Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Wie kann man Impfpflicht bzw. Ablehnung rechtfertigen?

12. März 2015 um 17:41 Letzte Antwort: 13. Januar 2016 um 17:13

Hallo! Ich muss mich beruflich mit dem Thema Impfpflicht (z.B. gegen Masern) beschäftigen. Ich habe dazu natürlich schon einen eigenen Standpunkt. Es gibt aber mit Sicherheit einige Blickwinkel, die ich noch nicht mit einbezogen habe. Was meint ihr, wie kann man die Impfpflicht rechtfertigen bzw. warum sollte man gegen die Impfpflicht oder das Impfen allgemein sein?

Mehr lesen

13. März 2015 um 12:30

Impfen ist nicht schlimm
man muss sich ja nun nicht gegen alles impfen lassen, (bsp: die Panikmache bei der Schweinegrippe, die nur der Pharmaindustrie Geld gebracht hat) aber generell macht es schon sinn, wenn eine Krankheit stark auf dem Vormarsch ist, darüber nachzudenken, ob man impft und damit ausschließt, dass die Krankheit ausbricht.
Es gibt nach meiner Überzeugung keinen Grund gegen eine Impfpflicht bei Masern zu sein. Wenn die Zunahme der Krankheit sich weiter so darstellt, wäre es besser, ein Pflichtimpfung einzuführen. Es bewahrt viele Menschen vorm Tod.
Es ist nur ein kleiner Stich mit abgeschwächten Erregern, gegen die der Körper dann Antikörper aufbaut. Ich kann mich an verschiedene Impfungen im Kindesalter erinnern, Masern und Windpocken hab ich damals glaube ich einfach so bekommen.

Gefällt mir

13. März 2015 um 17:22

Impfpflicht
Hallo!
Ich bin ganz klar für die Impfungen und kann dir daher nur einen eingeschränkten Blickwinkel geben. Es gibt die Impfempfehlungen der STIKO und die erachte ich als sinnvoll. Denn man darf nicht vergessen, es gibt immer Personen die z:.B. aufgrund ihres geschwächten Immunsystems nicht geimpft werden können und wenn die Impfrate hoch genug ist, sind auch diese Personen geschützt.

Gefällt mir

13. Januar 2016 um 17:13

Entschuldigung
Tut mir schrecklich Leid, dass ich niemals zurückgeschrieben habe. Ich bin gerade wieder auf den Thread gestoßen und war mir eigentlich ganz sicher, ich hätte damal reagiert und danke gesagt. Anscheinend war ich dafür aber doch zu stark in die Arbeit vertieft. Ich hoffe, ich kann es nun nachholen: DANKE für eure Meinungen

Gefällt mir