Home / Forum / Fit & Gesund / Wie schaffe ich es wieder zu einem "normalen" Essverhalten?

Wie schaffe ich es wieder zu einem "normalen" Essverhalten?

20. November 2011 um 22:57

Hallo,

ich wieß nicht, wie ich das ausdrücken soll. Mein Problem ist mein Essverhalten, wie man unschwer vermuten kann.
Seit Anfang Juni habe ich die Kontrolle über mein Essverhalten verloren. Regelmäßig esse ich mehr als mein Körper braucht, weil mein Appetit größer ist als mein Hunger. Danach fühle ich mich schlecht und voll, renne aufs Klo und kotze alles wieder auf. Wenn ich alleine bin stell ich mich vor den Kühlschrank und stopfe irgendwas in mich rein, um es alles wieder ins Klos zu spucken.
Ich fühle mich so unglaublich dreckig und eklig. Letztes Jahr im Herbst habe ich innerhalb von 2 Monaten mit Hilfe einer ärtzlich betreuten Protein Diät 8 kg abgenommen, ich wog 64 kg und war total zurfrieden mit mir. (Ich bin 173 cm groß) doch als ich aufhörte mit der Diät nahm ich leider alles wieder zu, sodass ich wieder bei 72 kg angekommen bin.
Ich fühle mich nicht wohl in meiner Haut, und auch nicht mit mir, habe keinen zum reden und will unbedingt aufhören.
Wenn ich esse verliere ich die Beherrschung. Dann kann ich mich nicht zurückhalten. Das macht mir Angst.

Bitte helft mir, sodass ich wieder normal essen kann.

Mehr lesen

21. November 2011 um 0:02

Hallo,
wenn du schon einmal ärztlich betreut abgenommem hast, wieso versuchst du es nicht weiter mit professioneller Hilfe z.B. Ernährungsberatung (ich meine jetzt nicht weiter abnehmen, sondern eben, ein normales Maß zu finden). Ich glaube, hier wird dir niemand helfen können, da eben die hier Schreibenden (größtenteils) selber essgestört sind .
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2011 um 7:25

Hi whoami,
du solltest dir professionelle Hilfe holen. Ernährungsberatung alleine hilft nicht (mir brachte es gar nichts), sondern eine Therapeutin, die auf Essstörungen (in deinem Fall Bulimie) spezialidsiert ist.

Wissen deine Eltern/ Freunde von deinem Problem? Gibt es jemanden, dem du dich nicht doch anvertrauen kannst. Wenn du dein Probleme alleine mit dir rumträgst, brichst du bald unter dem Druck zusammen. Und es ist leichte, wenn dich jemand bei deinem Weg gesund zu werden unterstüzt.

Ich selbst habe seit 10 Jahren eine ES und mir hat einstationärer Aufenthalt sehr geholfen.

LG, lescourgettes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2011 um 15:45

Na
da steht ja auch "(größtenteils)" !

Ich hab mich nur gewundert, da sie ja den Schritt, sich professionelle Hilfe zu holen, schon gemacht hat.

LG back

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2011 um 20:57

Das
war eher als "nene" gemeint nicht als "böse böse" oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 23:31

Danke
danke für eure beiträge. ich glabue bei mir ist das eine phase. ich bezeichne mich nicht als sehr essgestört, nur als nicht gesund. weil ich mein falsches verhalten einsehe, aber auch, weil ich nicht immer so bin. wenn ich zum beispiel viel zu tun habe und nicht die zeit habe viel zu essen tue ich das auch nicht, und somit kommt das schlechte gefühl, das mich zum kotzen verleitet, nicht auf.
ich habe mir keine hilfe geholt, und keiner meiner freunde oder familie weiß davon. auch nicht mein freund. ich mach das ja auch nur wenn ich alleine bin, und nichts zu tun habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 0:53
In Antwort auf zivit_12548985

Danke
danke für eure beiträge. ich glabue bei mir ist das eine phase. ich bezeichne mich nicht als sehr essgestört, nur als nicht gesund. weil ich mein falsches verhalten einsehe, aber auch, weil ich nicht immer so bin. wenn ich zum beispiel viel zu tun habe und nicht die zeit habe viel zu essen tue ich das auch nicht, und somit kommt das schlechte gefühl, das mich zum kotzen verleitet, nicht auf.
ich habe mir keine hilfe geholt, und keiner meiner freunde oder familie weiß davon. auch nicht mein freund. ich mach das ja auch nur wenn ich alleine bin, und nichts zu tun habe.


ich glaube auch, dass ich es echt nur noch selten mache, weil mein freund mich so unendlich schharf findet und mir das auch dauernd zeigt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook