Home / Forum / Fit & Gesund / Wieviel muss man wiegen, damit einem der Arzt hilft? *motz*

Wieviel muss man wiegen, damit einem der Arzt hilft? *motz*

21. August 2008 um 9:51

Hallo!

Ich habe schon letzte Woche im regulären Abnehmforum gepostet.
Ich hatte am Montag einen Termin bei meiner Hausärztin und mit ihr übers abnehmen gesprochen. Sie findet meinen Entschuluss toll.
Ich bin übrigens 1,72 m groß und wiege derzeit 120 - 122 kg.
Das macht einen BMI vom 40,6 und heißt fast "Fettsucht".

Ich weiß, es ist dämlich, das auf meinen Sohn zu schieben.
Aber seit ich ihn bekommen habe (2 Jahre ist er jetzt) geht das Gewicht einfach nicht wieder runter. Vor der Schwangerschaft hatte ich 90 kg und fühlte mich pudelwohl - trotz Übergewicht.

Jedenfalls saß ich nun bei der Ärztin und hörte mir eine halbe Stunde an, das ich von allem was ich esse nur 1 essen dürfte. Also 1 Kartoffel, 1 kleines Stück mageres Fleisch oder Fisch, 1 Löffel Gemüse etc.
Also sorry, ich bin 32 Jahre als - das weiß ich selber! *schimpf*
Weiter sprach sie über viel Bewegung etc.

Ich bin ehrlich gesagt ganz schön enttäuscht und frage mich allen Ernstes, wie viel Übergewicht man denn haben muss, um vom Arzt ein unterstützendes Medikament zu bekommen?

Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen und mögt mir weiterhelfen.

Liebe Grüße
Nicole

Mehr lesen

22. August 2008 um 18:01

Was nützen dir Medikamente?
Ich bin 1.75 und wiege derzeit 85kg vor 3Wochen noch 90kg was auch eindeutig übergewicht ist,mein Hausarzt bot mir sofort Tabletten zur Abnahme an wo man in einem Monat bis zu 20kg abnehmen kann,aber ganz ehrlich das ist sowas von ungesund und ausserdem nach ein paar Monaten wenn du dir wieder Schoki usw. reinhaust wiegst du genauso viel wie vorher!

Ich weiß selber wie es ist sich im Körper unwohl zu fühlen,ich hab 75kg gewogen und da heb ich mich pudelwohl gefühlt passte in Kleidergröße 40/42 und alles war super,dann habe ich durch psychischen Stress zu Hause 20kg zugenommen!!!und ich bin 18J.alt ich könnte in Depressionnen fallen und allen anderen die Schuld geben aber das ist Schwachsinn!

Dein Sohn ist nicht der Grund warum du dich ungesund ernährst sondern DU und kein Mensch der STARKES Übergewicht hat kann mir erzählen "Ich esse ja kaum was"Ich kenne es ja selber ich hab mir vor ein paar Monaten noch jeden Tag eine Tafel Schoki reingehauen dann nur Obst und Gemüse gegessen,dann Pizza aber SOOOO VIEL WARS JA NICHT

Ich gebe dir einen Tipp!
Mach Weight Watchers durch das Aufschreiben wieviel du am Tag isst wirst du schnell merken das du doch eigentlich viel isst oder eher gesagt das "FALSCHE" und mache SPORT!

Ich habe vor 3Wochen mit Sport angefangen,also im Fitnesscenter,3 mal die Woche Ausdauersport.1mal die Woche Muskelaufbau,nehme L-Carnitin Tabeltten die bei Ausdauersport die Fettverbrennung positiv unterstützen,esse gesund aber gönne mir auch Schokolade und co.!

Das ist der einzig RICHTIGE weg!
SPORT und eine GESUNDE Ernährung aber trotzdem musst du dir was gönnen!
Crash Diäten bringen rein GAR NIX,viele wissen gar nicht das sie ihre Organe dadurch dauerhaft schädigen können.


Ich hoffe du bist dir einfach im Klaren das mit Medikamten deine Probleme nicht gelöst sind

Liebe Grüße

Gefällt mir

14. September 2016 um 15:43

Zauberpulver
Hallo, ich habe was ganz tolles gefunden was mir beim abnehmen hilf es ist ein Pulver was man zum Shake anrühren tut und damit 2 Mahlzeiten am Tag ersetzt und dazu kann man einen booster nehmen der das abnehmen beschleunigt. Ich bin total begeistert davon hab in kurzer Zeit schon 3 kg verloren. Und das Beste daran also finde ich zumindest man kann ganz normal essen und muss auf nix verzichten ich backe sogar damit oder mach mir Pudding damit. Ich liebe es einfach und komme meinem Ziel immer näher. Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Neuer Partner will keinen Sex
Von: sabine2553
neu
14. September 2016 um 14:15
Paroxetin Erfahrungen !!!
Von: ric781
neu
14. September 2016 um 13:12

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen