Forum / Fit & Gesund

Wie habt ihr erfolgreich abgenommen???

6. Dezember 2009 um 1:16 Letzte Antwort: 19. Dezember 2009 um 15:56

Hallo erstmal..

Nun, ich bin 24ig und wiege bei einer Grösse von 1.60m zur Zeit - seit etwa 4 monaten 79 Kg.

Mein Anfangsgewicht vor etwa 2 Jahren waren 85 Kg, nach einer Trennung und etwas psychischem Stress habe ich viel abgenommen und wog bis vor etwa 7 Monaten 58 Kg.

Nach 3 Monaten einnahme von Antidepressiva habe ich nun 20 Kg +/- zugenommen, was mir sehr auf das Gemüt geht.

Ich versuche schon die ganze Zeit mit gesunder Ernährung und Bewegung abzunehmen.

Meine Ernärung sieht so aus:

- viel salat, gemüse, früchte, fleisch, fisch, Kaffee, viel Wasser und grünen Tee..

- möglichst wenig Getreide, Brot, Teigwaren, Süsses und Salziges sprich Kohlenhydrate.

Nun, da es so einfach nicht weitergehen kann, wollte ich fragen ob jemand irgendwelche Produkte zur Unterstützung des Abnehmens resp. der Fettverbrennung kennt? Oder was habt ihr so gemacht um erfolgreich abzunehmen?

Wäre dankbar..

Mehr lesen

6. Dezember 2009 um 14:16

Gut so
du hast schon die richtige einstellung. ich habe 10 kg abgenommen, indem ich morgens kohlenhydrate gegess3n habe, mittags mischkost (eiweiß, gemüse, weniger kohlenhydrate) und abends dinner cancelling (nix mehr) oder vor 18uhr nur noch eiweiß (ei, käse) und salat oder nur nen apfel. kostetüberwindung aber funktioniert bestens. bei hunger viel tee trinken. und natürlich sport (fitnessstudio, treppen laufen, fahrrad, joggen, wie auch immer....)

LG

Gefällt mir

7. Dezember 2009 um 13:45

Wahrscheinlich Hormone durcheinander
Das ist schon viel - 20 kg Zunahme nach 3 Monaten. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Antidepressiva deinen Hormonhaushalt und so die Schilddrüsenfunktion kurzzeitig vollkommen durcheinander gebracht hat. Es ist bekannt, wenn man eine Schilddrüsen-Unterfunktion hat, dass der Körper eher zu Übergewicht neigt. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Stoffwechsel zu langsam funktioniert, würde ich mal zum Dok gehen und das prüfen lassen. Weitere Symptome wären unregelmässige Periode, trockene Haut, brüchige Haare und Fingernägel, kalte Hände und Müdigkeit.

Als kurzfristige Massnahmen könnte ich dir die erhöhte Einnahme von Jod (z.B. Meersalz, Fisch, Meeresfrüchte), Riboflavin, Niacin, B6, Zink und Selen empfehlen. Bei Schilddrüsenunterfunktion würde ich dir Soja, Kohl, Erdnüsse, Pinienkerne und Hirse eher abraten.

Koffein finde ich ehrlich gesagt nicht so toll. Grüner Tee und Kaffee finde ich fast etwas zu viel. Mich bringt das ganz durcheinander. Meine persönliche Einstellung ist, dass der Kaffee dem Körper Wasser entzieht. Um allerdings das Fett loszuwerden, brauch der Körper genug Wasser. Wenn du dazu aber viel Wasser oder Kräutertee trinkst, ist es okay.

Nimmst du Milchprodukte? Vor allem Yoghurt hat unglaublich viele Kalorien.

Ansonsten würde ich darauf achten, relativ viel Fett zu dir nehmen. Am besten in Form von Fisch, Nüssen und kaltgepressten Pflanzenölen. Sonst meint der Körper, er bekommt zu wenig und baut mehr Fettzellen auf. Also die Idee mit wenigen Kohlenhydraten um abzunehmen ist glaube ich schon richtig.

Weiter würde ich Gemüse (mit Ausnahme von Soja und Kohl bei Schilddrüsenunterfunktion) dem zuckerreichen Obst den Vorrang geben, solange du abnehmen willst.

Gefällt mir

19. Dezember 2009 um 15:56

Hi
Das liegt mit großer Wahrscheinlichkeit an den Medikamenten! Gerade trizyklische Antidepressiva können als Nebenwirkung massive Gewichtszunahme haben. Auch daß du direkt seit Beginn der Medikamenteneinnahme so zugenommen hast, spricht dafür, daß das zusammenhängt.

Frag am besten mal deinen Arzt, ob es nicht eine Alternative zu dem Medikament gibt, das du jetzt nimmst. Inzwischen gibt es nämlich etliche Antidepressiva, die diese Nebenwirkung nicht haben.

Ansonsten ist dein Ernährungsplan absolut okay, um abzunehmen.

Viele Grüße!

Gefällt mir