Home / Forum / Fit & Gesund / Wieviele Mahlzeiten pro Tag???

Wieviele Mahlzeiten pro Tag???

19. April 2006 um 21:39

Hallo

Man liest und hört immer wieder, man soll täglich drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten, also fünf Mahlzeiten zu sich nehmen.

Nun hat mein HA (der auch Ernährungsberater ist), gesagt, dies sei falsch. Man soll nur drei Hauptmahlzeiten im Abstand von 4-6 Stunden zu sich nehmen. Begründung: durch die kleinen Zwischenmahlzeiten wird sofort die Bauchspeicheldrüse intensiv angeregt, und es wird unnötig viel Insulin ausgeschüttet. Das Insulin, das übrig bleibt, wird in Depots (Fett) abgelagert. Aus Neugier habe ich auch noch zwei Ernährungsberaterinnen kontaktiert, die mir genau dasselbe bestätigten.

Wie denkt ihr darüber?

Lg Surprise

Mehr lesen

20. April 2006 um 15:59

Hallo surprise
ich habe letztes Jahr in 3 Monaten 14 kg abgenommen, und zwar mit "Leichter leben in Deutschland". Ein Grundsatz bei dieser Ernährungsumstellung ist eben diese Theroie, dass man am Tag nur 3 Mahlzeiten zu sich nehmen soll. Die Begründung: Der Körper kann nur eins, entweder zunehmen oder abnehmen, was ja eigentlich logisch ist. Ich habe mich daran gehalten und der Erfolg konnte sich sehen lassen, habe auch 3-4 mal die Woche 1 Stunde Sport gemacht (Walken).
Ich denke, dass der Stoffwechsel eines jeden Körpers anders ist, dass diese Methode nicht bei allen funktioniert. Meine Erfahrung damit, sehr positiv, am besten ausprobieren und sehen, wie Du damit zurecht kommst.
Viel Erfolg
haseundigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2006 um 18:42
In Antwort auf sabia_12163112

Hallo surprise
ich habe letztes Jahr in 3 Monaten 14 kg abgenommen, und zwar mit "Leichter leben in Deutschland". Ein Grundsatz bei dieser Ernährungsumstellung ist eben diese Theroie, dass man am Tag nur 3 Mahlzeiten zu sich nehmen soll. Die Begründung: Der Körper kann nur eins, entweder zunehmen oder abnehmen, was ja eigentlich logisch ist. Ich habe mich daran gehalten und der Erfolg konnte sich sehen lassen, habe auch 3-4 mal die Woche 1 Stunde Sport gemacht (Walken).
Ich denke, dass der Stoffwechsel eines jeden Körpers anders ist, dass diese Methode nicht bei allen funktioniert. Meine Erfahrung damit, sehr positiv, am besten ausprobieren und sehen, wie Du damit zurecht kommst.
Viel Erfolg
haseundigel

Wow!!!
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg!

Also, so wie mir das mein Doc erklärt hat, war es ziemlich einleuchtend. Und seit ich es selbst so halte, habe ich auch schon 4 Kilos verloren in dreieinhalb Wochen, natürlich auch mit Sport.

Trotzdem, es ist doch schwer, sich vorzustellen, dass ein Joghurt oder auch nur ein Apfel zwischen den Mahlzeiten so viel Insulin wie eine Hauptmahlzeit ausschütten soll...

Herzliche Grüsse und weiter so!

Surprise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2006 um 19:32
In Antwort auf tamera_12492643

Wow!!!
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg!

Also, so wie mir das mein Doc erklärt hat, war es ziemlich einleuchtend. Und seit ich es selbst so halte, habe ich auch schon 4 Kilos verloren in dreieinhalb Wochen, natürlich auch mit Sport.

Trotzdem, es ist doch schwer, sich vorzustellen, dass ein Joghurt oder auch nur ein Apfel zwischen den Mahlzeiten so viel Insulin wie eine Hauptmahlzeit ausschütten soll...

Herzliche Grüsse und weiter so!

Surprise

Joghurt
Apfel ja Früchte überhaupt sollten meiner Meinung nach bei einer Diät nicht unterschätzt werden, haben ja teilweise sehr viel Zucker, zwar Fruchtzucker, aber immerhin. Ein Apfel war bei mir schon immer appetitanregend.

Joghurt und Quark hingegen sind nicht so schlimm. Ich habe heute auf dem Weg zur Arbeit im Radio gehört, dass der Abbau von Eiweiß (hoher Anteil in Quark und Joghurt) sehr viel Energie (Kalorien) benötigt. Was hier also an Kalorien eingenommen wird, verbraucht der Körper beim Spalten des Eiweiß wieder. Bei meiner Diät habe ich jeden Abend eine Riesenportion davon gegessen (Magerquark mit 0,1%igem Fettanteil). Es ist deshalb auch sinnvoll, kohlehydrathaltige Lebensmittel eher in der Mittagskost zu sich zu nehmen, am Abend die Eiweiße dominieren zu lassen. Da sich zuviel Eiweiß aber leicht in den Nieren absetzt, ist es wichtig sehr viel Wasser zu trinken. Wie gesagt, es macht Spass, zu sehen wie die Pfunde purzeln. Ja und es macht stolz auf gesunde Weise abgenommen zu haben, quasi aus eigenem Antrieb heraus.
Ich war von den Erfolgen so beeindruckt, dass man wirklich von der "Lust des Abnehmens" sprechen kann.
Ich wünsche Dir auch noch viele purzelnde Pfunde. Ich bin auch grade wieder am Beginn einer Diät , will noch ein paar Kilos loswerden.
Die Methode, natürlich wieder "Leichter leben in Deutschland".

Liebe Grüsse
haseundigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2006 um 21:04
In Antwort auf sabia_12163112

Joghurt
Apfel ja Früchte überhaupt sollten meiner Meinung nach bei einer Diät nicht unterschätzt werden, haben ja teilweise sehr viel Zucker, zwar Fruchtzucker, aber immerhin. Ein Apfel war bei mir schon immer appetitanregend.

Joghurt und Quark hingegen sind nicht so schlimm. Ich habe heute auf dem Weg zur Arbeit im Radio gehört, dass der Abbau von Eiweiß (hoher Anteil in Quark und Joghurt) sehr viel Energie (Kalorien) benötigt. Was hier also an Kalorien eingenommen wird, verbraucht der Körper beim Spalten des Eiweiß wieder. Bei meiner Diät habe ich jeden Abend eine Riesenportion davon gegessen (Magerquark mit 0,1%igem Fettanteil). Es ist deshalb auch sinnvoll, kohlehydrathaltige Lebensmittel eher in der Mittagskost zu sich zu nehmen, am Abend die Eiweiße dominieren zu lassen. Da sich zuviel Eiweiß aber leicht in den Nieren absetzt, ist es wichtig sehr viel Wasser zu trinken. Wie gesagt, es macht Spass, zu sehen wie die Pfunde purzeln. Ja und es macht stolz auf gesunde Weise abgenommen zu haben, quasi aus eigenem Antrieb heraus.
Ich war von den Erfolgen so beeindruckt, dass man wirklich von der "Lust des Abnehmens" sprechen kann.
Ich wünsche Dir auch noch viele purzelnde Pfunde. Ich bin auch grade wieder am Beginn einer Diät , will noch ein paar Kilos loswerden.
Die Methode, natürlich wieder "Leichter leben in Deutschland".

Liebe Grüsse
haseundigel

Jetzt klopf ich dir mal tüchtig auf die Schultern!!!
Ich finde das absolut toll, wie du das machst. Es geht nämlich wirklich ohne Pillen und Null-Diäten. Sport und Ernährungsumstellung sind der einzig richtige Weg!

Ich bewundere dich richtig, und du spornst mich auch an, weiter zu machen!

Klasse!

Herzlichst Surprise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2006 um 16:26

3 Mahlzeiten pro Tag
Hallo, ja das denke ich auch, da es mir auch mein Hausarzt so erklärte. Zwischen den 3 Mahlzeiten sollten mindestens 4 std. liegen, wo man nichts ißt.

lg. Schnuppe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2006 um 13:32

Mein HA...
...hat mir da was anderes erzählt...
die meinte, dass man alle 2-3 stunden was essen sollte... auch was mitm insulin-spiegel, was ich jetzt aba neme zamme krieg ^^
ich jedenfalls ess auch nur 2-3 mahlzeiten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook