Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Wie dem Arzt von Bulimie erzählen?

30. Januar 2015 um 0:18 Letzte Antwort: 30. Januar 2015 um 2:53

Hallo, ich hab eine Frage.

Ich habe dieses Semester angefangen zu studieren, bin deshalb vor ein paar Monaten umgezogen und wohne seitdem alleine.
Mittlerweile hab ich endlich eingesehen, dass ich Hilfe brauche, ich habe seit guten 6 Jahren Bulimie. Bis jetzt ging es immer gut, seitdem ich eben alleine wohne gerät alles noch mehr außer Kontrolle.
Fürs Studium und fürs Lernen hab ich absolut keine Kraft mehr, ich habe geschwollene Lymphknoten am Hals, ständige Kopfschmerzen, starke Magenschmerzen und - krämpfe nach dem essen, egal ob ich es "behalte" oder loswerde.
kurzum, ich hab endlich kapiert dass es so nicht weitergehen kann und ich Hilfe brauche.

Aber wie mach ich das jetzt? ich gehe nächste woche mal zu einem allgemeinarzt, aber wie gehts dann weiter? ich habe keinen termin, ich geh nur erstmal hin um was auszumachen. was soll ich denn da sagen? dass ich mich einfach zur zeit schwach fühle und einen termin brauche?

Mehr lesen

30. Januar 2015 um 2:53

Dito
Als ich damals angefangen hab zu studieren und ausgezogen bin, ist auch alles noch viel schlimmer und unkontrollierter geworden. Jetzt fünf Jahre später habe ich drei verschiedene Studiengänge angefangen und alle abgebrochen weil ich es nicht mehr geschafft habe, physisch und psychisch... Deswegen such dir sofort Hilfe und zieh es durch sei einfach ehrlich und sag dass du eine essstoerung hast und du dringend Hilfe brauchst. Bitte um Blutentnahme wegen Kalium und lass ein EKG machen zur Kontrolle des Herzens!!

Gefällt mir