Forum / Fit & Gesund

Wie und wann mit Beikost anfangen?

13. März 2012 um 7:56 Letzte Antwort: 25. März 2012 um 23:51

Huhu!
Also unser Ben ist knapp 15 Wochen alt und mache mir so langsam Gedanken, wann ich mit Beikost anfangen soll.
Es ist nicht, dass ich denke, dass er von der Muttermilch nicht mehr satt wird (ich stille voll), sondern dass er einfach so langsam Interesse an was anderem bekommt. Wenn er mir beim Essen auf dem Schoß sitzt und sieht wie andere Essen, ist er total fasziniert, beobachtet jede Gabel genau und fängt dann auch irgendwann an zu quängeln.... Wenn ich ihm dann auch einen (natürlich leeren) Löffel hinhalte, als ob er jetzt was bekommen würde, macht er auch gleich den Mund auf. Kann das ein erstes Anzeichen sein?
Aber ich habe auch gelesen, dass es da ja den Reflex gibt, dass er wieder alles raus schiebt. Das macht er ja mit dem Schnuller auch so. kann das wiederrum ein Anzeichen dagegen sein?
Die 16.-17. Woche würde ich auf jeden Fall noch gerne abwarten, findet ihr das ein gutes Alter um anzufangen?
Man muss sagen, dass er sich sehr gut entwickelt und mit allem so bisschen vor der Zeit ist. Bei der U4 hat es der KA mir eigentlich frei gestellt, ob ich schon anfangen möchte, weil eigentlich noch genug Milch da ist.
Ich möchte auf jeden Fall gleich mit dem Löffel anfangen, weil er mit einem Fläschen gar nicht klar kommt.... Da er als bisschen mit 'Verstopfung' rum macht, habe ich als versucht ihm bisschen Bauwohl-Tee zu geben.... er versteht es aber nicht so ganz, was er da machen soll....
Deshalb habe ich auch etwas Angst gleich mit Frühkarotten anzufangen, weil da ja auch einige zu verstopfung neigen. Was würdet ihr antesten, oder soll ich es einfach mal probieren?
Da es mein erstes baby ist, bin ich da einfach bisschen überfragt mit der Beikost. Meine Mutter meint, ich soll am Abend mit Brei anfangen.
Wie habt ihr das handgehabt? Freu mich schon auf eure Antworten!
Unsere Hebamme kommt am Dienstag, mit ihr werde ich es auch nochmal besprechen, aber möchte trotzdem mal meinungen von anderen Mamis.

Liebe Grüße
Isabell mit Ben

Mehr lesen

14. März 2012 um 9:29

Ok
Und soll ich damit jetzt dann schon anfangen, oder noch warten? Zu welcher Tageszeit soll ich ihm das am besten geben?
Eigentlich wollte ich ihm gerne abends etwas Beikost geben und zum einschlafen stillen, in der Hoffnung, dass er dann länger satt ist?
LG

Gefällt mir

20. März 2012 um 16:05

...jedes Baby ist anders....
...und ich bin der Meinung, man erkennt, wann es bereit ist...
Aufs Essen schauen, mit dem Löffel hantieren, viel Sabbern, die Zunge NICHT mehr rausschieben, all das sind Signale.

Hast du schon angefangen zwischenzeitlich?

...mir wurde empfohlen, mittags zu starten, ist ja doch erstmal was anderes als immer nur Mu-Mi und so haben die Würmchen Zeit es zu verdauen und haben nicht vielleicht nachts die Bauchschmerzen. Musst nicht mit Karotte beginnen, wenn du Sorge hast- Pastinake zB eignet sich auch super.

3-4Löffelchen anfangs und dann jeden Tag ein bisschen mehr, wenn er die Gemüsesorte gut verträgt, kann man andere ausprobieren, dann irgendwann mischen usw...

Eh eine Mahlzeit ersetzt ist, wird mindestens ein Monat vergehen.

Gefällt mir

25. März 2012 um 23:51

...
Ich habe knapp 6 Monate vollgestillt, weil ich der meinung bin das das Interesse ab Löffel, Gabel & Co ein allgemeines Interesse daran ist alles in die Hand und den Mund zu nehmen.

Der Vorteil war, ich musste mit 6 Monaten dann nicht so ein hin und her machen, sondern nach 3-4 Tagen war die jeweilige Mahlzeit ersetzt ubd nach 4-5 Wochen alle

Angefangen habe ich auch Abends, da die Umstellung von Mumi auf Hirsebrei mit Wasser & Mandelmus (damit hab ich angefangen) für den Darm leichter ist, als Gemüse.
Das Mittagessen war bei mir dann erst die 2. Mahlzeit die ich ersetzt habe.

Viel erfolg

Gefällt mir