Forum / Fit & Gesund / Wie wird Schizophrene festegestellt?

Wie wird Schizophrene festegestellt?

10. Oktober 2007 um 15:50 Letzte Antwort: 22. März 2016 um 13:17

Hallo,
mich würde mal interessieren,wie das festegestellt wird.
Ich hatte vor einiger Zeit Wahnvorstellungen
und innerliche Stimmen gehört.
Jedoch hatte das nichts mit schizophrene zu tun,hatte darüber mit verschieenen Psychologen gesprochen.Bei mir kam es aufgrund einer anderen Sache.Trotzdem interessiert mich Schizophrene.
LG Eva

Mehr lesen

16. Dezember 2007 um 13:38

Schizophrenie...
wird wie alle anderen psychischen Erkrankungen primär aufgrund psychologischer Tests diagnostiziert. Diese Tests basieren auf statistischen Grundlagen und erfragen bestimmte für die Erkrankung typische Symptome. Dann wird der individuelle Testwert mit dem Testwert einer Normstichprobe verglichen. Jeder Test hat einen cut-off - Wert, je nachdem, ob der Patient über oder unter diesem Wert liegt, wird eine Schizophrenie diagnostiziert oder nicht.

Gefällt mir

31. März 2009 um 20:58

..............
Schizophrenie wird durch Beobachten des Patienten, durch Gespräche mit den Angehörigen, durch manche Tests (die allerdings um einiges komplexer sind als Tests in der "brigitte"),...festgestellt.
Vorher wird allerdings genau abgeklärt, ob nicht eine körperliche Erkrankung an den Symptomen Schuld ist.
Also durch EEG, EKG, Blutabnahme, MRI,...

Die Diagnose kann nur ein erfahrener Facharzt machen und das dauert. Schizophrenie lässt sich nicht von heute auf morgen feststellen, manchmal dauert das Monate bis jahre...

lg

Gefällt mir

1. April 2009 um 11:21
In Antwort auf shadia_12508763

..............
Schizophrenie wird durch Beobachten des Patienten, durch Gespräche mit den Angehörigen, durch manche Tests (die allerdings um einiges komplexer sind als Tests in der "brigitte"),...festgestellt.
Vorher wird allerdings genau abgeklärt, ob nicht eine körperliche Erkrankung an den Symptomen Schuld ist.
Also durch EEG, EKG, Blutabnahme, MRI,...

Die Diagnose kann nur ein erfahrener Facharzt machen und das dauert. Schizophrenie lässt sich nicht von heute auf morgen feststellen, manchmal dauert das Monate bis jahre...

lg

Ach tatsächlich?
Es kann sogar Monate dauern bis man eine erfundene Krankheit diagnostiziert??
Und die test sind um einiges komplexer als die test in der Brigittte? Manu man ,wie sollten die dann die schizophren lösen ? Die sind eh aufgrund des Kranheitsbildes verwirrt.
Veilleicht sagst du uns wo diese komplexen tests zus feststellung der Schizophrenei zu finden sind?
Gegen die behauptung "schizophrenie wird durch Beobachten des Patienten , durch Geschpräche mit Angehörigen ..." ist nichts einzuwenden. Allerdings ein Puzzelteil fehlt. Welcher ist beim erfahrenen Facharzt zu erfahren.


LG katia

Gefällt mir

1. April 2009 um 12:42
In Antwort auf marjan_12346079

Ach tatsächlich?
Es kann sogar Monate dauern bis man eine erfundene Krankheit diagnostiziert??
Und die test sind um einiges komplexer als die test in der Brigittte? Manu man ,wie sollten die dann die schizophren lösen ? Die sind eh aufgrund des Kranheitsbildes verwirrt.
Veilleicht sagst du uns wo diese komplexen tests zus feststellung der Schizophrenei zu finden sind?
Gegen die behauptung "schizophrenie wird durch Beobachten des Patienten , durch Geschpräche mit Angehörigen ..." ist nichts einzuwenden. Allerdings ein Puzzelteil fehlt. Welcher ist beim erfahrenen Facharzt zu erfahren.


LG katia

Bei deiner Dummheit
kann man bloß den Kopf schütteln.

Warum melden sich Menschen wie du es bist überhaupt bei solchen Themen zu Wort.

Schizophrenie ist ganz bestimmt nicht erfunden. Aber es gibt immer wieder kleingeistige Menschen die denken, wenn sie etwas nicht richtig sehen können, dann gibt es das auch nicht.
Übrigens lässt sich die Schizophrenie mittlerweile auch körperlich feststellen, wie z.B Abnahme der grauen Gehirnmasse.

Und übrigens sind die meisten Schizophrenen sehr wohl in der Lage, zu sprechen oder auf Fragen zu antworten. Man ist ja wegen der Krankheit nicht dumm und verblödet.

Allerdings kann man von einer zurückgebliebenen Persönlichkeit wie dir, die auf alle Themen nur blöde und sarkastische Antworten weiß, wohl kaum erwarten soetwas zu verstehen.

Schönen Gruß

Gefällt mir

4. Juni 2009 um 16:26

Feststellung von Schizophrenie
die Diagnose muss sehr sorgsam gestellt werden, da alle Symptome, die bei einer Schizophrenie auftreten können, auch durch andere Krankheiten des Gehirns, den Konsum oder Entzug von Drogen, Epilepsie oder Stoffwechselerkrankungen hervorgerufen werden können.

Es gibt das sogenannte ICD (Internationale Klassifikation der Krankheiten). Dort werden 9 Symtomgruppen geführt.

In einem Zeitraum von 1 Monat muss mindestens 1 Symptom aus den Gruppen a- d oder wenigstens 2 Symptome aus den Gruppen e -h festgestellt werden. (Gruppe i dient zur Diagnose Schizophrenie simplex).



Gefällt mir

4. Juni 2009 um 16:31
In Antwort auf sukie_12698603

Feststellung von Schizophrenie
die Diagnose muss sehr sorgsam gestellt werden, da alle Symptome, die bei einer Schizophrenie auftreten können, auch durch andere Krankheiten des Gehirns, den Konsum oder Entzug von Drogen, Epilepsie oder Stoffwechselerkrankungen hervorgerufen werden können.

Es gibt das sogenannte ICD (Internationale Klassifikation der Krankheiten). Dort werden 9 Symtomgruppen geführt.

In einem Zeitraum von 1 Monat muss mindestens 1 Symptom aus den Gruppen a- d oder wenigstens 2 Symptome aus den Gruppen e -h festgestellt werden. (Gruppe i dient zur Diagnose Schizophrenie simplex).



Nachtrag
Es gibt sogenannte Positivsymptome und Negativsymptome.

Positivs.: Übersteigerung des normalen Erlebens/Empfindens,
84% hören Gedankenkontrollierende und imperative, beleidigende Stimmen, leiden unter Verfolgungswahn (Gespenster, Außeridische), denken sie haben einen Chip im Kopf impalntiert bekommen etc... der Krankheitsverlauf ist hierbei noch eher günstig.

Negativsymptome: Einschränkung des normalen Empfindens/Erlebens.
Dynamische Entleerung; Mangel an Motivation und Aktivität, Spracharmut, in zugespitzten Fällen Ideoloalie oder Perseveration, Kognitive Defizite; große Zusammenhänge werden nicht mehr erkannt etc...

Schizophrenie ist nicht Heilbar.

Soll ich noch mehr schreiben oder reicht des erstmal?

Gefällt mir

9. Januar 2011 um 20:46
In Antwort auf marjan_12346079

Ach tatsächlich?
Es kann sogar Monate dauern bis man eine erfundene Krankheit diagnostiziert??
Und die test sind um einiges komplexer als die test in der Brigittte? Manu man ,wie sollten die dann die schizophren lösen ? Die sind eh aufgrund des Kranheitsbildes verwirrt.
Veilleicht sagst du uns wo diese komplexen tests zus feststellung der Schizophrenei zu finden sind?
Gegen die behauptung "schizophrenie wird durch Beobachten des Patienten , durch Geschpräche mit Angehörigen ..." ist nichts einzuwenden. Allerdings ein Puzzelteil fehlt. Welcher ist beim erfahrenen Facharzt zu erfahren.


LG katia

Wow...
Danke schön für die aufmunternden Worte... Ich bin schizophren und ich habe mein Abitur mit einem schnitt von 1,7 bestanden.
Eine erfundene Krankheit ist das btw. keinesfalls. Und wenn du so einen Test machen möchtest suche doch bitte einen Psychologen auf und hör auf von Dingen zu reden von denen du keine Ahnung hast, ich denke das würde und alle sehr glücklich machen.

Gefällt mir

15. Mai 2011 um 5:16

Schizophrenie
kann sich meiner meinung nach in verschiedenster form zeigen, diese krankheit hat viele facetten. bei mir zeigt sich in letzter zeit auch so seltsames zeugs, kann z.b gewisse muster und formen nicht anschauen ( da wird mir fast übel) und irgendwie bekomme ich auch so ein schaudergefühl, sehr komisch.
am häufigsten passiert mir dass jedoch, wenn ich die letzte nacht schlecht geschlafen habe.

Gefällt mir

24. April 2013 um 22:02
In Antwort auf tasha_12271865

Schizophrenie...
wird wie alle anderen psychischen Erkrankungen primär aufgrund psychologischer Tests diagnostiziert. Diese Tests basieren auf statistischen Grundlagen und erfragen bestimmte für die Erkrankung typische Symptome. Dann wird der individuelle Testwert mit dem Testwert einer Normstichprobe verglichen. Jeder Test hat einen cut-off - Wert, je nachdem, ob der Patient über oder unter diesem Wert liegt, wird eine Schizophrenie diagnostiziert oder nicht.

Ich bin es auch
es verwirrt mich hier ein bisschen,von wegen test.ich bin auch schizophren und höre stimmen,aber solche test kenne ich nicht.ab und zu röntgen und blutabnehmen aus einem anderen grund,ist der normale vorgang man sollte das ab und zu mal machen ,das weiß aber jeder der schizophren ist.

Gefällt mir

4. Mai 2013 um 3:01

Schizophrenie
Ich denke bei dieser Krankheit ist es so, dass die Betroffenen andauernd unbeabsichtigt zwischen ihren Persönlichkeiten wechseln, ohne im nachhinein zu wissen, was diese "Person" z.B. gesagt hat und manchmal kennen sich diese auch nicht... sie sind meistens sehr unterschiedlich, soweit ich weiß. Will nichts falsches sagen, aber mehr als das will ich auch nicht behaupten

Gefällt mir

22. März 2016 um 13:17
In Antwort auf nasira_12068362

Schizophrenie
Ich denke bei dieser Krankheit ist es so, dass die Betroffenen andauernd unbeabsichtigt zwischen ihren Persönlichkeiten wechseln, ohne im nachhinein zu wissen, was diese "Person" z.B. gesagt hat und manchmal kennen sich diese auch nicht... sie sind meistens sehr unterschiedlich, soweit ich weiß. Will nichts falsches sagen, aber mehr als das will ich auch nicht behaupten

Trifft nicht auf Schizophrenie zu
Das sind Symptome einer dissoziativen Identitätsstörung...

Gefällt mir