Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Wieder normal essen + Gewicht halten???

15. April 2009 um 23:55 Letzte Antwort: 16. April 2009 um 13:38

Ich habe eine ganz wichtige Frage. Also ich bin gerade etwas nachdenklich und es muss sich etwas ändern! Bin grade wohl auf den besten Weg in eine Essstörung. Hab leider nicht die Veranlagung schlank zu sein, war immer etwas pummeliger. Seit 9 Jahren spiele ich nun Fußball und irgendwann hat sich mein Gewicht eingependelt. Mit 1,70m habe ich seit ich 16 bin (bin jetzt bald 21) immer 62-65kg gewogen. Nicht mein Wohlfühlgewicht, aber ist ja noch in Ordnung. Konnte zumindest essen, wie ich wollte, hab nie drauf geachtet. Wollte aber egtl. schon lieber zierlich und schlank sein, hat nur nie geklappt! Dann habe ich mir im März 08 das Kreuzband gerissen und wurde im Mai operiert. In der zeit habe ich so weitergegessen wie gewohnt und wog auf einmal 74kg. Schrecklich!!! Hab mich total unwohl gefühlt, sah einfach net schön aus. Ende Dezember 08 hats bei mir Klick gemacht, es musste sich was ändern! HAb im Fitnessstudio viel mehr ausdauertraining gemacht und weniger gegessen, hatte ne Phase, da hab ich sehr wenig gegessen. Bin auch z.B, zu vollkornprodukten umgestiegen und magerquark viel obst - aber iwie schon sehr einseitig. Trau mich bestimmte sachen gar net mehr zu essen und hab ständig angst wieder zuzunehmen, mitlerweile wiege ich 56,5kg! Ess gar kein normales Mittagessen mehr sondern bestell in der kantine bei der arbeit nur noch salat - ohne dressing. In meinem kopf dreht sich alles nur noch ums essen und um kalorienzahlen. Am Wochenende hatte ich auch eine FA und dafür 2 tage danachnicht mehr als 150 kalorien zu mir genommen dadurch bin ich ja erst auf die 56kg sonst hab ich in letzter zeit 57-59 gewogen aber nach so fastentagen ist man ja direkt leichter. sonst nehm ich immer 300 kalos zu mir bis nicht mehr als 1100 versuche aber meistens unter 1000 zu bleiben. So wie ichs jetzt mache nehme ich weiter ab. Eigentlich möchte ich mein jetztiges Gewicht nun doch halten (darüber habe ich grade nachgedacht, ich darf nicht weiter abnehmen, das hier ist doch jetzt normalgewicht) und dieses gewicht ist das, das ich mir schon immer gewünscht habe, egtl würde es mich total glücklich machen aber ohne diese ewigen gedankengänge. Es macht mich irgendwie fertig. Mitlerweile entwickel ich eine Angst vor manchen Nahrungsmitteln und ungesund ist mein Verhalten doch auch. Gestern war mir verdammt schwindelig und weil ich heute abend fußball hatte, hab ich sogar nochn knäckebrot gegessen und quark, gegen den schwindel... aber so gut gehts mir nicht.
Außerdem ist mein Stoffwechsel jetzt total auf Sparflamme. Ich würde so gerne bei den 56kg bleiben und ich muss doch auch mal was anderes essen als äpfel, quark, salat und hähnchenbrust?!

Ich möchte gesund leben, mir ab und zu was gönnen aber das macht sich doch direkt auf der Waage bemerkbar!!! Was kann ich tun? Ich möchte mit dem abnehmen aufhören und trotz sparflammenstoffwechsel dieses Gewicht, das ich jetzt habe halten. Es ist normalgewicht aber bin jetzt trotzdem eher zierlich, so wie ich es mir immer gewünscht hab, hab diese mädchen immer beneidet, aber das sind diese mädchen, die vom typ anders sind und gut essen können und trotzdem schlank bleiben aber das steckt nicht in meinen genen!!!

Bitte helft mir, wie schaffe ich das, ohne zuzunehmen und wie krieg ich meinen stoffwechsel wieder hin?
Mit einem höheren gewicht bin ich genau so unglücklich, wie mit meinem jetzigen Verhalten.
Wie viel meint ihr, darf man an Kalorien zu sich nehmen, bei diesem stoffwechsel aber so dass es gesund ist?

Ich habe echt angst, dass ich mich kaputt mache und möchte auch andere dinge im kopf haben. Dass ich nicht so essen darf wie früher, ist mir klar. Da habe ich ja echt viel gegessen und mir abends noch pizza gemacht, dann hatte ich doch wieder hunger und da gabs dann noch was süßes oder noch was vom mittag, hauptsache Essen!

Habt ihr vllt ne iDEE für einen ernährungsplan, son bsp. für einen tag. Was darf man sich gönnen?

Wäre euch soooo dankbar, wenn ihr mir helfen könnt. Bitte bitte helft mir, bin so unglücklich gerade, das einzige worüber ich glücklich bin, ist mein gewicht

Danke schonmal und entschuldigt meinen langen Roman


Mehr lesen

16. April 2009 um 13:38

..
Hey,
danke für die Antwort. Also ich habe auch schon etwas nach Ernährungsberatung gegoogelt. Denke mir fehlt es einfach an dem nötigen Fachwissen, das mir wohl die Angst vor dem Zunehmen nehmen könnte.
Möchte nur nie wieder so viel wiegen wie vorher, jetzt finde ich meinen Körper gut so, wie er ist, krieg sogar komplimente für meine Figur - das war früher anders, da wurde ich deswegen gehänselt...

Also ich gehe 1 - 2 mal die Woche ins Fitnessstudio, mache da krafttraining und 30 - 60 minuten ausdauer auf dem Crosstrainer.
Dann habe ich (seit November wieder ) zweimal wöchentlich Fußballtraining und seit Ende Februar endliiiiiich wieder Fußballspiele und mein Knie erlaubt es mir wieder ganz normal mit vollem Einsatz zu spielen

Gefällt mir