Home / Forum / Fit & Gesund / Whey Protein/Isolat bei Frauen

Whey Protein/Isolat bei Frauen

27. Mai 2016 um 19:53 Letzte Antwort: 28. Mai 2016 um 17:10

Hallo zusammen,

ich trainiere seit ziemlich genau einem Jahr im Fitnessstudio. Davor bin ich einige Jahre geritten. Als ich damit aufgehört habe, habe ich meine Reittage (3-4 Tage die Woche) komplett durch laufen ersetzt.

Als ich dann im Studio eine Analyse meiner Körperwerte gemacht habe war ich geschockt. Mein Körperfettanteil liegt bei 30% und Muskeln hatte ich so gut wie keine. Dazu muss man sagen ich bin 1,67m groß und wiege ca 60 Kilo, Ich bin also das was man neuerdings ständig hört und zwar "skinny fat".

Nachdem mein Trainigsplan erstellt war habe ich ca 3 Monate danach trainiert bis der nächste Check kam. Nächster Schock, so gut wie keine Veränderung. Seitdem haben wir den Plan einige male umgestellt. Ich muss gestehen, dass es bei mir nicht ganz leicht ist. Ich habe schnell irgendwelche Wehwehchen, sei es ne Knochenhautentzündung oder sonst was und ich ernähre mich zwischendurch auch nicht besonders gut. Trotzdem hatte sich beim letzten Check zumindest etwas Fett durch Muskelmasse ersetzt.

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage. Ich habe dann irgendwann angefangen mir nach dem Training im Studio einen Eiweissshake mitzunehmen. An Tagen wo es gut läuft mit der Ernährung ist das dann auch das letzte was ich zu mir nehme (ca 19 Uhr).

Irgendwann hab ich mir dann auch ein Whey Protein für zu Hause besorgt. Aktuell trinke ich ein Isolat immer nach dem Training, also 3-4 mal die Woche.

Irgendwie hab ich jetzt aber die Befürchtung das ich davon zunehme und ich meine nicht Muskelmasse. Kann das sein? Eignen sich solche Nahrungsergänzungsmittel bei einem so hohen Körperfettanteil vlt nicht? Sollte ich evtl. ein Kombiprodukt aus Whey und Fatburner wie zB Grünteeextrakt wählen?

Über eine Antwort würde ich mehr freuen.

Mfg

Perriwinkle

Mehr lesen

28. Mai 2016 um 12:52

Ebenfalls sprachlos
Vielen Dank für die Antwort.

Natürlich habe ich mich sowohl im Internet, als auch in speziellen Fachgeschäften und auch im Studio erkundigt.

Den Tipp den Shake mit Wasser anzurühren werde ich auf jeden Fall beherzigen, da ich diesen zuletzt überwiegend mit fettreduzierter Milch getrunken habe.

Wie gesagt hab ich den Dreh beim Essen noch nicht so ganz raus, aber das werde ich dann noch mal genaustens im Internet recherchieren.

Lg

Perriwinkle

Gefällt mir
28. Mai 2016 um 17:10

Komplexes Thema
Genau das ist halt das Problem, das es halt bei jedem anders ist. Muss ich wohl wirklich einfach rumprobieren.

Was hälst du denn von solchen Kombiprodukten die nicht nur den Muskelaufbau, sondern auch die Fettverbrennung fördern sollen?

Lg

Perriwinkle

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers