Home / Forum / Fit & Gesund / Wie fange ich nur an...

Wie fange ich nur an...

13. Juli 2014 um 2:32

Hallo Leute,
ich habe ein Problem in meinem Sexleben.

Meine Freundin und ich sind jetzt seit 3 1/2 Jahren zusammen. Wir sind beide 25 und wohnen auch zusammen. Sie ist meine erste Freundin und sie hatte seit sie 15 ist fast immer einen Freund.
Dementsprechend hat sie viel mehr Erfahrung als ich.

Am Anfang unser Beziehung hatten wir viel Sex, was dann aber recht schnell stark abnahm. Über wöchentlich zu monatlich zu alle paar Monate.In der Anfangszeit verlief das immer irgendwie intuitiv. Meist lagen wir zusammen auf dem Sofa oder den Bett, habe gekuschelt und aus der Situation kam es dann zu mehr. Seltener gab es mal den verbalen Anfang nach dem Motto "Sex?" "ja", aber dies ging meist von ihr aus. Gelegentlich schon als Reaktion auf zärtliches Streicheln oder ähnliches.

Wie gesagt ist unser Sex viel weniger geworden und ich glaube, dass es auch damit zusammenhängt, dass es mir schwer fällt die Initiative zu ergreifen.

Ich kann einfach nicht sagen, dass ich "jetzt gerne sex" hätte oder sehr offensiv auf sie zu gehen. "Sie also einfach nehmen." Ich weiß, dass sie erobert und "überzeugt" werden will. Nur will ich sie auch nicht bedrängen und nötigen. Wenn wir darüber reden, kommen wir da einfach nicht weiter. Sie glaubt, dass ich einfach nicht mit ihr schlafen will. Dabei will ich und das sogar sehr oft. Und weil sie denkt ich will nicht, ergreift sie natürlich auch nicht mehr wirklich die Initiative.
Das Resultat ist, dass wir beide sehr krampfig sind und unsere Beziehung dadurch belastet wird.

Grüße von Küste
Daniel

Mehr lesen

13. Juli 2014 um 14:31

Mal eine andere Perspektive....
Hey

Wo liegt denn das Problem, wenn du den Anfang machst? Nimm das jetzt nicht persönlich, aber es ist ja meistens so, dass es eher die Männer sind, die die initiative Ergreifen und dann von den Frauen abgelehnt werden. Deswegen sehe ich da gar kein Problem eigentlich. Ist doch schonmal sehr gut das sie so offen ist und auch oft den "ersten Schritt" macht, das spricht nicht im geringsten von Ablehnung. Und wenn du sagst, du möchtest nicht zu fordernd sein oder sie überrumpeln, dann machs halt auf die "sanfte" Tour. Macht euch doch einfach einen romantischen Abend und koch für sie oder so. Dann sieht sie 1. das du dir Mühe gibst, dir das ganze wichtig ist und du dir Gedanken darüber macht. 2. kann sie dann nicht mehr behaupten, dass du keinen Sex haben möchtest und 3. "überrumpelst" du sie damit kein bischen. Denk vielleicht auch mal darüber nach, was sie für Beziehungen vorher gehabt haben könnte? Ich will nicht sagen, dass du so sein sollst wie einer ihrer Exfreunde, auf keinen Fall! Aber vielleicht kennt sie es nicht anders aus ihren Vorherigen Beziehungen, weil ihre Partner da immer oder häufig den ersten Schritt gemacht haben. Wenn du das mal aus dieser Perspektive betrachtest, erscheint es vielleicht sinnig, wenn sie dein Verhalten, nicht den ersten Schritt zu machen als Ablehnung deutet, weil sie es einfach nicht anders "kennt".
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 15:29

Warum ?
leugnest Du Dein "Mannsein" ?
Du bist ein Mann, und Du willst Sex. Na und ?
Was spricht dagegen, dass Du dazu stehst ?
Sie will es ja auch offensichtlich. Mehr kannst Du Dir doch gar nicht wünschen ? Ich wäre froh, meine Partnerin täte den ersten Schritt. Also genieße es, steh' dazu, dass Du willst (denn das willst Du ja wohl) und tu' es einfach.
Merke: Das Wort ist der Schatten der Tat. Nicht reden, sondern tun !
Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe, dass Du Dich findest.

Lg

Charon

Ach ja: Auf meine Frage "Sex" kommt bei meiner Partnerin zu 100% die Antwort "Nein". Nicht reden...tun !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen