Home / Forum / Fit & Gesund / Wie kriege ich befriedigenden Sex, auch ohne feste Beziehung???

Wie kriege ich befriedigenden Sex, auch ohne feste Beziehung???

25. Juli 2009 um 18:52

Hallo an alle hier!

Ich habe ein Problem, das mich schon seit vielen Jahren belastet, also eigentlich schon, seitdem ich sexuell aktiv geworden bin. (Also ich bin jetzt 27 und habe etwa mit 18 meine ersten sexuellen Erfahrungen gemacht.)
Ich komme beim Sex einfach nie zum Orgasmus.
Wenn ich mich selbst befriedige, komme ich recht schnell, aber wenn ich Sex mit einem Mann habe, dann komme ich durch manuelle Stimulation mit der Hand sehr schwer und anders gar nicht.
Dieser Orgasmus ist aber für mich überhaupt nicht befriedigend. Ich hab generell nach einem Orgasmus, ob ich ihn mir nun mache beim Sex mit einem Mann oder per Selbstbefriedigung, das Gefühl "war ja ganz nett, aber umgehauen hats mich nicht grade".
Ich will endlich auch mal befriedigenden Sex haben!

Was mich echt nervt ist, dass jeder dazu immer sagt, dass ich einfach noch nicht den richtigen Mann hatte. Ich habe etliche Männer "durchprobiert", da waren solche und solche dabei, ziemlich verschieden, kann doch gar nicht sein, dass da kein einziger bei war, der sexuell nicht wenigstens halbwegs zu mir gepasst hätte.
Ich habe auch ein paar Beziehungen durch, alle so um die zwei Jahre, aber befriedigenden Sex hatte ich auch da nicht.
Meistens sind die Beziehung auch mehr oder weniger wegen diesem Problem gescheitert. Der Mann konnte mich nicht zum Orgasmus bringen, das hat ihn frustriert und ich hatte keinen Spaß am Sex, das hat mich frustriert. Am Ende hab ich es immer nur mit ihm gemacht, weil ich wusste, er wollte/brauchte es und er konnte sich nie sicher sein, ob ich es wirklich mochte, oder ob ich es nur aus Verantwortungsgefühl machte. Das ist natürlich voll der Beziehungskiller.
Eigentlich möchte ich unter anderem darum jetzt auch erstmal keine Beziehung, aber endlich mal tollen Sex.
Es muss doch auch möglich sein mit einem Mann befriedigenden Sex zu haben, den man nicht unsterblich liebt. Ich meine, eine gewissen Sympatie oder Anziehung sollte schon sein bei einem Sexpartner, aber es muss doch nicht gleich Liebe sein.
Wenn ich nicht lerne Spaß an Sex zu haben, wird sowieso jede weitere Beziehung früher oder später daran scheitern. Sex ist zwar sicher nicht das Wichtigste in einer Beziehung, aber schon ein essentieller Berstandteil.
Ich hab schon ziemlich viel probiert, etwa 15 Männer im Laufe der Jahre, Swingerclubs, aber nix hats richtig gebracht.

Grüße an alle

CCat

Mehr lesen

28. Juli 2009 um 14:01

Falscher Weg
Diese "Probiererei" wird deinen Frust nur verstärken. Du bist einfach viel zu sehr auf Sex erpischt, der dich "umhaut", obwohl du offensichtlich so etwas noch nicht selbst erlebt hast. Vielleicht jagst du also nur einer Zwangsvorstellung nach, die dein "Kopfkino" dir vorgaukelt.

Dummer- oder ich würde eher sagen:"glücklicher"- weise ist sexuelles Erleben aber nicht durch physiologische Mechanismen "herstellbar", sondern eingebettet in ein Körpergefühl, in "Selbsterfahrung", die auch psychisches, situationsbezogenes "Wohlbefinden" voraussetzt.

Und das solltest du nicht durch Suchen nach einem "geeigneten" Partner anstreben, sondern durch Sensibilisierung der eigenen Sinne & der eigenen "Orgasmusfähigkeit", die vielleicht garnicht von bestimmten Praktiken bei der SB oder dem GV abhängt, sondern vom entspannten "Sich-fallen-lassen-können", von der Bereitschaft, sich selbstvergessen den augenblicklichen Empfindungen hinzugeben, ohne jetzt einen imaginären sexuellen Höhepunkt anzustreben.

"Tollen" Sex wirst du - wenn überhaupt - m.E. nur in einer "Beziehung" haben, entweder zu dir selbst oder zu einem anderen Menschen, weil er eben eingebunden ist in einen Kontext, der weit über eine sensorisch-neurale Befriedigung hinausreicht

meint Lesbos96

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2009 um 6:06

Ach
Anspornende Worte?
Wenn ein Mann Sex von mir will, schaltet bei mir im Kopf der "Dienstleistungsmodus" ein. Das klingt mit Sicherheit seltsam, aber ich versuche dann dem Mann "etwas zu bieten", so ähnlich wie eine Prostituierte.
Ich stöhne, winde mich, der ganze Kram halt, den man so erwartet, damit es als "gut" angesehen wird.

Vertrauen kann ich keinem Menschen, folglich ist das mit dem "Fallenlassen" auch so gut wie unmöglich, nicht beim Sex und auch sonst nicht. Ich hatte bereits zwei drei Beziehungen, immer so knapp zwei Jahre. Geliebt hab ich keinen von den Männern, die waren halt nett, aber das wars auch.

Jetzt wird garantiert wieder jemand sagen: "Siehste, daran liegts!"
Mag sein, aber ich will auch ehrlich gesagt keinen an mich ran lassen. Ich bin nicht bereit dazu. Ich kann keine Schwäche meinerseits zulassen, indem ich jemandem die Gelegenheit gebe mich verletzen zu können.

Trotzdem habe ich schon oft von Leuten gehört, die Sex, z.B. One-Night-Stands als Ablenkung benutzen, mal richtig abschalten und gut drauf sein, wenn auch nur für n paar Minuten.
Das wünsche ich mir! Hemmungslosen, leidenschaftlichen Sex, voll dabei sein, nicht an was anderes denken müssen.
Das muss doch auch gehen, ohne gleich die große Liebe zu haben.

Und ehrlich gesagt geht es mir langsam auch nicht mehr darum einem Mann zu erklären, dass ich nie zum Orgasmus komme, dass das nicht an ihm liegt. Denn eigentlich will ich auch mal was für mich, nicht immer nur Gummipuppe für die Kerle sein.
Die kommen so gut wie immer auf ihre Kosten, während ich immer nur warte, dass es mal schön ist und am Ende isses doch wieder so lala.

Wieso verlieben sich auch alle immer gleich in mich? Ich bin weder super hübsch, noch voll sexy und nen tollen Charakter habe ich offensichtlich auch nicht grade, sonst würde mein Weg nicht mit gebrochenen Herzen gepflastert sein.

Aber mal ehrlich, was soll ich denn machen? Ich habe den Männern immer vorher gesagt, dass ich kaum Emotionen aufbauen kann. Die haben sich drauf eingelassen und am Ende wollten sie doch immer "ich liebe Dich" hören. Ich wollte das nie sagen, wenn ich es nicht so meine, denn eigentlich bin ich ein ehrlicher Mensch, aber irgendwann hatte ich keine Wahl mehr, dann hab ichs halt gesagt, weil er es hören wollte.

Ist jemand hier Star Trek Anhänger? Der wird verstehen was ich meine.
Ich habe mir oft gewünscht, ich könnte eine Vulkanierin sein, in einer Welt leben, wo keine Emotionen von mir erwartet werden, wo diese im Gegenteil eher als hinderlich betrachtet werden, denn sie lenken von Produktivität und soetwas ab.
Ich meine, hat sich schon mal jemand überlegt, wie viel die Menschheit schon erreicht haben könnte in Wissenschaft und Technik, wenn wir nicht so viel unserer Zeit mit sinnlosen, sozialen Kontakten verschwenden würden?
Ja, ich weiß, der Mensch ist als "Rudeltier" geschaffen und damit auf soziale Kontakte angewiesen, aber manchmal träume ich einfach gern.

Sorry für mein vieles Gelaber.

Grüße

CCat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2009 um 11:18
In Antwort auf aggie_11958391

Ach
Anspornende Worte?
Wenn ein Mann Sex von mir will, schaltet bei mir im Kopf der "Dienstleistungsmodus" ein. Das klingt mit Sicherheit seltsam, aber ich versuche dann dem Mann "etwas zu bieten", so ähnlich wie eine Prostituierte.
Ich stöhne, winde mich, der ganze Kram halt, den man so erwartet, damit es als "gut" angesehen wird.

Vertrauen kann ich keinem Menschen, folglich ist das mit dem "Fallenlassen" auch so gut wie unmöglich, nicht beim Sex und auch sonst nicht. Ich hatte bereits zwei drei Beziehungen, immer so knapp zwei Jahre. Geliebt hab ich keinen von den Männern, die waren halt nett, aber das wars auch.

Jetzt wird garantiert wieder jemand sagen: "Siehste, daran liegts!"
Mag sein, aber ich will auch ehrlich gesagt keinen an mich ran lassen. Ich bin nicht bereit dazu. Ich kann keine Schwäche meinerseits zulassen, indem ich jemandem die Gelegenheit gebe mich verletzen zu können.

Trotzdem habe ich schon oft von Leuten gehört, die Sex, z.B. One-Night-Stands als Ablenkung benutzen, mal richtig abschalten und gut drauf sein, wenn auch nur für n paar Minuten.
Das wünsche ich mir! Hemmungslosen, leidenschaftlichen Sex, voll dabei sein, nicht an was anderes denken müssen.
Das muss doch auch gehen, ohne gleich die große Liebe zu haben.

Und ehrlich gesagt geht es mir langsam auch nicht mehr darum einem Mann zu erklären, dass ich nie zum Orgasmus komme, dass das nicht an ihm liegt. Denn eigentlich will ich auch mal was für mich, nicht immer nur Gummipuppe für die Kerle sein.
Die kommen so gut wie immer auf ihre Kosten, während ich immer nur warte, dass es mal schön ist und am Ende isses doch wieder so lala.

Wieso verlieben sich auch alle immer gleich in mich? Ich bin weder super hübsch, noch voll sexy und nen tollen Charakter habe ich offensichtlich auch nicht grade, sonst würde mein Weg nicht mit gebrochenen Herzen gepflastert sein.

Aber mal ehrlich, was soll ich denn machen? Ich habe den Männern immer vorher gesagt, dass ich kaum Emotionen aufbauen kann. Die haben sich drauf eingelassen und am Ende wollten sie doch immer "ich liebe Dich" hören. Ich wollte das nie sagen, wenn ich es nicht so meine, denn eigentlich bin ich ein ehrlicher Mensch, aber irgendwann hatte ich keine Wahl mehr, dann hab ichs halt gesagt, weil er es hören wollte.

Ist jemand hier Star Trek Anhänger? Der wird verstehen was ich meine.
Ich habe mir oft gewünscht, ich könnte eine Vulkanierin sein, in einer Welt leben, wo keine Emotionen von mir erwartet werden, wo diese im Gegenteil eher als hinderlich betrachtet werden, denn sie lenken von Produktivität und soetwas ab.
Ich meine, hat sich schon mal jemand überlegt, wie viel die Menschheit schon erreicht haben könnte in Wissenschaft und Technik, wenn wir nicht so viel unserer Zeit mit sinnlosen, sozialen Kontakten verschwenden würden?
Ja, ich weiß, der Mensch ist als "Rudeltier" geschaffen und damit auf soziale Kontakte angewiesen, aber manchmal träume ich einfach gern.

Sorry für mein vieles Gelaber.

Grüße

CCat

Du bist
krank.
Wahrscheinlich bist Du eine Nymphomanin - eine Frau, die nicht in der Lage ist befriedigenden Sex zu erleben und sich deshalb immer wieder einen anderen Mann reinzieht, um den Sexkick zu erleben und doch bleibt jedesmal nur ein schales Gefühl zurück.
Also melde Dich bei einem Psychiater und mach eine Therapie, denn Deine Krankheit ist heilbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen