schafft. und packt das übel an der wurzel, also am besten macht ne therapie. liebe grüße

Achso
und ich bin 1,72 geoß und wiege im moment 60 kg *schäm*
manchmal ess ich bei meiner mutter mit, manchmal mach ch mir mittags salat, aber die fressattacken einer bulimikerin sind schwerer loszubekommen als das kotzen selbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 19:58
In Antwort auf sanna_11978890

Also
ich hab am anfang versucht drauf zu achten aber dann gings nicht mehr also ich hab schon viel gefressen. hab so 3 kg zugenommen die hab ich vorher mit soo viel mühe runterbekommen
und ganz ehrlich ich will euch cniht entmutigen aber ich hab mich grad mit meinem schatz, und ein paar meiner besten freunde gestritten, mich daraufhin zugekifft und dann gefressen und alles wieder ausgekotzt.
also seht zu dass es auch gut geht wenn ihr es schafft. und packt das übel an der wurzel, also am besten macht ne therapie. liebe grüße

@etroite
wissen deine freunde und dein freund ,dass du essgestört bist und wenn ja unterstützen sie dich??

ps nicht verzweifeln!!!

Lg Anni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 19:59
In Antwort auf sanna_11978890

Achso
und ich bin 1,72 geoß und wiege im moment 60 kg *schäm*
manchmal ess ich bei meiner mutter mit, manchmal mach ch mir mittags salat, aber die fressattacken einer bulimikerin sind schwerer loszubekommen als das kotzen selbst

!!!
du sagst es!! die Fas sind die schlimmsten,nicht das nicht kotzen...

Anni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 20:03

Klasse..
Hey, also ich muss sagen, ich find es echt klasse von dir, das du damit aufhören willst (ist ja auch das Beste) und dass es mit jemand anderem "einfacher" ist, als allein, ist mit Sicherheit wahr.

Ich selbst leide zwar nicht an Bulimie, aber vielleicht magst du mir ja trotzdem täglich schreiben, wie es läuft, ob du dich doch wieder übergeben musstest, oder was du gegessen hast. Vielleicht kann ich dir dann auch ein paar Tipps geben (hab Ernährung als zusätzl. Unterrichtsfach). Wenn du dich z.B. übergeben musstest, weil du vorher, aufgrund einer HEIßHUNGERATTACKTE sher viel gegessen hast, dann ist das ja ein Zeichen dass dein Körper schon stundenlang mit wenig Kohlenhydraten ausgekommen ist und JETZT doch endlich mal Nachschub braucht, aber richtig. Stell dir vor du hast schon total durst, hast aber nix zum trinken da, eine Weile hälst du das noch durch, aber irgendwann wird der durst so groß, dass du dann echt bis auf die nächste Toilette rennst und das Leitungswasser trinkst UND DANN auch nicht nur einen Schluck, sonder richtig viel, hast ja die ganze Zeit nix gehabt!

Also falls du Interesse hast mir mal zu schreiben oder dir Tipps geben zu lassen (eine Bekannte von mir litt auch an Bulimie) dann helfe ich dir gern, soweit ich kann. Hört auch gern zu

Ansonsten wünsch ich dir viel Erfolg und bleib stark, denn DAS ist dann Körperkontrolle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 21:31
In Antwort auf katy_11869538

@etroite
wissen deine freunde und dein freund ,dass du essgestört bist und wenn ja unterstützen sie dich??

ps nicht verzweifeln!!!

Lg Anni

Ja
also ich streite es oft ab oder stelle es nicht so schlimm dar wie es ist. ausschlaggebend dafür dass ich aufhören wollte war auch ein gespräch mit meinem freund. da hab ich ihn angelogen und gesagt ich machs nicht mehr mit dem kotzen. dann hat er gesagt "dann kann ich ncihts tun außer dir vertrauen" und ich habs ihm geschworen. dann hab ich aufgehört. bis eben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 22:15
In Antwort auf katy_11869538

@acch
hallöchen. ich wollt mal fragen wie lange du schon essgestört bist,denn in deinem profil steht ja dass du 27 bist und da frag ich mich ob du schonmal in therapie warst oder es vor hast oder ob du meinst,dass du es selber schaffst?!

würd mich freuen,wenn du mir antwortest

Lg Anni

@anni
Nein ich war noch nicht in Therapie aber hab es schonmal zwei Jahre geschafft ohne Erbrechen, dann hatte sich mein Freund von mir getrennt und das Ganze ging wieder von vorne los....

GGLG acch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2007 um 22:04
In Antwort auf olalla_12748477

Klasse..
Hey, also ich muss sagen, ich find es echt klasse von dir, das du damit aufhören willst (ist ja auch das Beste) und dass es mit jemand anderem "einfacher" ist, als allein, ist mit Sicherheit wahr.

Ich selbst leide zwar nicht an Bulimie, aber vielleicht magst du mir ja trotzdem täglich schreiben, wie es läuft, ob du dich doch wieder übergeben musstest, oder was du gegessen hast. Vielleicht kann ich dir dann auch ein paar Tipps geben (hab Ernährung als zusätzl. Unterrichtsfach). Wenn du dich z.B. übergeben musstest, weil du vorher, aufgrund einer HEIßHUNGERATTACKTE sher viel gegessen hast, dann ist das ja ein Zeichen dass dein Körper schon stundenlang mit wenig Kohlenhydraten ausgekommen ist und JETZT doch endlich mal Nachschub braucht, aber richtig. Stell dir vor du hast schon total durst, hast aber nix zum trinken da, eine Weile hälst du das noch durch, aber irgendwann wird der durst so groß, dass du dann echt bis auf die nächste Toilette rennst und das Leitungswasser trinkst UND DANN auch nicht nur einen Schluck, sonder richtig viel, hast ja die ganze Zeit nix gehabt!

Also falls du Interesse hast mir mal zu schreiben oder dir Tipps geben zu lassen (eine Bekannte von mir litt auch an Bulimie) dann helfe ich dir gern, soweit ich kann. Hört auch gern zu

Ansonsten wünsch ich dir viel Erfolg und bleib stark, denn DAS ist dann Körperkontrolle

@meloncello
aslo ich muss dir leider sagen dass ich es die letzten tage nicht geschafft habe mich mit dem kotzen zurüchzuhalten
am anfang hats noch funktioniert aber dann kam das schlechte gewissen und ich hab alles auf der stelle wieder los werden "müssen"
ich ärger mich selber total darüber. aber ich hab einfach zu viel angst dass ich wieder zunehmen!! ich war zwar vorher nicht wirklich dick, aber ich will die kilos trotzdem nicht wieder haben!!!
ich würde mich aber freuen wenn wir öfter mal schreiben könnten. wär ganz nett ab und zu mal mit jemandem über das ganze zu reden! ich hab schon ein paar mal überlegt das ganze meiner besten freundin zu beichten, aber irgendwie denk ich mir dann immer, es is besser wenn sies nicht weiß. natürlich werd ich weiterhin versuchen damit aufzuhören!!
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2007 um 20:04

Hol dir hilfe!!!
hallo! bin grad durch zufall auf das forum gestoßen, weiß aber wovon ich rede: bin seit 5 jahren magersüchtig, seit 3 jahren in therapie, war 3 monate im krankenhau und habe einen freund verloren, der daran gestorben ist. also, bitte lass dich beraten und denk nicht jetzt schon: ich will bloß nicht dick werden, sondern nur das gewicht halten, damit fängt es an. dein leben wird besser wenn sich nicht mehr alles ums eesen dreht!!!
mach bald was, wirklich
viel glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2007 um 13:06

Hallo..walderdbeere 19
ich selber bin mit dem problem bulemi stark konfrontiert, zwar bin ich selber nicht davon betroffen aber meine Schwester.
Da ich mich in der letzten Zeit mit diesem Thema sehr beschäftigt habe, bin ich erschrocken über die ganzen Erkenntnisse. Einer Studie nach ist jede dritte Frau von Essstörungen im Laufe ihres Lebens davon betroffen.
Leider wird vieles verharmlost geschweige denn erst garnicht thematisiert.
Meine Schwester möchte des Problem jetzt in die Hand nehmen und das Problem bewältigen, ich werde sie unterstützen wie ich nur kann, es ist aber echt sehr kompliziert. Jemand der dir hilft muss dich erstmal verstehen lernen, der Schritt von dir mit einer Person dein Problem zu teilen ist schon mal super.
Nichts desto trotz öffne dich einem Menschen der in deiner unmittelbaren Naehe ist, dieser nämlich kann dich direkt dabei unterstützen einen Essensplan durchzuhalten, welcher unumgänglich ist.
Es gibt tolle Bücher die wir jetzt bestellt haben. Eines z.B. ist von einer Psychologin geschrieben die selbst diese Essstörung mit dem Übergeben hatte und nun eine Art Selbsttherapie wiedergibt. Eine Art selbsttherapie, der dir zeigt wie man es schaft von dieser Sucht wegzukommen.

Ich kann mir vorstellen dass meine Schwester gerne Kontakt mit dir aufnehmen würde, es gibt sehr viele Foren wo sie auch Mitglied ist,..also kleine walderdbeere, schreib einfach mal zurück..und Kopf hoch, wenn dein Wille dafür da ist, hast du den halben Weg schon hinter dir...

liebe grüße...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2007 um 16:07

@waldbeere19
hi
ich weiß nich ob ich die richtige bin die du, vielleicht denkst du dir ich bin noch zu jung das wir uns gegenseitig helfen, doch seit drei 3 jahren haben bulimie bin dann 3 monate in einer klinik gewesen und hatte dann auch noch magersucht und schwanke seitdem zwischen bulimie und magersucht nehm aber trotzdem nict ab und nicht zu. aber ich möchte auch nicht allein versuchen es zu schaffen, denn in der klinik hat es auch nicht geklappt.vieleicht meldest du dich mal bei mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2008 um 14:56

Ende mit der Bulimie
Hi,
ich habe nun etwa seit 2 Jahren Bulimie, dabei ist es so, dass ich auch Phasen habe, in denen ich mal normal esse.
Dieses werden jedoch leider immer kürzer.
In meinen extrem bulimischen phasen nehme ich auch immer zu.
Die Bulimie bestimmt mein Leben und es wär so schön ohne.
Ich will auch endlich damit aufhören, gerne gmemeinsam!

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2008 um 15:04
In Antwort auf alina_12965902

Hallo..walderdbeere 19
ich selber bin mit dem problem bulemi stark konfrontiert, zwar bin ich selber nicht davon betroffen aber meine Schwester.
Da ich mich in der letzten Zeit mit diesem Thema sehr beschäftigt habe, bin ich erschrocken über die ganzen Erkenntnisse. Einer Studie nach ist jede dritte Frau von Essstörungen im Laufe ihres Lebens davon betroffen.
Leider wird vieles verharmlost geschweige denn erst garnicht thematisiert.
Meine Schwester möchte des Problem jetzt in die Hand nehmen und das Problem bewältigen, ich werde sie unterstützen wie ich nur kann, es ist aber echt sehr kompliziert. Jemand der dir hilft muss dich erstmal verstehen lernen, der Schritt von dir mit einer Person dein Problem zu teilen ist schon mal super.
Nichts desto trotz öffne dich einem Menschen der in deiner unmittelbaren Naehe ist, dieser nämlich kann dich direkt dabei unterstützen einen Essensplan durchzuhalten, welcher unumgänglich ist.
Es gibt tolle Bücher die wir jetzt bestellt haben. Eines z.B. ist von einer Psychologin geschrieben die selbst diese Essstörung mit dem Übergeben hatte und nun eine Art Selbsttherapie wiedergibt. Eine Art selbsttherapie, der dir zeigt wie man es schaft von dieser Sucht wegzukommen.

Ich kann mir vorstellen dass meine Schwester gerne Kontakt mit dir aufnehmen würde, es gibt sehr viele Foren wo sie auch Mitglied ist,..also kleine walderdbeere, schreib einfach mal zurück..und Kopf hoch, wenn dein Wille dafür da ist, hast du den halben Weg schon hinter dir...

liebe grüße...

Buch
Hallo YYK,
ich bin zur Zeit ziemlich verzweifelt.
Ich leide seit ca. 2 Jahren an Bulimie und es wird immer schlimmer.
Seit ca. 3 Monaten bin ich nun auch noch in eine fremde Stadt gezogen.
Hier esse ich aus Einsamkeit.
Ich will die Bulimie los werden, doch weiß ich auch gar nicht mehr genau, wie man normal isst, bzw. was normale Portionen sind.
Das Buch, das du erwähnt hast interessiert mich. Kannst du mir verraten wie es heißt und wer es geschrieben hat?
Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram