Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

Wie abnehmen ohne viel Geld???

16. Juni 2008 um 19:41 Letzte Antwort: 10. November 2012 um 21:05

Hallo!

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben:

Ich wiege 65 kg bei 1,68 m Körpergröße. Laut BMI bin ich normalgewichtig. Ich habe aber so einige Speckrollen, die mich stören und weg sollen. Mein Problem: Ich habe nicht viel Geld im Monat zur Verfügung um mich mit allem gesunden Kram (Obst und Gemüse) einzudecken. Ich kann max. 50 Euro im Monat für Essen ausgeben. So sieht momentan mein "Tagesmenü" aus:
Morgen: 1 Apel, Naturjoguhrt und selbst gemachtes Müsli, Mittags (im Büro): 2 Scheiben Vollkorn- oder Sonnenblumenkernenbrot mit Halbfettbutter (hab mal gelesen, die soll gesünder sein, als Margarine). Abends dann je nachdem. Heute hatte ich Reis mit gedünsteten Karotten. Hinterher noch einen selbstgemachten Milchshake: 1,5 % H-Milch mit gefrorenen Himbeeren, ein paar Kokosraspeln. Manchmal gibts auch Toast oder ein Sandwich aus dem Sandwich-Toaster.

Ich jogge 2-3x die Woche so ca. 30-40 min. Ich hab aber das Gefühl ich werde immer dicker! Vor allem am Bauch (NEIN, ich bin nicht schwanger )

Meinen Schoko-Konsum habe ich auch schon drastisch reduziert. Ich kaufe selber keine Schoki, esse die halt nur, wenn in unserer Firma mal jemand Geburtstag hat und einen ausgibt...

Ich weiß, man soll Abends am Besten nur Eiweiß essen, stimmt das? Wenn ja wie, da ich mir doch nich wirklich viel Fleisch und so leisten kann. Am Wochenende kann ich übrigens bei meiner Mutter mitessen. Die kocht sehr gesund und mit wenig Fett, daran liegts also nich....

Also wie gesagt, ich kann mir teure Sachen leider nicht leisten Ich hungere aber auch nicht. Weiß halt nur nicht, ob diese Kombis immer so ideal sind...

Kann mir jemand einen Tipp geben??

Wäre super...

LG
giesi

Mehr lesen

17. Juni 2008 um 11:22

Man kann auch mit wenig Geld
einiges machen, wobei es natürlich sehr wenig ist, was dir zur Verfügung steht. Viel Läden haben einen Korb, wo Ware kurz vor Ablaufdatum drin ist zum halben Preis, evtl. Joghurt, Quark, Hüttenkäse, Wurst, Schinken. Manchmal gibt es auch Gemüse oder Obst mit Macken sehr günstig. Ich kenne deine Problem, das erfordert ein bisschen Kreativität, aber es ist durchaus machbar.
Gruß Melike

Gefällt mir

17. Juni 2008 um 20:20

Hallo
Ich weiß, 50 Euro sind nicht viel. Ich mach einmal die Woche den Einkauf, könnte so 10-12,50 Euro aufwenden. Mehr ist leider nicht drin. Ich verdiene nicht die Welt, alle anderen Ausgaben sind da wichtiger. Auto, Sprit (sonst komme ich nicht zur Arbeit), Versicherungen, etc.

Okay, deine Tipps bringen mich ja schonmal ein Stück weiter. Dann werde ich also mehr auf Eiweiß gehen, vielleicht klappt das dann ja mit dem Abnehmen.

Vielen lieben Dank, das du dir die Zeit genommen hast!

Gefällt mir

17. Juni 2008 um 20:22

Ich...
verdiene nicht so viel. Hab zwar eine abgeschlossene Ausbildung und arbeite seit 4 Jahren in der selben Firma, aber unser Chef ist recht geizig, was das Geld angeht... Aber das ist ein anderes Thema...

Natürlich finde ich die Massentierhaltung auch nicht gut, aber ich kaufe ja eh wenig bis gar kein Fleisch. Hätte ich das Geld, würde ich auch immer Bio bevorzugen...

Mit einem 2. Job hat es leider nocht nicht geklappt, ich wohne auch nicht grad in der tobenden Stadt. (Mein Dorf hat 800 Einwohner)

Trotzdem lieben Dank!
giesi21

Gefällt mir

18. Juni 2008 um 15:19

Vielleicht...
bringt Dir der Tipp was statt Brot: Knäckebrot und statt der Margarine Tomatenmark oder milden Senf?? Schau Dich im Internet gezielt nach Bauchübungen um! Viel Tee trinken natürlich Kräutertee oder Früchtetee ungesüßt. 1h Stunde Fahrrad fahren 638kcal verbrannt.
liebe grüße

Gefällt mir

18. Oktober 2012 um 21:34


hey ich kann dir die Seite http://schnell-und-effektiv-abnehmen.de empfehlen, da gibt es viele Informationen um schnell abzunehmen

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 12:27


Ich finde das schon sehr gesund, was du so zu dir nimmst.
Als ich ein bisschen weniger gewogen habe als du jetzt (gleiche Größe), hätte ich damit abgenommen. Ok, nur, wenn das Abendessen nicht gerade aus 5 vollen Tellern besteht...
An deiner Stelle würde ich einfach versuchen, noch mehr oder intensiver Sport zu treiben (obwohl das ja wirklich nicht wenig ist) und gar nichts an der Ernährung zu ändern. Das verbraucht zusätzliche Kalorien und du machst dir deinen Stoffwechsel nicht kaputt.
Den Sandwich-Toaster würde ich allerdings lieber nicht mehr anrühren.

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 13:52

Also du hast
wirklich wenig fürs Essen über....hast du einen Gefrierschrank bzw. Gefrierfach? Dann guck mal, ob du dir da nicht Gemüse in großer Portion einfrieren kannst, dann nimmst du nur das was du brauchst und effektiv ist es wirklich günstiger als immer kleine Portionen. Dann kauf nur die Sachen, die saisonal reif sind - damit sparst du auch jede Menge Geld. Ansonsten probier einfach aus einmal joggen durch einen anderen Sport - zB radfahren - zu ersetzen, denn dein Körper hat sich an die Belastung gewöhnt und dadurch steht dein Gewicht. Vielfalt ist hier das Schlagwort!

Gefällt mir

19. Oktober 2012 um 15:38

Saisonal einkaufen
Jetzt sind z.b. Äpfel, Kohl, Kürbis, relativ günstig.

Mit kohl kann man unheimlich viel machen und er ist günstig. Ich mache z.b. eine Kohlhackpfanne (kohl fein schneiden mit hack anbraten das ganze mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen). Kohl geht auch jeder Zeit als Zusatz im Salat.

Karotten und Kartoffeln sind meistens günstig. Z.b. Kartoffeln mit Quark oder Nudeln mit Tomatensoße - beides nicht sehr kalorienreich und günstig.

Ich würde wenig Fleisch und Fertiggerichte kaufen - die sind nämlich beide ganz schön teuer. (vgl. Päckchen Miraculi im Gegensatz zu passiertem Tomaten und Spaghetti)

Gefällt mir

21. Oktober 2012 um 13:48
In Antwort auf aoife_11957839

Saisonal einkaufen
Jetzt sind z.b. Äpfel, Kohl, Kürbis, relativ günstig.

Mit kohl kann man unheimlich viel machen und er ist günstig. Ich mache z.b. eine Kohlhackpfanne (kohl fein schneiden mit hack anbraten das ganze mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen). Kohl geht auch jeder Zeit als Zusatz im Salat.

Karotten und Kartoffeln sind meistens günstig. Z.b. Kartoffeln mit Quark oder Nudeln mit Tomatensoße - beides nicht sehr kalorienreich und günstig.

Ich würde wenig Fleisch und Fertiggerichte kaufen - die sind nämlich beide ganz schön teuer. (vgl. Päckchen Miraculi im Gegensatz zu passiertem Tomaten und Spaghetti)


du kannst auch immer gut einmal Eier kaufen - Spiegelei auf Schwarzbrot, Rührei, Omelett ... überall lässt sich gut Gemüse zuschneiden. UND nutz die Kürbiszeit, da kannst du alles mögliche machen. Suppe, Eintopf, Brot und und und

Gefällt mir

8. November 2012 um 21:56

Das ist
absoluter SPAM und diese Mittelchen werden hier in sämtlichen Threats gepostet

Gefällt mir

9. November 2012 um 9:57

....
Ich finde auch, dass das eigentlich schon sehr gesund klingt, was du so täglich isst. Daran würde ich auch gar nicht viel ändern. Wie schon gesagt wurde, achte darauf, dass du Obst und Gemüse der Saison kaufst, dann ist es um einiges günstiger. Kartoffeln sind auch allgemein sehr günstig und man kann viele schöne Gericht damit machen (Ofenkartoffeln mit Kräuterquark, Pellkartoffeln, Salzkartoffeln oder ab und an auch mal Pürree). Dazu halt dann immer das Gemüse der Saison. Aber alles in allem ist deine Ernährung recht gut. Brot kannst du dir beispielsweise auch gut selber backen. Auf Dauer kommt das auch günstiger und vor allem gesünder, als die meisten abgepackten Brote. Und beim Fleisch (am besten Hähnchenbrust oä.) und Fisch musst du dann halt auf deine Mutter setzen so kriegst du dann auch 1-2 mal die Woche Fleisch und Fisch und hast den Bedarf auch gedeckt.

Wenn du sportmäßig beim Laufen bleiben möchtest, solltest du entweder die Geschwindigkeit oder die Länge des Laufs steigern, um mehr Kalorien zu verbrennen. Anders wüsste ich mir da auch nicht zu helfen. Oder wie schon gesagt halt andere Sportarten wählen, wobei da das Geld dann natürlich auch wieder eine Rolle spielt (Eintritt Schwimmbad, Vereinsgebühren, Fahrrad etc.).

LG

Gefällt mir

10. November 2012 um 21:05
In Antwort auf sheela_12742120

....
Ich finde auch, dass das eigentlich schon sehr gesund klingt, was du so täglich isst. Daran würde ich auch gar nicht viel ändern. Wie schon gesagt wurde, achte darauf, dass du Obst und Gemüse der Saison kaufst, dann ist es um einiges günstiger. Kartoffeln sind auch allgemein sehr günstig und man kann viele schöne Gericht damit machen (Ofenkartoffeln mit Kräuterquark, Pellkartoffeln, Salzkartoffeln oder ab und an auch mal Pürree). Dazu halt dann immer das Gemüse der Saison. Aber alles in allem ist deine Ernährung recht gut. Brot kannst du dir beispielsweise auch gut selber backen. Auf Dauer kommt das auch günstiger und vor allem gesünder, als die meisten abgepackten Brote. Und beim Fleisch (am besten Hähnchenbrust oä.) und Fisch musst du dann halt auf deine Mutter setzen so kriegst du dann auch 1-2 mal die Woche Fleisch und Fisch und hast den Bedarf auch gedeckt.

Wenn du sportmäßig beim Laufen bleiben möchtest, solltest du entweder die Geschwindigkeit oder die Länge des Laufs steigern, um mehr Kalorien zu verbrennen. Anders wüsste ich mir da auch nicht zu helfen. Oder wie schon gesagt halt andere Sportarten wählen, wobei da das Geld dann natürlich auch wieder eine Rolle spielt (Eintritt Schwimmbad, Vereinsgebühren, Fahrrad etc.).

LG

Genau
beim Laufen mach einfach Intervallläufe oder wechsel den Untergrund. Auf Sand oder auch im Wald läuft es sich ganz unterschiedlich anstrengend.

Ich hab mir einen Stepper für wenig Geld ersteigert und mach da zu Hause meine Übungen drauf. Das kommt günstiger als Im Studio und ich kann es dann machen, wenn es mir zeitlich in den Plan passt. Hast du ein Theraband?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers