Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Wie groß ist die Umstellung, wenn man plötzlich auf nur noch einem Auge sehen kann?

Letzte Nachricht: 19. Februar 2010 um 20:52
A
aliyah_12853999
03.02.10 um 20:29

Hallo!

Ich weiß nicht so genau, an wen ich mich wenden soll...ich probiers einfach mal hier.

Meine Schwiegermutter in spe wurde am Dienstag an beiden Augen operiert. Nach der OP konnte sie nur noch auf einem Auge sehen. Die Ärzte haben sie damit beruhigt, dass sich nur ein Blutfleck auf der Linse gebildet hat. Dies sei zwar nicht die Regel, komme aber wohl ab und zu vor...

Heute wurde nochmal operiert, da sich das Blutgerinsel (so nannten sie es mittlerweile) nicht zurückgebildet hat. Leider war diese OP nicht erfolgreich. Sie wird auf diesem Auge blind bleiben. Es besteht allerdings noch die Chance, dass sie zumindest hell und dunkel unterscheiden kann. Das stellt sich aber erst im Laufe der nächsten Tage raus...

Jetzt ist sie natürlich total fertig und befürchtet nie wieder Autofahren zu können. Auch was die Arbeit betrifft, hat sie Angst, dass Sie das nicht mehr schafft. Sie arbeitet im Büro (50%).

Daher wollte ich einfach mal fragen, ob jemand ähnlich Erfahrungen gemacht hat und ob diese Befürchtungen berechtigt sind?

Ich habe mal gehört, dass man wohl zusätzliche Spiegel im Auto anbringen kann, die einem das Autofahren erleichtern sollen...aber ob das stimmt weiß ich auch nicht.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

Steffi

Mehr lesen

egal88
egal88
04.02.10 um 9:32

FeV
Hallo Steffi,

die Anforderungen an das Sehvermögen beim Autofahren sind in der Fahrerlaubnisverordnung geregelt.

In der Anlage 6 zur FeV heißt es (für PKW-Führerschein), dass normalerweise eine Mindest-Sehschärfe von 0,7 auf beiden Augen erreicht werden muss. Mit augenärztlichem Gutachten sind folgende Anforderungen möglich:

****************
Fehlsichtigkeiten müssen - soweit möglich und verträglich - korrigiert werden.
Dabei dürfen folgende Sehschärfenwerte nicht unterschritten werden:
Bei Beidäugigkeit:
Sehschärfe des besseren Auges oder beidäugige Gesamtsehschärfe: 0,5,
Sehschärfe des schlechteren Auges: 0,2.
Bei Einäugigkeit (d. h. Sehschärfe des schlechteren Auges unter 0,2): 0,6.
******************
http://www.verkehrsportal.de/fev/anl_06.php

Warum ist sie denn operiert worden, und was ist schiefgegangen?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
cary_12315978
19.02.10 um 20:52

Hallo
Ob sie mit dieser erworbenen Einäugigkeit noch autofahren können wird weiß ich nicht. Ihr fehlt nämlich ab jetzt das dreidimensonale Sehen (stereosehen). Es wird ihr schwer fallen abstände abzuschätzen. Das wird ihr vorallem beim treppensteigen auffallen. Welchen Beruf übt sie denn aus?? So fern es keine sschwere arbeit ist wird sie ihn noch ausüben können. Es wird nur schwer werden sich umzugewöhnen.
Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich wünsche ihr gute besserung

Gefällt mir

Anzeige