Forum / Fit & Gesund

Wie kommt man weg von Abführmitteln???

Letzte Nachricht: 3. Juli 2008 um 13:45
A
an0N_1285197899z
28.05.08 um 7:29

Tja, ein weiterer langer Text hat sich auf Grund der Frage am Anfang ja schon erledigt...
Bin seit ca.einem halben Jahr komplett abhängig von dem Zeug,nehme es jeden Tag und wollte fragen, ob es schonmal jemand geschafft hat, davon wegzukommen und wenn ja wie???
Wäre sehr froh über viele viele Tipps...

Mehr lesen

S
shelby_11956806
28.05.08 um 15:45

...
hey du...
ich war auch mal ne ganz lange zeit abführmittel abhängig.
leider musste ich die dosis immer erhöhen, damit es überhaupt noch gewirkt hat. normalerweise sollte man so 3-4 tabletten nehmen...iwann war ich bei 25 auf einmal angelangt und es hat sich echt enorm wenig getan.
mein körper hatte sich an das medikament gewöhnt.
genauso wie der körper auf sparflamme umschaltet, wenn man fastet, so stellt sich der körper auch um, d.h. sobald du etwas trinkst (als abführmittel-abhängiger), speichert der körper das wasser enorm und du bekommst wassereinlagerungen, da der körper ja fürchtet, bald (bei den nächsten abführtabletten oder tropfen) das wasser wieder verlieren zu können.
ich habe dann also iwann vom abführmittel nicht mehr abgenommen, sondern zugenommen.
das hat mich sooo sehr abgeschreckt, dass ich nie wieder abführmittel nehmen möchte.
wassereinlagerungen sind schrecklich.
ich hoffe, du wirst das auch bald feststellen!
glg

Gefällt mir

S
shelby_11956806
28.05.08 um 15:50
In Antwort auf shelby_11956806

...
hey du...
ich war auch mal ne ganz lange zeit abführmittel abhängig.
leider musste ich die dosis immer erhöhen, damit es überhaupt noch gewirkt hat. normalerweise sollte man so 3-4 tabletten nehmen...iwann war ich bei 25 auf einmal angelangt und es hat sich echt enorm wenig getan.
mein körper hatte sich an das medikament gewöhnt.
genauso wie der körper auf sparflamme umschaltet, wenn man fastet, so stellt sich der körper auch um, d.h. sobald du etwas trinkst (als abführmittel-abhängiger), speichert der körper das wasser enorm und du bekommst wassereinlagerungen, da der körper ja fürchtet, bald (bei den nächsten abführtabletten oder tropfen) das wasser wieder verlieren zu können.
ich habe dann also iwann vom abführmittel nicht mehr abgenommen, sondern zugenommen.
das hat mich sooo sehr abgeschreckt, dass ich nie wieder abführmittel nehmen möchte.
wassereinlagerungen sind schrecklich.
ich hoffe, du wirst das auch bald feststellen!
glg

Ergänzung
der missbrauch von abführmittel kann außerdem zu ner störung des elektrolyte-haushaltes führen...insbesondere zu einem kaliummangel, was dem herzen echt schadet...im schlimmsten fall kann es zu einem herzstillstand führen.
also besser finger weg von dem zeug!

Gefällt mir

S
shelby_11956806
28.05.08 um 18:22

.
also mich hat der schreck davon zu zu nehmen auf alle fälle davon abgebracht und nichts anderes...
sollte eigentlich nicht ein vorwurf sein, sondern auch so nen tip...wie man anders davon wegkommen kann, weiß ich auch leider nicht =(

1 -Gefällt mir

A
aslaug_11924246
03.06.08 um 11:34

Huhuu
wollte ma fragen wies dir geht? ob du hilfreiche tipps bekommen hast, und ne lösung gefunden hast von AFM weg zukommen..


lg

Gefällt mir

I
imilie_12134100
03.06.08 um 11:51

Ist nicht einfach
Während meiner Krankheit habe ich die Dinger auch wie Smarties gegessen.

Entgiftet wurde ich in der Klinik.
Habe dort andere medis bekommen aber ich weiß nicht mehr was alles.

Viele Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
atieno_12641041
30.06.08 um 12:00

Keine angst
ich bin jetzt wahrscheinlich zu spät dran... aber abführmittel sind schrecklich. habe sie selbst über 3 jahre genommen... unendlich viel geld dafür ausgegeben, musste ständig in der nähe eines klos sein, hab zum schluss schon 50 gebraucht um nur irgendwas zu merken... davon wegkommen ist nicht leicht. aber du musst dir das so vorstellen. nach jedem mal afm leert sich der darm komplett. es dauert ca 3-6 tage aber dann funktionierts. die tage sind hart, dein bauch wird groß sein, ungewohnt, vollgegessen (wichtig is, dass du vieeel isst, am besten leicht verdaulich - weil von nix geht auch nix), viel wasser trinkst (in der früh ein glas eiskaltes wasser is gut, dörrpflaumen, rauchen, espresso nüchtern morgens, flohsamen, sport...) aber es geht dann nach einer weile. wirklich. ich versprechs dir. ich konnte es mir auch nicht vorstellen... dachte schon das wird nie wieder was... ich werde für immer weiter nehmen müssten und daran sterben... aber es wird kannst dich gern melden wenn du noch fragen hast


bei mir wars schlimm denn du hast dann nicht mehr dieses unendlich flache bauch gefühl... auch wenn wieder alles normal läuft... fang nicht wieder damit an. den teufelskreis durchbrechen ist nicht leicht und vorallem machst du von mal zu mal mehr kaputt in deinem körper. aber dein körper ist nicht blöd, hat ein bisschen pause gemacht und bald wird er wieder perfekt arbeiten können

2 -Gefällt mir

A
an0N_1285197899z
30.06.08 um 13:14
In Antwort auf atieno_12641041

Keine angst
ich bin jetzt wahrscheinlich zu spät dran... aber abführmittel sind schrecklich. habe sie selbst über 3 jahre genommen... unendlich viel geld dafür ausgegeben, musste ständig in der nähe eines klos sein, hab zum schluss schon 50 gebraucht um nur irgendwas zu merken... davon wegkommen ist nicht leicht. aber du musst dir das so vorstellen. nach jedem mal afm leert sich der darm komplett. es dauert ca 3-6 tage aber dann funktionierts. die tage sind hart, dein bauch wird groß sein, ungewohnt, vollgegessen (wichtig is, dass du vieeel isst, am besten leicht verdaulich - weil von nix geht auch nix), viel wasser trinkst (in der früh ein glas eiskaltes wasser is gut, dörrpflaumen, rauchen, espresso nüchtern morgens, flohsamen, sport...) aber es geht dann nach einer weile. wirklich. ich versprechs dir. ich konnte es mir auch nicht vorstellen... dachte schon das wird nie wieder was... ich werde für immer weiter nehmen müssten und daran sterben... aber es wird kannst dich gern melden wenn du noch fragen hast


bei mir wars schlimm denn du hast dann nicht mehr dieses unendlich flache bauch gefühl... auch wenn wieder alles normal läuft... fang nicht wieder damit an. den teufelskreis durchbrechen ist nicht leicht und vorallem machst du von mal zu mal mehr kaputt in deinem körper. aber dein körper ist nicht blöd, hat ein bisschen pause gemacht und bald wird er wieder perfekt arbeiten können

Hi!
Danke für deine Nachricht-im gegensatz zu den anderen war die ja echt mal aufbauend und ich hbae wieder einen kleinen Hoffnungsschimmer...Auch,wenn er nur sehr sehr klein ist.Ich weiß eiinfach nicht, wann der Tag ist, an dem ich am Besten damit aufhöre.Ich habe Angst vor dem dicken Bauch, Angst,dass das alles nicht so klappt wie ich das will...

1 -Gefällt mir

A
an0N_1283577099z
30.06.08 um 16:48
In Antwort auf shelby_11956806

.
also mich hat der schreck davon zu zu nehmen auf alle fälle davon abgebracht und nichts anderes...
sollte eigentlich nicht ein vorwurf sein, sondern auch so nen tip...wie man anders davon wegkommen kann, weiß ich auch leider nicht =(

...
ich bin seid 9jahren abhängig von der scheiße.
Das erste mal bin ich davon los gekommen, als ich deswegen ins Krankenhaus kam.
Ich hatte einen total verknoteten/verdrehten Darm. War rechtzeitig dort gewesen und das schlimme an dem ganzen: ich habe davon nichts mitgekommen, ich hatte keine Bauch- oder Darmschmerzen. Nur Unterleibsschmerzen leichte und mein Ex, der war so nen süßer sensibler, der fuhr mich ins Kh ich selbst wäre da NIE hin, weil bisschen Bauchweh. Zumal, wer merkt bei dem Abführscheiß nicht mal seinen Bauch?...
Die Diagnose hat mich erschüttert, denn wenn ich nicht dort hin wäre, würd ich heut net hier sitzen. Das hat man mir da mehrmals gesagt!! Das war mir ne Lehre und somit kam ich von dem zeug los -für 2,5Jahre. Ich musste im Kh 10 verschiedene Tabletten schlucken, mir ging es so scheiße dabei.
Der Absprung war nicht leicht, wie hier schon einige gesagt haben, man fühlt sich voller, merkt den Bauch, der Darm wird erst mal träge usw. Brauche ich ja nicht wiederholen. ABER es geht vorbei!!! Die Garantie kann ich geben! Ich würde evtl. zur Sicherheit nen Arzt mit bei ziehen, denn es KANN (muss nicht) auch passieren, dass sich der Darm verdreht oder übelst rebelliert, wenn du Überdosis von jetzt auf gleich absetzt (wurde mir im Kh gesagt und von meinen Ärzten in den letzten Jahren)
Dummweise hab ich dann Ende 06 wieder angefangen. Dafür könnte ich mir jetzt noch in den Arsch beißen. ich bin 07 dann in eine Tagesklinik gekommen und die Ärztin dort hat mir mega gut geholfen von der scheiße ein 2. mal loszukommen. Sie hat von Woche zu Woche gemeinsam mit mir das Zeug reduziert. Fand ich gut, so war es nicht ganz soo hart für mich, weil ich mich psychisch besser drauf einstellen konnte. Irgendwie waren die Pilen ja auch nen Teil von mir... Es ist hart, es fühlt sich nicht so toll an aber mit Geduld gehts auf alle Fälle. Es dauert nicht ewig und es ist wieder normal
Joah, dritter Versuch. Nach der Tk hab ich wieder angefangen, zweite mal eine riesen scheiße gemacht.
Dann wurde ich schwanger und ich hab wieder ratz fatz mit der scheiße aufgehört (habe das Baby aber verloren aber nicht wg der Es oder so, "natürliche Gründe) aber das Zeug rühe ich nicht mehr an. Ich habe von Doc Magnsesiumtabletten verschrieben gekriegt. Habe ihn um Hilfe gebeteten, das ich von der Scheiße abhängig bin. Im entdefekt muss jeder selbst wissen, ob er nen Arzt mit einbezieht oder nicht. Für mich war es besser, hilfreicher. Ich lerne wohl halt langsamer *hust* Und nun bin ich seid fast 2 Monaten von der scheiße wieder weg. Das dritte mal hab ich jetzt nen Anlauf gebraucht, weil ich immer wieder meinte, das doch zu brauchen. Aber dieses mal werde ich es packen, weil ich es nicht brauche. Die Anfangszeit davon los zu kommen, liegt hinter mir, jetzt ist es noch die Psyche, die dagegen weiter ankämpfen muss.
Ich wünsche allen hier Erfolg, die mit der scheiße Aufhören wollen!

Gefällt mir

A
athena_11871404
03.07.08 um 13:45

Ich war
davon Jahrelang abhängig
täglich 30 Stück am schluß und dan unzerkaut
bin oft zusammen gebrochen im Bad vor Schmerzen udn dort wieder eingeschlafen weil ich nicht mehr konnte

erstmal ist wichtig den Grund zu finden warum Du Sie nimmst
ich habe Sie genommen weil ich zuviel gegessen hatte
alles musste raus
ich überfresse mich daher nun nicht mehr weder noch so daß mein Bauch sich aufbläht also muß ich keine mehr nehmen
das Problem gelöst

dann ist das andere Problem noch,der Körper arbeitet nicht mehr richtig bwz der Muskel der es ausschüttet am Po
da bleibt bloß noch ne andere Lösung für den Anfang zu finde
jeden tag auf nüchteren Magen eine Pflaume die in Nacht in Wasser eingeweicht wurde
jeden tag 1 bis 2 Gläser Molke mit Milch trinken (Schoko udn Vanille vom Drogeriemarkt DM is lecka udn kostet nicht ganz 3 Euro ne ganze Dose)
etwa nach 4 Tagen wird der Stuhlgang sich regulieren
aber das vollkomme Ergebniss wir erst sich nach 3 Wochen ereignen
solang brauch der Körper bei jeder Entgiftung

aber wie gesagt
finde erst das psychische heraus aber ich helf Dir gern PN wenn Du magst
ist ja auch ein schweres Thema doch ich finde es sehr sehr toll von Dir daß du darüber offen sprechen kannst

BIST EIN TOLLES MÄDEL

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers