Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Wie die Leute einen angucken wenn man so dünn ist

27. November 2011 um 15:32 Letzte Antwort: 27. November 2011 um 20:50

Gestern Abend bin ich noch mal einkaufen gegangen..und in dem Einkaufsladen haben mich fast alle Leute dumm angeguckt weil ich so dünn bin...an jeder Person an der ich vorbei gelaufen bin hat doof geguckt..wiege etwa 43 oder 45 kg..ich habe einfach nur weggeguckt..diese Blicke es war so schrecklich..wie ein Drogenjunkie und voller Ekel haben mich die Leute angeguckt.. muss dazu sagen das ich gestern seit 1 woche mal wieder ne jeanshose anhatte davor bin ich die ganze Zeit mit Jogginghose rumgelaufen..um meine knochige Figur etwas zu verstecken..nun sagt meine Mutter ich soll morgen wieder arbeiten gehen war 2 wochen krank geschrieben..wenn ich nicht arbeiten gehe..schmeißt sie mich raus..angeblich!! wenn ich sage ich bin so dünn kommt nur ess mehr..aber warum ich nicht mehr essen kann usw verstehtniemandc

Mehr lesen

27. November 2011 um 15:56

Hi^^
Hm...das stelle ich mir schon unangenehm vor aber ich denke mal dass viele Menschen schon ihre "vorgefertigte" meinung darüber haben-von wegen das da drogen etc. im spiel sein könnten...klingt blöd aber da musst du versuchen drüber zu stehen.Denke dir doch einfach:"Na,die wissen es halt nicht besser-mir doch gleich."
Hast du dich denn mal ernsthaft hingesetzt und versucht zu analysieren wo deine Blockade liet beim essen?
Was hält dich zurück?Dass man sich vielleicht wirklich bewusst mal überlegt wenn das Essen vor dir steht:"Was denke ich gerade?Was geht mir durch den kopf?"

Gefällt mir

27. November 2011 um 18:04

Hmmm
ich weiß nicht woher diese Blockade kommt..ich esse ja 3 Mahlzeiten am Tag 1 mal warm und 2 mal Kleinigkeiten wie Brtötchen, Pudding, Banane, Kuchen etc..aber irgendwie reicht das nicht zum zunehmen..gestern kurz bevor ich rausgegangen bin zum einkaufen hab ich mich im Spiegel angeguckt..und ich sehe selbst das ich einfach nur noch rappeldürr bin.. ich will wieder zunehmen..für den anfang wäre ich ja mit 48 kg wieder zufrieden..das ist zwar auch sehr wenig..aber besser als jetzt!! Mein Zielgewicht ist 53 oder 55 bin etwa 1,68 groß..

und wenn ich morgen doch arbeiten gehe kann ich mir vorstellen das diese Blicke mich auch in der Bahn treffen..kann ja nicht mit Jogginghose zur Arbeit fahren..

Gefällt mir

27. November 2011 um 18:11

..
was ich auch richtig assig fand vor mir an der Kasse stand eine die ich von früher noch kenne..und sie dachte anscheinend weil ich eh so abgemagert bin kann se sich alles erlauben...am liebsten hätte ich sie an den Haaren gezogen..hat ihren einkaufswagen vor mich gestellt und die sachen total langsam ausgeräumt und sich noch mit ner anderen im Laden da unterhalten...kurz gesagt sie hat den totalen verkehr aufgehalten so dass der security mich vom Laden schon angeguckt hatte und mit dem Kopf so genickt hat das ich einfach vor ihr gehen soll..das wollte ich aber auch nicht..2 min später wurde ne weitere Kasse aufgemacht dann bin ich schnell dahin bezahlen und raus aus diesem Laden..

Gefällt mir

27. November 2011 um 18:31
In Antwort auf sayuri_12131543

Hmmm
ich weiß nicht woher diese Blockade kommt..ich esse ja 3 Mahlzeiten am Tag 1 mal warm und 2 mal Kleinigkeiten wie Brtötchen, Pudding, Banane, Kuchen etc..aber irgendwie reicht das nicht zum zunehmen..gestern kurz bevor ich rausgegangen bin zum einkaufen hab ich mich im Spiegel angeguckt..und ich sehe selbst das ich einfach nur noch rappeldürr bin.. ich will wieder zunehmen..für den anfang wäre ich ja mit 48 kg wieder zufrieden..das ist zwar auch sehr wenig..aber besser als jetzt!! Mein Zielgewicht ist 53 oder 55 bin etwa 1,68 groß..

und wenn ich morgen doch arbeiten gehe kann ich mir vorstellen das diese Blicke mich auch in der Bahn treffen..kann ja nicht mit Jogginghose zur Arbeit fahren..

Ja, du solltest langsam zunehmen
Mein Tiefstgewicht war 47kg, bei 167 cm.
Also in etwa deine Größe...inzwischen wiege ich 55 kg, also dein Zielgewicht.

Damals habe ich mit meinem Freund abgemacht, dass ich auf jeden Fall KEINE 4 mehr davor habe, sprich: die 50kg+ muss ich erreichen.
Ihm zuliebe habe ich alles daran gesetzt es auch zu schaffen, weil ich wusste, dass ich die ES nur bekämpfen kann indem ich wieder Normalgewicht habe.
Damals konnte ich es nicht für mich tun (das Gesundwerden), aber da ich es unbedingt wollte, habe ich es für meinen Freund getan.
Tja, was Liebe so alles vermag...

Und das mit dem "Anstarren" kannte ich zu gut...es war unerträglich, ich dachte die Leute würden jede einzelne Rippen bei mir zählen...ich hab mich richtig falsch gefühlt und als etwas "Abnormales".
Ich wurde auch lange nach dem Perso gefragt...
Und eine Frau im "Bench-Laden" (ich weiß das noch so genau-erschreckend! ) meinte mal: "Ich hätte dich höchstens auf 16 geschätzt!"
Ich war aber schon 24 Jahre...

Das ist ganz schlimm! Ich fands fürchterlich...
Und jeder hat mir gesagt: "wenn du zunimmst, wirste auch älter geschätzt"
Das stimmt...zumindest werde ich jetzt nicht mehr nach dem Perso gefragt, seitdem ich über 50 kg wiege...

Ich weiß genau, wie man sich fühlt, wenn man so dünn ist.
Ich habe die Blicke der anderen förmlich gespürt und konnte ihre Gedanken laut hören und niemand hat mich mal angesprochen, sie haben alle nur gegafft...!
Das ist nicht menschlich, aber wie soll man jnd. mit einer ES ansprechen, was soll man sagen?!

Das Traurige ist, dass, wenn ich heute sehr dünne Mädchen sehe, ich genauso mitleidig oder erschreckt gucke...und ich bin wie betäubt, weil ich ihn gerne sagen würde, wie schlimm diese Krankheit ist...aber wahrscheinlich würde mir keiner dieser Mädchen glauben, dass ich vor genau einem Jahr noch 8 Kilo mehr drauf hatte...und selbst betroffen bin...

Gefällt mir

27. November 2011 um 19:39
In Antwort auf bryn_988481

Ja, du solltest langsam zunehmen
Mein Tiefstgewicht war 47kg, bei 167 cm.
Also in etwa deine Größe...inzwischen wiege ich 55 kg, also dein Zielgewicht.

Damals habe ich mit meinem Freund abgemacht, dass ich auf jeden Fall KEINE 4 mehr davor habe, sprich: die 50kg+ muss ich erreichen.
Ihm zuliebe habe ich alles daran gesetzt es auch zu schaffen, weil ich wusste, dass ich die ES nur bekämpfen kann indem ich wieder Normalgewicht habe.
Damals konnte ich es nicht für mich tun (das Gesundwerden), aber da ich es unbedingt wollte, habe ich es für meinen Freund getan.
Tja, was Liebe so alles vermag...

Und das mit dem "Anstarren" kannte ich zu gut...es war unerträglich, ich dachte die Leute würden jede einzelne Rippen bei mir zählen...ich hab mich richtig falsch gefühlt und als etwas "Abnormales".
Ich wurde auch lange nach dem Perso gefragt...
Und eine Frau im "Bench-Laden" (ich weiß das noch so genau-erschreckend! ) meinte mal: "Ich hätte dich höchstens auf 16 geschätzt!"
Ich war aber schon 24 Jahre...

Das ist ganz schlimm! Ich fands fürchterlich...
Und jeder hat mir gesagt: "wenn du zunimmst, wirste auch älter geschätzt"
Das stimmt...zumindest werde ich jetzt nicht mehr nach dem Perso gefragt, seitdem ich über 50 kg wiege...

Ich weiß genau, wie man sich fühlt, wenn man so dünn ist.
Ich habe die Blicke der anderen förmlich gespürt und konnte ihre Gedanken laut hören und niemand hat mich mal angesprochen, sie haben alle nur gegafft...!
Das ist nicht menschlich, aber wie soll man jnd. mit einer ES ansprechen, was soll man sagen?!

Das Traurige ist, dass, wenn ich heute sehr dünne Mädchen sehe, ich genauso mitleidig oder erschreckt gucke...und ich bin wie betäubt, weil ich ihn gerne sagen würde, wie schlimm diese Krankheit ist...aber wahrscheinlich würde mir keiner dieser Mädchen glauben, dass ich vor genau einem Jahr noch 8 Kilo mehr drauf hatte...und selbst betroffen bin...

@patchsu..
Du hast ja wenigstens volle Unterstüztung von deinem Freund gehabt..mein Freund kann nur ans Kiffen denken...wenn er nichts hat macht er Stress...an Tagen wo ich sehr traurig bin muss ich sagen rauch ich ab und an noch mit..aber ich will nicht mehr..wenn ich zu ihm sage ich bin zu dünn und wahrscheinlich magersüchtig..meint er ich lasse mir das alles von meinen Eltern einreden..aber das stimmt nicht!! Ich sehe selbst wie dünn ich bin..und das ich ein großes Problem habe..er sieht das Problem aber nicht..!!!! er meint nach Silvester würde er aufhören zu kiffen..ich höre jetzt aber schon auf!! Vor paar Tagen hab ich ihm gesagt das ich vielleicht eine stationäre Therapie machen möchte..was er dazu gesagt hat will ich hier garnicht rein schreiben..er steht keinen Meter hinter mir und denkt nur an seine Drogen..!!

Gefällt mir

27. November 2011 um 19:41
In Antwort auf bryn_988481

Ja, du solltest langsam zunehmen
Mein Tiefstgewicht war 47kg, bei 167 cm.
Also in etwa deine Größe...inzwischen wiege ich 55 kg, also dein Zielgewicht.

Damals habe ich mit meinem Freund abgemacht, dass ich auf jeden Fall KEINE 4 mehr davor habe, sprich: die 50kg+ muss ich erreichen.
Ihm zuliebe habe ich alles daran gesetzt es auch zu schaffen, weil ich wusste, dass ich die ES nur bekämpfen kann indem ich wieder Normalgewicht habe.
Damals konnte ich es nicht für mich tun (das Gesundwerden), aber da ich es unbedingt wollte, habe ich es für meinen Freund getan.
Tja, was Liebe so alles vermag...

Und das mit dem "Anstarren" kannte ich zu gut...es war unerträglich, ich dachte die Leute würden jede einzelne Rippen bei mir zählen...ich hab mich richtig falsch gefühlt und als etwas "Abnormales".
Ich wurde auch lange nach dem Perso gefragt...
Und eine Frau im "Bench-Laden" (ich weiß das noch so genau-erschreckend! ) meinte mal: "Ich hätte dich höchstens auf 16 geschätzt!"
Ich war aber schon 24 Jahre...

Das ist ganz schlimm! Ich fands fürchterlich...
Und jeder hat mir gesagt: "wenn du zunimmst, wirste auch älter geschätzt"
Das stimmt...zumindest werde ich jetzt nicht mehr nach dem Perso gefragt, seitdem ich über 50 kg wiege...

Ich weiß genau, wie man sich fühlt, wenn man so dünn ist.
Ich habe die Blicke der anderen förmlich gespürt und konnte ihre Gedanken laut hören und niemand hat mich mal angesprochen, sie haben alle nur gegafft...!
Das ist nicht menschlich, aber wie soll man jnd. mit einer ES ansprechen, was soll man sagen?!

Das Traurige ist, dass, wenn ich heute sehr dünne Mädchen sehe, ich genauso mitleidig oder erschreckt gucke...und ich bin wie betäubt, weil ich ihn gerne sagen würde, wie schlimm diese Krankheit ist...aber wahrscheinlich würde mir keiner dieser Mädchen glauben, dass ich vor genau einem Jahr noch 8 Kilo mehr drauf hatte...und selbst betroffen bin...

@patchsu..
und er meint halt immer zu mir mein Freund..du musst einfach essen..aber dass das nicht so einfach ist wie er sagt versteht er auch nicht

Gefällt mir

27. November 2011 um 19:44

Irgendwie habe ich das Gefühl..
..ich habe trotz meiner Krankheit zur Zeit einen klareren Kopf als Er!!!

Gefällt mir

27. November 2011 um 20:14
In Antwort auf sayuri_12131543

@patchsu..
und er meint halt immer zu mir mein Freund..du musst einfach essen..aber dass das nicht so einfach ist wie er sagt versteht er auch nicht

Ja, das kann keiner verstehen
was das für ein Kampf ist, das Gesundwerden...der Weg aus der Essstörung.
Das können wir auch von keinem verlangen, das er es versteht. Mein Freund versteht es in dem Sinne auch nicht, aber er glaubt mir, dass der Weg daraus ein schwerer ist.

Ich habe mir neulich einen Magneten gekauft mit der Aufschrift: " Mein Therapeut hält dich für eine gute Idee"!

Ich fand das sehr hübsch und zutreffend.
Wenn ich höre, wie dein Freud "drauf ist" dann würde ich den Spruch revidieren...manchmal tut der Partner eben nicht gut und kann sogar den Gesundungsprozess stören/blockieren.

Ich kenne diese Seite auch, dass Liebe krank macht...

Was willst du denn?
Meinst du, dieser Mann ist in der Lage dich zu unterstützen, dir die grenzenlose Liebe zu geben, die du brauchst...?
Er sieht noch nicht einmal, dass du krank bist...das erschreckt mich!

Es tut mir leid, ich wünschte du hättest einen liebevollen Partner an deiner Seite, der dich ernst nimmt und dir eine Stütze sein kann...
Das kann dein Freund nicht!
Das muss dir klar werden...und deine Gesundheit sollte dir so wichtig sein, dass du alles geben wirst, dass der Rahmen für die Gesundung gegeben ist!

Und wenn dies bedeutet, ohne ihn den Schritt zu machen.
ER ist nicht dein Leben-DU bist dein Leben

Alles Liebe und denk mal darüber nach! Deine Susi

Gefällt mir

27. November 2011 um 20:50
In Antwort auf bryn_988481

Ja, das kann keiner verstehen
was das für ein Kampf ist, das Gesundwerden...der Weg aus der Essstörung.
Das können wir auch von keinem verlangen, das er es versteht. Mein Freund versteht es in dem Sinne auch nicht, aber er glaubt mir, dass der Weg daraus ein schwerer ist.

Ich habe mir neulich einen Magneten gekauft mit der Aufschrift: " Mein Therapeut hält dich für eine gute Idee"!

Ich fand das sehr hübsch und zutreffend.
Wenn ich höre, wie dein Freud "drauf ist" dann würde ich den Spruch revidieren...manchmal tut der Partner eben nicht gut und kann sogar den Gesundungsprozess stören/blockieren.

Ich kenne diese Seite auch, dass Liebe krank macht...

Was willst du denn?
Meinst du, dieser Mann ist in der Lage dich zu unterstützen, dir die grenzenlose Liebe zu geben, die du brauchst...?
Er sieht noch nicht einmal, dass du krank bist...das erschreckt mich!

Es tut mir leid, ich wünschte du hättest einen liebevollen Partner an deiner Seite, der dich ernst nimmt und dir eine Stütze sein kann...
Das kann dein Freund nicht!
Das muss dir klar werden...und deine Gesundheit sollte dir so wichtig sein, dass du alles geben wirst, dass der Rahmen für die Gesundung gegeben ist!

Und wenn dies bedeutet, ohne ihn den Schritt zu machen.
ER ist nicht dein Leben-DU bist dein Leben

Alles Liebe und denk mal darüber nach! Deine Susi

Mhhh...
Danke für deine Worte...das ist echt lieb.

Morgen wollte ich auch direkt bei einem Therapeuten anrufen und mir einen Termin machen..ich habe vor etwa 6-7 Monaten schon mal bei einer Therapeutin angerufen..sie hätte mir aber erst ein Termin in 3 Monaten geben können..da hab ich aber auch noch 51 gewogen!! Und dann habe ich den Termin vergessen und nicht wahrgenommen..jetzt ist es höchste Eisenbahn..hab mich vor paar Tagen zuletzt in der Apotheke gewogen weil wir zuhause keine Waage haben..ich denke mal mehr als 43 wiege ich nicht mehr..und wenn es so drastisch ist bekommt man da schneller einen Termin beim Therapeuten?? oder muss ich da noch mal monatelang warten..?? also ich denke ich nehme das ganze erst mal ambulant in Angriff..hab heute auch schon 2 Mahlzeiten gegessen muss noch bissi was dazu kommen heute..!!

Was mein Freund angeht hab ich mir auch schon gedacht..wenn er nicht hinter dir steht lass ihn gehen..aber meine Gesundheit ist mir definitv wichtiger..deshalb wenns hart auf hart kommt werde ich noch in ne Klinik gehen aber ich hoffe ambulant kann man da auhc noch was machen...zumal man auf einen Therapieplatz ja auch monatelang warten muss...und ich denke wenn ich einen genauen Essensplan von meinem Therapeuten/Therapeutin habe.. das ich dann auch zunehme..

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers