Home / Forum / Fit & Gesund / Wie lange dauert es, bis sich der fettwert verändert?

Wie lange dauert es, bis sich der fettwert verändert?

2. November 2007 um 10:16

hi an alle, die ahnung davon haben,

ich habe anfang september mit mrs. sporty angefangen, ich wurde gemessen und gewogen etc. unter anderem wurde mein fettwert gemessen, der lag bei unglaublichn 40,2 %.
dann hatte ich 4 wochen, um meine ernährung umzustellen d. h. in dem fall, fettärmer zu essen. gesagt, getan! allerdings hab ich mir ab und zu auch was gegönnt, was fetthaltig war.
ich war dann zu dem 2. check up und der fettwert hat sich nur um 0,2 prozent verringert!!!
wie lange muss man denn durchhalten, um seinen fettwert wesentlich zu verringern?
ich werde ab montag wieder meine ernährung umstellen (konnte die letzten 2 wochen wegen einer op nicht) und am 15.11. hab ich wieder einen check up... da würde ich gerne erfolge sehen...

danke für eure antworten...

Mehr lesen

2. November 2007 um 11:19

Also ich ging
bis vor der op auch 2-3 mal in der woche zu mrs. sporty, das ist dieses ausgeklügelte konzept von steffi graf... du machst ein zirkeltraining mindestens 3 runden lang. da kommt der körper ganz schön auf touren...
abgenommen hab ich 4 kg... von 70 auf 66 runter also.. die kg-zahl ist mir eigentlich nicht so wichtig...
mein muskelanteil ist sehr gut, mein körper baut schnell muskeln auf... deshalb versteh ich nicht so ganz, wieso der fettwert nur um so eine geringe prozentzahl gefallen ist...
ich bin eh erstaunt, das der so hoch bei mir ist...
aber gratulation zu deiner schnellen gewichtsabnahme... wieviel wiegst du denn jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 11:59

Ja
genauso wird der fettwert auch bei mir gemessen.
ich kann wegen der op momentan nicht trainieren, muss noch ca. 4 wochen warten...
mich interessiert halt, wie sich die werte verändert haben, oder auch nicht, wenn ich jetzt kein training gemacht habe...
schau mal unter www.mrs-sporty.de
das ist ein super konzept... du bist in einem zirkel, abwechselnd gerät und board oder stepper (aerobic-stepper) und bist immer 40 sekunden auf jedem gerät, dann leitet dich eine stimme zum nächsten... den zirkel, wie gesagt, mindestens 3 mal, biste so in na halben stunde durch, aber natürlich kann man so viele runden machen wie man will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 12:22

Dein plan
ist aber auch gut...
da wunderts mich nicht, das du so schnell abgenommen hast.
wie sieht denn dein essensplan so aus? ich bin immer überfragt was ich abends essen soll...

also 1 kg ist auf jeden fall weg, denn ich hab ne brustverkleinerung machen lassen und da wurde bis zu einem kg entnommen... genaueres erfahre ich nachher beim verbandswechsel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 12:54

Ich hatte schon vor der
anmeldung bei mrs. sporty meine ernährung bisschen umgestellt, also eigentlich fettärmer... bei schlägt eher das fett, statt das süsse auf...

also deine essensplan wäre bis auf das abendessen nix für mich... ich bin sehr wählerisch und esse nicht alles..
ich hatte auch nie eine ahnung, wie die einzelnen inhaltsstoffe der lebensmittel wirken.
jetzt weiss ich, das ich abends keine kh mehr essen soll, da die energie über nacht nicht verwertet werden kann und sich somit einlagert... ok... somit esse ich abends dann salat oder rührei oder gedünstetes gemüse...
ich muss mich aber noch viel mehr damit beschäftigen, meine trainerin hat einen ernährungskurs belegt, mit dem sie auch offiziell pläne erstellen darf.
ich esse 3 mal am tag und zwischendurch joghurt, obst oder mal was süsses...
wieso musst du deine mahlzeiten mit obst abschließen?

die op war nicht schlimm, ich hatte eine bv mit straffung... die wunden kitzeln halt mächtig, weil sie heilen und ich habe rückenschmerzen, weil man nur auf dem rücken schlafen darf, was für mich das schlimmste an der ganzen sache ist...
ein tag nach der op gings mir schon wieder super, ich fühlte nur einen druck und die spannung, was normal ist.
und 2 tage später durfte ich nach hause, nachdem die drainagen gezogen wurden, übrigens waren das die schlimmsten schmerzen bei der ganzen sache)
meine mutter hat eine woche bei mir gewohnt, weil man viele alltägliche dinge nicht selbst verrichten kann... aber jetzt gehts soweit wieder... heut hab ich wieder verbandswechsel und am montag sollen die fäden gezogen werden...
ich bin übrigens 29 und meine brüste waren groß, schwer und ungleichmässig und die nippel hat auf den boden geguckt...
ich bin jetzt so glücklich, endlich wieder klamotten in meiner eigentlichen größe M kaufen zu können und es sieht einfach super aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 13:16

Darf ich
fragen, wie du auf dein ausgangsgewicht von 116 (?) kg gekommen bist? nur durch falsche ernährung?

na, wenns hilft mit dem obst nach dem essen...
ich kenne das, ich habe vor allem nach essen mit knobi lust auf süsses... aber ich esse oft dann einen kaugummi, der verdirbt jeden geschmack auf weiteres....

woher kommst du eigentlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 13:34

Stuttgart
schöne stadt, eine freundin hat bis mitte des jahres dort gewohnt, war oft drüben... vor allem immer nur wasn...

ich komme aus der nähe von saarbrücken im saarland...

also das mit der zunahme in einer beziehung kenn ich.. als ich mit 22 meine damaligen freund kennenlernte wog ich noch 56 kg... dann kam die zunahme, aber aus frust, weil es absolut nicht gut lief und ich mich mürbe machte...
dann hat mein körper einen hormonschwung gekriegt, ich bekam frauliche rundungen und schwups warens die 70 kg.
mir fehlt auch ein bisschen jemand, der mich an die hand nimmt, denn alleine muss ich mir erst vieles selbst beibringen, was auch nunmal nervig ist...
aber ich gebe die hoffnung nicht auf...

entschuldige die falsche gewichtszahl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 11:57

Hatte
gestern schon feierabend.

also meine freunde und familie wussten und wissen von der bv.
wegen der arbeit hab ich lange überlegt, kam aber dann zu dem schluss, dass ich nichts sage. es sind nur männer und männer verstehen das eh nicht so ganz, ausserdem wollte ich eine peinliche situation vermeiden.
ich weiß nicht, ob es jemand aufgefallen ist, 2 kollegen haben zwar bisschen seltsam geguckt, aber es hat keiner gesagt... was sollen sie auch sagen... "ach frau x, haben sie sich die brüste verkleinern lassen?" wäre ja bisschen doof...
aber wenn mich jemand drauf ansprechen würde, würde ich nicht lügen...

an der motivation liegts nicht.. sondern an dem leckeren essen, dass es nunmal einfach gibt... aber wenn ich mal wieder 3, 4 tage hinter mir habe, ist es ok...
trotz esserei war mein gewicht heut morgen sogar weniger wie gestern... 64,5 kg... war echt überrascht.. nuja.. heut abend noch ne leckere runde im steakhaus und dann wird wieder bewusst gegessen...

ohja saarbrücken ist sehr schön, für mich ein kleines stuttgart, wenn man mal von der umgebung und der innenstadt (königsstrasse) ausgeht... war immer gerne dort...

ja, das liebe geld... ich würde auch manch andere möglichkeit, wie jetzt z.b. eine richtige ernährungsberaterin in anspruch nehmen, aber dafür fehlt mir das geld...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 19:39

Fettwert
Hallo jess,
der Fettwert verändert sich schneller, wenn Du mal für ein paar Tage konsequent die Kohlehydrate weg lässt, weil die ganz schnell verbrennen und der Körper deshalb nie in die Fettverbrennung geht. Mein Tip: schau Dir mal die Internetseite von Patric Heizmann (Ernährungsberater der Spitzenklasse)an. Hier ist sie www.patricheizmann.de
Liebe Grüße, Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram