Home / Forum / Fit & Gesund / Wie ms feststellen/testen?

Wie ms feststellen/testen?

28. Oktober 2009 um 18:29

Hallo!
Meine Tante hat ms... nun habe ich angst, dass ich es auch bekommen könnte...

wie kann man es früh genug testen lassen/erkennen etc. ???

sodass man früh anfangen kann entgegen zu wirken...
es ist so shclimm an zu sehen wie sich alles entwickelt, und dabei ncoh angst zu haben, dass man es auch bekommen könnte...

liebste grüße

Mehr lesen

3. November 2009 um 19:31

MS
Hey
Meine Freundin hat auch ms, sie hat die Krankheit mit 18 Jahren bekommen. Zum Glück hat sie eine etwas leichtere Sorte erwischt. Generell wärst du halt nicht mehr so belastbar, ein Anzeichen war bei ihr zum Beispiel, dass sie bei Sport, also bei körperlicher Belastung alles doppelt gesehen hat und unkoordinierte Bewegungen dadurch ausgelöst wurden.
Wenn sich bei dir etwas entwickeln sollte, merkst du das schon, deshalb keine falsche Panik entwickeln . Aber generell kannst du dich von deinem Hausarzt am besten mal beraten lassen und vor allem komplett durchchecken lassen. Heutzutage kann man mithilfe von Gentests schon viele Krankheiten, bevor sie ausbrechen feststellen. Ob dies auch bei ms der Fall ist weiß ich nicht. Auf jeden Fall kann er dir bestimmt weiter helfen.
Bis dann, lg Rico

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 14:43

Hallo shilpy,
also was ich hier über MS in den zwei Antworten lese ist ja absolut völliger Quatsch! Also erstens ist MS weder ansteckend noch vererbt, d.h. schon mal dass du das nicht bekommst nur weil deine Tante MS hat. Zweitens ist ein Leben mit MS absolut lebenswert! Und drittens stirbt man NICHT an MS und früher schon gar nicht!. Also so schlechte Informationen über diese Erkrankung und die dann auch noch weitergeben, echt...
Also ich habe MS, bin 31 Jahre alt, habe einen lieben Mann, drei Kinder, einen Job, einen Nebenjob, und wenn du Fragen hast dann melde dich einfach!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 14:46

Noch was,
ist nicht mittels Gentest zu diagnostizieren!!! Es wird eine Magnetresonanz des Gehirns und des Rückenmarkes gemacht, aber nur bei Verdacht, dann sieht man eventuell alte und neue Entzündungsherde. Falls auch alte da sind, wird Hirnwasser aus dem Rücken entnommen (klingt blöd, ist aber nicht so schlimm, dies wird dann untersucht und so wird MS diagnostiziert.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2009 um 19:05

Danke für die antworten..
...ich hatte es mal bei meiner hausärztin angesprochen, aber es wurde nciht groß beachtet...
Zu welchem arzt gehe ich denn am besten mal?
Mich beschäftigt das thema wirklich sehr, würde gern mal klärung haben.
Vorallem ist es doch denk cih gut, <WENN was sein sollte, dass man es früh erkennt um zu behandeln..oder?!
sehe in letzter zeit oft verschwommen, das macht mir nun auch angst, dass das iwie so sehstörungen sein könnten oder so.da hoffe ich sogar, dass ich nur ne brille brauche

liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2009 um 16:16
In Antwort auf shilpy

Danke für die antworten..
...ich hatte es mal bei meiner hausärztin angesprochen, aber es wurde nciht groß beachtet...
Zu welchem arzt gehe ich denn am besten mal?
Mich beschäftigt das thema wirklich sehr, würde gern mal klärung haben.
Vorallem ist es doch denk cih gut, <WENN was sein sollte, dass man es früh erkennt um zu behandeln..oder?!
sehe in letzter zeit oft verschwommen, das macht mir nun auch angst, dass das iwie so sehstörungen sein könnten oder so.da hoffe ich sogar, dass ich nur ne brille brauche

liebe grüße!

Zu welchem arzt gehe ich denn am besten mal?
Hallo,
ich glaube zwar nicht das du MS hast, aber ich kann deine Angst verstehen.
MS ist nicht ansteckend und ob es genetisch weitergegeben wird, kann auch ich dir nicht beantworten.
Als ich damals schwanger war, hat man mir versichert, das MS nicht genetisch weitergegeben wird.
Ich hoffe es stimmt.
Wenn du dich auf MS untersuchen lassen willst, gehst du am besten zum Neurologen.
LG
Lollie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2009 um 18:25
In Antwort auf shilpy

Danke für die antworten..
...ich hatte es mal bei meiner hausärztin angesprochen, aber es wurde nciht groß beachtet...
Zu welchem arzt gehe ich denn am besten mal?
Mich beschäftigt das thema wirklich sehr, würde gern mal klärung haben.
Vorallem ist es doch denk cih gut, <WENN was sein sollte, dass man es früh erkennt um zu behandeln..oder?!
sehe in letzter zeit oft verschwommen, das macht mir nun auch angst, dass das iwie so sehstörungen sein könnten oder so.da hoffe ich sogar, dass ich nur ne brille brauche

liebe grüße!

Hallo,
Am Besten du gehst zu einem Neurologen. Der kann dich auf alle Fälle aufklären und dir alle notwendigen Fragen beantworten. Dann machst du dir vielleicht auch weniger Gedanken Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 14:30

Ms
Ich bin betroffen und bin entsetzt was du für hirnloses Zeug über MS schreibst!!!
Unheilbar ist sie schon und auch Angsteinflößend, aber man kann auch trotz Einschränkungen leben!!!!!!!!!!!!!

Erst kundig machen, dann schreiben oder reden.
Liebe Grüße
heike578

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2009 um 12:59

Quatsch!
Also Dr Lovelyn, ich muss dir ebenfalls widersprechen.
Ich habe seit 2 Jahren MS und es stimmt am Anfang ist es schwer und man hat der Eindurck, das Leben ist nicht mehr lebenswert.
Aber ich finde mit etwas Optimismus kann man sehr gut mit dieser Krankheit leben.
Ebenfalls führt diese Krankheit NICHT zum Tode.
Klar es gibt verschiedene Formen der MS, manche haben es schlimmer als ich, aber man kann mit den richtigen Medikamente gut damit leben und seinen Alltag weiterführen wie immer.

Ich finde es schrecklich, dass solche Sachen veröffentlich werden, die gar nicht stimmen.
Ebenfalls bitte keine Tipps geben, an welcher Reihenfolge man sich orientieren kann. Dann z.B. deine Reihenfolge Dr Lovely kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Und ich weiss nicht ob du dass überhaupt weißt, aber MS heißt auch die 'Krankheit mit 1000 Gesichtern'. Deshalb ist es bei JEDER Person unterschiedlich.

Ploupa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2015 um 20:21
In Antwort auf dora_12272104

Zu welchem arzt gehe ich denn am besten mal?
Hallo,
ich glaube zwar nicht das du MS hast, aber ich kann deine Angst verstehen.
MS ist nicht ansteckend und ob es genetisch weitergegeben wird, kann auch ich dir nicht beantworten.
Als ich damals schwanger war, hat man mir versichert, das MS nicht genetisch weitergegeben wird.
Ich hoffe es stimmt.
Wenn du dich auf MS untersuchen lassen willst, gehst du am besten zum Neurologen.
LG
Lollie

Leider doch
Leider ist ms vererbt bar.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Blauer Fleck am Bauchnabel
Von: vanessab61
neu
28. Mai 2015 um 19:17
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen