Home / Forum / Fit & Gesund / Wie hoch ist euer Puls?

Wie hoch ist euer Puls?

17. September 2010 um 15:00

Hallöchen meine Lieben,

mal wieder eine Umfrage in eigener Sache! Ich hatte in den vergangenen Monaten des öfteren mit Herzrasen, Herzstolpern und innerer Unruhe zu kämpfen. Ich führte das auf meine Depris und meinen derzeit zu bekämpfenden Candida im Darm zurück.
Nun habe ich seit etwa einer Woche eine völlig neue Erfahrung. Mein Puls im Sitzen beträgt nur ca. 50 Schläge pro Minute. Auch bei Bewegung steigt er auf max. 60 Schläge an (flottes Gehen). Zudem hatte ich die letzten zwei Tage Krämpfe in der Herzgegend. So oder so gehts morgen zum EKG. Da mir aber auch sonst ziemlich kalt ist, ich müde bin etc. würde ich gerne mal wissen, ob so ein niedriger Puls auch mit dem Gewicht zusammenhängen kann?

Für Eure Antworten schonmal Danke!

Mehr lesen

17. September 2010 um 16:01

Muss kathryn recht geben
Klar dass der puls im Keller ist. um so weniger du wiegst um so weiter wird der puls runter gehen.
Du wirst bestimmt auch gemerkt haben, dass du auch einfach dinge immer schwerer fallen mit abnehmendem Gewicht.
z.B. trepen steigen, fahrrad fahren oder einfache dinge wie spazieren etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2010 um 16:14

Das is mir schon klar...
... aber ich lauf ja hier nit auf allen vieren durch die Gegend. Ich esse seit etwa zwei Jahren normale Kalorienmengen und in den letzten Wochen sogar darüber (im Schnitt 2300 bis 2600 Kalorien pro Tag). Mein BMI liegt zwischen 17,5 und 18,5. Und das nicht, weil ich hungere oder sonstwas. DAS war meine Frage! Ob ein niedriger Puls mit der Grenze zum UG zusammenhängen kann.

Dass das Herz langsam schlägt, wenn man hungert ist mir schon selbst klar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2010 um 16:18
In Antwort auf zoey_12242538

Muss kathryn recht geben
Klar dass der puls im Keller ist. um so weniger du wiegst um so weiter wird der puls runter gehen.
Du wirst bestimmt auch gemerkt haben, dass du auch einfach dinge immer schwerer fallen mit abnehmendem Gewicht.
z.B. trepen steigen, fahrrad fahren oder einfache dinge wie spazieren etc.

Mhm, okay...
... hab mich hier vielleicht ein bissl missverständlich ausgedrückt. Also ich bin nicht im Begriff, gewollt abzunehmen. Ich hab momentan eher so meine Probleme, mein Gewicht zu halten und ich esse wirklich mehr als ordentlich. Ich habe früher gehungert, da wog ich aber kurioserweise wesentlich mehr. Momentan schwankt mein Gewicht stark und wenn ich mal nen Tag etwas weniger gegessen hab (vielleicht unter 2000 Kalorien) wirds mir schwindelig und ich hab sofort wieder weniger auf der Waage. War bei zwei Ärzten, die wissen auch nit was es sein könnte. Schilddrüse ist okay, Blut ist okay. Also mein langsamer Puls kann definitiv NICHT davon kommen, dass ich zu wenig esse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 16:57

...
In meiner untergewichtigsten zeit hatte ich auch einen ruhepuls von ca. 50. Hab mich damals super stark und fitt gefühlt, nicht krank, trotzdem war ich im krankenhaus und nach jeder mahlzeit und nachts am ekg.
In der 4.nacht konnte ich nicht richtig schafen, mitten in der nacht ging der alarm, der puls wurde immer langamer, bis auf 23(!!!) bis mir so ne art adrenalin gespritzt wurde. Ich will nicht wissen was passiert wäre, wäre ich in dieser nacht alleine zuhause gewesen, ich war ja wach, mir war nicht schwindelig, nicht übel, nichts!
ich hätte nicht gemerkt wie ich abkratze. OBWOHL mein BMI ja "nur" bei 14 lag. tja.
ich will dir keine angst machen aber so kanns gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 9:10
In Antwort auf liesl_12826913

...
In meiner untergewichtigsten zeit hatte ich auch einen ruhepuls von ca. 50. Hab mich damals super stark und fitt gefühlt, nicht krank, trotzdem war ich im krankenhaus und nach jeder mahlzeit und nachts am ekg.
In der 4.nacht konnte ich nicht richtig schafen, mitten in der nacht ging der alarm, der puls wurde immer langamer, bis auf 23(!!!) bis mir so ne art adrenalin gespritzt wurde. Ich will nicht wissen was passiert wäre, wäre ich in dieser nacht alleine zuhause gewesen, ich war ja wach, mir war nicht schwindelig, nicht übel, nichts!
ich hätte nicht gemerkt wie ich abkratze. OBWOHL mein BMI ja "nur" bei 14 lag. tja.
ich will dir keine angst machen aber so kanns gehen

Hallo Miamidoll,
also ein BMI von 14 ist aber schon extrem niedrig! Bist du immernoch so stark untergewichtig?
Ich muss dazu sagen, dass mein BMI immer zwischen 17 und 18 ist, das heißt, dass dieser langsame Puls bei mir nicht mit extremem UG zusammenhängen kann. Ich esse ja auch seit über zwei Jahren ordentliche Mengen, meist sogar mehr als die Leute in meinem Umfeld. Deshalb kann es eigentlich nicht sein, dass der Körper aufgrund Energiemangel am Herzschlag spart...
War mittlerweile auch beim Kardiologen, der nach einem Ultraschall und einem Belastungs-EKG meinte, ich hätte in gesundes und trainiertes Herz und dass ein niedriger Ruhepuls sehr gut wäre. Ich habe eine Woche vorher aber anderweitig ein Langzeit-EKG machen lassen, das aufzeichnet, dass in Tiefschlafphasen zwei Pausen dabei waren (einmal 10 Sekunden und einmal sogar 15 Sekunden). Das Langzeit-EKG hat mein Kardiologe auch gesehen, meinte aber, es sei völlig in Ordnung.
Sind solche Pausen denn normal??? Mir ist ja auch öfters schwindelig, gerade im Liegen und so. Er meinte, das sei alles psychisch und ich sei kerngesund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 10:52

...
Je niedriger der Ruhpuls umso trainierter bist du..
Machst du viel Sport? Vor allem Ausdauersport?.. Dann ist so ein Ruhepuls völlig normal.. und gut. Ich mache viel Sport und hatte vor ein paar Monaten einen Ruhepuls von knapp 100 und ich bin kein Rollmops oder so was xD

Eine gute Freundin von mir ist von Natur aus sehr untergewichtig. Ihr BMI ist auch weit unter der 19.. und sie hat einen völlig normalen Puls.

Da du ja momentan nicht hungerst und dich gut ernährst, kanst du eigentlich ausschließen, dass das etwas mit dem Gewicht zu tun hat.
Vor allem wenn der Arzt das auch sagte. Wird ja schon einen grund geben warum er Arzt wurde :-P Kein Mensch studiert ewig lange und packt noch 5 Jahre drauf um sich auf ein Gebiet zu spezialisieren, wenn er ein schlechter Arzt ist.

Kopf hoch, ernähr dich einfach gesund, treib ein wenig Sport.. Dann wird das alles schon wieder!..
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club