Home / Forum / Fit & Gesund / Wie nimmt man am besten etwas ab?

Wie nimmt man am besten etwas ab?

25. April 2007 um 19:36

ich treibe im grunde keinen sport, aber dafüt renne ich von morgens bis nachmittags den ganzen tag bei mir auf arbeit auf und ab.
service...
ich esse im moment sehr wurst- und fleischarm.
dafür gemüse, obst und kohlenhydrate.
kann man so ein wenig gewicht reduzieren?
was meint ihr?
schließlich hört man, dass gerade die tierischen fette dick machen.
könnt ihr mir ein wenig dazu erzählen wie und was ich vielleicht verbessern könnte?

danke shine

Mehr lesen

25. April 2007 um 22:34

.... komplett falsch....
liebe shine,

wenn du abnehmen moechtest, musst du die kohlehydrate reduzieren. es geht nicht das du auf tierische fette verzichtest und dich dann mit kohlenhydraten vollstopfst. versuche taeglich obst und gemuese zu essen, 2 mal die woche mageres fleisch(PUTE ODER HUHN)und tausche normale nudeln und normalen reis gegen vollkornprodukte aus. vollkornprodukte enthalten gute kohlehydrate d.h sie verwandeln sich nicht so schnell im koerper zu zucker.
1 mal in der woche sind kartoffeln erlaubt. beim brot musst du auch aupassen, denn das macht dick. erlaubt ist schwarzbrot, aber nicht zuviel davon (2-3 sch. sind ok)
noch ein tipp...
lass die butter oder mageriene vom brot, dass sind unnoetige kalorien .... wasser trinken statt saefte und softdrinks. beim joghurt auf 1,5 prozent fett umsteigen. vermeide 0,1 prozent fett produkte, denn diese enthalten suessstoffe, dass macht hunger...

dann muesste es mit dem abnehmen klappen
viel glueck...
catharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2007 um 0:09

Kommt drauf an..
Obst und Gemüse sind schonmal sehr gut. Zum abnehmen sollte ja sowieso mindestens 1/3 (oder mehr) der täglichen Ernährung aus Frischkost bestehen. Also viele verschiedene Salate, Gemüsesalate, Obst, Nüsse, Kräuter, Sprossen, Keime usw.

Davon nimmt man nicht zu und der Körper ist vor allem mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, die er braucht damit der Stoffwechsel reibungslos funktionieren kann. Denn dem Übergewicht liegt ja eine Stoffwechselstörung zugrunde, und diese sollte mit gesunder Kost entsprechend beseitigt werden.

Kohlenhydrate sind zu unterscheiden. Leere KH wie Zucker und sämtliche Zuckerersatzstoffe sind zu meiden. Sie sind der Nährstoffräuber Nr.1 und damit die Hauptursache für eine Stoffechselstörung. Btw. gerade in Lightprodukten oder fettreduzierten Sachen findet man Zuckerstoffe in Massen, und bewirken damit eher das Gegenteil..
Ansonsten zählen zu den leeren KH noch all die Weißmehl- bzw. Auszugmehlprodukte, also Backwaren und Nudeln, die daraus hergestellt wurden. Ebenso geschälter bzw. weißer Reis. Dem Korn an sich wurden die Randschichten und auch der Keim entfernt und damit die wichtigsten Nährstoffe, die der Körper eigentlich ja zu seiner optimalen Verdauung nötig hat. Das gleiche Problem also wie beim Zucker: Es ist ein minderwertiges Raffinadeprodukt, das nur Nachteile bringt.

Vollkornbrot ist absolut in Ordung. Ein "echtes" Vollkornbrot bekommst Du in ausgewiesenen Vollkornbäckereien, die ihr Korn stets selbst frisch vermahlen und direkt weiterverarbeiten. Es gibt dort auch immer viele leckere Sorten. Backfilialen a la Kamps usw. arbeiten dagegen nur mit Lagermehlen und Fertigmischungen. Deren Brote bestehen meist auch nur zu lächerlichen 30% Vollkornschrot und der Rest ist dann nur billiges Auszugsmehl, das künstlich nachgedunkelt wurde. Schwarzbrote werden oft auch mit Zuckersirup so dunkel gefärbt. Sind also keineswegs gesund, auch wenn einem das die Werbung manchmal weismachen will.
Ansonsten einfach zu Vollkornnudeln und ungeschältem Naturreis greifen. Es gibt auch so schöne Sorten wie Jasmin- und Basmatireis und sind halt nur ein bisserl dunkler wegen den Randschichten.

Die meisten Wurstwaren werden leider mit Zucker versetzt. Sind also auch nicht so dolle. Fleisch in Maßen ist sicherlich in Ordnung, aber auch nicht essentiell.

Von fettreduzierten Sachen sollte man besser die Finger lassen. Erstens handelt es sich hierbei um de-naturierte Fette, die der Körper deswegen auch gar nicht mehr optimal verwerten/verstoffwechseln kann. Zweitens sind viele Light-Sachen wie gesagt mit Zuckerersatzstoffen angereichert, siehe Frischkäse, Joghurt usw...
Neben den nativen unerhitzten Pflanzenölen ist die Butter das einzige naturbelassene tierische Fett, das man empfehlen kann, da es der Körper direkt verstoffwechseln kann und damit nicht zum Belastungsfaktor wird.
Margarine ist leider nur noch ein Schatten seiner selbst. Aus dem ehemals wertvollen Pflanzenöl wurde durch den industriellen Herstellungsprozess ein chemisch reines Fett gewonnen mit dem unser Verdauungssystem praktisch nichts mehr anfangen kann. Da helfen auch die nachträglich zugesetzten Vitamine in der Margarine nichts mehr.
Hoffe, das hilft Dir ein bisserl weiter.
Lg!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2007 um 2:26
In Antwort auf leila_11971537

.... komplett falsch....
liebe shine,

wenn du abnehmen moechtest, musst du die kohlehydrate reduzieren. es geht nicht das du auf tierische fette verzichtest und dich dann mit kohlenhydraten vollstopfst. versuche taeglich obst und gemuese zu essen, 2 mal die woche mageres fleisch(PUTE ODER HUHN)und tausche normale nudeln und normalen reis gegen vollkornprodukte aus. vollkornprodukte enthalten gute kohlehydrate d.h sie verwandeln sich nicht so schnell im koerper zu zucker.
1 mal in der woche sind kartoffeln erlaubt. beim brot musst du auch aupassen, denn das macht dick. erlaubt ist schwarzbrot, aber nicht zuviel davon (2-3 sch. sind ok)
noch ein tipp...
lass die butter oder mageriene vom brot, dass sind unnoetige kalorien .... wasser trinken statt saefte und softdrinks. beim joghurt auf 1,5 prozent fett umsteigen. vermeide 0,1 prozent fett produkte, denn diese enthalten suessstoffe, dass macht hunger...

dann muesste es mit dem abnehmen klappen
viel glueck...
catharina

Weder noch
Süßstoff machen kein Hunger, noch sind Magermilchprodukte schlecht oder Margarine schädlich. es gibt etliche Margarinen ohne Transfette zum Beispiel die teurere Becel.
Ja sogar die preiswerte Linessa Brotaufstrich-Margarine vom Lidl hat unter ein Prozent Transfette.
Ihr Zwei seid wirklich schief gewickelt.

Wer abnehmen möchte sollte sehr wohl auf Fettarme Produkte zurückgreifen.

shine laß Dir in diesem Punkt nix einreden von morro! Allein müßte Dir schon zu denken geben , daß genauso das WeithWatchers Prinzip oder das Prinzip nach Low Fat FUNKTIONIERT. Die Menschen nehmen damit ab!
Fett macht nämlich fett!
Und hier in Deutschland wird nachweislich viel zu viel Fett täglich konsumiert.
30 Gramm genügen täglich zur Gewichtsreduzierung, will man Gewicht halten, dann dürfen es bis 60 Gramm sein, tätsächlich liegt der Bundesdurchschnitt eines Deutschen bei täglich 180 Gramm!!!!!!!!!! (schon allein 1 Currywurst oder eine Tafel Schoki haben 30 Gramm und mehr Fett).
Nur mal so, EINE einzige Scheibe eines vollfetten Käses hat ca. 5 Gramm Fett!
Bei 30 Gramm täglich bleiben nur noch 25 für den Rest des Tages, die sind schnell erreicht.

Und Hunger nach Süßstoff ist eine Mär, das reden sich manche ein. Das hat einen Grund der hier noch nicht genannt wurde, denn viele denken Süßstoff läßt den Blut- bzw. Insulinspiegel ansteigen, was keinesfalls stimmt. Das ist nachgewiesen.

Also bleib bei fettreduzierten Dingen und auch Süßstoff kannst Du verwenden. Beides hilft enorm Gewicht abzubauen.

Auch Wurst und Fleisch reduzieren ist gut, mehr als 100 Gramm am Tag sollten es eh nicht sein.
Greife zu Bratenaufschnitte, Corned Beef, Gemüsewurst, gek. Schinken, Lachsschinken.
Bei Fleisch , wurde hier schon genannt zu Pute, Huhn, mageres Rind (Steak),Tatar.

KH sind ebenfalls gut!!!!!!!!!!!!!(Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Reis, Dinkel, Pellkartoffeln). KH liefern dem Körper die wichtige Energie. Man muß ja bei den Portionen nicht gleich übertreiben.
3 Scheiben Brot am Tag und eine Portion der Obengenannten als Beilage ist völlig o.k.

Jedoch es stimmt, verzichte auf die leeren, wie in Weißmehl und Zucker zu finden sind. Greife immer zu Vollkornprodukten.

Dann noch 3 Portionen rohes oder gekochtesGemüse und 1 - 2 Obstportionen und Du bekommst auch genug Vitamine.
Eine Portion ist das, was in Deiner Handfläche reingeht.

Nochwas statt Margarine kann man unter Brot auch dünn Senf, Tomatenmark oder Brunch legere, oder dünn Frischkäse (o,2 - 5%) schmieren. Ja oder gar nix unter Wurst.
Ist Gewöhnungssache, aber es geht alles!

Und iß zum Abend möglichst eiweißhaltiges keine KH mehr.
Greife aber auf Magermilchprodukte bei Joghurt und Co. zurück, dadurch sparst Du enorm Fett. Es gibt viele wohlschmeckende am Markt (Optiwell, Jogole, Onken, Bauer, Weihenstephan oder nimm einfaches Magermilchjoghurt / - quark und mach Dir selber leckere Früchte rein).
Viel Erfolg.
LG MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2007 um 2:36
In Antwort auf leila_11971537

.... komplett falsch....
liebe shine,

wenn du abnehmen moechtest, musst du die kohlehydrate reduzieren. es geht nicht das du auf tierische fette verzichtest und dich dann mit kohlenhydraten vollstopfst. versuche taeglich obst und gemuese zu essen, 2 mal die woche mageres fleisch(PUTE ODER HUHN)und tausche normale nudeln und normalen reis gegen vollkornprodukte aus. vollkornprodukte enthalten gute kohlehydrate d.h sie verwandeln sich nicht so schnell im koerper zu zucker.
1 mal in der woche sind kartoffeln erlaubt. beim brot musst du auch aupassen, denn das macht dick. erlaubt ist schwarzbrot, aber nicht zuviel davon (2-3 sch. sind ok)
noch ein tipp...
lass die butter oder mageriene vom brot, dass sind unnoetige kalorien .... wasser trinken statt saefte und softdrinks. beim joghurt auf 1,5 prozent fett umsteigen. vermeide 0,1 prozent fett produkte, denn diese enthalten suessstoffe, dass macht hunger...

dann muesste es mit dem abnehmen klappen
viel glueck...
catharina

Brot macht nicht dick!
Vollkornbrot hat 200 Kalorien pro 100 Gramm. Gibt sogar Vollkornbrot, nämlich das reinste überhaupt, Pumpernickel mit nur 170 Kal. Zwei oder drei Scheiben machen keinesfalls dick, meist ist es der Belag.
Selbst Nudeln und Reis machen in normalen Portionen nicht dick, Reis hat ca. 120 und Nudeln 145 Cal im gekochtem Zustand pro 100g, da ist es meist die Soße, die dick macht.
Und Kartoffeln, das am meisten sättigende Lebensmittel haben nur 70 cal. pro 100 Gramm, ein Becher Kräuterquark dazu, ist absolut genial um lange satt zu bleiben!
Obenderin ist es gut sie zusammen mit Eiweiß zu verspeisen , ideal um alle Nährstoffe gut aufzunehmen.

Alles davon sättigt gut, weswegen also darauf verzichten?
Nix davon macht dick.
Das ist typisches Low Carb Gefasel!












1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2007 um 12:12
In Antwort auf thilo_12559194

Weder noch
Süßstoff machen kein Hunger, noch sind Magermilchprodukte schlecht oder Margarine schädlich. es gibt etliche Margarinen ohne Transfette zum Beispiel die teurere Becel.
Ja sogar die preiswerte Linessa Brotaufstrich-Margarine vom Lidl hat unter ein Prozent Transfette.
Ihr Zwei seid wirklich schief gewickelt.

Wer abnehmen möchte sollte sehr wohl auf Fettarme Produkte zurückgreifen.

shine laß Dir in diesem Punkt nix einreden von morro! Allein müßte Dir schon zu denken geben , daß genauso das WeithWatchers Prinzip oder das Prinzip nach Low Fat FUNKTIONIERT. Die Menschen nehmen damit ab!
Fett macht nämlich fett!
Und hier in Deutschland wird nachweislich viel zu viel Fett täglich konsumiert.
30 Gramm genügen täglich zur Gewichtsreduzierung, will man Gewicht halten, dann dürfen es bis 60 Gramm sein, tätsächlich liegt der Bundesdurchschnitt eines Deutschen bei täglich 180 Gramm!!!!!!!!!! (schon allein 1 Currywurst oder eine Tafel Schoki haben 30 Gramm und mehr Fett).
Nur mal so, EINE einzige Scheibe eines vollfetten Käses hat ca. 5 Gramm Fett!
Bei 30 Gramm täglich bleiben nur noch 25 für den Rest des Tages, die sind schnell erreicht.

Und Hunger nach Süßstoff ist eine Mär, das reden sich manche ein. Das hat einen Grund der hier noch nicht genannt wurde, denn viele denken Süßstoff läßt den Blut- bzw. Insulinspiegel ansteigen, was keinesfalls stimmt. Das ist nachgewiesen.

Also bleib bei fettreduzierten Dingen und auch Süßstoff kannst Du verwenden. Beides hilft enorm Gewicht abzubauen.

Auch Wurst und Fleisch reduzieren ist gut, mehr als 100 Gramm am Tag sollten es eh nicht sein.
Greife zu Bratenaufschnitte, Corned Beef, Gemüsewurst, gek. Schinken, Lachsschinken.
Bei Fleisch , wurde hier schon genannt zu Pute, Huhn, mageres Rind (Steak),Tatar.

KH sind ebenfalls gut!!!!!!!!!!!!!(Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Reis, Dinkel, Pellkartoffeln). KH liefern dem Körper die wichtige Energie. Man muß ja bei den Portionen nicht gleich übertreiben.
3 Scheiben Brot am Tag und eine Portion der Obengenannten als Beilage ist völlig o.k.

Jedoch es stimmt, verzichte auf die leeren, wie in Weißmehl und Zucker zu finden sind. Greife immer zu Vollkornprodukten.

Dann noch 3 Portionen rohes oder gekochtesGemüse und 1 - 2 Obstportionen und Du bekommst auch genug Vitamine.
Eine Portion ist das, was in Deiner Handfläche reingeht.

Nochwas statt Margarine kann man unter Brot auch dünn Senf, Tomatenmark oder Brunch legere, oder dünn Frischkäse (o,2 - 5%) schmieren. Ja oder gar nix unter Wurst.
Ist Gewöhnungssache, aber es geht alles!

Und iß zum Abend möglichst eiweißhaltiges keine KH mehr.
Greife aber auf Magermilchprodukte bei Joghurt und Co. zurück, dadurch sparst Du enorm Fett. Es gibt viele wohlschmeckende am Markt (Optiwell, Jogole, Onken, Bauer, Weihenstephan oder nimm einfaches Magermilchjoghurt / - quark und mach Dir selber leckere Früchte rein).
Viel Erfolg.
LG MSky

Der Grund
warum der menschliche Stoffwechsel mit den Fetten nicht mehr klar kommt und man zunimmt, ist der, dass einfach die Ursachen der Stoffwechselstörung nicht beseitigt werden: Die leeren Kohlenhydratträger. Und oft begleitend dazu, dass man zuwenig Frischkost isst. Das kann natürlich auf Dauer nicht gutgehen. Mit der Fettreduktion "umgeht" man das Problem damit im Grunde nur...

Zucker, Zuckerersatzstoffe und damit auch die Süßstoffe werden übrigens nicht um sonst in der Tiermast(!!) eingesetzt. Warum wohl?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2007 um 12:37
In Antwort auf fanny_12516731

Der Grund
warum der menschliche Stoffwechsel mit den Fetten nicht mehr klar kommt und man zunimmt, ist der, dass einfach die Ursachen der Stoffwechselstörung nicht beseitigt werden: Die leeren Kohlenhydratträger. Und oft begleitend dazu, dass man zuwenig Frischkost isst. Das kann natürlich auf Dauer nicht gutgehen. Mit der Fettreduktion "umgeht" man das Problem damit im Grunde nur...

Zucker, Zuckerersatzstoffe und damit auch die Süßstoffe werden übrigens nicht um sonst in der Tiermast(!!) eingesetzt. Warum wohl?

Jeder sagt...
... Süßstoff rege den Appetit an und mache daher dick.

Wenn dem so sein sollte frage ich mich: Wieso habe ich es geschafft, in einem Jahr ca. 30Kg abzunehmen, obwohl ich jeden Tag 1-1,5Liter Cola Light trinke und auch ansonsten nicht vor Lightprodukten mit jeder Menge Süßstoff zurückschrecke?!

Irgendwie komisch....

Naja, aber jedem das seine - wenn Süßstoff euch dick macht, dann lasst ihn weg - aber mir schadet er nicht
LG, kichererbse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2007 um 15:55
In Antwort auf fanny_12516731

Der Grund
warum der menschliche Stoffwechsel mit den Fetten nicht mehr klar kommt und man zunimmt, ist der, dass einfach die Ursachen der Stoffwechselstörung nicht beseitigt werden: Die leeren Kohlenhydratträger. Und oft begleitend dazu, dass man zuwenig Frischkost isst. Das kann natürlich auf Dauer nicht gutgehen. Mit der Fettreduktion "umgeht" man das Problem damit im Grunde nur...

Zucker, Zuckerersatzstoffe und damit auch die Süßstoffe werden übrigens nicht um sonst in der Tiermast(!!) eingesetzt. Warum wohl?

Auch
da bist Du falsch informiert.
Noch eine hartnäckige Mär.

Süßstoff wird NUR den Ferkeln in den ersten 6 Wochen beigemischt, weil sie sonst die Ersatzmilch nicht akzeptieren, sie benötigen den nachgemachten süßen Geschmack der Muttermilch.
Das hat nix mit mästen oder Appetit anregen zu tun, sondern Süßstoff kommt den Bauern BILLIGER als Zucker!
LG MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2007 um 16:05
In Antwort auf tomiko_12876012

Jeder sagt...
... Süßstoff rege den Appetit an und mache daher dick.

Wenn dem so sein sollte frage ich mich: Wieso habe ich es geschafft, in einem Jahr ca. 30Kg abzunehmen, obwohl ich jeden Tag 1-1,5Liter Cola Light trinke und auch ansonsten nicht vor Lightprodukten mit jeder Menge Süßstoff zurückschrecke?!

Irgendwie komisch....

Naja, aber jedem das seine - wenn Süßstoff euch dick macht, dann lasst ihn weg - aber mir schadet er nicht
LG, kichererbse.

Tja
kichererbse, weils eben schlichtweg falsch ist.
Es ist ein Gerücht, eine Mär und Einbildung.

Die Insulinausschüttung der Bauchspeicheldrüse wird nämlich über einen Regelkreis gesteuert: wenn der Blutzuckerspiegel steigt, produziert die Bauchspeicheldrüse Insulin. Hat der Blutzuckerspiegel wieder eine untere Schranke erreicht, wird die Insulinresektion gestoppt.

Ohne Anstieg des Blutzuckerspiegels erfolgt auch keine Insulinresektion. Und da vom Konsum süßstoffgesüßter Getränke der Blutzuckerspiegel nicht ansteigt, findet auch keine Insulinausschüttung statt.

Die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse wird nämlich NICHT über die Geschmacksnerven gesteuert.
Von daher kann Süßstoff nicht appetitanregend sein.


Wäre das so, würde es sich ziemlich einfach im Selbstversuch mit Hilfe eines Blutzuckermessgerätes
und einer Flasche Cola light belegen.
Da kein Zucker im Blut ist, gibt es für die Bauchspeicheldrüse auch keinen Grund, Insulin auszuschütten, denn Süßstoff läßt den Blutzuckerspiegel nachweislich eben NICHT ansteigen.

Muß ja jeder selber wissen, welchen Mist er sich unbedingt einreden will.

LG MSky



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2007 um 19:20
In Antwort auf thilo_12559194

Tja
kichererbse, weils eben schlichtweg falsch ist.
Es ist ein Gerücht, eine Mär und Einbildung.

Die Insulinausschüttung der Bauchspeicheldrüse wird nämlich über einen Regelkreis gesteuert: wenn der Blutzuckerspiegel steigt, produziert die Bauchspeicheldrüse Insulin. Hat der Blutzuckerspiegel wieder eine untere Schranke erreicht, wird die Insulinresektion gestoppt.

Ohne Anstieg des Blutzuckerspiegels erfolgt auch keine Insulinresektion. Und da vom Konsum süßstoffgesüßter Getränke der Blutzuckerspiegel nicht ansteigt, findet auch keine Insulinausschüttung statt.

Die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse wird nämlich NICHT über die Geschmacksnerven gesteuert.
Von daher kann Süßstoff nicht appetitanregend sein.


Wäre das so, würde es sich ziemlich einfach im Selbstversuch mit Hilfe eines Blutzuckermessgerätes
und einer Flasche Cola light belegen.
Da kein Zucker im Blut ist, gibt es für die Bauchspeicheldrüse auch keinen Grund, Insulin auszuschütten, denn Süßstoff läßt den Blutzuckerspiegel nachweislich eben NICHT ansteigen.

Muß ja jeder selber wissen, welchen Mist er sich unbedingt einreden will.

LG MSky



Von der Insulinausschüttung
hat hier auch niemand gesprochen.
Es geht rein um das geschmackliche bzw. reflektorische Verlangen, welches Süßstoffe aufrechterhalten. Googelt doch spasseshalber nach der appetitförernden Wirkung des Süßstoffs Sucralose. Ein Süßstoff, der gerade bei Diäten hinderlich sein soll.
Viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2007 um 3:51
In Antwort auf fanny_12516731

Von der Insulinausschüttung
hat hier auch niemand gesprochen.
Es geht rein um das geschmackliche bzw. reflektorische Verlangen, welches Süßstoffe aufrechterhalten. Googelt doch spasseshalber nach der appetitförernden Wirkung des Süßstoffs Sucralose. Ein Süßstoff, der gerade bei Diäten hinderlich sein soll.
Viele Grüße!

Wenn Du so kommst
daß Süßstoffe angeblich geschmacklich Verlangen auf mehr Süßes machen, dann frag ich Dich, wäre Zucker mit 400 Kalorien pro 100 Gramm etwa die bessere Alternative (der außerdem wirklich insulinanregend ist) ?

Oder besser Süßstoff mit NULL Kalorien?

Dann mußt Du im Endeffekt raten : GAR NIX Süßes mehr !
Das ist bei den meisten Menschen kaum durchführbar!


Komischerweise nennen alle Süßstoffgegner mit dem "Appetitanregend" sofort auch den Zusammenhang mit der Insulinproduktion, WAT FÜRN ZUFALL, daß ausgerechnet DU nicht davon sprichst (ist ja auch ganz klar, ich habs vorweg genommen *lol*).


Weiterhin suuuuuperwitzig, daß Du ausgerechnet mit Sucralose kommst, welcher erst seit wenige Zeit in D zugelassen ist (frag mal jemanden nach Splenda - kein Schwein kennt das!!!). Die Meisten benutzen den wohl kaum, noch sind Süßstoffe mit Natriumcyclamat und Saccharin oder Aspartam weitaus gebäuchlicher.


Bin gespannt was Dir als nächstes einfällt?
Willste paar Stichworte? = Aspartam - Formaldehyd, Chemie, künstlich, Durchfall, Blähungen, Rattenversuch, Krebs, Birnendicksaft, Honig, Stevia, blabla blubb,blubb..........

Wenn Du wüßtest, wie oft ich diese bescheuerte Diskussion wegen Süßstoff schon geführt habe, die hat einen soooooooo langen Bart. Und immer kommen dieselben bescheuerten Argumente oder Hinweise zu Sites, die sich als HOAX entpuppen. *gähn*

P.S. Deinen Satz mit "bei Diäten hinderlich" hab ich genau EINMAL gefunden und das auf einer Site, die von einem Chemie-GEGNER unterhalten wird (haste gut abkopiert, morro - Respekt ! ).


Nochn P.S. Ich selber nehme seit 1999 AUSCHLIESSLICH Süßstoff und mit Süßstoff hergestellte fertige Speisen zu mir und trage Größe 34 / 36 , bin also TROTZDEM schlank GEBLIEBEN . Ich weiß das hat keine Allgemeingültigkeit, aber immerhin bin ich wohl ein gutes Beispiel, daß das Zeug wohl kaum Appetitanregend sein kann. Ich fress konstant ca.2500 Kalos am Tag, ob ein Tag mit oder ohne Süßstoff.
Sport macht dick Appetit.
MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2007 um 4:19
In Antwort auf thilo_12559194

Wenn Du so kommst
daß Süßstoffe angeblich geschmacklich Verlangen auf mehr Süßes machen, dann frag ich Dich, wäre Zucker mit 400 Kalorien pro 100 Gramm etwa die bessere Alternative (der außerdem wirklich insulinanregend ist) ?

Oder besser Süßstoff mit NULL Kalorien?

Dann mußt Du im Endeffekt raten : GAR NIX Süßes mehr !
Das ist bei den meisten Menschen kaum durchführbar!


Komischerweise nennen alle Süßstoffgegner mit dem "Appetitanregend" sofort auch den Zusammenhang mit der Insulinproduktion, WAT FÜRN ZUFALL, daß ausgerechnet DU nicht davon sprichst (ist ja auch ganz klar, ich habs vorweg genommen *lol*).


Weiterhin suuuuuperwitzig, daß Du ausgerechnet mit Sucralose kommst, welcher erst seit wenige Zeit in D zugelassen ist (frag mal jemanden nach Splenda - kein Schwein kennt das!!!). Die Meisten benutzen den wohl kaum, noch sind Süßstoffe mit Natriumcyclamat und Saccharin oder Aspartam weitaus gebäuchlicher.


Bin gespannt was Dir als nächstes einfällt?
Willste paar Stichworte? = Aspartam - Formaldehyd, Chemie, künstlich, Durchfall, Blähungen, Rattenversuch, Krebs, Birnendicksaft, Honig, Stevia, blabla blubb,blubb..........

Wenn Du wüßtest, wie oft ich diese bescheuerte Diskussion wegen Süßstoff schon geführt habe, die hat einen soooooooo langen Bart. Und immer kommen dieselben bescheuerten Argumente oder Hinweise zu Sites, die sich als HOAX entpuppen. *gähn*

P.S. Deinen Satz mit "bei Diäten hinderlich" hab ich genau EINMAL gefunden und das auf einer Site, die von einem Chemie-GEGNER unterhalten wird (haste gut abkopiert, morro - Respekt ! ).


Nochn P.S. Ich selber nehme seit 1999 AUSCHLIESSLICH Süßstoff und mit Süßstoff hergestellte fertige Speisen zu mir und trage Größe 34 / 36 , bin also TROTZDEM schlank GEBLIEBEN . Ich weiß das hat keine Allgemeingültigkeit, aber immerhin bin ich wohl ein gutes Beispiel, daß das Zeug wohl kaum Appetitanregend sein kann. Ich fress konstant ca.2500 Kalos am Tag, ob ein Tag mit oder ohne Süßstoff.
Sport macht dick Appetit.
MSky

Ergänzung
morro, mit ist noch was eingefallen, wenn Süßstoff soooo appetitanregend ist, dann sag mr mal, warum nehmen die, die WeightWatchers praktizieren so gut ab?

Geh mal ins WW Forum, nahezu auschließlich werden dort Rezepte mit Süßstoff gepostet und die essen das sogar
Und die werden sogar alles schlanker, die Armen müssen ja alle meisterhaft ihren Appetit unterdrücken können, obwohl ich immer lese, daß keiner bei WW hungert.


*rofl*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2007 um 23:28
In Antwort auf thilo_12559194

Wenn Du so kommst
daß Süßstoffe angeblich geschmacklich Verlangen auf mehr Süßes machen, dann frag ich Dich, wäre Zucker mit 400 Kalorien pro 100 Gramm etwa die bessere Alternative (der außerdem wirklich insulinanregend ist) ?

Oder besser Süßstoff mit NULL Kalorien?

Dann mußt Du im Endeffekt raten : GAR NIX Süßes mehr !
Das ist bei den meisten Menschen kaum durchführbar!


Komischerweise nennen alle Süßstoffgegner mit dem "Appetitanregend" sofort auch den Zusammenhang mit der Insulinproduktion, WAT FÜRN ZUFALL, daß ausgerechnet DU nicht davon sprichst (ist ja auch ganz klar, ich habs vorweg genommen *lol*).


Weiterhin suuuuuperwitzig, daß Du ausgerechnet mit Sucralose kommst, welcher erst seit wenige Zeit in D zugelassen ist (frag mal jemanden nach Splenda - kein Schwein kennt das!!!). Die Meisten benutzen den wohl kaum, noch sind Süßstoffe mit Natriumcyclamat und Saccharin oder Aspartam weitaus gebäuchlicher.


Bin gespannt was Dir als nächstes einfällt?
Willste paar Stichworte? = Aspartam - Formaldehyd, Chemie, künstlich, Durchfall, Blähungen, Rattenversuch, Krebs, Birnendicksaft, Honig, Stevia, blabla blubb,blubb..........

Wenn Du wüßtest, wie oft ich diese bescheuerte Diskussion wegen Süßstoff schon geführt habe, die hat einen soooooooo langen Bart. Und immer kommen dieselben bescheuerten Argumente oder Hinweise zu Sites, die sich als HOAX entpuppen. *gähn*

P.S. Deinen Satz mit "bei Diäten hinderlich" hab ich genau EINMAL gefunden und das auf einer Site, die von einem Chemie-GEGNER unterhalten wird (haste gut abkopiert, morro - Respekt ! ).


Nochn P.S. Ich selber nehme seit 1999 AUSCHLIESSLICH Süßstoff und mit Süßstoff hergestellte fertige Speisen zu mir und trage Größe 34 / 36 , bin also TROTZDEM schlank GEBLIEBEN . Ich weiß das hat keine Allgemeingültigkeit, aber immerhin bin ich wohl ein gutes Beispiel, daß das Zeug wohl kaum Appetitanregend sein kann. Ich fress konstant ca.2500 Kalos am Tag, ob ein Tag mit oder ohne Süßstoff.
Sport macht dick Appetit.
MSky

Der Grund,
warum ich nicht von der Insulinausschüttung sprach, ist der, dass dies stets die Argumentationsgrundlage für Low Carb und ähnliche Ernährungsformen darstellt.
Davon hatte ich mich bisher immer distanziert. Da ich dieser Theorie in Hinsicht auf die Gewichtsprobleme einfach keinen Glauben schenken konnte. Ich halte es für eine Begleiterscheinung und nicht für eine Ursache.

Ich bin Vollwertköstler, im Brukerschen Sinne, und vertrete daher einen völlig anderen Standpunkt. Die Zucker- und Kalorienfrage erübrigt sich daher ebenso.

Ja danke, doch den Hinweis "bei Diäten hinderlich" hatte ich nur stumpf bei der "Wikipedia" abkopiert
Btw. so unverbreitet ist der Süßstoff Sucralose gar nicht. Allein bei Dragees wie Mentos wird er gerne eingesetzt.

Mir persönlich sind Süßstoffe halt einfach nicht geheuer. Vorerst wird auch auf wissenschaftlicher Seite noch zuviel über eventuelle Langzeitfolgen spekuliert. Deswegen nehme ich vorsichtshalber davon Abstand und will sie auch gar nicht weiterempfehlen. Sicher ist sicher. Alles andere wäre für mich nicht verantwortlich.

WW ist eine Diätform, keine Ernährungsform. Natürlich kann man damit abnehmen. Aber wie gesagt, als Vollwertköstler vertete ich eh einen völlig anderen Ansatz.
Viele Grüße!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 0:31
In Antwort auf fanny_12516731

Der Grund,
warum ich nicht von der Insulinausschüttung sprach, ist der, dass dies stets die Argumentationsgrundlage für Low Carb und ähnliche Ernährungsformen darstellt.
Davon hatte ich mich bisher immer distanziert. Da ich dieser Theorie in Hinsicht auf die Gewichtsprobleme einfach keinen Glauben schenken konnte. Ich halte es für eine Begleiterscheinung und nicht für eine Ursache.

Ich bin Vollwertköstler, im Brukerschen Sinne, und vertrete daher einen völlig anderen Standpunkt. Die Zucker- und Kalorienfrage erübrigt sich daher ebenso.

Ja danke, doch den Hinweis "bei Diäten hinderlich" hatte ich nur stumpf bei der "Wikipedia" abkopiert
Btw. so unverbreitet ist der Süßstoff Sucralose gar nicht. Allein bei Dragees wie Mentos wird er gerne eingesetzt.

Mir persönlich sind Süßstoffe halt einfach nicht geheuer. Vorerst wird auch auf wissenschaftlicher Seite noch zuviel über eventuelle Langzeitfolgen spekuliert. Deswegen nehme ich vorsichtshalber davon Abstand und will sie auch gar nicht weiterempfehlen. Sicher ist sicher. Alles andere wäre für mich nicht verantwortlich.

WW ist eine Diätform, keine Ernährungsform. Natürlich kann man damit abnehmen. Aber wie gesagt, als Vollwertköstler vertete ich eh einen völlig anderen Ansatz.
Viele Grüße!!

Morro
Deine Erklärungen klingen vernünftig!
Sorry, falls ich zu hart war.
Mich nervt das ewige Rumgehacke auf Süßstoff und Co.

Kann aber Deinen Standpunkt jetzt viel besser verstehen, allein schon Deiner Erklärung wegen Deiner Ernährungsweise, von der ich auch viel halte, ebenso wie ich von Low Carb auch nix halte!

Möchte Dir dennoch widersprechen, WW ist sehr wohl eine Ernährungsform, ebenso wie Low Fat, denn beiden "Diäten" liegt zugrunde, auf kein Lebensmittel verzichten zu müssen, man kann im Grunde genommen alles essen. Bei WW weißt Du sicher, muß halt die Kalorienbilanz stimmen, bei Low Fat die Fettbilanz. Aber es ist alles erlaubt. Beides kann man auf Dauer als Ernährungsform beibehalten, da alles erlaubt ist, erleidet der Körper weder einen Vitamin - noch Mineralstoffmangel, was als Grundlage einer gesunden Ernährung anzusehen ist. Bei beiden Ernährungsformen wird obendrein Wert auf Ausgewogenheit und das Einhalten im Sinne der Ernährungspyradmide gelegt, auch wird immer wieder betont sich an die 5 Obst- und Gemüsemahlzeiten zu halten. Auch Vollwertkost soll bevorzugt werden , ebenso wie darauf hingewiesen wird, wenn, nur gesunde Fette zu benutzen.
(Was die Anwender dann davon umsetzten ist ihnen überlassen- propagiert wird es schon!)
Ich habe mich mit Beidem sehr beschäftigt und auseinandergesetzt und kann ruhigen Gewissens sagen, daß man sich so für immer ernähren kann.

Sei mal nicht so streng, mit anderen Ernährungsformen, Bruker kann auch nicht jeder umsetzten, das ist auch schon ganz schön hardcore und teilweise lebt man dabei sehr eingeschränkt. Da sag ich mal ist schon ähnlich einer Religion (wenn ich persönlich auch vieles davon gut finde, aber längst nicht alles!).
LG MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 2:38
In Antwort auf thilo_12559194

Morro
Deine Erklärungen klingen vernünftig!
Sorry, falls ich zu hart war.
Mich nervt das ewige Rumgehacke auf Süßstoff und Co.

Kann aber Deinen Standpunkt jetzt viel besser verstehen, allein schon Deiner Erklärung wegen Deiner Ernährungsweise, von der ich auch viel halte, ebenso wie ich von Low Carb auch nix halte!

Möchte Dir dennoch widersprechen, WW ist sehr wohl eine Ernährungsform, ebenso wie Low Fat, denn beiden "Diäten" liegt zugrunde, auf kein Lebensmittel verzichten zu müssen, man kann im Grunde genommen alles essen. Bei WW weißt Du sicher, muß halt die Kalorienbilanz stimmen, bei Low Fat die Fettbilanz. Aber es ist alles erlaubt. Beides kann man auf Dauer als Ernährungsform beibehalten, da alles erlaubt ist, erleidet der Körper weder einen Vitamin - noch Mineralstoffmangel, was als Grundlage einer gesunden Ernährung anzusehen ist. Bei beiden Ernährungsformen wird obendrein Wert auf Ausgewogenheit und das Einhalten im Sinne der Ernährungspyradmide gelegt, auch wird immer wieder betont sich an die 5 Obst- und Gemüsemahlzeiten zu halten. Auch Vollwertkost soll bevorzugt werden , ebenso wie darauf hingewiesen wird, wenn, nur gesunde Fette zu benutzen.
(Was die Anwender dann davon umsetzten ist ihnen überlassen- propagiert wird es schon!)
Ich habe mich mit Beidem sehr beschäftigt und auseinandergesetzt und kann ruhigen Gewissens sagen, daß man sich so für immer ernähren kann.

Sei mal nicht so streng, mit anderen Ernährungsformen, Bruker kann auch nicht jeder umsetzten, das ist auch schon ganz schön hardcore und teilweise lebt man dabei sehr eingeschränkt. Da sag ich mal ist schon ähnlich einer Religion (wenn ich persönlich auch vieles davon gut finde, aber längst nicht alles!).
LG MSky

Das ist schon in Ordnung so.
Ich bin Dir auch nicht böse deswegen.

Ja, Bruker ist sehr konsequent, weil er eben an die Ursachen - bis quasi an die Wurzel der Problematik rangeht. Das gefällt mir so an ihm. Aber das erschreckt auch viele. Wohl auch, weil die Erfahrung fehlt. Bei mir war es alles eine Frage der neuen Gewohnheit, als ich damals meine Ernährung umgestellt hatte. Die Routine machts! Mehr Aufwand ist die Essenszubereitung ja dort auch nicht, es sei denn man hat vorher wirklich nur aus der Microwelle gegessen Es werden halt nur einige Lebensmittel ausgetauscht und auf deren Verarbeitungsgrad geachtet. Mehr nicht.

Beim Essen fühle ich mich gar nicht so eingeschränkt. Ich kann ohne Probleme Pizzen, Eis, Kuchen, Plätzchen oder auch so üppige Gerichte wie z.b. Geschnetzeltes in Champignon-Rahmsoße essen. Natürlich halt immer viel saisonale Frischkost dazu und eben das allseits zitierte Frischkorngericht Das ist sehr angenehm, dass man nicht mehr auf die Essensmenge achten muss, oder Kalorien zählen muss. Allein die Lebensmittel sollten richtig eingekauft werden.

Das einzige, was ein bisserl einschränkt, ist das Essen auswärts. Aber da geht man dann halt Kompromisse ein. Obwohl erfreulicherweise immer mehr Restaurants auch schon vollwertig kochen *freu*

Und bei mir kam noch der gesundheitliche Aspekt mit dazu. Ich hatte vor meiner Vollwertzeit über 15 Jahre lang recht schlimme Allergien, sowie eine Neurodermitis. Das war nicht schön. Man war kaum noch "gesellschaftsfähig" und sehr eingeschränkt. Und ich bin ehrlich froh, dass diese Krankheiten bei mir nun im Zuge der Ernährungsumstellung völlig verschwunden sind. Man hat wieder ein Stück Lebensqualität für sich zurückbekommen. Und das ist viel wert!
Deswegen schlage ich wohl auch manchmal etwas über die Stränge und schimpfe wie ein Rohrspatz über Zucker und Weißmehl, und ja, auch über denaturierte Fette....

Bei Zucker und Weißmehl ist es halt schlecht, weil sie echte Vitalstoffräuber sind. Damit der Körper diese leeren Kohlenhydrate überhaupt verarbeiten kann, muss er leider ständig seine eigenen Depots angreifen. Man betreibt dadurch emsigen Raubbau an seinem Körper, der nach Jahren dann in Stoffwechselstörungen enden kann. Daher auch die rapide Zunahme der heutigen Zivilisationskrankheiten - und darunter fällt eben auch das Übergewicht, die Allergien, Rheuma und auch nicht zuletzt Diabetes usw. usw.

Wenn man das erstmal weiß, dann will man das als Vollwertköstler auch gar nicht mehr essen. Man lebt viel bewusster, was ja kein Nachteil ist. Ich sag mal: vorrangig viele körperlich kranke Menschen sind letzten Endes bei der Vollwertkost gelandet. Erschreckend viele sogar, deren Krankheitsbild jahrelang als angeblich "unheilbar" diagnotiziert wurde... Was vermutlich auch der Grund ist, warum die VWK unter Gleichgesinnten so verehrt und verfechtet wird. Man kann es ihnen nicht einmal verübeln, dass das bei manchen sogar religiöse Züge annimmt. Denn was einen gesund gemacht hat, das ist einem "heilig"

Und man muss dazu sagen, wenn das Krankheitsbild arg schlecht ist, und man sich durch die VWK Besserung, wenn nicht sogar Heilung erhofft, ziehen das die Leute auch hardcore-mäßig durch bis sie ihr Ziel erreicht haben!! Die allergischen und rheumatischen Krankheiten sind allerdings ein Sonderfall, weil man bei ihnen zusätzlich das tierische Eiweiß (Belastungsfaktor/nicht Ursache!) einschränken und in schweren Fällen sogar gänzlich vermeiden muss, um eine Besserung zu erzielen. Dann ist man in der Tat beim Essen etwas eingeschränkter. Auch, wenn zusätzlich noch Nahrungsmittelunverträglichkeiten dazukommen. Dann wirds haarig.
Aber als "normaler" Vollwertköstler darfst Du ja alles unbekümmert essen, hauptsache es sind gesunde Lebensmittel.

Ist schon wieder so spät geworden. Ich werd jetzt aber in mein Bettchen hüpfen. Gute Nacht
und viele Grüße!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 19:10

Wenn mein speiseplan wie folgt aussieht...
morgens : ein grüner apfel
mittags : kirschjoghurt 1,5 % mit 1 banane, 1 scheibe frische ananas und 2 kiwis
dazwischen : 1 müslie riegel mit cranberry
abends : 1 schale reis mit curry und nüssen

was meint ihr dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 19:20

Fleisch und wurst
muss doch aber nicht sein, denn ich weiss bei mir, dass ich davon recht viel fett ansammle.
klar zweimal in der woche esse ich schon ein stückchen fleisch.
aber so allgemein versuche ich wurst zu meiden.
was wäre mit tofu, das würde ich gerne mal testen.
erfahrung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 22:43
In Antwort auf astra_12315088

Wenn mein speiseplan wie folgt aussieht...
morgens : ein grüner apfel
mittags : kirschjoghurt 1,5 % mit 1 banane, 1 scheibe frische ananas und 2 kiwis
dazwischen : 1 müslie riegel mit cranberry
abends : 1 schale reis mit curry und nüssen

was meint ihr dazu?

So schafft man es 100 pro
also.... morgens zum frühstück ein pur-Joghurt und dazu ein apfel.. so das reicht für 3 std..dann eine ganz normal mittagsmahlzeit... nur halt keine xxl teller..einen ganz normals portion..dann wieder so ca. 3 std warten.. dann am besten zu einem gemüsesalat greifen.. und um ca. 19 uhr 1-2 scheiben vollkornbrot am besten mit schinken.. hat wenig kalorien..dazu kohlrabi oder karotten.. dann nun halt nix mehr essen.. aber ich garantiere euch das ihr damit abnehmt... so stellt ihr ganz von allein auch eure ernährung um und die pfunde purzeln ... wenn ihr dann zwische durch noch etwas zeit habt.. halt ein paar fitness-übungen..oder halt nich den lift sondern die treppen nehnmen... sagt bescheid wenn es bei euch gelaufen is... liebe grüße Sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 22:49

Soooo schafft man es...
hallihallo, ich habe so schnell und gesund abgenommen..ohne jojoeffekt..wenn dud enn deinen ernährung komplett umstellen möchtest so wie ich ...also.... morgens zum frühstück ein pur-Joghurt und dazu ein apfel.. so das reicht für 3 std..dann eine ganz normal mittagsmahlzeit... nur halt keine xxl teller..einen ganz normals portion..dann wieder so ca. 3 std warten.. dann am besten zu einem gemüsesalat greifen.. und um ca. 19 uhr 1-2 scheiben vollkornbrot am besten mit schinken.. hat wenig kalorien..dazu kohlrabi oder karotten.. dann nun halt nix mehr essen.. aber ich garantiere euch das ihr damit abnehmt... so stellt ihr ganz von allein auch eure ernährung um und die pfunde purzeln ... wenn ihr dann zwische durch noch etwas zeit habt.. halt ein paar fitness-übungen..oder halt nich den lift sondern die treppen nehnmen... sagt bescheid wenn es bei euch gelaufen is... liebe grüße Sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 12:23

Wie nimmt man am Besten ab...
Liebe Shine,

am einfachsten funktioniert es in dem man bei allem etwas Mass hält. Ganz grundsätzlich indem man die Kohlenhydrate senkt: Diese werden vom Körper in Zucker und dann in Fett umgewandelt.
Die tierischen Eiweisse ( Proteine) sind ein wesentlicher Faktor für den Muskelaufbau und wichtig für den Körper. Mageres Fleisch kann man so zwei bis dreimal pro Woche ohne weiteres Essen. Gemüse soviel man will,man sollte dieses einfach ur dämpfen. ( Ohne Saucen aus Rahm etc.)
Allerdings sollte man auch nach ca. 16 Uhr keine ungekochten Gemüse oder Obst mehr essen, weil dies der Magen über Nacht nicht mehr verdaut und es so liegen bleibt.
Zum Abnehmen gebe ich Dir den Tip der mir am Besten hilft: Vor jeder Mahlzeit ein halbe Stunde früher ein Glas Wasser trinken ( ca. 3 dl.)

Ein weiterer Tip: Prüfe den Bedarf an Kalorien den Du pro Tag im Durchschnitt benötigst und senke diesen max. um 10 - 15 %. Achte denoch darauf das Du genügend trinkst min. 2,5 Lt Wasser, ungesüssten Tee usw.

Viel Glück Rihja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2013 um 17:38

Ich bin kein artz
oke guter anfang aber ich bin der meinung du musst mer laufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2016 um 14:11

Du schreibst
das die Kräuter die Verdauung anregen. Wie kann ich das verstehen bekommt man da Durchfall?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2016 um 15:26
In Antwort auf astra_12315088

Wenn mein speiseplan wie folgt aussieht...
morgens : ein grüner apfel
mittags : kirschjoghurt 1,5 % mit 1 banane, 1 scheibe frische ananas und 2 kiwis
dazwischen : 1 müslie riegel mit cranberry
abends : 1 schale reis mit curry und nüssen

was meint ihr dazu?

Eigentlich ganz gut ABER:
Eigenthlich ganz gut wenn du damit auch satt wirst ABER du solltest den Reis mit dem Curry mittags essen da der Körper gegen Abend weniger verdaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2016 um 13:14

Wenn ich es
richtig verstehe machst du eine Low Carb Diät dabei Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 15:11
In Antwort auf siebzigerjahre

Wenn ich es
richtig verstehe machst du eine Low Carb Diät dabei Oder?

Also
sie wird bestimmt schon fertig mit ihrer Diät sein . Aber neugierig wäre ich schon, ob du es geschafft hast deine 12 Kilo abzuspecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 18:30

Guten Tag
Ich bin bei Diätkapseln immer vorsichtig. Was ist den da drin wenn icc fragen darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2016 um 1:21

Abnehmen mit der Stoffwechselkur
Gewichtsverlust ist eine eigenschaft der Stoffwechselkur, doch durch Entgiftung und Entschlackung des Körpers wird dem Körper viel Ballast , z.b. durch die einnamhe von Medikamenten, genommen und es können wertvolle Vitalstoffe, Spurenelemente , Vitamine wieder besser durch die schleimhäute resorbiert werden.
ich hab 10 kilo in 37 tagen mit der Stoffwechselkur abgenommen, GESUND ENTGIFTET und OHNE HUNGERN . Jetzt nach 2 jahren kann ich auch nachhaltig sagen, OHNE JOJO und ich genieße wieder alle Leckereien. Gesundheitlich geht es mir sehr gut . Mit einer Freundschaftsanfrage bei Facebook, da kannst du dir meine Bilder anschauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2016 um 16:34
In Antwort auf gaenseblume10

Du schreibst
das die Kräuter die Verdauung anregen. Wie kann ich das verstehen bekommt man da Durchfall?

Du hast
einfach eine bessere Verdauung und das mehr wie sonst. So schreiben das viele zumindest. Ist bei einer Diät ja auch Sinnvoll, das der Darm gereinigt wird. Viele machen den Fehler nehmen zu einer Diät Abführmittel das kann ich nicht verstehen. Damit schadet man doch nur den Darm. Jeder so wie er meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2016 um 16:40

Hallöchen...
Ich versuche schon so lange abzunehmen. Vor ein paar Jahren habe ich es mal geschafft dauerhaft 10 Kilo abzunehmen...Leider kam wieder Arbeit, Stress und viele andere Sachen dazwischen..

Vor einem halben Jahr, beschloss ich dann endlich das Problem komplett anzugehen..Natürlich habe ich mit Sport angefangen,was mir sehr hilft. Aber auch eine Ernährungsumstellung folgte.
Allerdings trat eine Sache in mein Leben, die vieles verändert hat. Eine Bekannte erzählte mir von einem Produkt was nur aus Samen besteht und völlig natürlich ist. Man würde seine Selbstheilungskräfte damit aktivieren und aber auch abnehmen, weil es den Körper wieder in sein Gleichgewicht bringt.. Ich habe mir dann direkt eine Box bestellt die mir für einen Monat gereicht hat und es ausprobiert..

Hammer....ich kann nur jedem empfehlen es auszuprobieren und sich selber davon zu überzeugen..Es hat mir nicht nur geholfen meine Kilos zuverlieren, sondern mich auch Psychisch unterstüzt..Ich hatte auch trockene Haut an den Fersen und Händen. Diese ist wieder völlig normal..und ich fühle mich einfach fitter und frischer..

Bis heute halte ich mein Geiwcht dank meiner Umstellung und dieses tollen Zeug von meiner Bekannten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2016 um 10:10

Das klappt schon
Hi
das funktioniert schon. Du bist ja auf dem richtigen Weg. Versuche es mal mit einem Kaloriendefizit. Klappt wunderbar ohne das du es eigentlich merkst und Hunger hast.
Hier gibt es ein gratis eBook wo alles beschrieben wird.

endlich-schnell-abnehmen.com

Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2016 um 17:56

Hallo
das war schon immer eine frage die ich mir gestellt habe
machen tierische fette wirklich fett
kann man darauf verzichten ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2016 um 9:04

Hallo
also sogenannte Nahrungsergänzungsmitteln hatte ich auch mal ausprobiert
grüner Tee soll ja ein Unterstützer zum abnehmen sein
und da man bei einer Diät meistens schlapp und müde wird helfen diese mittel gegen müdikeit und Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen
die sind echt gut und natürlich Pflanzlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2016 um 13:13

Abnehm Koncept
Hallo shine013 Ich selbst nehme erfolgreich noch ab und unterstütze im Programm jetzt andere wenn du intresse hast schreibe mir eine info mich erreichst du bei Facebook(Ilona Sonnenberg)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2016 um 12:40

Grün tee
dann probier doch einfach mal gute Ernährung und die Nahrungsergänzungsmittel wenn jeder sagt das es gut ist was ich nur bestätigen kann
ich hab die grün-tee kapseln von Thai-Herbal benutzt klappt wunder bar bin seehr zufrieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2016 um 19:48

Ernährungsberatung
Du brauchst eine kompetente Ernährungsberatung all der Käse im Internet hilft nichts nur jemand der das seit Jahren macht kann dir da helfen wo kommst du her?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 11:17

Ohne
fleiß auch kein abnehmen nur einfach pillchen schlucken und nicht verändern wird nichts bringen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 17:09
In Antwort auf morley_12481819

Hallo
also sogenannte Nahrungsergänzungsmitteln hatte ich auch mal ausprobiert
grüner Tee soll ja ein Unterstützer zum abnehmen sein
und da man bei einer Diät meistens schlapp und müde wird helfen diese mittel gegen müdikeit und Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen
die sind echt gut und natürlich Pflanzlich

Hast du jeden Tag grüner Tee getrunken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 21:44

Gesund abnehmen
Hallo, ich würde dir gerne zeigen wie du gesund und ohne Quälerei abnehmen kannst. hier kannst du dir mal meinen weg ansehen wie och 34 Kilo abgenommen habe. https://makeyouslim.wordpress.com/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Keine Lust mehr auf ihn, bin nur genervt von ihm!
Von: astra_12315088
neu
20. Februar 2007 um 9:21
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen