Home / Forum / Fit & Gesund / Wieder ES, sehe aber nicht so aus!

Wieder ES, sehe aber nicht so aus!

11. September 2006 um 19:15 Letzte Antwort: 13. September 2006 um 20:21

nach meiner ES vor 2 jahren habe ich mir wieder über 30 KILO !!!!!! angefressen, also von 42 auf mitte 70!
Ich hatte durchweg eine esstörung mehr oder weniger.
Letztes jahr um diese Zeit habe ich 56 gewogen was sehr schön war aber ich fande mich zu dick...naja um es auf den Punkt zu bringen.

Ich habe eine ES, und seit einer Woche leide ich auch wieder an Bulimie aber ich traue es mir niemand zu sagen, die alchen mic doch aus, das glaubt mir keiner,
mit 78 kilo bulimie...
Geht das?

Mehr lesen

12. September 2006 um 8:13

Hi stacy
sicher geht das mit ES und "(leichtem) übergewicht". ich war nie schlank mit 16 hatte ich z.b. 82 kg und vor 2 jahren ca. (also mit 20) muss ich um die 95 kg gewogen haben! in der zeit von meinem 16. bis 20. lebensjahr habe ich mir hin und wieder den finger in hals gesteckt oder auch mal eine zeitlang kaum/nichts gegessen. irgendwann kam alles wieder auf einmal und ich habe innerhalb kürzester zeit durch nahrungsverweigerung ca. 20 kg verloren. ab dieser zeit sehe ich mich als essgestört an. durch erbrechen hab ich mein gewicht so ca. halten können und momentan verweigere ich wieder die nahrungsaufnahme, habe z.Z. mein tiefstgewicht von 69 kg.

was ich damit sagen will ist, es gibt essgestörte, die in den unterschiedlichsten situationen wieder ordentlich zulegen z.b. durch neue liebe, stress, arbeitslosigkeit... usw.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2006 um 16:37

ES muss nicht vom Gewicht abhängen
Wenn du eine ES hast, dann hast du eine ES.
Während einer stat. Therapie habe ich sehr viele Leute mit ES kennengelernt.
Darunter z.B. auch Magersüchtige, die nicht auf den ersten Blick untergewichtig waren.
Einfach, weil der Stoffwechsel schon total ruiniert war.

Auch Bulimiker müssen nicht dünn sein.
Mindestens die Hälfte von denen, die ich kennengelernt habe, waren normalgewichtig.

Ich bin damals von der Magersucht in die Bulimie gerutscht.
Von 39 kg hab ich mich auf 70 kg hochgefressen, und zwar in kürzester Zeit, um dann bulimisch zu werden.
Und mit 70 kg war ich auch nicht dünn, sondern wurde in meiner Klasse als "die Dicke" gehänselt.

Wenn du jemandem davon erzählst, und er lacht dich aus, dann würde ich überlegen, ob derjenige meine Freundschaft überhaupt verdient.
Immerhin geht es um deine Gesundheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2006 um 20:21

Klar geht das
Die definition von bulimie ist ja

fressanfälle mit anschießendem erbrechen mindestens zwei mal die woche über einen zeitraum von mindestens zwei monaten.
(oder so ähnlich)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest